Orkan

Beiträge zum Thema Orkan

Kultur
Meteorologen erwarten auch für Montag viel Wind, starken Regen und Gewitter.

Orkan Sabine
Unterrichts-Stopp auch an diesen Schulen

Sabine bestimmt die Nachrichten und auch vom Kreis Unna kommen neue Informationen.  Die Verwaltung entschied sich an ihren Schulen für einen Unterrichts-Stopp. Im Kreis Unna betrifft das am Montag fünf Berufskollegs und sechs Förderschulen in Trägerschaft des Kreises mit über zehntausend Schülern, konkret das Hansa-Berufskolleg Unna, das Hellweg-Berufskolleg Unna, das Märkische Berufskolleg Unna, das Freiherr-vom-Stein Berufskolleg Werne und das Lippe-Berufskolleg Lünen sowie die...

  • Lünen
  • 09.02.20
Kultur
Stadt und Schulleitungen entschieden sich für die sichere Variante.

Warnung vor Unwetter
Orkan: Schule fällt aus in Selm

Orkan Sabine beschert den Schülern in Selm einen freien Tag. Montag fällt die Schule aus, informiert die Stadt. In Lünen entschied sich ebenfalls eine weitere Schule für den Ausfall des Unterrichts.  Die Wetter-Experten sprechen von Wind in Orkanstärke, Regen und Gewitter und unter den "zu erwarteten Umständen kann keine sichere Erreichbarkeit der Schulen garantiert werden", so die Stadt Selm. Die Schulleitungen in Selm und die Stadt als Schulträger haben im Einvernehmen entschieden, dass...

  • Lünen
  • 08.02.20
Ratgeber
Ein Baum krachte am Samstag im Sturm auf die Wehrenboldstraße.
4 Bilder

Eberhard auf dem Weg
Wetterdienst warnt Sonntag vor Orkan

Samstag schon fegte Sturm über den Kreis Unna - doch das war unter Umständen nur ein Vorgeschmack. Der Deutsche Wetterdienst warnt ab dem Nachmittag vor einem heftigen Unwetter. Die Wetter-Experten veröffentlichten vor wenigen Minuten eine erste Information zu einem möglichen Unwetter mit Orkanböen für den Kreis Unna. Vorhersagen nach erwarte man die stärksten Böen am frühen Nachmittag. Orkanstärke habe das Unwetter dann zwischen einer und drei Stunden und schwäche sich dann ab auf Sturm....

  • Lünen
  • 10.03.19
Ratgeber
Viele Bäume fielen Orkan Friederike zum Opfer, noch laufen die Aufräumarbeiten.

Wald-Sperrung im Kreis gilt noch für Wochen

Im Kreis Unna geht die Sperrung der Wälder nach Orkan Friederike in die Verlängerung. Der Landesbetrieb Wald und Holz hat dafür wichtige Gründe. Reinhart Hassel, Leiter des Regionalforstamtes Ruhrgebiet, und damit auch zuständig für den Kreis Unna erklärt die Verlängerung bis 18. Februar mit "akuter Gefahr für Leib und Leben der Menschen in Folge des Orkans Friederike im Wald." Die Aufräumarbeiten seien erst angelaufen, so Hassel. Schuld an der Verzögerung der Arbeiten sei auch viele Regen...

  • Lünen
  • 30.01.18
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Schäden am Dach der Luisenschule in Essen. Foto: Steinmann
33 Bilder

Sturmtief Friederike: Zeigt uns eure Fotos!

Der Bahnverkehr ist zusammengebrochen, Bäume sind umgestürzt, Dachschindeln umhergeflogen. Sturmtief Friederike hat heute in NRW gewütet und die Feuerwehren auf Trab gehalten. Mitmachen und Fotos hochladen Zeigt uns eure Fotos vom Sturm! Wir wollen hier eine Bildersammlung eröffnen und bitten euch um Mithilfe: Ladet eure Schnappschüsse hoch. Ob faszinierende Wolkenformationen, entwurzelte Bäume, umgestürzte Mülltonnen, Defekte an Baustellen, Einsatzkräfte in Aktion oder was euch sonst so vor...

