Ostpreußen

Beiträge zum Thema Ostpreußen

Kultur
Die Vereinigten Landsmannschaften Pommern, Ost-Westpreußen, Nieder- und Oberschlesien, Deutsche aus Russland, Sudeten und Weichsel-Warthe laden zum 69. Tag der Heimat ein. Dieser findet am Sonntag, 22. September, um 15 Uhr unter dem Motto "Menschenrechte und Verständigung - Für Frieden in Europa" letztmalig in den Räumen der Heimatstube (Kaiserring 4) statt.
Ab 14 Uhr gibt es eine Kaffeetafel mit selbst gebackenem Kuchen; der Erlös dient der Finanzierung der Auflösung der Heimatstube.

Erlös dient der Finanzierung der Auflösung der Heimatstube
69. Tag der Heimat - Vereinigten Landsmannschaften laden nach Wesel ein

Die Vereinigten Landsmannschaften Pommern, Ost-Westpreußen, Nieder- und Oberschlesien, Deutsche aus Russland, Sudeten und Weichsel-Warthe laden zum 69. Tag der Heimat ein. Dieser findet am Sonntag, 22. September, um 15 Uhr unter dem Motto "Menschenrechte und Verständigung - Für Frieden in Europa" letztmalig in den Räumen der Heimatstube (Kaiserring 4) statt. Ab 14 Uhr gibt es eine Kaffeetafel mit selbst gebackenem Kuchen; der Erlös dient der Finanzierung der Auflösung der Heimatstube.

  • Wesel
  • 12.09.19
LK-Gemeinschaft
Das Edelstahlgefäß befindet sich seit 7 Jahrzehnten in Familienbesitz. Von den Großeltern über die Eltern ging es in dritter Generation an Berthold Prochaska über.
  2 Bilder

Nach über 70 Jahren kam das bei Krupp gefertigte Gefäß jetzt zu einem Einsatz in der Liturgie
Dieses Ding ist mehr als eine Schüssel

"Als mein Großvater Karl Schwochert die Schüssel anfertigte, konnte er nicht ahnen, dass sie einmal zu einem gottesdienstlichen Gefäß werden würde", berichtet Berthold Prochaska. Der Borbecker hat ein ganz besonders Gefäß in seinem Besitz. Und er kann eine spannende Geschichte erzählen, über eine Schüssel, die seine Großmutter zunächst viele Jahre als Spülgefäß nutzte, die anschließend in den Besitz seiner Eltern überging und zuletzt in seinem Garten einen Ehrenplatz gefunden hat. Die...

  • Essen-Borbeck
  • 25.05.19
  •  1
Überregionales
Um 1938 in Ostpreußen

Pfingsten am Reihersee und der Heilige Geist

Zu Pfingsten holte mein Vater unsere beiden Faltboote aus dem Winterquartier und machte sie flott, und wenn das Wetter es erlaubte, fuhren wir – Vater, Mutter und ich – am Samstag Nachmittag auf dem Reihersee nach „Stahlbaumsruh“, wo wir zum ersten Mal im Jahr das Zelt aufschlugen. Eines Morgens um vier oder fünf wurden wir von Stimmen in der Ferne geweckt. Männerstimmen. Sie bewegten sich auf uns zu. Unser Zelt stand unten am Seeufer auf einer Wiese. Bald waren sie so nah, dass wir sie...

  • Recklinghausen
  • 20.05.18
  •  2
Kultur

Wie ein Wolf in den Wäldern

Wie es ist, sich alleine in den Wäldern des Baltikums durchzuschlagen, wissen Sie das? Niemand kann das so gut wissen, wie ein ehemaliges Wolfskind. Wie es ist, sich Essen zu beschaffen, Wasser, Wärme, irgendwie, ein nacktes Überleben. Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Dessauer-Gymnasiums in Frankfurt am Main suchen Zeitzeugen, die entweder selbst oder deren Angehörige das Schicksal eines "Wolfskindes" durchleben mussten. Willkommen sind auch Tagebuchaufzeichnungen, Briefe,...

  • Essen-Süd
  • 15.01.17
  •  2
  •  2
Überregionales
Um 1938 in Ostpreußen

Pfingsten am Reihersee und der Heilige Geist

Zu Pfingsten holte mein Vater unsere beiden Faltboote aus dem Winterquartier und machte sie flott, und wenn das Wetter es erlaubte, fuhren wir – Vater, Mutter und ich - am Samstag Nachmittag auf dem Reihersee nach „Stahlbaumsruh“, wo wir zum ersten Mal im Jahr das Zelt aufschlugen. Eines Morgens um vier oder fünf wurden wir von Stimmen in der Ferne geweckt. Männerstimmen. Sie bewegten sich auf uns zu. Unser Zelt stand unten am Seeufer auf einer Wiese. Bald waren sie so nah, dass wir sie...

