Park

Beiträge zum Thema Park

Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Ein Spieltisch für den Spielplatz Emscherpark des Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V.

Es passiert weiter etwas im Emscherpark Karnap. Um weiter verschiedene Spiel,- Sport- und Freizeitaktivitäten für alle Altersgruppen zu schaffen, hat das Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. eine neue Attraktion im Emscherpark, zusammen mit Grün und Gruga Essen und dem Kinderbüro Essen, geschaffen. Am Spielplatz Emscherpark / Eingang Lohwiese steht seit heute der neue Spieltisch für alle Altersgruppen. Große und kleine Kinder können daran spielen. "Vor allem aber auch Menschen mit...

  • Essen-Nord
  • 01.08.21
Natur + Garten

Kanadagänse über uns...
Tages-Ausflug am Essener Himmel

Leben in ihrer Nachbarschaft auch Kanadagänse? In manchen Essener Parks sind die "Tierchen", die gerne auch schon mal über fünf Kilogramm auf die Waage bringen, zur echten Plage geworden. Vor lauter Gänsekot ist da beinahe die Wiese nicht mehr zu sehen - die immerhin gut gedüngt wird... Wer jetzt schreit, dass es zu viele der Gänse in unseren Gefilden gibt, darf nicht vergessen, dass die Vogelart aus der Familie der Entenvögel nicht nur die weltweit am häufigsten vorkommende Gans ist, sondern...

  • Essen-West
  • 24.08.19
  • 3
Natur + Garten

Grüne Hölle kehrt zurück

Am Wochenende war es soweit: Buchstäblich dabei zusehen konnte ich, wie die "Grüne Hölle 2018" langsam, aber stetig heranwächst. Die "Grüne Hölle" ist eigentlich eine Kletterhortensie auf der Terrasse, von Fachleuten auch Hydrangea petiolaris genannt. Erst war's richtig schön sommerlich, dann kam der große Regen, darauf wieder die Sonne. Und genau das mag die "Grüne Hölle". Massen von Blättern entwickelten sich innerhalb weniger Stunden, so dass die Futterstangen für die Piepmätze inzwischen...

  • Essen-West
  • 16.04.18
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

Hotel Franz betreibt Kiosk am Landhaus

Das Team vom ****-Hotel Franz hat den Kiosk am Landhaus im Grugapark neu eröffnet. Ab sofort können sich Parkbesucher hier mit warmen und kalten Snacks stärken. Mit dem Neustart im Kiosk gibt es nun auch wieder in dem gerade bei Familien beliebten Teil des Parks ein größeres gastronomisches Angebot. In unmittelbarer Nähe zu verschiedenen Spielmöglichkeiten können große und kleine Besucher Herzhaftes wie Würstchen, Pommes frites und Spaghetti oder auch süße Leckereien wie die beliebten Waffeln...

  • Essen-Nord
  • 01.08.16
  • 1
Kultur
In neuem Gewand zeigt sich das Gelände hinter der Zeche Carl, unter dem Titel „Gustavs Park“ haben sich dort sechs verschiedene Künstler ausgetobt. Dass die Skulputren auch aus der Luft eine gute Figur machen, beweist unser Fotograf Michael Gohl. Foto: bilderpower vision
3 Bilder

Skulpturengarten: Die Werke von sechs Künstlern bringen neue Spannung in „Gustavs Park“

Nicht viele wissen, dass sich hinter der Zeche Carl ein kleiner Waldpark befindet, noch weniger ahnen, dass das Areal bald unter dem Namen „Gustavs Park“ ein Kunstprojekt beheimatet. Unter Leitung der Kölner Kuratorin Tanja Goethe toben sich fünf Künstler auf der verwilderten Brachfläche aus, offiziell eröffnet wird deren Werk am Sonntag, 5. Juli. Die Kreativen sind dabei besonders auf Feedback von Anwohnern und Passanten gespannt. „Das ist ein offener Raum, der so komisch verloren ist, obwohl...

  • Essen-Nord
  • 01.07.15
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

Gut geparkt am Park!

Während man in Rüttenscheid und anderen Stadtteilen über Parkplatznot klagt, findet man in Altenessen kreative Lösungsansätze. Wer sich auf die Suche nach diesem fröhlichen Haus machen möchte, hier ein kleiner Tipp: Machen Sie doch einmal einen Spaziergang im und rund um den Kaiserpark in Altenessen.

  • Essen-Nord
  • 09.04.15
  • 1
  • 5
Natur + Garten
Kontraste, schwarz, rot, weiß
9 Bilder

Gefiederte Freunde in der Gruga

Die Enten, Gänse, Pelikane, Vögel in den Freiflughalle .... also die Vogelwelt, ist in der Gruga ein weiterer Hingucker und bei Groß und Klein beliebt.

  • Essen-Süd
  • 11.02.15
  • 15
  • 28
Kultur
Idylle
22 Bilder

Unser Grugapark ist auch im Winter wunderschön

Viele Bäume sind beim Sturm Ela gefallen und doch hat die Gruga keineswegs an Reiz verloren. Es haben sich Sichtachsen ergeben, die sehenswert sind. Wenn auch ohne das satte Grün des Sommers, sondern mit glitzernderdem Weiß übertüncht. Einen Besuch ist der Park immer wert. Wer mag, kann die Bildunterschriften beachten. Bild 18 ist ein Panorama, zum Öffnen bitte anklicken.

