Alles zum Thema Ortrud und Irmgard

Beiträge zum Thema Ortrud und Irmgard

Politik

Rüttenscheid - keine Nazi-Gedenkstätte

Wenn man nach dem Kriege den Rüttenscheider Straßennamen nicht ihre ursprünglichen Namen zurückgegeben hätte, wäre der Stadtteil heute eine Nazi-Gedenkstätte. Die Paulinenstraße hieße heute Helfferichstraße, die Franziskastraße Franz-Seldte-Straße, die Klarastraße Horst-Wessel-Straße, der Rüttenscheider Markt Horst-Wessel-Platz, die Brunnenstraße Mackensenstraße und die Rüttenscheider Straße Hermann-Göring-Straße. Vermutlich stände heute auf dem Rüttenscheider Markt sogar ein Denkmal...

  • Essen-Süd
  • 27.01.13
  • 321× gelesen
Politik
Prof. Lautmann: Von der letzten Jahrhundertwende in afrikanischen Kolonialkriegen, über die deutschen Gasangriffe des ersten Weltkriegs, die Dolchstoßlegende vom Kriegsende im November 1918, bis hin zur Zerstörung der Weimarer Republik und den Machtantritt der Nationalsozialisten 1933 - Karl von Einem war immer effektiv auf Seiten der Eroberungspolitiker .
4 Bilder

Schweizer Zwischenruf im Rüttenscheider Straßenkampf

Irmgard und Ortrud ist besser als Karl von Einem und Hans von Seeckt ! Bevor im Rüttenscheider Kulturkampf um die Generäle Karl von Einem und Hans von Seeckt am 3. Februar 2013 alle BürgerInnen im Stadtbezirk II mit einem Bürgerentscheid selbst wählen dürfen, ob sie diese Demokratie feindlichen Militärs und Politiker weiter auf ihren Straßenschildern dulden wollen, gibt es natürlich viele öffentliche Stellungnahmen. Manchmal ist das beredte Schweigen bestimmter kommunalpolitisch...

  • Essen-Süd
  • 23.01.13
  • 674× gelesen