  • Recklinghausen
  • 15.05.16
  •  1
Politik
Bild: Ein Ziel der diesjährigen Studienreise ist die Ordensburg `Marienburg` südöstlich von Danzig an der Nogat. Von 1309 – 1454 war die Burg der Sitz der Hochmeister des Deutschen Ordens. Der Jungfrau Maria namentlich gewidmet, sollte sie der Welt zeigen, welche Mission der deutsche Orden im Land der heidnischen Pruzzen verfolgte.
  3 Bilder

CDU Studienreise 2016

Faszination Ost- und Westpreußen - Eine Reise auf den Spuren der deutschen Geschichte und europäischen Gegenwart Mehr als 70 Jahre sind seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges vergangen. Mehr als 30 Jahre davon herrschte in den Oder-Neiße-Gebieten östlich der heutigen Bundesrepublik touristische Funkstille und weitere 20 Jahre brauchte es, Deutschlands einst wunderschönste Ostprovinz zur Gänze zwischen Weichsel und Memel wieder bereisen zu können. Der ehemalige deutsche Osten, das ist...

  • Essen-Ruhr
  • 18.03.16
Kultur
Vogelwarte Rossitten
  20 Bilder

Kurische Nehrung

Sommerurlaub in Litauen und dem russischen Teil Ostpreußens. Mein Vater war ja, wie bereits erwähnt, Anfang 1945 aus Königsberg geflohen. Daß ich mich heute für Flüchtlinge einsetze, liegt mit Sicherheit auch daran, daß ich aus seinen Erzählungen weiß, wie es ist, Flüchtling zu sein.

  • Duisburg
  • 31.01.16
Überregionales
Werner Flack, Dr. Bärbel Beutner und Bruno Romeiks (v.l.) sind Flüchtlingskinder. Zwischen Herbst 1944 und Januar 1945 verließen sie mit ihren Familien ihre Heimat Ostpreußen. Das hat tiefe Wunden hinterlassen.
  7 Bilder

Es gibt keine Mehrzahl von "Heimat" - oder doch?

Frühling 1945, der Krieg ist zu Ende und Millionen von Flüchtlingen, Vertriebenen und sogenannten „displaced people“ (zum Beispiel ehemalige KZ-Häftlinge, Wehrmachtssoldaten etc.) drängen nach Deutschland. Es werden insgesamt um die 24 Millionen Menschen sein, die bis Anfang der 50er Jahre eine neue Heimat in West- und Ostdeutschland finden müssen. Doch geht das überhaupt – eine zweite Heimat finden? „Es gibt schon im Sprachgebrauch keine Mehrzahl von Heimat – und genau so ist es auch“, ist...

  • Unna
  • 14.10.15
  •  1
Kultur
Ganz so kopflos ist das Museum nicht: Allensteiner Trachten dokumentieren das historische Ostpreußen

HEIMWEH OHNE WARTESCHLANGE. GELSENKIRCHENER MUSEUM ERINNERT AN OSTPREUßEN

Ein Stück ostpreußisches Allenstein mitten im Herzen der Stadt: das Obergeschoss des Dreikronenhauses nähe Rathaus liefert jede Menge Zeugnisse über Gelsenkirchens reichhaltige Zuwanderungsgeschichte. Zwei Zuwanderungswellen aus Ostpreußen prägten das Ruhrgebiet: zur Jahrhundertwende 19./20.Jh. lockten attraktive Erwerbsmöglichkeiten mobile Menschen aus Allenstein und Umgebung ins aufstrebende Gelsenkirchen. Nach Kriegsende 1945 wurden Deutsche aus den Ostgebieten vertrieben, um im...

  • Gelsenkirchen
  • 17.07.15
  •  3
Kultur

Bücherkompass: Rezension Ostpreußen Rezepte,Geschichten und historische Fotos

Das Buch ist von der Aufmachung her eher ein kleines Geschichtsbuch mit Rezepten, mit vielen schönen historischen Bildern aus der Gegend Ostpreußens. Dazu noch ein paar kleine Geschichten von früher und natürlich ganz vielen Kochrezepten, die sehr gut gegliedert sind. Mir gefällt das kleine Ostpreußische Wörterbuch zu Anfang auch richtig gut. Zunächst gibt es einen kleinen Einblick in die Suppen und Langen Gerichte (so nennt man Eintöpfe), wovon ich die Biersuppe,die Brotsuppe und Erbsen...