  • 18.01.18
  •  2
  •  14
Ratgeber
Im Moment gibt es keine Probleme bei Bahn und Bus.

Bus und Bahn fahren im Moment nach Plan

In Lünen macht ein Gerücht die Runde: Der Busverkehr werde um zehn Uhr eingestellt, so die Mitteilung. Die Verkehrsbetriebe Kreis Unna dementieren die Meldung und auch die Deutsche Bahn meldet bisher keine besonderen Vorkommnisse. Im Moment gebe es im Kreis Unna keine Einschränkungen im Busverkehr, so eine Sprecherin der Verkehrsbetriebe Kreis Unna auf Anfrage des Lüner Anzeigers. Wenn der Sturm an Stärke gewinnt, könnte das eventuell zu einem späteren Zeitpunkt dazu führen, dass die Busse...

  • Lünen
  • 18.01.18
Überregionales
Bäume schneiden stand Samstag bei fast allen Einsätzen - wie hier in Oberaden - auf dem Programm.
11 Bilder

Sturm: Retter bringen Schaf ins Trockene

Sturm mit heftigen Böen und viel Regen machte am Samstag für einen Tag den Sommer zum Herbst. In Lünen, Selm, Werne und Bergkamen blieb es nach Informationen vom Abend neben einer echt scha(r)fen Geschichte aber bei eher harmlosen Einsätzen mit Sachschäden. Lünen zählte sieben Einsätze bis zum Abend, allesamt Sturm-Klassiker ohne größere Schäden. Bäume auf der Straße und abgeknickte Äste, unter anderem an der Steinstraße, dem Knappenweg, dem Asternweg oder der Virchowstraße. Die Nachbarn in...

  • Lünen
  • 25.07.15
  •  2
Ratgeber
Samstag rechnen Meteorologen mit Unwettern im Kreis Unna.

Sommer-Unwetter droht am Wochenende

Couchwetter gibt's am Samstag laut den Wetter-Experten. Die Temperaturen fallen am Samstag, dazu kommen laut aktuellen Vorhersagen Regen, Blitz, Donner und ein ungewöhnlicher Sommer-Sturm mit teils heftigem Wind. Meteorologen haben noch keine genauen Informationen zum Verlauf des Unwetters und den exakten Auswirkungen auf den Kreis Unna, warnen aber vor möglichen Gefahren. Der Wind frischt in der Nacht zu Samstag auf, ab dem Mittag erreicht der Wind dann nach den Prognosen auch im Kreis Unna...

  • Lünen
  • 24.07.15
Überregionales
Im Stadtgebiet laufen nach Orkan Ela noch immer die Aufräumarbeiten.

Arbeiter fällen Orkan-Bäume im Schlosspark

Pfingst-Orkan Ela wütete vor fast acht Monaten im Kreis Unna, in Lünen laufen seit dem Tag des Unwetters die Arbeiten zur Beseitigung der großen Schäden. Im Schlosspark Schwansbell beginnt das Aufräumen in den nächsten Tagen. Die Wirtschaftsbetriebe Lünen und die Abteilung Stadtgrün sind nach dem heftigen Unwetter im Juni des vergangenen Jahres jeden Tag im Kampf gegen die Schäden im Einsatz. Der Schlosspark Schwansbell ist in der nächsten Zeit an der Reihe. Die Stadt hatte nach dem Sturm im...

  • Lünen
  • 04.02.15
  •  1
Überregionales
Autos unter Bäumen zu parken, das ist am Dienstag und Mittwoch keine gute Idee.

