Alles zum Thema Ost-West-Achse

Beiträge zum Thema Ost-West-Achse

Vereine + Ehrenamt
#Köln Bürger protestieren gegen die geplante Expressbus-Linie entlang der Aachener Straße.

Köln Lindenthal Aachener Straße
Protest: Bürger lehnen Expressbus auf der Aachener Straße ab

Am Mittwochabend haben sich zahlreiche Bürger in einer Braunsfelder Gaststätte zu einer Informations- und Protestveranstaltung getroffen. Die Freien Wähler hatten zu der Protestaktion eingeladen. Ratsmitglied Walter Wortmann und Bezirksvertreter Rolf Kremers informierten die Versammlung detailliert über die bisher bekannten Einzelheiten und Hintergründe. Der Vorsitzende der Freien Wähler Köln, Peter Funk, erklärte: „Es kann nicht sein, dass die Anwohner und Geschäftsleute die Zeche für...

  • Monheim am Rhein
  • 06.04.19
  •  1
Blaulicht
Die IG-Braunsfeld, Kölner Bürger und Politiker demonstrieren gegen die geplante Busspur auf der Aachener Straße.

Köln Lindenthal
IG-Braunsfeld und Freie Wähler demonstrieren gegen Busspur auf Aachener Straße

(Köln-Lindenthal) „So nicht“, lautet das Motto der Interessengemeinschaft Braunsfeld, die am 7. März, ganz bewusst mitten im Berufsverkehr auf der Aachener Straße einen Protestmarsch organisiert hat. Bereits kurz nach Beginn der Demo bildeten sich lange Staus - quasi ein Vorgeschmack dessen was zu erwarten wäre, sollte eine komplette Fahrspur infolge der geplanten „Express-Bus-Linie“ dort wegfallen. Auch der Einzelhandel und die IHK befürchten Einbußen und weitere Leerstände in Braunsfeld....

  • Monheim am Rhein
  • 08.03.19
  •  1
Politik
Die Kölner FREIEN WÄHLER fordern eine Seilbahn für Köln. Dadurch hätten „starre Bahn-Trassen“ ausgedient und auch der Individualverkehr wieder mehr Platz.

Freie Wähler Köln / Anti-Stau-Politik.
Köln braucht eine Seilbahn, damit weiter Autos fahren können.

„Eine Seilbahn-Lösung, wie sie z.B. in München derzeit über der stark befahrenen Straße am Frankfurter Ring geplant ist, sorgt dafür, dass genügend Platz auch für den Autoverkehr bleibt. Das ist aus unserer Sicht das wichtigste Argument für die Einführung solcher „Seilbahn-Systeme“ in Köln, quasi als ergänzendes Modul des ÖPNV.“ So die positive Reaktion der Kölner Freien Wähler auf Presseberichte, wonach auch die Ratsgruppe GUT die stadtweite Einführung einer urbanen City-Seilbahn...

  • Monheim am Rhein
  • 11.02.19
  •  1
Politik
Köln Express-Bus auf der Aachener Straße muss verhindert werden.

Kein Express-Bus auf der Aachener Straße
Köln / Freie Wähler: "Dieser "Stau-Bus" erzeugt noch mehr dicke Luft!"

Die Kölner Freien Wähler protestieren gegen die öffentliche Kritik der Bezirksregierung an Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker: "Das ist regelrechte Erpressung. Sollte der Rat der Stadt Köln den Expressbus nicht umsetzen, will die Bezirksregierung Fahrverbote verhängen. Dadurch wird auch unsere Oberbürgermeisterin brüskiert, die sich ebenfalls gegen einen separat geführten Express-Bus auf der Aachener Straße ausgesprochen hat. Das ist völlig inakzeptabel. So ein Express-Bus, oder...

  • Monheim am Rhein
  • 05.02.19
  •  1
Politik
Peter Funk erklärt die Ziele des neuen Protest-Bündnisses gegen die einseitige Verlagerung des Verkehrs von der Aachener Straße in die Richard-Wagner-Straße. Viele Anwohner wollen sich jetzt wehren.
3 Bilder

Kölner Ost-West-Achse
Bürger Protestbündnis formiert sich gegen Express-Bus und einseitige Belastung.

(Innenstadt und Lindenthal) Am Mittwoch haben haben interessierte Bürger auf einer gut besuchten Protestveranstaltung der Freien Wähler Köln einen Arbeitskreis von Bürgern (AKRIWA=Arbeitskreis Richard-Wagner-Straße) gegründet. Er soll sich für eine gerechte Verteilung der Verkehrslasten im Zusammenhang mit der Planung der Ost-West-Verbindung einsetzen. Zu Sprechern des Arbeitskreises wurden Klaus Hoffmann und Luise Scheinkönig gewählt. Der neugegründete Arbeitskreis, an dem sich neben...

  • Monheim am Rhein
  • 10.01.19
  •  1
Politik
Kölner Freien Wähler sind gegen die Verlagerung des Autoverkehrs von der Aachener Straße auf die Richard-Wagner-Straße

Freie Wähler gegen Verlagerung des Verkehrs.
Kölner Pläne zur Ost-West-Achse: Richard-Wagner-Straße soll Zeche zahlen.

"Schwarz-Grün-Gut wollen die Ost-West-Trasse ober- und unterirdisch, das ist ein irrealer politischer Lösungsansatz, den man nicht ernst nehmen kann", kommentiert Ratsherr Walter Wortmann (Freie Wähler) die Pläne des regierenden Ratsbündnisses. Die Freien Wähler fordern stattdessen ein klares Bekenntnis für eine unterirdische Lösung. Wortmann wirft der CDU deshalb vor, eingeknickt zu sein. Durch den "ober-, und unterirdischen Kompromiss", werde die Richard Wagner-Straße zum Sündenbock...

  • Monheim am Rhein
  • 18.12.18
  •  1