Pferdefleisch

Beiträge zum Thema Pferdefleisch

Politik
Bild: Eigener Entwurf, Abfallsymbol: Quelle: Urheber: Frédéric DE GOMBERT (alias Carnby), Creative Commons-Lizenz, wikipedia.

Knapp abgelaufenes MHD, Brot vom Vortag, nicht normgerechtes Obst und Gemüse, Fertiggerichte mit Pferdefleischanteil - kein Abfall sondern vollwertige Lebensmittel!

Vollständig überarbeitete Neufassung unseres Artikels vom 28.02.2013 Von Christel und Hans-Martin Scheibner Die vereinten Nationen wollen den Welthunger bekämpfen. Die Vereinten Nationen (UN) haben im Januar dieses Jahres angekündigt, mit der weltweiten Kampagne "Think.Eat.Save." den Welthunger zu bekämpfen. Große Erfolge könne man hier erzielen, würde man die Lebensmittelverschwendung eindämmen. Wie von den UN im Welthungerbericht vom Oktober 2012 veröffentlicht, hat jeder achte...

  • Xanten
  • 09.02.14
  •  3
  •  4
Ratgeber

Diskussion wünscht „Guten Appetit“

Die Lebensmittelskandale reißen nicht ab. Die Veranstaltung „Guten Appetit?“ wirft am Montag (25.) um 19 Uhr im Reinoldinum am Schwanenwall einen Blick in die Lebensmittelindustrie. Sie will den Skandalen der letzten Zeit nachgehen und fragen, wodurch sie in Zukunft verhindert werden können. Bernhard Burdick von der Verbraucherzentrale und Michael Radau, Vorsitzender des Einzelhandelsverbandes, diskutieren über die Scheinwelten der Lebensmittelindustrie. Der Eintritt ist frei.

  • Dortmund-City
  • 22.11.13
Politik

Unser täglich Brot gib uns heute

Teilweise aus einer „Foodwatch Meldung“ vom 12.7.2013 Unsere Verbraucherministerin Ilse Aigner und ihre Freunde in der Lebensmittelindustrie haben eine Standarderklärung für Skandale, die einen wirklich auf die Palme bringen kann: Schuld am Pferdefleisch in der Lasagne, an falsch deklarierten Bio-Eiern und an Dioxin Futtermitteln seien letztlich die Verbraucher. Die bräuchten sich schließlich nicht zu wundern, wenn sie immer nur billig einkaufen wollen. Nein, nicht die...

  • Bochum
  • 12.07.13
  •  3
Ratgeber
Hat in Fertigprodukten nichts zu suchen: Pferdefleisch. (Foto: Hans-Christian Hein_pixelio.de)

+++ Update: Ganze Pferdeteile wurden gehandelt +++

Von den Niederlanden ist der Skandal um falsch deklariertes Pferdefleisch jetzt auch rüber nach Deutschland geschwappt. Als erstes sind nach offiziellen Angaben 30 Betriebe in Nordrhein Westfalen betroffen. Insgesamt sollen 124 deutsche Betriebe beliefert worden sein. Das europäische Schnellwarnsystem spuckte am Donnerstag die Namen der Betriebe aus, die seit 2011 Ware von dem holländischen Hersteller Willy Selten bezogen haben könnten. Betroffen sind demnach Händler, weiterverarbeitende...

  • Kamen
  • 11.04.13
  •  15
Ratgeber

Der nächste Lebensmittel-Skandal hat NRW erreicht

Die Serie der Fleischskandale in Europa reißt nicht ab. In NRW wurden in 20 Tonnen Putenbrust-Produkten zum Teil hohe Antibiotika-Werte festgestellt. In Norwegen und England haben Kontrolleure in angeblich islamkonformen Lebensmitteln große Mengen Schweinefleisch gefunden. Fast 20 Tonnen medikamentenbelastetes Putenfleisch sind aus Rumänien nach Nordrhein-Westfalen gelangt, weiterverarbeitet und in mehrere Länder ausgeliefert worden. In der verarbeiteten Pute waren die Antibiotika-Werte zum...

  • Gladbeck
  • 17.03.13
  •  4
Überregionales
Sie fragen sich, was man noch genießen kann (v. li. im Uhrzeigersinn): Anja Krause, Mara und Holger Matthiessen, Gaby Nolting sowie Wilfried und Helga Bloßfeld.
2 Bilder

"Eigentlich kann man nichts mehr essen!"

