Pflege 2019

Beiträge zum Thema Pflege 2019

LK-Gemeinschaft
Raphael Hackmann aus Velbert ist als Pflegedienstleiter tätig und hat damit seinen "absoluten Traumjob" gefunden.

Velberter Raphael Hackmann ist ein "Pfleger mit Herz"
"Schön, die Freude und Dankbarkeit der Patienten zu sehen"

Fast ein Jahr lang veröffentlichten wir in unseren Anzeigenblättern redaktionelle Beiträge aus den verschiedenen Facetten der Pflege. Zum Abschluss der Serie suchten wir "Pfleger mit Herz", die wir jetzt vorstellen. Ohne sie würde das System nicht funktionieren! Freya Weiß aus Velbert schlug ihren Sohn Raphael Hackmann vor. "Raphael ist ein liebenswerter Mensch und vielleicht euer Pfleger mit Herz", schrieb sie uns per E-Mail. "Letztens hat er in seiner Freizeit Sterbebegleitung gemacht, da...

  • Velbert
  • 06.01.20
  •  1
  •  1
Politik
Pflegerin mit Herz: Silke Leifert.
3 Bilder

"Pflegerin mit Herz" in Oeventrop
Silke Leifert: „Mein Herz schlägt für die Menschen"

„Silke hat einen besonderen Umgang mit den Bewohnern, mit Herz, Verstand, mit mütterlichem Gefühl und ganz viel Fachwissen“, schwärmt Julia Schierack in höchsten Tönen. Sie muss es wissen, denn ihre Ausbilderin hieß: Silke Leifert. „Deshalb habe ich auch sofort an sie gedacht, als ich den Aufruf im Wochen-Anzeiger gelesen habe.“ Ein besseres Kompliment kann es doch kaum von einer „Schülerin“ für ihre „Lehrerin“ geben, schon deshalb ist die Wahl der „Glösingerin“ zur „Pflegerin mit Herz“...

  • Arnsberg
  • 03.01.20
  •  1
Politik
Seit 25 Jahren die gute Seele im Haus Flammberg: Elena Rudi.
2 Bilder

"Pflegerin mit Herz" in Hüsten
Elena Rudi: "Gute Seele und Goldstück" im Haus Flammberg

 „Elena Rudi ist unsere gute Seele und unser Goldstück“, sind sich Nicole Janda Steininger, Residenzleitung, und Maralen Känzler, Pflegedienstleitung im Haus Flammberg, Hüsten, einig. Es ist ein hohes Ansehen, welches die Pflegefachkraft bei Mitarbeitern und Bewohner genießt. Im Dezember 1994 wurde die Einrichtung eröffnet, bereits im Januar 1995 trat Elena ihren Dienst an, ist somit fast von der ersten Stunde an dabei. So war es kein Wunder, als im Wochenanzeiger der Aufruf zur „Pflegerin...

  • Arnsberg
  • 03.01.20
LK-Gemeinschaft
Zur Familie zählt auch Bordeaux-Dogge Duke.
4 Bilder

Pfleger mit Herz
Daniela Lange und Oksana Sarana sind Wittens Pflegerinnen mit Herz

Sie hat Leidenschaft, Einfühlungsvermögen und Humor „Sie gab mir Glauben und Kraft, bis zur nächsten Augen-OP durchzuhalten“, schrieb unser Leser Mario Bischoff, der plötzlich und unerwartet erblindet war, über Altenpflegerin Daniela Lange – eine echte Pflegerin mit Herz, für die der Beruf schon früh eine Berufung war. Während ihrer Schulzeit absolvierte Daniela Lange ein Praktikum in einem Altenheim. „Ich wusste: Das ist mein Job“, sagt sie. Nach ihrer Ausbildung zur examinierten...

  • Witten
  • 30.12.19
  •  2
  •  2
Politik
Eleni Malonis und Ute Kloß, die große Stücke auf die junge Pflegerin hält.

"Pflegerin mit Herz": Eleni Manolis
"Immer ein offenes Ohr"

„Pflegerin mit Herz“:  Eine davon ist Eleni Manolis. "Als kleines Mädchen wollte ich Ärztin werden. Später dann Polizistin." Heute ist Eleni Manolis Altenpflegerin. Und das mit Leib und Seele. Schon früh hatte die 20-Jährige das Bedürfnis verspürt, einen Beruf zu ergreifen, in dem sie Menschen helfen kann. Und das kann sie als Altenpflegerin besonders gut.   Von Peter Mehring Davon ist Ute Kloß felsenfest überzeugt. Die 78-jährige Bewohnerin des Altenheims St. Lambertus an der Dortmunder...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.12.19
  •  1
Politik
Susanne Fischer hat für jeden Bewohner ein offenes Ohr und ist immer gut gelaunt.

