Osterfeuer

Beiträge zum Thema Osterfeuer

Vereine + Ehrenamt
In Nicht-Corona-Zeiten galt und wird dann wieder gelten, dass Muskelkraft gefragt ist, um den Vereins- und Bürgerbaum auf den Marktplatz zu schleppen. In den ersten beiden Jahren wurde der stets gut 15 Meter hohe Baum, der aus Sicherheitsgründen alle zwei Jahre frisch geschlagen und neu angeschafft werden muss, sogar mit Seilen und Pfählen in seine Halterung „gehievt“ werden.
Fotos (Archiv): Reiner Terhorst
3 Bilder

Ein Blick in die „Entstehungsgeschichte“ des Neumühler Vereins- und Bürgerbaums
„Wir wollen Signale in die Zukunft senden“

„Corona hat uns alle ganz schön außer Gefecht gesetzt. Aber wir werden nicht die Flinte ins Korn werfen. Da müssen wir sichtbare Zeichen setzen, dass wir noch da sind, und vor allem, dass wir diese anspruchsvolle Situation meistern werden“, betonen Tobias Kierdorf, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Neumühler Kaufleute (AGNK), und seine Stellvertreter Bernd Wallhorn und Markus Corzillius. Das traditionelle Stadtteil-Osterfeuer musste bereits im vergangenen Jahr ausfallen. Auch dieses Mal...

  • Duisburg
  • 24.04.21
  • 1
  • 1
Kultur
"Eaustern sticket wui dat Pooschfuier an" (Ostern zünden wir das Osterfeuer an) - In Westfalen-Lippe ist das Osterfeuer ein weit verbreiteter Brauch an den Osterfeiertagen.

Paoskefüer - ein westfälischer Osterbrauch im Vest Recklinghausen

Das Struwenessen, der Osterräderlauf und die Krachnacht - in Westfalen-Lippe finden sich zu Ostern viele regionale Traditionen und Bräuche. Weit verbreitet ist insbesondere das "Paoskefüer".  Paoskefüer- Osterfeuer An den Osterfeiertagen treffen sich die Menschen in Westfalen-Lippe traditionell, um ein großes Feuer zu entzünden. Das Osterfeuer ist vor allem in Südwestfalen und im Münsterland unter dem plattdeutschen Wort Paoskefüer bekannt. In dieser Zusammensetzung hat sich das im...

  • Marl
  • 04.04.21
Politik

Auf ein Wort!
Andere Ostern!

„The same procedure as last year?“ Diese legendäre Frage von Butler James aus dem kultigen „Dinner for One“ ist den meisten Menschen geläufig. Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass wir uns diese Frage dieses Jahr zu Ostern auch stellen werden? Den ersten Corona-Lockdown über Ostern des vergangenen Jahres haben wir weitgehend einsichtig ertragen. Und diesmal? Das Nervenkostüm wird dünner, der Frust größer. Es gibt erneut „andere“, vor allem noch ruhigere und einsamere Ostern! Die stetig...

  • Duisburg
  • 28.03.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Auch in 2021 wird zu Ostern im Südkreis kein Feuer brennen.

Osterfeuer bleiben aus
Brauchtum muss erneut wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden

Mit einer Inzidenz von etwa 100 im Ennepe-Ruhr-Kreis und über 100 in Nordrhein-Westfalen ist die Aussicht auf ein Osterfeuer in diesem Jahr erloschen. von Nina Sikora Alle Veranstaltungen und Versammlungen sind untersagt. Dies schließt auch private Zusammenkünfte, um ein Osterfeuer abzubrennen, mit ein. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) hat mittlerweile darauf hingewiesen, dass es vorerst keine weiteren Öffnungsschritte in NRW geben wird....