Schimmelpilz in der Milch, Verseuchte Futtermittel, Bio-Eier, die keine sind und Pferde, die statt auf der Weide zu grasen im Tiefkühlessen landen. Da vergeht einem der Appetit. Auch die Herner finden diese Enthüllungen alles andere als schmackhaft. „Eigentlich kann man nichts mehr essen“ fasst Gaby Nolting die Stimmung zusammen. „Normalerweise kaufe ich zum Beispiel keine Fertiggerichte, aber wenn es och schnell gehen muss ... Die Unsicherheit ist da, man macht sich Sorgen“, gibt sie zu,...

  • Herne
  • 08.03.13
Kultur

Wollten wir es nur nicht wissen????? Die eventuelle Wahrheit steht drauf!!!!

Heute sah ich durch Zufall dieses Plakat. Gehen wir eigentlich blind durch die Stadt und sehen die Hinweise nicht??? Also warum regen wir uns im nachhinein auf. Denn wie wir sehen können, war der Hinweis schon immer da. Aber was man nicht wahrhaben will, blendet wohl unser Verstand aus. Aber was spricht dagegen? Wenn es doch überwacht ist, ist es doch in Ordnung. Natürlich ist die Adresse des Dönerlieferanten im Moment brisant. Ich muss aber sagen, der Döner schmeckt. Warum auch immer.

  • Kamp-Lintfort
  • 05.03.13
  •  10
Ratgeber

Nach Lebensmittel-Skandalen - Das raten Experten!

Ob Pferdefleisch in Lasagne & Co. oder falsch deklarierte Bio-Eier – derzeit wird ein Lebensmittelskandal nach dem nächsten in den Medien diskutiert. Die aktuellen Entwicklungen können für alle Verbraucher ein Anlass sein, ihr Konsum- und Ernährungsverhalten grundsätzlich zu überdenken. Darauf weist die KKH Kaufmännische Krankenkasse anlässlich des Tags der gesunden Ernährung am 7. März hin. „Muss täglich Fleisch auf den Teller? Brauche ich Erdbeeren im Winter? Was steht eigentlich auf...

  • Unna
  • 05.03.13
Natur + Garten
Gewusst wie: Wenn man die Auster erst einmal geöffnet hat, erwarten eine viele Vitamine und ein hoher Anteil an purem Protein.
4 Bilder

Austern - eine immer frische Alternative in Zeiten des Pferdefleisch-Skandals

Alles Pferdefleisch, oder was? So mussten zuletzt die Verbraucher wieder einmal angesichts des x-ten Lebensmittelskandals denken. Angesichts dieser Entwicklung entschlossen sich Thomas Lenk, Anita Grießer und Hartmut Ewert, die Auster als wohlschmeckende Alternative vorzustellen. Nicht nur die alten Römer schätzen die Auster als Delikatesse, genossen sie aber auch als nährstoffreiche Alternative im Eintopf oder als Ragout mit Sauerkraut und Rheinwein. Vor allem in Asien erlebt die Auster...

  • Essen-Kettwig
  • 27.02.13
Politik

Wenn aus einem Mac Fury ein Mac Lassie oder Mac Garfield würde...

Kürzlich las ich in einem satirischen Artikel, dass eine große Fast-Food-Kette, angesichts des Pferdefleisch-Skandals, nun den Burger „Mac Fury“ aus Pferdefleisch anböte. In Anbetracht der Skrupellosigkeit jener profitgieriger Hersteller, denen jedes Mittel Recht ist, ihren Umsatz zu steigern, ist eine Fortführung der Gedankengänge nicht von der Hand zu weisen, „welche kriminellen Mittel jenen denn noch einfallen werden“ um Kasse zu machen, um jeden Preis. Man könnte die Gedankengänge auf...

  • Goch
  • 25.02.13
Politik
Selbst Pferde(fleisch)witze hängen einem langsam zum Hals heraus.

Amazon, Lebensmittelbetrug: Erzählt mir keinen vom Pferd!