"Pflegerin mit Herz": Susanne Fischer
Sie geht liebevoll mit jedem Bewohner um

Dass Susanne Fischer einmal in der Pflege arbeiten würde, hätte die 54-Jährige nicht gedacht. Doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. 1997 arbeitet sie noch als Putzfrau und zwar in einer Pflegeeinrichtung. Dort merkte sie, dass ihr der Kontakt, den sie zu den Bewohnern hatte, gerade auch zu den an Demenz erkrankten Menschen, viel Spaß machte. "Da war echte Empathie." Als Späteinsteigerin machte Susanne Fischer mit 37-Jahren eine Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin;...

  • Castrop-Rauxel
  • 28.12.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
In Aktion auf der Intensivstation im St. Vincenz-Krankenhaus in Stoppenberg.

Gabi Kindermann hat ihren "perfekten Beruf" gefunden
Intensive Pflege mit Herz

Gabi Kindermann kommt aus Borbeck und wohnt dort noch immer mit ihrer Familie im Elternhaus. Die Krankenhauslandschaft im Essener Norden kennt die gelernte Krankenschwester seit 1985. Die Borbeckerin hat ein Praktikum im ehemaligen Franziskus-Krankenhaus in Bedingrade gemacht. Damit fing alles an: „Ich sah wie drei Kollegen alles taten, um ein Menschenleben zu retten. Das hat mich damals so beeindruckt, dass ich das auch lernen wollte“, beschreibt Gabi Kindermann ihren Antrieb, sich für...

  • Essen-Nord
  • 27.12.19
Politik
Nach ihrer Ausbildung arbeitet Marie Tschense seit gut einem Jahr als examinierte Altenpflegerin.

Den Patienten ein Lächeln aufs Gesicht zaubern
Marie Tschense ist eine „Pflegerin mit Herz“

Zum Abschluss der verlagsweiten Serie „Patient Pflege?“ stellen wir nun „Pfleger mit Herz“ vor. Dazu hatten wir Sie, liebe Leser, aufgerufen, uns Vorschläge zu machen. Eine „Pflegerin mit Herz“ in Castrop-Rauxel ist Marie Tschense. Die 24-Jährige arbeitet beim KS Pflegedienst in Merklinde. Vor vier Jahren machte Marie Tschense, nachdem sie ihr Fachabitur im Bereich Gestaltungstechnik abgeschlossen hatte, ein Praktikum bei dem Pflegedienst, um in den Ferien der Langeweile zu entgehen. „Mir...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.12.19
  •  1
LK-Gemeinschaft
Beate Bissi, Doris Weber, Gabriel dos Santos da Silva Backwinkel und Michaela Hüser haben eine enge Beziehung zueinander.

„Ich habe eine neue Familie“
Gabriel dos Santos da Silva Backwinkel ist Pfleger mit Herz

Für Brasilianer gehört die Pflege alter Angehöriger dazu. So hat Gabriel dos Santos da Silva Backwinkel in seiner Wahlheimat Bochum auf Umwegen seine Berufung gefunden. Er arbeitet in der Tagespflege am Rosenberg. Sich Zeit nehmen ist Gabriel dos Santos da Silva Backwinkel wichtig. Dabei achtet der Pfleger darauf, seinen Patienten gerecht zu werden. Auch für das Ehepaar Weber aus Bochum ist der junge Brasilianer in schweren Zeiten eine Stütze gewesen. Deshalb wusste Doris Weber sofort, als...

  • Bochum
  • 27.12.19
  •  3
LK-Gemeinschaft
Zum Abschluss unserer Serie zum Thema "Pflege" stellen wir Ihnen beispielhaft drei von unseren Lesern vorgeschlagene "Pflegerinnen mit Herz" vor. Unser Foto zeigt Birgit Spill (vorne, grüne Jacke) bei einem Ausflug mit Patienten und Begleitern in die Neue Mitte. Fotos: Rüdiger Marquitan
4 Bilder

Drei Pflegerinnen mit Herz: Uschi Buhlmann, Heike Schebler-Grundei und Birgit Spill
Die Herzen öffnen

Drei Pflegerinnen mit Herz: Uschi Buhlmann, Heike Schebler-Grundei und Birgit Spill Uschi Buhlmann (58), Heike Schebler-Grundei (48) und Birgit Spill (54) stehen stellvertretend für alle Pfleger in Oberhausen, die sich an 365 Tagen im Jahr dafür engagieren, dass sich ältere Menschen ein klein wenig besser fühlen. Die beiden erstgenannten Damen sind Mitarbeiterinnen des ambulanten Pflegedienstes St. Marien, das dem KKO angehört. Birgitt Spill arbeitet für den ASB. Sie eint, dass sie tagtäglich...

  • Oberhausen
  • 27.12.19
Politik
Pflegerin mit Herz: Silvia Lorenz.

