Parkplatznot

Beiträge zum Thema Parkplatznot

Politik

Tierschutzpartei fordert Umdenken bei Planung
Kein versiegelter Parkplatz mehr in Dortmund!

„Der Trend zur immer stärkeren Flächenversiegelung in Dortmund und anderen Städten muss gestoppt werden!“ Diesen dringenden Appell sendet Angelika Remiszweski, Kreisvorsitzende der Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei) in Richtung der Stadtspitze samt zuständiger Dezernenten und führt weiter aus: „Wir werden in Zukunft mit deutlich häufigeren Starkregen-Ereignissen rechnen müssen und jede versiegelte Fläche erhöht dabei das Risiko, dass sich das Wasser über die zugepflasterten und...

  • Dortmund
  • 01.08.21
  • 4
  • 1
Politik
Der Schulhof der Comenius-Grundschule soll teilweise eingezäunt werden. Die Bezirksvertretung möchte zunächst eine Kostenaufstellung sehen.

Bezirksvertretung Brackel beantragt, diskutiert und fordert weitere Infos an
Zaun für die Comenius-Grundschule Wambel

Maßnahmen an Schulen und Verkehrspolitisches standen auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung (BV) Brackel am Donnerstag. Für Überraschung und ein wenig Unmut bei den BV-Kollegen sorgte dabei die CDU-Fraktion, als sie auf einen unliebsamen Antrag der Grünen-Fraktion einen neuen Antrag zum Thema aus der Tasche zog. Heide Kröger-Brenner, stellvertretende Bezirksbürgermeisterin der Grünen, hatte den Antrag ihrer Fraktion vorgestellt, der sich mit einem Zaun für die...

  • Dortmund-Ost
  • 11.12.20
Politik
Im Vluyner Zentrum herrscht Parkplatzmangel.

Heimat- und Verkehrsverein Vluyn klärt auf
Das Geheimnis der verschwundenen Parkplätze

Seit Ende letzten Monats wird der Heimat- und Verkehrsverein Vluyn vermehrt von Bürgern angesprochen, die sich verwundert über die Sperrung von über 30 Parkplätzen im Bereich Unterdorf/Vluyner Südring geäußert haben. Nachdem diese Parkplätze jahrelang der Allgemeinheit zur Verfügung standen, sind sie seit dieser Zeit abgesperrt und als Privatgelände ausgewiesen. Eine anschließende Nutzung ist seither nicht absehbar. Obwohl niemand die Rechtmäßigkeit dieser Absperrung bezweifelt, hat diese...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 26.11.20
Politik
Jens Lücking, Fraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger. Foto: UWG: Freie Bürger
2 Bilder

Bochum: Angespannte Parksituation ärgert die Bürger in den Stadtteilen
Verwaltung soll Einrichtung von Quartiersgaragen prüfen

Die Parksituation für die Anwohner in zahlreichen Bochumer Stadtteilen ist angespannt. Im Ehrenfeld zeige sich dies allerdings besonders deutlich. Nicht nur die Hugo-Schultz-Straße sei betroffen, sagt Norbert Hölter von der UWG: Freie Bürger. „Beispielsweise steht in der Antoniusstraße nur für knapp ein Viertel der Bewohner ein Parkplatz zu Verfügung. Teilweise werden die Parkplätze zusätzlich durch die Fahrzeuge einer dort ansässigen Firma belegt.“ Die Anmietung eines Stellplatzes oder einer...

  • Bochum
  • 18.08.20
  • 1
Politik
Diesen Parkplatz in der Sackgasse an der Dorstener Straße 112 hat die Stadtverwaltung jetzt mit einer Grenzmarkierung versehen – zum Unverständnis der Anwohner.

Parken verboten
Anwohner vermissen früheren Stellplatz an der Dorstener Straße in Herne

An Parkplätzen mangelt es nahezu überall – auch an der Dorstener Straße. Umso unglücklicher sind einige Anwohner der Sackgasse im Bereich der Hausnummer 112, dass die Stadt dort Ende Juni einen bisher vorhandenen Stellplatz gesperrt hat. Von Vera Demuth "Der Parkraum ist sehr ungenügend. Deshalb ärgert es mich, dass der Parkplatz entfernt wurde, obwohl er nicht stört", sagt Anwohnerin Claudia Gronemeier-Herzberger. Auf ihre Nachfrage beim Ordnungsamt und die Bitte, den benötigten Parkplatz...

