Ortseingangsschilder

Beiträge zum Thema Ortseingangsschilder

Politik
Versahen das erste Ortseingangsschild mit dem Zusatz „Stadt der FernUniversität“: (v.l.) Helmut Hoyer, Oberbürgermeister Jörg Dehm, Karl-Heinz Schulz, Frank Walter und Bernd Pederzani.

Ortsschilder wieder mit "FernUni"-Zusatz

„Was lange währt, wird endlich gut“, freut sich Jörg Dehm, dass Hagen nun wieder den Namenszusatz „Stadt der FernUniversität“ deutlich sichtbar auf den Ortseingangsschildern trägt. Gemeinsam mit Helmut Hoyer, dem Rektor der FernUniversität, Frank Walter von der Gesellschaft der Freunde FernUniversität sowie den geschäftsführenden Gesellschaftern von Schilder-Schulz, Bernd Pederzani und Karl-Heinz Schulz, brachte Hagens OB jetzt abermals den ersten Namenszusatz auf einem Schild an der B 7 in...

  • Hagen
  • 26.10.12
  • 1
Überregionales

Kein Geld, kein Namenszusatz - armes Duisburg!

Elf Städte und Gemeinden in NRW haben’s jetzt schriftlich. Sie dürfen, amtlich genehmigt vom Innenministerium, nun einen Beinamen führen. Brüggen beispielsweise darf jetzt hoch offiziell als Burggemeinde für sich werben, Kerpen als Kolpingstadt von sich reden machen. Erlaubt wurden unter anderem auch: die Sennegemeinde Hövelhof und die Klingenstadt Solingen. In Duisburg aber müssen wir auf einen Namenszusatz warten. Dabei hätte die bürgerschaftliche Vereinigung proDuisburg zum 500....

  • Duisburg
  • 20.03.12
  • 2
Politik

Schildbürgerstreich ?

Artikel 3 zur Aktion "Mängelmeldung": An der Dorstener Straße im Kreuzungsbereich Fernewaldstraße stehen fünf neue gelbe Ortsschilder, die nicht nur Unsinn anzeigen, sondern auch Steuergelder verschwenden. Von Sterkrade kommend, zeigt eines dieser Schilder an, daß die Stadt Oberhausen auf Höhe der Siedlung Taunusstraße endet. Von Bottrop kommend, zeigt ein anderes Schild an, daß die Stadt Oberhausen an der Kreuzung Fernewaldstraße endet. Die Strecke dazwischen ist also Niemandsland. Beide...

  • Oberhausen
  • 18.05.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.