Geht es Euch/Ihnen auch so: Sobald das Wort Pferdefleisch in Radio, Fernsehen oder Zeitung auftaucht möchte man wiehern und davonlaufen. Kann ich verstehen. Nicht nur weil hier wieder das bekannte Medienritual abgespult wird: Thema in Talkshows, Brennpunkten so lange zerreden, bis es den Leuten zu den Ohren herauskommt. Was mich besonders an dieser Meinungsmache aufregt: Als hätten sich sämtliche Leitartikler, Kommentatoren und Talkmaster abgesprochen, benutzen alle penetrant dasselbe...

  • Essen-Nord
  • 22.02.13
  •  1
Politik
Da steppt der Piratenbär! --Ob der Pferdelassagne mag?TPD-Foto:Volker Dau

Pferdefleisch für Bedürftige? -- Piraten rügen "Scheinheiligkeit"

Pressemitteilung der Piratenpartei Deutschland zur drohenden Vernichtung der evtl. mit Pferdefleisch vermischten Lebensmittel Sebastian Nerz, stellvertretender Vorsitzender der Piratenpartei Deutschland, kommentiert den Vorstoß des CDU-Politikers Hartwig Fischer, die mit Pferdefleisch verunreinigten Lebensmittel sollten an Bedürftige abgegeben werden: »Das ist an Scheinheiligkeit nicht mehr zu überbieten. Da behauptet Herr Fischer also, er könne es nicht übers Herz bringen, dass gute...

  • Bochum
  • 22.02.13
  •  1
Überregionales
"Bei uns gilt: Am Tage der Herstellung verkaufen und gut!“, sagt Michael Kortmann.
2 Bilder

Pferdefleischskandal: "Verbraucher mutwillig getäuscht!"

Bolognese, Lasagne, Tortellini und, und, und: Die Liste der mit Pferdefleisch vermischten Produkte wird länger und länger. „Die Verunsicherung ist groß“, weiß Michael Kortmann von der Fleischerei Schmidt. Michael Kortmann und sein Kollege Willi Bols (Fleischerei Bols) sind sich einig: Auch der Pferdefleischskandal ist aus Preisdruck entstanden. „Wenn Produzenten in Fabriken riesige Mengen an Fleisch herstellen, kaufen sie es dort, wo es am günstigsten ist“, sagt Kortmann. Das Pferdefleisch...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.02.13
  •  3
Ratgeber
Hat in Fertigprodukten nichts zu suchen: Pferdefleisch.

Pferdefleisch und Co

Frisch kochen ist besser: Metallteile in der Currywurst und Pferdefleisch in der Lasagne, Gulasch, Tortellini - und wer weiß, wo sonst noch. Ich hingegen weiß schon, warum ich mich so ziemlich jeden Tag an den Herd stelle und frisch koche. Viele Grüße auf diesem Weg an meine netten Fleischfachverkäufer, die mir immer vernünftige Produkte über die Ladentheke reichen. Und wenn ich tatsächlich mal auf den Gedanken komme, ein Fertigprodukt zu nutzen, schaue ich erst einmal auf die Zutatenliste....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.02.13
  •  3
Politik
Die alte Seidenstrasse verlief auf klar nachvollziehbaren Wegen mit Höhen und Tiefen. Die moderne Seidenstrasse verschleiert sich bestens samt aller Warenströme und Lobbybewegungen
6 Bilder

Die "SEIDENSTRASSE" der Neuzeit

Vor gar nicht allzu langer Zeit da reiste doch tatsächlich ein australischer Fertigkotzproduzent aus Eurasien kommend über die alte Seidenstrasse mit 500 Pferdestärken zu Land und 2000 auf See zu einer Pferderanch in Transsylvanien, um eine große Fleischlieferung für den transeuropäischen GAGA – Markt zu ordern. „Sie haben ja wunderbares Frischmaterial hier in Freilandhaltung – gerade richtig für unsere Mixed- Meat- Bioproductions modernster antiseptischer Anaboliten für Füllungen aller...

  • Goch
  • 17.02.13
  •  48
Politik
Mit Faraon im Show-Programm "Balve Optimum" - lange ist's her...

Die Sache mit dem Pferdefleisch

Der Pferdefleisch-Skandal, der uns in diesen Tagen überrollt hat, hat in meinem Bekanntenkreis schon die tollsten Stilblüten getrieben. Es gab an diesem Wochenende nichts, worin wir kein Pferdefleisch vermutet hätten - und wir haben herzlich dabei gelacht. Gelacht? Richtig. Gelacht. Ein bisschen hilflos natürlich, das gebe ich gerne zu. Um zu erklären, warum ich herzlich mitlachen konnte, muss ich ein bisschen ausholen und aus dem Nähkästchen plaudern. Ich selbst habe viele Pferde besessen...