  • wap
  • 27.03.21
Vereine + Ehrenamt
In diesem Jahr soll der traditionelle Ostereierbaum der Neumühler Kaufleute nicht nur den Start in den Frühling symbolisieren, sondern verdeutlichen, dass Neumühl nicht in einen „Corona-Tiefschlaf“ verfallen ist.
Foto: Karl-Heinz Kolodziejski
4 Bilder

Die Aktionsgemeinschaft Neumühler Kaufleute will weiter Zeichen für die Zukunft setzen
„Das Beste aus der Situation machen“

Es rührt von einem alten Brauch her, im Frühjahr bunte Eier an einen Baum zu hängen, um damit zu symbolisieren, dass ein Sieg der Wärme und der bunten Farben über die lange kalte Tristesse des Winters errungen wurde. Dieser Tradition folgend, stellt der Vorstand der Aktionsgemeinschaft Neumühler Kaufleute e.V. (AGNK) seit einigen Jahren nun schon einen Osterbaum auf. Das ist auch zu Corona-Zeiten so geschehen. Der bunte Eierbaum hat die Weihnachtstanne abgelöst. Er soll diesmal zudem ein...

  • Duisburg
  • 26.03.21
Ratgeber

Coronaschutzverordnung untersagt Veranstaltungen
Osterfeuer sind verboten

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen öffentliche Osterfeuer als sogenannte Brauchtumsfeuer verboten. Veranstaltungen und Versammlungen bleiben auch weiterhin durch die Coronaschutzverordnung untersagt. Vor diesem Hintergrund werden auch in Hattingen und Sprockhövel Osterfeuer nicht genehmigt. Im Hinblick auf das aktuelle Infektionsgeschehen sei mit einer Zulassung von Veranstaltungen im Rahmen einer Änderung der Corona-Schutzverordnung in den nächsten...

  • Hattingen
  • 26.03.21
Kultur
Kreuzweg mit Tradition: In Bottrop ziehen Christen aus dem gesamten Ruhrgebiet gemeinsam betend auf die Berge-Halde Haniel an der Stadtgrenze zwischen Bottrop und Oberhausen.
3 Bilder

Wenn der Schmachtlappen fällt und die Kirchenglocken schweigen
LWL-Volkskundler auf den Spuren der Kartage

NRW. Bevor mit den Kartagen das sogenannte "Triuduum paschale", die vorösterlichen Tage der Betrachtung des Leidens und Sterbens Jesu, beginnt, wurde am Mittwoch vor Ostern das Hungertuch (Fastenvelum), das umgangssprachlich auch "Schmachtlappen" genannt wurde, abgenommen. Es verhüllte traditionell in vielen Gemeinden Westfalens seit dem Aschermittwoch den Altar. "Dies war eigentlich ein schöner Termin, deutete sich in ihm doch das baldige Ende der Fastenzeit an", erklärt Christiane Cantauw,...

  • Haltern
  • 24.03.21
LK-Gemeinschaft
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen sind dieses Jahr keine Osterfeuer, weder öffentlich noch privat, zulässig. Foto: privat

Voerde: Verstöße werden vom Ordnungsamt geahndet
Kein Osterfeuer, weder privat noch öffentlich

Die Stadt Voerde weist darauf hin, dass Osterfeuer in diesem Jahr gemäß § 13 Absatz 1 der Coronaschutzverordnung untersagt sind. Verstöße werden geahndet. Demnach sind Veranstaltungen und Versammlungen grundsätzlich unzulässig. Aufgrund dessen können Osterfeuer beziehungsweise Brauchtumsfeuer in bisheriger Tradition zurzeit nicht stattfinden. Vor dem Hintergrund des aktuellen Infektionsgeschehens ist mit einer Zulassung von Veranstaltungen im Rahmen einer Änderung der Coronaschutzverordnung in...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 23.03.21
Ratgeber
Auch in diesem Jahr wird es keine Osterfeuer geben.

Information zum Umgang mit Osterfeuern
Feuer wird zur Straftat

Durch die aktuell gültige Coronaschutzverordnung, hat das Land NRW auch sämtliche Veranstaltungen und Versammlungen untersagt, die nicht der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der Daseinsfür- und -vorsorge dienen. Zu diesen Veranstaltungen zählen auch alle Osterfeuer. Vor dem Hintergrund des aktuellen Infektionsgeschehens ist mit einer Zulassung von Veranstaltungen im Rahmen einer Änderung der Coronaschutzverordnung in den nächsten drei Wochen nicht zu rechnen. Somit...

  • Sonsbeck
  • 22.03.21
Ratgeber
Die Stadt kann auch in diesem Jahr keine Osterfeuer-Veranstaltungen genehmigen.

