Opferschutz

Beiträge zum Thema Opferschutz

Ratgeber
Um es Fahrraddieben schwerer zu machen, codieren Beamte des Kriminalkommissariates Kriminalprävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Mettmann wieder Fahrräder.

"BlockiT" am Freitag, 1. Juli, 10 bis 12 Uhr
Polizei codiert Fahrräder auf Parkplatz in Langenfeld

Um es Fahrraddieben schwerer zu machen, codieren Beamte des Kriminalkommissariates Kriminalprävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Mettmann wieder Fahrräder. Im Rahmen der Aktion "BlockiT" bekommen die Räder einen besonders widerstandsfähigen Aufkleber, der sich nur schwer entfernen lässt. Jedes codierte Fahrrad wird über eine Identifikationsnummer in einer Datenbank erfasst und kann jederzeit seinem Eigentümer zugeordnet werden. Zur Codier-Aktion sollten interessierte Fahrradbesitzer...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 29.06.22
Blaulicht

Täter drohte Mann umzubringen
Räuberische Erpressung in Hagen

Am Dienstag, 21. Juni, wurde ein 23-Jähriger in den frühen Morgenstunden Opfer einer räuberischen Erpressung. Der Hagener gab an, um 3.40 Uhr in der Springmannstraße von einem Fremden gefragt worden zu sein, ob er Drogen kaufen wolle. Gemeinsam ging der 23-Jährige mit dem Mann bis zum Hauptbahnhof. Dort forderte der unbekannte Mann den Hagener plötzlich auf, ihm seine Bauchtasche auszuhändigen. Falls er der Forderung nicht nachkomme, würde der Mann ihn umbringen. Der Hagener gab dem Täter die...

  • Hagen
  • 21.06.22
Blaulicht

Warnung vielen Fällen in Hagen
"Falscher neuer Nachbar" betrügt 90-jährigen Mann

Ein 90-Jähriger ist Freitagvormittag, 17. Juni, Opfer eines dreisten Betrügers geworden. Gegen 11 Uhr klingelte es an der Wohnungstür des Seniors in der Kirchstraße. Vor dem verdutzten 90-Jährigen stand ein ihm unbekannter Mann, der sich als "Thomas" und neuer Nachbar ausgab. Er berichtete, dass er sich ausgesperrt habe und nun 200 Euro Bargeld für den Schlüsseldienst benötige. Bereitwillig händigte der Rentner das Geld aus. Im Anschluss kamen ihm Zweifel und er fragte in seiner Nachbarschaft...

  • Hagen
  • 20.06.22
Blaulicht
Nach aktuellem Kenntnisstand wurde mit der Waffe niemand bedroht. Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen laufen aktuell noch.

Gefahrenlage an Gesamtschule
Bei der aufgefundenen Schusswaffe handelt es sich um keine scharfe Schusswaffe

Am späten Mittwochabend wurden die unmittelbaren polizeilichen Einsatzmaßnahmen an der Ernst-Barlach-Gesamtschule abgeschlossen und die Einsatzführung durch das Polizeipräsidium Essen an die Kreispolizeibehörde Wesel rückübertragen und in eine Ermittlungslage überführt. Die drei vorläufig festgenommenen Personen wurden, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Duisburg, wieder entlassen. Hierbei handelte es sich um zwei 16-jährige Schüler der Schule und einen 19-jährigen Mann aus Dinslaken....

  • Dinslaken
  • 27.05.22
Blaulicht

Einsatz der Polizei Bochum
"Kautionssumme für die Tochter" - erneuter Trickbetrug zum Nachteil einer Seniorin

Eine 80-jährige Rentnerin aus Bochum-Hofstede ist durch eine perfide Lügengeschichte Opfer von Betrügern geworden. Die Kriminalpolizei bittet um ihre Mithilfe! Am Dienstag, 10. Mai, meldete sich gegen 15 Uhr ein angeblicher Polizeibeamter auf dem Festnetztelefon der 80-Jährigen. Er erzählte ihr, dass ihre Tochter einen Verkehrsunfall verursacht hätte, bei dem eine Frau gestorben wäre. Der Betrüger forderte von der Seniorin eine Kautionssumme im fünfstelligen Bereich. Gegen 16 Uhr übergab die...