  • Herne
  • 17.07.20
Politik
Nur eine Umwandlung in eine verkehrsberuhigte Mischverkehrsfläche könnte das Parkproblem lösen. Eine derart große Baumaßnahme ginge allerdings weitgehend zu Lasten der Grundstückseigentümer.

Bezirksvertretung Brackel kann Situation "Auf dem Sonneborn" nicht ändern
Straße einfach zu schmal

Das Problem der Anwohner der Straße Auf dem Sonneborn hat inzwischen zu einer Flut an E-Mails, Telefonanrufen und Briefen an die Bezirksvertretung Brackel geführt. Zur Erinnerung: In der Straße war 1965 das Parken auf dem Gehweg erlaubt worden, schon damals eine fragwürdige Entscheidung. Nach einer Beschwerde wurde festgestellt, dass diese Erlaubnis nicht weiter aufrecht erhalten werden kann, da durch die parkenden Autos der schmale Restgehweg nicht mehr als solcher zu benutzen ist. Die...

  • Dortmund-Ost
  • 12.05.20
Politik
Machten sich bei einem Ortstermin ein eigenes Bild von der Parksituation rund um Schulen und Sporthallen: Anwohner Karl-Heinz Frischmuth, SPD-Ratskandidatin Anja Kirsch, Roncalli-Schulleiterin Anette Kochte-Tünte, SPD-Bezirksvertreter Herbert Niehage, Eichwald-Schulleiterin Stefanie Schönleben-Zimmermann, Hauptschul-Schulleiter Dirk Bresinsky und SPD-Ratsvertreter Rüdiger Schmidt (von li.).
2 Bilder

Bezirksvertretung Scharnhorst erinnert Stadtverwaltung an Dringlichkeit
Parkplatznot an der Husener Eichwaldstraße

An der Husener Eichwaldstraße im Stadtteil Husen liegen drei Schulen sowie Sporthallen und -plätze, die auch von örtlichen Vereinen genutzt werden. Bald werden das neue Gemeindehaus der Mazedonischen Gemeinde sowie ein Kindergarten weitere Kinder und Erwachsene zu regelmäßigen Nutzern der Straße machen. Schon heute sind die Anwohner genervt. Sie finden ebenso wenig einen Stellplatz für ihr Auto wie Eltern, Lehrer, Sportler und andere. Nun hatte die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung...

  • Dortmund-Ost
  • 17.02.20
Politik
In Rentfort-Nord sind Parkplätze rund um die Gesamtschule Mangelware.

Neue Schranken an der Fritz-Erler-Straße
Gladbeck: Immer wieder Parkplatz-Ärger in Rentfort-Nord

Der seit Jahren andauernde Ärger um die unklare Parkplatzsituation beschäftigt die Anwohner der Fritz-Erler-Straße in Rentfort-Nord. Grund ist die Einführung einer monatlichen Gebühr für die Lehrerparkplätze vor der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule. Seitdem werden die kostenpflichtigen Parkplätze von den Lehrern nicht mehr angenommen. Statt dessen suchen sich viele von ihnen einen kostenlosen Parkplatz in den umgebenden Straßen, was wiederum bei den Anwohnern für Ärger sorgt. Die haben nämlich mit...

  • Gladbeck
  • 29.11.19
  • 3
Politik
2 Bilder

Lokalpolitik
Erster Punktsieg gegen Parkraumkonzept

Daumen hoch, lachende Gesichter und spürbare Erleichterung – die Freude auf der Besucherempore des Ratssaals war groß. Gut zwei Stunden nachdem die Bürgerinitiative gegen das Parkraumbewirtschaftungskonzept 9486 Unterschriften an Oberbürgermeister Daniel Schranz übergeben hat, konnte sie auch einen ersten Punktsieg einfahren. Mit der Mehrheit von Offen für Bürger (OfB), SPD, der Linken und der fraktionslosen Andrea-Cora Walther wurde zumindest die Inbetriebnahme der neu aufgestellten...