Stadt Essen kann Veranstaltungen nicht genehmigen
Traditionelle Osterfeuer fallen Corona-bedingt aus

Die Coronaschutzverordnung des Landes NRW untersagt derzeit Veranstaltungen und Versammlungen. Dies betrifft laut Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz (MULNV) auch die Ausrichtung traditioneller Osterfeuer. Die Stadt Essen, die für die Prüfung von deren Zulässigkeit zuständig ist, weist vor diesem Hintergrund darauf hin, dass sie die traditionellen Osterfeuer-Veranstaltungen entsprechend nicht genehmigen kann: "Als jährliche Treffpunkte der Essener...

  • Essen-Kettwig
  • 22.03.21
LK-Gemeinschaft
Die Kommunen sind angewiesen, Osterfeuer zu untersagen.

Alle Osterfeuer sind verboten
Erlass des Ministeriums untersagt Tradition

Durch Erlass des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen vom 18. März, wurde aufgrund der aktuellen Infektionslage festgelegt, dass zu den im Rahmen der Coronaschutzverordnung grundsätzlich untersagten Veranstaltungen und Versammlungen auch Osterfeuer gehören. Die Kommunen wurden angewiesen, diese nicht zu genehmigen. Aus diesem Grund sieht sich die Gemeinde Uedem gezwungen, alle öffentlichen und privaten Osterfeuer, unabhängig von...

  • Uedem
  • 22.03.21
LK-Gemeinschaft
Traditionelle Osterfeuer in Duisburg wird es wegen Corona auch in diesem Jahr nicht geben.
Archivfoto: Reiner Terhorst

Bürger- und Ordnungsamt Duisburg
Traditionelle Osterfeuer sind nicht erlaubt

Das städtische Bürger- und Ordnungsamt weist daraufhin, dass Osterfeuer in Duisburg auch in diesem Jahr nicht stattfinden können. Aufgrund der Coronaschutzverordnung sind Veranstaltungen und Versammlungen grundsätzlich nicht erlaubt, hierunter fallen auch die traditionellen Osterfeuer. Nach dem Landes-Immissionsschutzgesetz ist das Verbrennen und Abrennen von Gegenständen im Freien grundsätzlich untersagt. Ausgenommen hiervon sind unter bestimmten Voraussetzungen sogenannte Brauchtumsfeuer....

  • Duisburg
  • 21.03.21
Ratgeber
Am Dienstag, 16. März, verzeichnet die Statistik des Gesundheitsamtes des Hochsauerlandkreises sieben Neuinfizierte und 38 Genesene. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 73,1 (Stand 16. März, 0 Uhr).

KVWL verweigert zweite Impfstelle im Hochsauerlandkreis / Hotlines nur noch wochentags
Corona-Virus im HSK: Sieben Neuinfizierte, 38 Genesene, 34 stationär, vier Personen werden beatmet

Am Dienstag, 16. März, verzeichnet die Statistik des Gesundheitsamtes des Hochsauerlandkreises sieben Neuinfizierte und 38 Genesene. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 73,1 (Stand 16. März, 0 Uhr). Insgesamt sind es damit aktuell 306 Infizierte, 5.973 Genesene sowie 6.440 bestätigte Fälle. Stationär werden 34 Personen behandelt, zehn intensivmedizinisch und davon werden vier Personen beatmet. Am 12. März ist ein 83-jähriger Mann gestorben, am 13. März eine 79-jährige Frau aus Bestwig. Es gibt...

  • Arnsberg
  • 17.03.21
Natur + Garten
Osterfeuer sind nicht mehr Zeitgemäß

Osterfeuer
Osterfeuer - contra Klima- und Naturschutz

Immer mehr Kommunen verbieten wegen der Corona-Pandemie, in diesem Jahr jegliche Osterfeuer. Aber hätten die Städte aus Klima- und Naturschutz-Gründen die Party-Feuer nicht schon längst verbieten müssen? Zugegeben, es war immer ein gemütliches Zusammensein um ein loderndes Osterfeuer mit Grillwurst und Bier. Brauchtum und Rituale sind wichtige Bestandteile unserer Gesellschaft und können gerade in schwierigen Zeiten für Zusammenhalt sorgen. Doch können wir uns diesen Luxus der Osterfeuer in...

