Patent

Beiträge zum Thema Patent

LK-Gemeinschaft
Stützräder sorgen für sicheren Stand in prekären Situationen
4 Bilder

Nur noch am Ziel absteigen
Dinslakener erfindet mit „Safe Drive“das Fahrrad für Menschen mit Handicap

Bei plötzlichen Gefahrensituationen anhalten, ohne abzusteigen Als seine Frau Astrid vor etwa vier Jahren die Diagnose „Multiple Sklerose“ erhielt, war das nicht nur für sie ein Schlag, sondern auch für Walfred Buchwald und die fünf gemeinsamen Kinder. Ihr Arzt empfahl Astrid , um bewegungsfähig zu bleiben und die Motorik beizubehalten, viel mit dem Fahrrad zu fahren. Dies fiel ihr ob der vielen unvorhergesehenen Situationen im Stadtverkehr allerdings schwer, denn plötzliches Anhalten und...

  • Dinslaken
  • 14.08.19
LK-Gemeinschaft
"Das Erleuchten der dritten Bremsleuchte oder die automatische Aktivierung der Warnblinkanlage könnte so manchen Dooring Unfall verhindern", ist sich der Erfinder sicher. An exakt dieser Stelle fuhr erst vor ein paar Tagen eine Radfahrerin in eine sich plötzlich öffnende Autotür und verletzte sich schwer
2 Bilder

Immer mehr verletzte Radfahrer durch Dooring
Einfache Maßnahme könnte Zahl der Unfälle minimieren

Taxifahrer aus dem Kreis Wesel hat seit zehn Jahren Patent auf eine Idee Wer kennt es nicht? Man passiert mit dem Rad parkende Autos und plötzlich öffnet jemand seine Autotür, so dass man mit einem Satz über dieselbe fliegt und im besten Fall eine schmerzhafte Bekanntschaft mit der Straße macht. Es kann aber auch schlimmer kommen, Erst vor ein paar Tagen fuhr eine 18jährige Radfahrerin in eine sich plötzlich öffnende Autotür und verletzte sich schwer. Im Jahr 2018 erlitten mehr als 15000...

  • Xanten
  • 01.08.19
  •  1
Überregionales
Frank Atzenhofer präsentiert seine Erfindung: Eine raffinierte Technik ermöglicht den „ausfahrbaren Wintergarten“  für Regen- und Sonnenstunden im Garten.
2 Bilder

„Jetzt brauch‘ ich Profis...!“

Er tüftelt gerne und weiß für fast alles eine Lösung. Jetzt hat Frank Atzenhofer aus Langenberg einen ausfahrbaren Wintergarten für Gartenhäuser erfunden und sich patentieren lassen. Was jetzt noch fehlt: Menschen, die ihn unterstützen, um seine Erfindung einer breiten Öffentlichkeit demonstrieren zu können. Einen Modell-Prototyp gibt es schon; er steht in der kleinen Werkstatt von Frank Atzenhofer. Stolz präsentiert der handwerklich begabte Mann seine technisch und architektonisch perfekt...

  • Velbert-Langenberg
  • 18.10.15
Politik
Erfinder Zülfikar Celik demonstriert den Fahrradhelm als weitere Sicherheit für jeden Radfahrer.
5 Bilder

Bürokratie kann Radfahrer das Leben kosten

Der Weseler Zülfikar Celik hat mit seiner 2009 patentierten Idee, im Straßenverkehr für Radler mehr Sicherheit zu garantieren, bis heute in Fachkreisen größten Zuspruch und Anerkennung für seine Erfindung erhalten. Die Redaktion des WESELERS berichtete bereits im April 2012 vom dem Tüftler, der seitdem sein Anliegen mit großem Elan vorangetrieben hat. (Der Beitrag auf www.lokalkompass.de wurde übrigens fast 800 Mal seit der Veröffentlichung angeklickt). Seine Idee ist simpel, aber kann...

  • Wesel
  • 12.07.14
  •  5
Politik

Die Tachoscheibe

Erst gestern schaute ich in den Innenraum des Sportwagens, der neben meinem Vehikel am Fitnessstudio stand. Der Tacho jenes Fahrzeuges wies Tempo 300 aus. Welch eine Verschwendung! Welch eine Verschwendung von Raum, die effektiver für die Sicherheit genutzt werden könnte! Abgesehen davon, dass jenes Gefährt bei Tempo 220 seine Grenzen erkennen müsste, ist diese Geschwindigkeit heutzutage auf unseren Straßen gar nicht mehr zu fahren. Es mag sein, dass der Kunde hohe Geschwindigkeitszahlen...

  • Goch
  • 18.03.11
  •  2
Überregionales
Sudhaus-Geschäftsführer Michael Hartmann.

Erste Klasse bis ins Details

Den nachstehenden Bericht über das Unternehmen Sudhaus hat STADTSPIEGEL-Mitarbeiterin Hildegard Goor-Schotten geschrieben. Dass die Lufthansa-Gäste in der ersten Klasse des neuen A 380 - der Airbus, mit dem auch die Nationalelf gen Südafrika flog - wirklich persönliche abschließbare Garderobenschränke brauchen, ist eher unwahrscheinlich. Bei aller luxuriösen Großzügigkeit sind die acht Plätze doch recht überschaubar und vom Personal umsorgt. Das Schloss am Schrank, hinter dem Garderobe...

  • Iserlohn
  • 08.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.