  • Oberhausen
  • 26.09.19
  • 2
  • 1
Politik

Wieviele Parkplätze werden im Gladbecker Süden verloren gehen?
Da droht viel Ärger

Ein Kommentar: Mit der Graben-, der Land- und der Marienstraße soll die nach der Horster Straße zweitwichtigste Nord-Süd-Verbindung in Gladbeck endlich erneuert werden. Teile der genannten Strecke befinden sich aber auch wirklich in einem bemitleidenswerten Zustand. Die Erneuerung soll aber auch zugleich mit einer Neugestaltung verbunden werden. Als Vorbild dient angeblich die Josefstraße in Rentfort. Das bringt unbestritten einen Verlust von Parkplätzen am Fahrbahnrand mit sich. Für den...

  • Gladbeck
  • 21.06.19
Wirtschaft
Die Bagger rollen bereits. Voraussichtlich im Winter sollen Besucher und Mitarbeiter die 564 neuen Stellplätze im Parkhaus nutzen können.

Brackeler Unternehmen erwartet Entlastung benachbarter Straßen
Tedi baut neues Parkhaus

Der Non-Food-Händler Tedi hat mit dem Bau eines Parkhauses auf dem Firmengelände seiner Europazentrale in Brackel begonnen. Voraussichtlich im Winter soll das Bauvorhaben abgeschlossen sein. Dann können Besucher und Mitarbeiter die 564 neu entstandenen Stellplätze im Parkhaus nutzen. Dies dürfte nicht nur Angestellte freuen. Im vergangenen Jahr hatten Anwohner der Unternehmenszentrale mehrfach über die Parksituation geklagt. Anliegerstraßen wurden zugeparkt. Der Parksuchverkehr störe und...

  • Dortmund-Ost
  • 07.05.19
Ratgeber
FOTO: ©RAINER BRESSLEIN
4 Bilder

Parkplatznot
Wer gelenkig ist hat Parkvorteile!

Die Parkplatznot rund um das Louis-Baare/Klaus-Steilmann-Berufskolleg und dem Wattenscheider Bahnhof ist bekanntermaßen chaotisch und lässt so manchen Verkehrsteilnehmer verzweifeln. So wird mittlerweile selbst die kleinste und schmalste Fläche genutzt um sein Fahrzeug noch irgendwie abzustellen. Um dieses dann verlassen zu können, bedient man sich einer Art "Auto-Yoga" und entsteigt -nach mühevollen Verrenkungen- anschließend der Beifahrerseite! ALLE FOTOS: ©RAINER BRESSLEIN

  • Wattenscheid
  • 10.04.19
  • 1
Ratgeber

Ein neues Geschäftsmodell?
Parkplatz heiß begehrt

Immer wieder morgens gibt's das gleiche Spiel: Laufe ich aus dem Haus zu meinem am Straßenrand geparkten Auto, werde ich schon von vorbeifahrenden Autofahrern streng gemustert. Zücke ich dann auch noch einen Schlüssel, habe ich ein mir folgendes Fahrzeug direkt an den Hacken. Kommt davon, wenn man in einer Gegend wohnt, in der akute Parkplatznot herrscht. Zumindest tagsüber. Denn abends, wenn die Berufstätigen wieder entschwunden sind, gibt's die freie Auswahl und ein Parkplatz lässt sich...

  • Essen-West
  • 08.03.19
  • 1
Politik

Bei Missbrauch drohen Bußgelder
Garagen als Lagerraum?

Parkplätze sind auch in Gladbeck begehrt. Das gilt nicht nur für den Innenstadtbereich, sondern durchaus auch für Wohngebiete. Denn nicht jeder Autofahrer verfügt über eine eigene Garage oder zumindest einen festen Stellplatz. Da kann die Parkplatzsuche in Wohnungsnähe schon nerven. Aber werden wirklich alle Garagen auch so genutzt, wie es der Gesetzgeber vorschreibt? Denn behördlich genehmigte Garagen dürfen - so das geltende Recht - auch tatsächlich nur zum Abstellen von Kraftfahrzeugen...

  • Gladbeck
  • 11.12.18
  • 1
Überregionales

Parkraum ist nicht nur in der Gladbecker Innenstadt Mangelware!