  • Hagen
  • 16.02.13
  •  2
Ratgeber
Was essen wir da eigentlich? Gerade bei der Verpflegung unserer Kinder in Kindergärten oder Schulen sollte genauer hingeschaut werden.

Pferdefleischskandal in unserer Region - Minister Remmel schaltet Internetseite frei

Einmal mehr wird die Republik von einem Lebensmittelskandal getroffen. Nach Antibiotika in Hühnerfleisch, BSE und EHEC geht es nun um falsch deklariertes Fleisch. So tauchten auch in deutschen Supermärkten Fertigprodukt auf, die statt 100 Prozent Rindfleisch auch Pferdefleisch enthielten. Nun ist an Pferdefleisch zunächst einmal nichts ekliges oder gefährliches. Renommierte Pferdemetzger auch in unserer Region erfreuen sich gleichbleibender Beliebtheit. Doch als Konsument möchte man sich...

  • Unna
  • 15.02.13
Natur + Garten

Pferdefleisch in Lasagne

Im Zusammenhang mit dem Pferdefleischskandal in Großbritannien und Irland hat die Kaiser’s Tengelmann GmbH bereits am Mittwoch, dem 6. Februar 2013, im Sinne des vorsorgenden Verbraucherschutzes die A&P-Tiefkühl-Lasagne aus dem Verkauf genommen. „Von unserem Lieferanten wurden wir am 6. dieses Monats darauf hingewiesen, dass womöglich Pferdefleisch in der Lasagne verarbeitet worden sein könnte. Aus diesem Grunde haben wir sofort reagiert und das Produkt aus dem Verkauf genommen“, sagt Raimund...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.02.13
Überregionales

Friday FIVE: Ich glaub', mich tritt ein Pferd

Da steht ein Pferd aufm Flur Hochstimmung quer durch die Lokalkompass-Community: Unsere Kollegen aus den Redaktionen vor Ort, wie auch die fleißigen Bürgerreporter stellten in hunderten von Beiträgen zigtausende von Fotos online. Noch während die Rosenmontagsumzüge durch die Straßen rollten, gab's im Lokalkompass schon die ersten Aufnahmen. Narren live, in Farbe - und bunt. Da steckt ein Pferd in der Lasagne Das bunte Treiben der Narren ist Geschmackssache, die einen feiern...

  • Essen-Süd
  • 15.02.13
  •  1
Ratgeber
Kira Limbrock, Pressesprecherin der Rewe Dortmund Großhandel eG.
2 Bilder

DREI FRAGEN AN... Kira Limbrock, Pressesprecherin der Rewe Dortmund eG

Thema: Pferdefleisch in der Tiefkühl-Lasagne Diverse Medienberichte in Sachen Pferdefleisch-Verunreinigungen in tiefgekühlter Lasagne Bolognese beunruhigen derzeit die Verbraucher auch in Dortmund, demnach ebenfalls die Rewe Dortmund von entsprechenden Lieferungen aus Frankreich betroffen sei. Real, Edeka, Kaiser‘s, Eismann etc. seien ebenfalls betroffen. - Die Rewe Dortmund ist mit ihrer Genossenschaftszentrale im Dortmunder Osten in Asseln ansässig. 1. Wurde auch die Rewe Dortmund von...

  • Dortmund-Ost
  • 14.02.13
Politik

Tengelmann zog verdächtige Lasagne aus dem Verkehr

Die Kaiser’s Tengelmann GmbH verweist in einer Pressemitteilung darauf, dass sie bereits am vergangenen Mittwoch, 6. Februar, im Sinne des vorsorglichen Verbraucherschutzes die A&P-Tiefkühl-Lasagne aus dem Verkauf genommen hat. Nach einem Verdacht könnte das betroffene Produkt Spuren von Pferdefleisch enthalten. "Derzeit finden Analysen statt; entsprechende Testergebnisse stehen noch aus", heißt es in der Mitteilung weiter. Der Rückruf erfolgte als rein vorsorgliche Schutzmaßnahme. Das...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.02.13
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.