  • Essen-Süd
  • 03.02.15
  • 25
  • 25
Natur + Garten
15 Bilder

Der Thyssen Krupp Park in Altendorf - Eine Oase für jung & alt

Nach der Sanierung in Essen Altendorf und Neugestaltung zwischen der Pferdebahn und der Altendorferstr. hat Essen eine neue Oase für Ruhe und Freizeit. Der Thyssen Krupp Park. Moderne Kinderspielpätze, Volleyball-und Fussballplätze. Dazu künstliche Seen eingebettet, bieten Raum für jegliche Erholung. Das wird von Freunden des Modellbootbaus auch dankend angenommen. Mittendurch verbindet der Berthold Beitz Boulevard die Stadtteile Segeroth, Zentrum und Altendorf und Frohnhausen. alle © Bilder...

  • Essen-Steele
  • 01.09.14
  • 1
  • 1
Natur + Garten
© hefried
23 Bilder

Dahlienzauber im Grugapark

Jedes Jahr zieht es mich wieder hin, zur Dahlienarena im Grugapark. Die Vielzahl der Dahlie begeistert mich immer aufs Neue. Da bietet der Grugapark beste Möglichkeiten, diese Blume ausreichend im Bild festzuhalten.

  • Essen-Süd
  • 22.08.12
  • 5
Natur + Garten
Im Helenenpark sieht es gelegentlich so aus, und leider nicht nur dort.

Wie lautet die Müll-Bilanz im Park?

Täuscht der Eindruck oder sind die Klagen in diesem Jahr seltener als noch im letzten? Gemeint sind Klagen in Bezug auf Müll im Park, und zwar vor allem nach schönen Wochenenden, also Grill-Wochenenden. Mag sein, dass die schlechte Witterung vor allem im Juli die Griller abhielt, doch das kann sich schnell ändern. Ob Hallo-, Kaiser- oder Helenenpark (um nur welche aus dem Essener Norden aufzuzählen) - das Ärgernis für viele Spaziergänger und Anwohner sind in solchen Fällen nicht in erster Linie...

  • Essen-Nord
  • 08.08.12
  • 1
Natur + Garten
Pilze sind höchst komplexe Wesen.

Auf der Suche nach dem goldenen Pilz - Ausstellung in der Orangerie der Gruga

Im wahrsten Sinne des Wortes auf den Grund gehen können Besucher des Grugaparks vom 14. Mai bis 26. Juni dem Wesen der Pilze. Durch eine Pilzschleuse, die die komplexen Wesen von unten zeigt, gehts zur Ausstellung in der Orangerie, die mit 20 gänzlich unterschiedlichen und oftmals überraschenden Stationen aufwartet - ein kühles Blondes inklusive. Selbstverständlich sind die „Pilzwelten“ aber nicht nur amüsant und kurzweilig, sondern auch hochwissenschaftlich - es kommt eben darauf an, beides...

  • Essen-Nord
  • 13.05.11
  • 2
Natur + Garten
Mit Bändern umwickelt und in mystisches Licht getaucht. Einfaches kann so schön sein ... Foto: f&h

Das große Leuchten - Grugapark zum zweiten Mal bunt illuminiert

Das große Leuchten hat begonnen. Wolfgang Flammersfeld und sein Team haben zwei Wochen lang alles daran gesetzt, den Grugapark mit ihren Licht­installationen optisch zu verzaubern. Schwebende Stühle, schwimmende Segelboote, eine große Welle und ein leuchtender Waldsee sind nur einige Szenen, die man bis zum 20. März nicht verpassen sollte. 13 Kilometer Kabel führen durch den Park, um die circa 25 Lichtinstallationen mit insgesamt 20.000 Lichtquellen wirkungsvoll in Szene zu setzen....

  • Essen-Nord
  • 21.02.11
Natur + Garten
Feierlich enthüllt wurde der Engel, der ab sofort den Weg in den Segeroth-Park säumt.

Ein Engel für den "wilden Norden"

Vor 20 Jahren saß ich ihm zu Füßen. Ob er sich noch daran erinnert? Einen Stapel Seminarunterlagen unter dem Arm und meinen Hund im Schlepptau nutzte ich im Sommer seinen Schatten, um ungestört lernen zu können - oder mit der besten Freundin zu tratschen. Ganz früher, noch zu Zeiten der alten Kruppschen Gussstahlfabrik, galt das Segeroth-Viertel als Essens „Wilder Norden“. Im Krieg wurde es dann 1943 von Bomben stark zerstört. In den 80er Jahren verwilderte der Segeroth-Friedhof an der Alten...

  • Essen-Nord
  • 04.11.10
  • 4
Natur + Garten
Noch fehlt dem Grün die satte Farbe, idyllisch ist es im Uni-Park aber schon jetzt - trotz der Nähe zur Hauptverkehrsstraße.
3 Bilder

Der Uni-Park: Ein nach über 35 Jahren eingelöstes Versprechen

Was lange währt, wird endlich gut? Schon mit dem Bau der Universität Essen, die letztendlich 1972 eröffnet wurde, stand die zukünftige Nutzung der Brachfläche am Berliner Platz zur Debatte. Viele Jahre und Ideen später ist es soweit: Mit der Eröffnung des Uni-Parks auf dem ehemaligen Berliner Platz ist der Anfang für das neue Uni-Viertel gemacht. Grund genug für Anwohner und Stadtplaner, um einen Rückblick zu wagen. Den 77-jährigen Olaf Velke verschlug es beispielsweise kurz nach der...

  • Essen-Nord
  • 07.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.