  • Bochum
  • 11.05.22
Blaulicht

Polizeieinsätze in Bochum
Betrüger erbeuten Bargeld von Seniorin - Zeugen gesucht!

Mit einer erfundenen Geschichte haben Trickbetrüger Anfang der Woche eine Bochumerin um Bargeld und Schmuck gebracht. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen des Vorfalls und warnt erneut vor solchen Maschen. Per Telefon hatte sich am Dienstagnachmittag, 19. April, eine angebliche Staatsanwältin bei der Bochumerin ( 91 ) gemeldet. Die Geschichte: Die Tochter habe einen Unfall verursacht, bei dem jemand gestorben sei. Gegen eine hohe Summe Bargeld als Kaution könne die Tochter nach Hause gehen. Die...

  • Bochum
  • 21.04.22
Politik

Rassismus und körperliche An- bzw. Übergriffe
Sind niemals und unter keinen Umständen zu rechtfertigen

Am 31. März 2022 wurde bekannt, dass eine Frau auf einem Spielplatz in Düsseldorf-Flingern einen Jungem rassistisch beleidigt und mehrmals geohrfeigt haben soll. Der Staatsschutz der Düsseldorfer Polizei sucht dringend Zeugen, nachdem eine Mutter am Montag auf einem Spielplatz im Stadtteil Flingern zwei Kinder rassistisch beleidigt und wohl eines davon geschlagen hat. Deshalb fragte Torsten Lemmer, Ratsherr und Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER die Verwaltung: Welche...

  • Düsseldorf
  • 11.04.22
Ratgeber
Die Polizei Hagen bietet in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Hagen eine kostenlose Telefonaktion zum Thema "Mach dein Passwort stark!", Sicherheit im Internet.

Sicherheit
Polizei-Telefonsprechstunde "Mach dein Passwort stark!"

HAGEN. Sich digital zu bewegen ist heute fester Bestandteil unseres Alltags - egal ob zur Recherche von Informationen und Nachrichten, für die Bestellung in Online-Shops oder das Online-Banking. Damit der Ausflug in die Online-Welt zu keinem bösen Erwachen wird, ist es wichtig starke Passwörter zu nutzen. Das Kriminalkommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz der Polizei Hagen bietet gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Hagen regelmäßig Telefonsprechstunden zum Thema...

  • Hagen
  • 15.03.22
Ratgeber
Mehrsprachige Materialien können in der Gleichstellungsstelle bestellt werden. Foto: Gleichstellungsstelle MH

Anonyme Spurensicherung in Mülheim
Hilfe für Opfer sexualisierter Gewalt

Ein Opfer sexualisierter oder körperlicher Gewalt möchte vielleicht den Täter oder die Täterin nicht unmittelbar nach der Tat anzeigen. In diesem Fall kann es rund um die Uhr die Notaufnahme des Evangelischen Krankenhauses oder im Rahmen der jeweiligen Öffnungszeiten die gynäkologische Praxis „Die Frauenärztinnen in Mülheim“ aufsuchen, um sich zur vertraulichen und anonymen Spurensicherung (ASS) beraten und untersuchen zu lassen. Um die Möglichkeit zur ASS stadtweit bekannt zu machen haben der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.02.22
  • 1
  • 1
Ratgeber
2 Bilder

Polizei Bochum: Aktionswoche "Gewalt gegen Frauen"
Gewalt kommt nicht in die Tüte" - Landesweite Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen startet heute

❗ Jede 3. Frau in Deutschland ist von sexueller und/oder körperlicher Gewalt betroffen. ❗ 25% aller Frauen erleben körperliche und/oder sexuelle Gewalt in ihrer Partnerschaft ❗ 2 von 3 Frauen erleben sexuelle Belästigung ❗ 24% der Frauen werden Opfer von Stalking ❗ 42% der Frauen erleben Formen von psychischer Gewalt 👉 Diese Fakten stehen ab sofort in Bochum auf Ihrer Brötchentüte und sollen das Thema "Gewalt gegen Frauen" präsent machen und Unterstützungsangebote sichtbar machen. Heute startet...