  • Hilden
  • 15.03.21
Kultur
Bis zum 5. April werden weiterhin keine Präsenz-Gottesdienst in evangelischen Kirche an der Emilstraße Gottesdienste gefeiert. Abe im Internet gibt es viele Angebote.
Foto: Tanja Pickartz

Frühestens nach Ostern Gottesdienste vor Ort in Obermeiderich
Diesmal keine traditionelle Osternacht mit Lagerfeuer

Die Osternacht mit großem Gottesdienst, anschließendem Lagerfeuer mit Bratwurst und Musik ist in der evangelischen Gemeinde Obermeiderich eine lange Tradition und es kommen in jedem Jahr meist 300 Menschen zur Kirche an der Emilstraße. Darauf verzichtet die Gemeinde wegen der Pandemie in diesem Jahr, denn die Organisation gerade solcher Gottesdienste kann mit keinem noch so guten Sicherheitskonzept verantwortet werden. Mit dieser Begründung hat das Presbyterium beschlossen, bis zum 5. April...

  • Duisburg
  • 10.03.21
Vereine + Ehrenamt

Frühjahrsversammlung und Osterfeuer

Liebe Schützenbrüder, liebe Schützenschwestern, liebe Oeventroper, liebe Oeventroperinnen, leider haben uns die Corona-Pandemie und die damit verbundenen strikten behördlichen Restriktionen immer noch voll im Griff. Normalerweise würde am Sonntag, den 28. März 2021 unsere Frühjahrsversammlung in der Schützenhalle stattfinden. Für diese eigentlich dringend notwendige Zusammenkunft bekommen wir aber keine ordnungsamtliche Genehmigung und aus diesem Grunde werden wir die Versammlung verschieben....

  • Arnsberg
  • 08.03.21
Natur + Garten
Im Moment erreichen die Stadt Dinslaken Anfragen, ob in diesem Jahr Osterfeuer abgebrannt werden dürfen. Rechtlich gibt es auf diese Frage aber noch keine eindeutige Antwort.

Präventives Aufschichten von Strauch- oder Baumschnitt für Osterfeuer derzeit in Dinslaken untersagt
Osterfeuer in der Corona-Krise

Im Moment erreichen die Stadt Dinslaken Anfragen, ob in diesem Jahr Osterfeuer abgebrannt werden dürfen. Rechtlich gibt es auf diese Frage aber noch keine eindeutige Antwort. Das präventive Aufschichten von Strauch- oder Baumschnitt für Osterfeuer ist derzeit in Dinslaken untersagt. Wegen der Corona-Situation ist noch unklar, ob in der Zeit vom 3. bis 5. April 2021 Osterfeuer abgebrannt werden können. Die derzeit gültige Fassung der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen...

  • Dinslaken
  • 03.03.21
Vereine + Ehrenamt
Auf diesen Anblick müssen die Gladbecker auch im Jahr 2021 verzichten: Wegen der Corona-Pandemie wird die Stadtverwaltung, ebenso wie alle anderen Kommunen im Kreis Recklinghausen, keine Genehmigungen für das Abbrennen von Osterfeuern erteilen.

Alle Städte im Kreis Recklinghausen erteilen keine Genehmigungen
Keine Osterfeuer in Gladbeck auch in 2021

Das war zu erwarten, wird aber einige Gladbecker schon traurig machen: Auch im Jahr 2021 wird die Stadt Gladbeck coronabedingt keine Genehmigungen für Osterfeuer erteilen. Auf dieses Vorgehen haben sich alle Städte im Kreis Recklinghausen verständigt. Wie sich das Pandemiegeschehen bis zum Osterfest entwickelt, ob und in welchem Rahmen bis dahin wieder Veranstaltungen möglich sein werden, ist derzeit zwar nicht zu 100 Prozent absehbar – jedoch wollen die Kommunen so Planungssicherheit für...

  • Gladbeck
  • 23.02.21
LK-Gemeinschaft
Der Kreis Unna hat sich auf die Absage der Osterfeuer verständigt.