Wetter-Experten warnen vor Herbststurm

Dienstag droht der Region ab dem Nachmittag der erste kräftige Herbststurm. Die Wetterexperten warnen vor viel Wind, unter Umständen in Begleitung von Gewittern. Gartenmöbel können nun in den Keller, denn ein Sommer-Comeback gibt's nicht mehr nach aktuellen Vorhersagen. Samstag und Sonntag präsentierte sich das Wetter im Sommer-Kostüm, doch ein Herr namens Gonzalo bereitet dem ein Ende. Der Ex-Hurrikan kommt über die Nordsee und braust ab dem Nachmittag über das Land, hat aber nach Angaben...

  • Lünen
  • 21.10.14
Überregionales
Die Wirtschaftsbetriebe räumten nach dem Orkan die zerstörten Bäume - nun klaffen große Lücken.

Bürgerbäume-Aktion hilft nach Orkan Ela

Pfingsten schlug Orkan Ela eine Schneise der Verwüstung in die Region und zerstörte auf einen Schlag rund siebenhundert Bäume allein im Stadtgebiet von Lünen. Die Aktion Bürgerbäume hilft nun beim Füllen der Unwetter-Lücken. Bürger wollten in vielen Kommunen nach dem Orkan helfen und für die Aufforstung spenden - das gab den Ausschlag für eine besondere Idee. Das Umweltministerium Nordrhein-Westfalen belohnt die Spendenbereitschaft und verdoppelt jede Spende von Privatpersonen für die...

  • Lünen
  • 16.09.14
Überregionales
Die Wirtschaftsbetriebe sind seit Wochen im Sturm-Einsatz.

Arbeiten nach Sturm dauern noch Wochen

Sturm Ela hält die Stadt Lünen acht Wochen nach dem großen Pfingststurm weiter in Atem. Die Aufräumarbeiten in Wäldern und Parks laufen noch immer auf Hochtouren und Spaziergängern droht bei stärkerem Wind unter Umständen Gefahr. Stadtgrün und Wirtschaftsbetriebe Lünen hatten nach dem Unwetter am Pfingstmontag zunächst Gefahrenstellen an Straßen und Wegen im Fokus, nun geht es an die Parks im Stadtgebiet. Im Nordpark in Brambauer - dem in Lünen am stärksten betroffenen Stadtteil - können...

  • Lünen
  • 04.08.14
  •  1
Überregionales
Ein Bagger räumt nach dem Orkan am Fährhaus an der Westfalia-Brücke Baumstämme aus dem Weg.

Stadt Lünen warnt vor Lebensgefahr

Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick dankte Dienstag den Helfern der Sturm-Katastrophe für ihren Einsatz, doch die Arbeiten laufen weiter auf Hochtouren. Die Stadt Lünen zog am Nachmittag eine erste Bilanz nach dem Pfingst-Orkan, sprach über Schäden, Sperrungen und die weiteren Maßnahmen. „Die Aufräumarbeiten sind noch längst nicht abgeschlossen“, so Simone Kötter, Pressesprecherin der Stadt Lünen. Hundert Mitarbeiter der Wirtschaftbetriebe begannen am Tag nach dem Unwetter mit den...

  • Lünen
  • 17.06.14
  •  1
Überregionales
Der Kommentar im Lüner Anzeiger und im Lokalkompass Lünen.

Kommentar: Danke an alle Helfer

Platz da, hier komme ich - für manche Menschen waren Straßen ohne Bäume nach dem Orkan das wichtigste Thema. Zeit für ein Danke blieb eher selten in der Hektik. Ein Kommentar von Daniel Magalski: Orkan Ela wütete im Kreis und was blieb war Chaos. Straßen unpassierbar, Schäden überall in der Stadt. Stadtwerke und Wirtschaftsbetriebe beschäftigen die Folgen noch für Wochen, doch dem Einsatz der Mitarbeiter ist es zu verdanken, dass im Großen und Ganzen schnell Normalität einkehrte. Kritiker...

  • Lünen
  • 14.06.14
  •  4
Überregionales
Helfer des Technischen Hilfswerkes aus Lünen und Kamen sind in Essen im Einsatz.