  • Wattenscheid
  • 22.11.21
Ratgeber
Zum "Tag der Kriminalitätsopfer" informiert die Polizei und Weisser Ring zusammen im Impfzentrum.

Polizei und Weisser Ring informieren im Impfzentrum
"Tag der Kriminalitätsopfer"

Hass und Hetze - das ist das Thema des diesjährigen "Tags der Kriminalitätsopfer" am kommenden Montag, 22. März. André Tiegs, Opferschutzbeauftragter der Polizei Duisburg, und Rechtsanwältin Alice Scaglione vom Weissen Ring wollen in diesem Jahr auf besondere Weise mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen und beraten - und zwar am Montag in der Zeit von 14 bis 16 Uhr im Impfzentrum Duisburg (TAM). Natürlich mit Maske und Abstand. Der "Tag der Kriminalitätsopfer" wurde 1991 vom...

  • Duisburg
  • 19.03.21
Ratgeber
Frauen und Kinder wagen es oft nur nach persönlicher Ansprache, sich für Hilfsangebote zu öffnen.

Bündnis #HilfenbeiGewaltKLE
Hilfsangebote "Für ein gewaltfreies Zuhause"

Im Kreis Kleve haben sich vor über 20 Jahren Bündnisse gebildet, die "Runden Tische für ein gewaltfreies Zuhause". Über 100 ganz unterschiedliche Fachleute vernetzen hier ihre Arbeit gegen häusliche Gewalt und deren Folgen. Sie bieten konkrete Hilfen für Betroffene an, veranstalten Fachtagungen und Weiterbildungen, und sie tragen das Problem der häuslichen Gewalt in die Öffentlichkeit. Gemeinsam mit den 14 Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Kleve sorgt man sich als Netzwerkpartner um die...

  • Kleve
  • 01.02.21
Blaulicht
Die Duisburger Polizei beantwortet Fragen zum Opferschutz.

Vierte online Beratung seit Ausbruch der Pandemie
Polizei beantwortet Fragen zum Opferschutz

Die Polizei ist nach Straftaten der erste Ansprechpartner, gerade auch für die Menschen, die Opfer schwerer Gewalttaten geworden sind. Über das Thema Opferschutz geben am kommenden Mittwoch, 20. Januar Kripo-Beamte der Duisburger Polizei coronakonform Auskunft. In der Zeit von 10 bis 14 Uhr beantworten die beiden Kriminalhauptkommissare André Tiegs und Martin Messer Fragen per Telefon oder auf den Social Media-Kanälen der Polizei. Die erfahrenen und speziell geschulten Beamten sind unter Tel....

  • Duisburg
  • 15.01.21
Vereine + Ehrenamt
Als Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen werden auch in Iserlohn am 25. November öffentliche Gebäude angestrahlt.

Zonta sagt Nein
Aktion zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Seit 2017 ist der ZONTA Club in Iserlohn in Kooperation mit Schulen oder dem Jugendrat der Stadt mit gemeinsamenAktionen aktiv, um am 25. November, dem internationalen Tag „Gewalt gegen Frauen und Mädchen“, auf dieses alljährlich aktuelle Problem aufmerksam zu machen und es anzuprangern. Durch die COVID 19 Pandemie ist in diesem Jahr die häusliche Gewalt an Frauen und Kindern während des ersten Lockdowns in Deutschland wesentlich angestiegen. Es gilt Zivilcourage zu zeigen, nachbarschaftlich...

  • Iserlohn
  • 12.11.20
Ratgeber
Edeltraud Schmidt (re.)  ließ sich von Isabel Fröhlich die Vorzüge eines regelmäßigen Rollatorchecks erläutern.
3 Bilder

Rollatorcheck in Mendener Innenstadt
Sicherheit auf "sechs Beinen"

Wie im letzten Jahr auch werden die Kommunen im Märkischen Kreis das Thema "Nachhaltige Mobilität" mit verschieden Aktionen noch bis zum 22. September in Szene setzen. Unter anderem fand heute in der Mendener Fußgängerzone ein Rollatorcheck statt.  „Was geht am Morgen auf vier Füßen, am Mittag auf zweien und am Abend auf dreien?“ Dieses Rätsel, welches Ödipus in der Sage lösen musste, muss mittlerweile lauten: "...und am Abend auf sechs?" Die Lösung des Rätsels bleibt allerdings dieselbe: der...

