Pappbecher

Beiträge zum Thema Pappbecher

Politik

Bußgelder für Müllsünder – auch in Düsseldorf ein Thema

Düsseldorf, 19. Februar 2020 Im letzten Jahr haben viele Städte in Deutschland die Bußgelder für Müllsünder, also z.B. für das Wegwerfen von Zigarettenstummeln, Taschentüchern oder Pappbechern sowie das Ausspucken von Kaumgummi erhöht. Auf Anfrage der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER teilte der zuständige Beigeordnete Christian Zaum mit, dass voraussichtlich in der Sitzung des Ordnungs- und Verkehrsausschusses am 5. Mai 2020 die Verwaltung einen überarbeiteten Vorschlag für die...

  • Düsseldorf
  • 19.02.20
Politik

Anfrage: Bußgelder für Müllsünder erhöhen?

Düsseldorf, 1. Februar 2020 2019 haben diverse Kommunen die Bußgelder für Müllsünder erhöht. Das Wegwerfen von Zigarettenstummeln, Taschentüchern oder Pappbechern kostet in Mannheim oder Heidelberg jetzt bis zu 75,- Euro, der ausgespuckte Kaumgummi 100,- Euro. Auch Berlin, Duisburg, Mönchengladbach und weitere Städte haben die Bußgelder deutlich erhöht. Da dieses Problem auch in Düsseldorf immer weiter zunimmt, fragt die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER in der nächsten Ratsversammlung...

  • Düsseldorf
  • 01.02.20
  •  1
Ratgeber
In Hagen befinden sich auffüllbare Mehrwegbächer für den Kaffee für unterwegs in der Testphase. Vielleicht ist dies das Ende der Einwegbecher.

"Cafe-to-go" ohne Müll
Test in Hagen: Bäckereien und Kioske füllen auch in Mehrweg-Bechern ab

"Können Sie den Kaffee in meinen Becher füllen?“ Wer in Bäckerei oder Kiosk diese Frage stellt, bekommt seinen Wunsch in der Regel problemlos erfüllt. Das hat die Umweltberatung der Verbraucherzentrale bei Testkäufen am vergangenen Freitag in Hagen festgestellt. Weil der Becher-Berg für den Unterwegs-Kaffee seit Jahren wächst, will die Verbraucherzentrale den Einsatz von Mehrweg-Bechern fördern. Gleichzeitig beteiligt sie sich damit an der Europäischen Woche der Abfallvermeidung, die vom 17....

  • Hagen
  • 21.11.18
Ratgeber
Der mitgebrachte Becher beim Coffee-to-go bleibt bislang die Ausnahme.

Aktion "Coffee-to-go-again"
Meist noch Pappbecher statt Thermobecher

So praktisch der Coffee-to-go ist, so groß ist auch der Abfallberg an Einwegbechern, der dadurch produziert wird. In Castrop-Rauxel beteiligen sich viele Bäcker, Cafés und Kioske an der von Verbraucherzentrale und EUV initiierten Aktion Coffee-to-go-again, bei der der Kaffee in mitgebrachte Mehrwegbecher gefüllt wird. Die Erfolgsquote fällt allerdings sehr unterschiedlich aus. „Es ist marginal, dass jemand nachfragt“, sagt Alexander Auffenberg, Inhaber der Bäckerei Auffenberg mit vier...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.11.18
  •  4
Überregionales
Das war´s! Schöne Bescherung.

Wort gehalten: Coffee to go

Mit dem Auto sollte es ins benachbarte Bundesland gehen. Der Kollege bereitete sich akribisch auf die große Fahrt vor. Selbstredend, dass vor dem Start noch ein Besuch der Tankstelle seines Vertrauens anstand. Hier deckte er sich nicht nur mit Sprit, sondern auch mit Wegzehrung ein - allem voran einer gängigen Pappschnabeltasse voll mit zweifelhaftem Automaten-Kaffee. Optimaler Zeitpunkt, um die Vorrichtung des Becherhalters im Pkw-Cockpit endlich einmal einzuweihen. Die just noch...

  • Moers
  • 09.01.12
  •  28
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.