Parkplatznot ist ein Problem, das in Gladbeck keineswegs nur die City betrifft. Denn auch in den Stadtteilen gibt es nahezu täglich "Parkplatzsuchverkehr". Besonders betroffen sind hiervon seit geraumer Zeit die Nachbarn der "Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule" in Rentfort-Nord. Nämlich seit dem Tag, seit dem die Mitglieder des Lehrerkollegiums der Schule zur Kasse gebeten werden, wollen die Pädagogen den Lehrer-Parkplatz direkt vor dem Schuleingang nutzen. Doch das Lehrpersonal denkt gar nicht...

  • Gladbeck
  • 22.05.18
  • 3
Politik

Gladbeck hat zu viel Geld!

Es ist kein Geheimnis: Gladbeck gehört zu den ärmsten Kommunen in Deutschland. Kaufmännisch gesehen ist die Stadt schlichtweg pleite. Also wird im Rathaus stets nach Einsparmöglichkeiten als auch nach Möglichkeiten gesucht, mehr Geld in die Stadtkasse zu spülen. So wurde die Zone der bewirtschafteten Parkplätze im Bereich der Innenstadt spürbar ausgedehnt. Doch dann gibt es Momente, wo man glauben könnte, Gladbeck habe sogar zu viel Geld. Beispiel gefällig? Der Parkplatz hinter dem...

  • Gladbeck
  • 11.05.18
  • 7
  • 3
Politik
Die Freien Demokraten laden zum politischen Stammtisch in die Gastronomie St. Elisabeth.

FDP Essen-West diskutiert über Parkprobleme im Essener Westen

Stellvertretender Ordnungsamtsleiter Rüdiger Wittkat referiert Die FDP Essen-West lädt am kommenden Donnerstag, den 26.04.18, um 19.00 Uhr zu einem politischen Stammtisch in die Gastronomie St. Elisabeth, Dollendorfstr. 51, in Essen-Frohnhausen. Als Gast erwarten die Freien Demokraten den stellvertretenden Leiter des Ordnungsamts Essen, Herrn Rüdiger Wittkat, der über die Verkehrsüberwachung der Stadt und die Herausforderungen der Parkplatznot vor Ort referiert. „Im dichtbesiedelten Essener...

  • Essen-West
  • 23.04.18
Politik

Parkplatz-Diebe unter uns

In Großstädten wie Essen ist Parkraum bekanntlich Mangelware. Doch vieles davon scheint auch eindeutig selbstgemacht zu sein. Wenn man mal davon absieht, dass mir irgendwie nicht schlüssig ist, warum - grundsätzlich ja durchaus sinnvolle - Parkplätze für Menschen mit Handicap immer geballt an einer Stelle sind, wovon dann 90 Prozent nicht genutzt werden, gibt's auch zwei weitere Ärgernisse: Nr. 1: Abgestellte Mini-Autos, Anhänger und Gefährte sonstiger Art, die zwar nie bewegt, aber als...

  • Essen-West
  • 19.03.18
Politik

Wirklichkeit versus Straßenverkehrsordnung

Straßenverkehrsordnungen müssen sein, sie dienen der allgemeinen Sicherheit. Was ist jedoch, wenn ihre Regeln von der Wirklichkeit überholt werden. Was ist, wenn die Wirklichkeit sie so außer Kraft setzt,  dass ihre Anwendung zu einer unvermeidbaren Notwehr der Auto fahrenden Bürger führt. Hier stellt sich die Frage: Kann der Auto fahrende Bürger eine wohlgefällige Toleranz seitens der Ordnungshüter erwarten, zumindest solange, wie die Straßen – und Parkplatzverhältnisse im Essener Südviertel...

  • Essen-Süd
  • 02.01.18
  • 2
  • 1
Politik

Stellplätze in Gladbecker Neubaugebieten: Völlig veraltetes Zahlenmaterial

Wenn es um Pkw-Parkplätze herrschen in Gladbeck im Vergleich zu größeren Städten noch entspannte Verhältnisse. Auch wenn es natürlich Tage gibt, an denen im Innenstadtbereich die meisten Stellplätze belegt sind. Diese Parkplatznot verlagert sich in den Abendstunden und an den Wochenenden in die Wohngebiete. Wohl dem, der dort über eine Garage oder einen eigenen Stellplatz verfügt. Auf den ersten Blick ist es überraschend, dass auch in Neubaugebieten Parkplätze oft Mangelware sind. Doch diese...