  • Menden (Sauerland)
  • 18.09.20
Ratgeber

Kriminalprävention in der Fußgängerzone der Mittelstraße - Hilden
Info-Mobil kommt nach Hilden

Um Senioren über die betrügerischen Maschen von Kriminellen aufzuklären, kommt am Mittwoch, 2. September, das Kriminalkommissariat Prävention / Opferschutz mit seinem Info-Mobil in die Fußgängerzone der Mittelstraße in Hilden. Unter dem Motto "Beratung vor Ort" werden von 9 bis 11 Uhr am "Alten Markt" die Experten der Polizei die Machenschaften der Trickbetrüger erläutern und erklären, wie man sich vor den sogenannten "falschen Polizeibeamten am Telefon" schützen kann. Seit Jahren werden...

  • Hilden
  • 28.08.20
Blaulicht
Polizeihund Peng und die Opferschutzbeamten der Polizeidirektion Essen/Mülheim kümmern sich um verunfallte Kinder.

Präventionsvormittag beim Opferschutz
Sicher im Verkehr

Leider häufen sich in den letzten Wochen Unfälle, in denen Kinder als Fahrradfahrer oder als Tretrollerfahrer verwickelt sind und dabei, glücklicher Weise, zumeist leicht verletzt werden. Die Beamten der Verkehrsunfallprävention der Polizei Essen/Mülheim sind bemüht solche Unfälle so gut wie möglich zu verhindern. Sie und der Verkehrsopferschutz möchten kleinen Unfallopfern aus Essen und Mülheim und ihren Eltern am Sonntag, 12. Juli, um 10 Uhr, die Möglichkeit geben, sich mit den Polizeibeamten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.06.20
Blaulicht

Frau fällt auf "falschen Polizisten" rein
77-jährige Xantenerin durchschaut die Betrugsmasche nicht

Wie die Polizei mitteilt, ist eine 77-jährige Xantenerin auf die Betrugsmasche "falsche Polizisten" hereingefallen.  Ein angeblicher Polizist rief abends gegen 22.30 Uhr bei der älteren Dame an.Der Mann erzählte dann folgende Geschichte: In dem Wohnviertel sei es zu mehreren Einbrüchen gekommen. Die Polizei habe einen Täter auf frischer Tat erwischt. Der Einbrecher solle einen Zettel mit Name und Anschrift der 77-Jährigen dabei gehabt haben. Polizeinummer "110" Ein vorgetäuschtes Gespräch per...

  • Xanten
  • 16.06.20
Blaulicht
Die Polizei weist auf vielfältige Beratungsmöglichkeiten für Opfer häuslicher Gewalt hin.

Polizei im EN-Kreis informiert
Häusliche Gewalt ist nie Privatsache

Häusliche Gewalt ist verletzend, strafbar und niemals Privatsache. Die Experten des Kriminalkommissariats Kriminalprävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis stehen auch in Zeiten der Pandemie zur Verfügung. Die Polizei ruft Opfer von häuslicher Gewalt eindringlich zum Handeln auf. Wenn der Anruf bei der Polizei zu beängstigend ist, sollen sich Opfer an vertraute Personen oder andere Einrichtungen wenden. Es gibt vielfältige Hilfsmöglichkeiten, hier sind die Kontakte der...

  • Schwelm
  • 08.04.20
Blaulicht
Polizeihauptkommissarin Katja Terhorst präsentiert die neue Verkehrsopferschutzbroschüre.

Stärkerer Fokus auf die Opfer von Verkehrsunfällen

Nach einem Verkehrsunfall weiß jede Polizeibeamtin und jeder Polizeibeamte was zu tun ist: Denn dann haben die Sicherung von Spuren, das Festhalten des Unfallhergangs und noch vieles mehr Priorität. Doch was passiert mit den Opfern? Gerade psychische Traumata von Unfallbeteiligten und Zeugen sind nicht auf den ersten Blick sichtbar. Umso wichtiger war es deshalb, den Verkehrsopferschutz der Polizeibehörde Oberhausen zu stärken. Die Aufgaben hierbei sind klar definiert: aktive Kontaktaufnahme zu...