Verzicht auf Tradition
Stadt Kamen sagt Osterfeuer ab

Für viele Vereine, Kirchengemeinden, Feuerwehren und Dorfgemeinschaften ist das Osterfeuer beliebte Tradition. In diesem Jahr muss auf diesen Brauch leider verzichtet werden: Aufgrund der Corona-Pandemie haben sich die Bürgermeister im Kreis Unna darauf verständigt, die Osterfeuer auch in diesem Jahr wieder abzusagen. Dies gilt entsprechend auch für die Osterfeuer in Kamen. Bereits im vergangenen Jahr konnten die Osterfeuer aus diesem Grund nicht stattfinden. Bürgermeisterin Elke Kappen bittet...

  • Kamen
  • 11.02.21
LK-Gemeinschaft
Eine Tradition, die auch in diesem Jahr nicht gepflegt werden kann.

Tradition weicht der Pandemie
Osterfeuer fallen auch in diesem Jahr aus

Osterfeuer sind ein beliebter Brauch: Ein gemütlicher Abend am Feuer gehört zu Ostern für die meisten Menschen ebenso dazu wie die Suche nach den bunten Eiern. Nicht nur für Dorfgemeinschaften und Kirchengemeinden, sondern auch für viele Vereine ist das Beisammensein am Osterfeuer mit Freunden und Familie Tradition. Eine Tradition, die bereits im vergangenen Jahr der Corona-Pandemie weichen musste und die ebenso in diesem Jahr nicht gepflegt werden kann: Im Rahmen der Bürgermeisterkonferenz auf...

  • Kamen
  • 05.02.21
Politik
Im Kreis Unna brenne auch in diesem Jahr keine Osterfeuer.

Städte im Kreis erlauben keine Osterfeuer

Im Kreis Unna brennen auch in diesem Jahr keine Osterfeuer - so entschieden es die Bürgermeister der Städte im Kreis und Landrat Mario Löhr in einer Konferenz. Wie Thomas Orlowski, Bürgermeister von Selm, berichtet, wurde in der Bürgermeister-Konferenz ein einheitliches Vorgehen beschlossen und der gemeinsame Entschluss schaffe Klarheit. 2021 genehmigen die Städte im Kreis Unna keine Osterfeuer. Die Corona-Infektionen sinken zwar im Moment, dennoch seien Großveranstaltungen und Versammlungen...

  • Lünen
  • 04.02.21
Politik
Osterfeuer sind Tradition, stehen im zweiten Jahr der Pandemie aber wieder auf der Kippe.

Corona: Osterfeuer wieder auf der Kippe

Osterfeuer durften im letzten Jahr in Lünen und Selm nicht brennen, schuld war Corona. Das Virus ist noch immer Thema und so stehen auch dieses Mal die Osterfeuer auf der Kippe. Unna wird Osterfeuer in diesem Jahr nicht erlauben, in Castrop-Rauxel lodern ebenfalls keine Flammen und auch anderen Städten mehren sich solche Nachrichten. Selm und Lünen haben sich zwar noch nicht enschieden, ob zu Ostern Feuer brennen dürfen, zumindest in Selm ist die Tendenz aber klar: Die Stadt meldete sich...

  • Lünen
  • 03.02.21
  • 2
Kultur
Osterfeuer zu Pfingsten sind verboten, so entschied jetzt die Bezirksregierung. Foto: Magalski

Bezirksregierung hat Entscheidung getroffen / Moers enttäuscht
Untersagt: Osterfeuer an Pfingsten

„Wir haben alles versucht, um diese religiös geprägten Brauchtumsfeiern zu ermöglichen. Leider hat die Bezirksregierung Düsseldorf das nachträgliche Abbrennen der Osterfeuer an Pfingsten entgegen unserer Rechtsauffassung untersagt.“ Bezirksregierung bewertet Osterfeuer wie Großveranstaltungen Der Moerser Bürgermeister Christoph Fleischhauer ist enttäuscht über diese Interpretation der Rechtslage, verzichtet aber aufgrund der Kürze der Zeit auf eine abschließende rechtliche Klärung. Die Stadt...

  • Moers
  • 28.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.