  • Gladbeck
  • 27.10.17
  • 10
Politik
Parken im Löwental ist schon lange ein heikles Thema.  
Foto: Henschke
2 Bilder

Gravierende Fehler beheben

In der Bezirksvertretung wurde über die große Parkplatznot im Löwental diskutiert Am 29. Juni 2013 fand die feierliche Eröffnung des Sportparks im Löwental statt. Mit Prominenz aus Rat, Bezirksvertretung, Sportausschuss, Vertretern der Schulen und Vereine sowie Sponsoren. Bürgermeister Rudolf Jelinek eröffnete mit feierlichen Worten. Rund viereinhalb Jahre später wird immer offenkundiger, dass es sich die Verwaltung mit der Umsiedlung des immerhin viertgrößten Fußballvereins der Großstadt Essen...

  • Essen-Werden
  • 29.09.17
Überregionales
Seit rund fünf Monaten, so ein Anwohner, blockiert dieser Schrott-Pkw einen öffentlichen Parkplatz an der Straße "Lange Kämpe" in Gladbeck-Ost. Nach Angaben des Anwohners wurde das städtische Ordnungsamt mehrfach telefonisch informiert. Getan hat sich indes so richtig nichts...

Monatelange Parkplatz-Blockade durch Schrott-Pkw in Gladbeck-Ost

Gladbeck-Ost. Auch im Bereich der Straße "Lange Kämpe" in Gladbeck-Ost sind Parkplätze ein begehrtes Gut. Daher sind die Anwohner mächtig sauer auf den Halter des Fahrzeuges, der seinen silbermetallic-farbenen FORD Fiesta vor nunmehr rund fünf Monaten in Höhe des Hauses Lange Kämpe 6 im öffentlichen Verkehrsraum abstellte und nun offensichtlich seinen Pkw "vergessen" hat. Misstrauisch wurden die Nachbarn, als der sichtlich betagte Wagen plötzlich keine Kennzeichen mehr trug. Einer der Anwohner...

  • Gladbeck
  • 25.09.17
Politik
Die Wiese wird zurzeit von Hundebesitzern zum Gassigehen genutzt. Foto: Dabitsch
2 Bilder

Bebauung um jeden Preis in Velbert am Berg? Trotz Bergschäden und Schadstoffen sollen bald die Bagger anrollen

Die Stadt Velbert braucht Geld. Deshalb soll in einem "beschleunigten Verfahren" der Weg zur Bebauung der Hundewiese am Berg in Velbert frei gemacht werden. Und das, obwohl auf dem Gelände Bergbau betrieben wurde und Schadstoffe im Boden nachgewiesen worden sind. Das Ziel des Bebauungsplans, der vergangene Woche im Rat behandelt wurde, ist nach Aussage der Verwaltung, "Wohnwünsche von jungen Familien mit Kindern" zu bedienen. Die Lage des rund 11.000 Quadratmeter großen Grundstücks an der...

  • Velbert
  • 06.07.17
  • 1
Natur + Garten
Angeführt von Bürgermeister Ulrich Roland nahmen auch Mitglieder aus Rat und Verwaltung der Stadt Gladbeck an der traditionellen "Frühjahrsbegehung" des Kleingärtner-Bezirksverbandes Gladbeck teil.

Gladbecker Kleingärten in Augenschein genommen

Gladbeck-Ost Zur traditionellen "Frühjahrsbegehung" hatte jetzt der Kleingärtner-Bezirksverband Gladbeck eingeladen. Neben dem erweiterten Bezirksverbands-Vorstand nahmen auch Bürgermeister Ulrich Roland nebst Gattin Christa sowie Vertreter aus Rat und Verwaltung an der Begehung aller dem Bezirksverband angeschlossenen Kleingartenanlagen teil. Die Kleingärtner nutzten die Chance, um auch auf Probleme in einigen Anlagen hinzuweisen. So gibt es am "Offermannshof" in Gladbeck-Ost und in der Anlage...

  • Gladbeck
  • 13.06.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.