Hilfswerk räumt Sturmschäden in Essen

Wochenende gibt es für die Helfer vom Technischen Hilfswerk in Lünen nicht, denn nach dem Pfingst-Orkan ging es am Freitag weiter in den Räumeinsatz nach Essen. Unterstützung kommt von den Kollegen aus des Ortsverbandes Kamen-Bergkamen. Die Helfer sind schon seit der Nacht zu Dienstag aktiv im Kampf gegen die Sturmschäden. In Dortmund war da ein Baum auf ein Haus geprallt - der erste Alarm für den Ortsverband Lünen. "In Ratingen haben wir dann am Mittwoch und Donnerstag einen Bauernhof...

  • Lünen
  • 13.06.14
  •  1
Überregionales
Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Lünen entfernen einen Baum an der Konrad-Adenauer-Straße.
5 Bilder

Ela macht Orkan Kyrill Konkurrenz

Tage nach der Sturmnacht laufen die Arbeiten in Lünen und Selm zwar auf Hochtouren, doch die Beseitigung der Schäden fordert die Mitarbeiter der Städte wohl noch Wochen. Wälder und Parks sind zum Teil gesperrt, ebenso wie die Westfalia-Brücke. Orkan Kyrill, der in Deutschland vor sieben Jahren für Chaos und schwere Schäden sorgte, trug den Schrecken schon im Namen. Sturmtief Ela klang eher harmlos, doch nach dem Unwetter von Pfingstmontag wird klar: Ela wütete mindestens so stark wie sein...

  • Lünen
  • 11.06.14
  •  1
Überregionales
Feuerwehrkräfte aus dem Kreis Unna helfen in Düsseldorf.

Retter helfen nach Unwetter in Düsseldorf

Sturmschäden machen den Menschen in Düsseldorf nach dem Unwetter von Montag schwer zu schaffen, nun rollt Hilfe aus dem Kreis Unna. Die Bezirksregierung Arnsberg schickte die 5. Kreisbereitschaft am frühen Morgen zum überörtlichen Einsatz in die Landeshauptstadt am Rhein. Feuerwehrleute aus Bergkamen, Kamen, Unna, Schwerte und Fröndenberg packten in der Nacht ihre Sachen, trafen sich dann am Morgen an der Kreisleitstelle in Unna. Alfred Krömer, Leiter der Berufsfeuerwehr in Lünen und...

  • Lünen
  • 11.06.14
  •  1
Überregionales
Regenschirm und dicke Jacke - der Tag kann im Kreis Unna ungemütlich werden.
10 Bilder

Ticker: Orkan Xaver wütet im Kreis Unna

Xaver hält die Republik in Atem. Was bringt der Orkan im Norden? Sturmflut und schwere Schäden? Im Kreis Unna müssen die Menschen im Laufe des Tages mit starkem Sturm rechnen. Wir berichten im Ticker über die Lage in der Region. Xaver heißt der Orkan, der nach den Vorhersagen der Meteorologen den Deutschen durchaus länger im Gedächtnis bleiben könnte. Je weiter man nach Norden kommt, desto mehr Wind ist nach den Berechnungen zu erwarten. Da kommt der Kreis Unna nach aktuellen Aussagen der...

  • Lünen
  • 05.12.13
  •  2
  •  6
Ratgeber
Orkan-Tief Xaver scheint den Kreis Unna zu verschonen.

Keine Orkan-Gefahr mehr im Kreis Unna

Gefahr von Sturmflut an der Küste, viel Schnee und heftigem Wind: Orkan Xaver nimmt Donnerstag Kurs auf Deutschland. Wetter-Experten warnten seit dem Morgen vor orkanartigen Böen im Kreis Unna, doch nun gibt es eine neue Entwicklung. Xaver entsteht vor Grönland und macht sich bis Donnerstag auf den Weg Richtung Deutschland. Die Küstenregionen soll es schon am Morgen treffen, hier könnte sogar eine schwere Sturmflut drohen. Wie sieht es im Kreis Unna aus? Der Deutsche Wetterdienst gab am...