  • Bottrop
  • 17.06.15
  •  5
  •  8
Kultur

BÜCHERKOMPASS: Hostien, Ketzer, Ostpreußen

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche reisen wir in die Vergangenheit: es gibt es ein paar historische Schmöker zu ergattern. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken können! Gabrielle C.J....

  • 26.05.15
  •  10
  •  6
Politik
Der gebürtige Danziger, Buchautor Joachim Scholz, Jahrgang 1924, ist Referent und Diskutant des diesjährigen Politischen-Zeitzeugen und Generationengespräches der CDU-Vereinigung im Essener Rathaus.

Politisches Zeitzeugen- und Generationengespräch der CDU im Rathaus

Gesprächszyklus „Vor 70 Jahren …“ – Vortrag: Vom Kampf um Ostpreußen bis zur Kapitulation Essen. Bereits seit dem Jahr 2009 veranstaltet die Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung der CDU Essen (OMV) im Rahmen der Themenreihe „Politisches Zeitzeugen- und Generationengespräch - Siebzigstes-Jahresgedenken“ einmal im Jahr eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Zweiter Weltkrieg. Ziel ist es, mit Menschen, die noch authentisch aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges berichten...

  • Essen-Ruhr
  • 19.02.15
Kultur
Auf den Weg der Postkutsche machen sich Teilnehmer der Reise, die von Kleve nach Ostpreußen führt. Organisator ist der Klevische Verein für Kultur und Geschichte.

Auf dem historischen Postkurs nach Ostpreußen

Nach dem Erfolg der ersten Fahrt „Auf dem historischen Postkurs Kleve-Berlin-Königsberg-Memel“ vor drei Jahren bietet der Klevische Verein vom 29. Mai bis zum 9. Juni 2014 auf vielfachen Wunsch nochmals eine Studienreise nach Ostpreußen an. Hierfür sind noch einige Plätze frei. Die Fahrt im modernen Luxus-Fernreisebus führt zunächst über Kolberg nach Danzig und Königsberg, weiter nach Gumbinnen und durchs Memelland ins litauische Nidda auf der Kurischen Nehrung. Die Rückfahrt geht durch...

  • Kleve
  • 29.01.14
Überregionales

"Sie nahmen mir meinen Vater" - Die Biografie eines Kriegskindes

Als fünfjähriges Mädchen muss die kleine Helga Brose durch das heimische Hoffenster im ostpreußischen Rosenberg heimlich beobachten, wie sich eines Tages zwei Gestapo-Beamte in der Küche vor ihrem Vater Johann breit machen, der gerade beim Abendbrot zu Tisch sitzt. Es sind eher schemenhafte Erinnerungen. Da waren ganz sicher diese Stiefel der SS-Männer, die Pistolen, die in den schwarzen Lederhalftern steckten, und dann plötzlich auch Handschellen. Dann war da vor allem diese dunkle Angst,...

  • Monheim am Rhein
  • 08.12.11
Kultur
Andza Chor Bochum beim Ostpreußentreffen der Neidenburger
  3 Bilder

Der Andza Chor Bochum beim Heimattreffen der Neidenburger

Am Sonntag den 11.09.2011 konnte der Andza Chor Bochum mal wieder im Bochumer RuhrCongress den ca 400 anwesenden Menschen, die ehemals in Ostpreußen ihre Heimat hatten, mit einigen Liedern erfreuen. Dabei wurde auch das Ostpreußen- und das Deutschlandlied gesungen. Der Kreisvertreter Herr Szepanek eröffnete die Feierstunde. Pfarrer Powierski sprach einige geistliche Worte und erinnerte an das schreckliche Ereignis vor zehn Jahren in New York (9/11). In einer Gedenkminute wurde der Toten...

  • Bochum
  • 12.09.11
Vereine + Ehrenamt
Andza Chor Bochum beim Ostpreußentreffen der Neidenburger
  3 Bilder

Der Andza Chor Bochum beim Heimattreffen der Neidenburger

Am Sonntag den 11.09.2011 konnte der Andza Chor Bochum mal wieder im Bochumer RuhrCongress den ca 400 anwesenden Menschen, die ehemals in Ostpreußen ihre Heimat hatten, mit einigen Liedern erfreuen. Dabei wurde auch das Ostpreußen- und das Deutschlandlied gesungen. Der Kreisvertreter Herr Szepanek eröffnete die Feierstunde. Pfarrer Powierski sprach einige geistliche Worte und erinnerte an das schreckliche Ereignis vor zehn Jahren in New York (9/11). In einer Gedenkminute wurde der Toten...

  • Bochum
  • 12.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.