  • Oberhausen
  • 27.03.20
Ratgeber
Die jetzt unter großer Beteiligung durchgeführte, inzwischen dritte Duisburger Fachtagung Kinderschutz, leistete wiederum beste „Netzwerk-Arbeit“ zum nachhaltigen Schutz von Kindern gegen Gewalt, Misshandlung und Missbrauch.
Fotos: Reiner Terhorst
4 Bilder

Fachtagung Kinderschutz leistet Netzwerkarbeit zur Vorbeugung von Kindesmisshandlungen
„Wir wollen Opferschutz und keinen Täterschutz“

„Um Kinder bestmöglich schützen zu können, bedarf es der Vernetzung von Fachkräften aus verschiedenen Bereichen wie den niedergelassenen Kinderärzten, Kinderkliniken, Jugendämtern, Pädagogen, Justiz und Polizei“, so Dr. Peter Seiffert, gemeinsam mit Dr. Ralf Kownatzki einer der Wegbereiter der „Fachtagung Kinderschutz Duisburg“. Die fand jetzt zum dritten Mal im Hamborner Abteizentrum statt, wiederum durchgeführt vom Helios Klinikum Duisburg und RIKID e.V., und leistete erneut einen...

  • Duisburg
  • 04.02.20
Ratgeber
Die Präventionsdienststelle der Polizei (Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz) zieht Ende November von Recklinghausen nach Dorsten-Wulfen um.

Kriminalprävention und Opferschutz
Präventionsdienststelle der Polizei zieht vorübergehend nach Wulfen

Die Präventionsdienststelle der Polizei (Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz) zieht Ende November von Recklinghausen nach Dorsten-Wulfen um. Grund für den Umzug ist ein auslaufender Mietvertrag im alten Objekt an der Heilige-Geist-Straße 14 in der Recklinghäuser Innenstadt. Ab dem 2.Dezember 2019 ist die Dienststelle in der Polizeiwache Wulfen untergebracht und an folgender Anschrift erreichbar: Marktallee 25, 46286 Dorsten. Zur Kontaktaufnahme bleibt es bei den bisher bekannten...

  • Dorsten
  • 28.10.19
Politik
Der "Weisse Ring" war zu Gast beim Politischen Frühstück der Frauen Union Kreis Wesel, die dieses Mal das Thema "Opferschutz" in den Mittelpunkt stellte.

Weisser Ring zu Gast
"Opferschutz" im Mittelpunkt beim Politischen Frühstück der Frauen Union Kreis Wesel

Der "Weisse Ring" war zu Gast beim Politischen Frühstück der Frauen Union Kreis Wesel, die dieses Mal das Thema "Opferschutz" in den Mittelpunkt stellte. 80 Gäste kamen ins Kastell nach Sonsbeck zu dieser einmal im Jahrstattfindenden zentralen Veranstaltung der Frauen Union Kreis Wesel. „Opfervon Straftaten haben oft ein Leben lang mit den Folgen zu kämpfen“.,  erklärt die Vorsitzende der Frauen Union Kreis Wesel und Mitglied des Bundesvorstandes der Frauen Union, Anika Zimmer. „Der Opferschutz...

  • Wesel
  • 23.09.19
Blaulicht

Auf Kipp stehende Fenster machen es Einbrechern leicht
Günstige Gelegenheit macht Diebe

Alpen. Ein auf Kipp stehendes Fenster nutzten Unbekannte, um in eine Erdgeschoßwohnung eines freistehenden Mehrfamilienhauses an der Straße Schöttroy einzudringen.Der Wohnungsinhaber hatte am Sonntag, 15. September, gegen 10 Uhr das Haus verlassen. Einer Familienangehörigen, die abends eine Katze versorgte, war nichts aufgefallen und so verließ sie die Wohnung gegen 18 Uhr. Als der Wohnungsinhaber dann gegen 21.30 Uhr zurückkehrte, bemerkte er den Einbruch. Was die Täter erbeutet hatten, ist...

  • Alpen
  • 16.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.