  • Lünen
  • 04.12.13
  •  1
  •  3
Natur + Garten
Was kommt denn da auf unsere Insel zu?
21 Bilder

Und dann tobte der Orkan über die Insel

Morgens beim Brötchenholen war noch alles normal. Sonne, Wolken, Wind – wie man das so liebt im Urlaub am Meer. Amrum ist eine entzückende kleine Insel in Nordfriesland. Und gerade hier tobte er besonders, der Orkan Christian. Vorwarnungen gab es genug. Tut sich schon was? Ja. Der Blick aus dem Fenster an diesem Montag zeigt, wie sehr sich Bäume und Sträucher biegen. Der Wind pfeift ab Mittag immer lauter. Da, eine mächtige Böe wirft den Strandkorb auf dem Rasen direkt vor der Wohnung um....

  • Lünen
  • 01.11.13
  •  3
  •  4
Überregionales
Schirm und dicke Jacken - der Tag bringt Sturm mit.

Herbststurm bringt viel Wind in die Region

Burkhard und Christian sind zwei windige Typen - die beiden Tiefs mit den netten Namen haben am Montag schwere Sturmböen im Gepäck. Dienstag beruhigt sich die Lage nach Angaben der Wetter-Experten wieder. Die Uhren zeigen kaum die Winterzeit, schon lassen die ersten Stürme die Muskeln spielen. Bereits am Sonntag waren stürmische Böen und starker Regen über die Region gezogen. Größere Schäden blieben nach bisherigen Informationen aber aus. In Lünen musste die Feuerwehr bis zum Morgen zu...

  • Lünen
  • 28.10.13
Überregionales
Eine Tanne kippte an der Seelhuve auf einen Transporter. Verletzt wurde niemand.

Heftiger Wind legt Bäume flach

Stürmisches Wochenende in der Region: Kräftige Böen lassen Bäume kippen und wirbeln Äste durch die Luft. Wetterexperten warnen bis zum Abend vor noch mehr Wind. Die Feuerwehr in Lünen musste bis zum Sonntagmittag zu fünf kleineren Sturmeinsätzen ausrücken. Einsätze gab in der Ahornstraße, der Hainbuchenstraße und am Lüner Brunnen. Eine große Pappel stürzte am Abend an der Gesamtschule an der Dammwiese um. Am Sonntag gegen Mittag kippte dann eine Tanne auf einen geparkten Transporter an der...

  • Lünen
  • 24.03.13
Überregionales
Die Feuerwehr zerkleinerte den Baum mit einer Kettensäge.

Baum kippt im Sturm auf Gehweg

Kräftiger Wind und Regen - das Wetter hat am Sonntag nicht viel zu bieten. In Lünen rückte die Feuerwehr am Morgen zu einem ersten Sturm-Einsatz aus. Ein morscher Baum war umgekippt. Anwohner hatten die Feuerwehr deshalb gegen zehn Uhr in den Haselnussweg im Lüner Norden gerufen. Die Feuerwehr zerlegte den Baum, der den Gehweg blockierte, mit einer Kettensäge. Die Wirtschaftsbetriebe Lünen sicherten anschließend das Loch im Gehweg, dass die Wurzel hinterlassen hatten und räumten auf. In...

  • Lünen
  • 25.11.12
Natur + Garten
Ein dicker Baum war auf das Museum am Schloss Schwansbell gestürzt.
4 Bilder

So wütete die wilde Andrea

Andrea tobte. Mit Blitz und Donner, Wind und Regen legte das Sturmtief los. Große Schäden gab‘s in Lünen und Selm aber nicht. Ein dicker Baum kippte dem Stadtmuseum am Schloss Schwansbell auf das Dach. Museumsleiter Dr. Wingolf Lehnemann entdeckte den Schaden am Morgen. Der Baum war auf den Giebel des alten Gesindehauses gestürzt, der Schaden ist aber gering. Das Museum bleibt geöffnet, Exponate wurden nicht beschädigt. Auch alle Trauungen finden statt. Später am Donnerstag rollte ein...

  • Lünen
  • 05.01.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.