Pflaster für den Teddybären
Krankenschwester und Lehrerin Silvia Lorenz ist eine „Pflegerin mit Herz“

Ohne engagierte Pflegekräfte geht in der Pflege gar nichts. Das war eine wesentliche, wenn auch nicht unerwartete Erkenntnis der verlagsweiten Serie „Patient Pflege?“ in den vergangenen Monaten. Zum Abschluss der Serie stellen wir nun „Pfleger mit Herz“ vor, die uns unsere Leser nach unserem Aufruf vorgeschlagen haben. Für Silvia Lorenz (62) aus Velbert, die 1977 ihre Ausbildung als Krankenschwester abschloss, gab es nie einen anderen Berufswunsch. „Ich wusste schon mit 13 Jahren, dass ich...

  • Velbert
  • 27.12.19
LK-Gemeinschaft
Binh van Tran arbeitet in der ambulanten Pflege.

Zeit für Geschichten der Patienten muss sein
Binh van Tran behandelt seine Patienten liebevoll und mit Respekt

Zeitdruck und Vertrauen sind für Binh van Tran Alltag. Der aus Laos stammende Pfleger nimmt sich trotz vieler Vorschriften Zeit für seine Patienten. Er arbeitet beim ambulanten Pflegedienst Kornharpen und kommt zu den Patienten in die Wohnung. Da entsteht oftmals ein besonderes Vertrauensverhältnis. „Man geht zu den Patienten nach Hause und ist dort zu Gast“, beschreibt es van Tran. Mit den Menschen, bei denen der 43-Jährige seit vielen Jahren täglich ist, besteht eine besondere Beziehung....

  • Bochum
  • 27.12.19
  •  1
  •  1
LK-Gemeinschaft
Ursula Maslowski und Altenpfleger Darius Braszak

Trotz Pflegermangel immer positiv eingestellt
Altenpfleger Darius Braszak bringt die Bewohner im St. Mauritius-Stift zum Lachen

Trotz Pflegenotstand hat Altenpfleger Darizus Braszak immer ein Lächeln auf den Lippen. "Ich komme gerne hier hin. Es macht mir Spaß und ich gebe gerne etwas zurück", sagt Darius Braszak mit einem Strahlen in den Augen über seinen Beruf als Altenpfleger im St. Mauritius Stift. Dabei ist der Pole nicht immer gelernter Altenpfleger gewesen. In Polen hat der 53-Jährige erst eine Ausbildung zum KFZ-Schlosser gemacht. 1989 ist er nach Deutschland gekommen und hat im Garten-und Landschaftsbau...

  • Bochum
  • 27.12.19
LK-Gemeinschaft
Ohne Menschen mit großem Engagement und Fachverstand, die sich Kranke, Hilfsbedürftige und Ältere Kümmern, ohne Pflegerinnen und Pfleger mit Herz sähe es trostlos aus. Zum Abschluss unserer Serie "Patient Pflege?", in der wir in den vergangenen Monaten das Thema Pflege aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet haben, wollen wir deshalb drei solcher Pfleger mit Herz, stellvertretend für viele andere, vorstellen.             Foto: pixabay
4 Bilder

Abschluss der Serie Pflege 2019 "Patient Pflege?"“ - Unsere Pflegerinnen mit Herz sind mit Leib und Seele bei der Sache
Der Mensch steht immer im Mittelpunkt

Die Pflege und Betreuung von kranken Menschen ist wichtig und ist nicht selten eine „Herzensangelegenheit“. Mit Herzblut bei ihrer Sache, dem „Dienst am Menschen“ sind auch die drei „Pflegerinnen mit Herz“, mit denen der Wochen-Anzeiger stellvertretend für zahlreiche weitere Vorgeschlagene zum Abschluss unserer Serie zu den Pflegeberufen Gespräche führte. Alle drei, Michaela Küch (46) vom ambulanten Pflegedienst Akuras in Rheinhausen, Iris Lutz (57) von der Tagespflege „Mittendrin“ der...

  • Duisburg
  • 27.12.19
LK-Gemeinschaft
Pflegekraft Suzana Krasniqi (l.) zeigt und hat Herz.
3 Bilder

Suzana Krasniqi ruft ein Lächeln hervor und für Lars Beuth ist sein Beruf eine Berufung
Zwei Pfleger mit ganz viel Herz aus Ennepetal und Gevelsberg

von Dr. Anja Pielorz Unter dem Titel „Patient Pflege?“ haben wir in den vergangenen Monaten verlagsweit das Thema Pflege aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Zum Finale der Serie haben wir „Pfleger mit Herz“ gesucht und natürlich sind wir auch in der WAP-Region fündig geworden. Sie ist eine Pflegerin mit Herz – das jedenfalls findet Robert Witte, der die 45-jährige Albanerin Suzana Krasniqi für die Serie „Pfleger mit Herz“ vorgeschlagen hat. Ihre liebevolle und natürlich Art habe...

  • wap
  • 27.12.19
  •  1
  •  2
Ratgeber
Für Ernestine Hansel ist Eva Paulus die „Pflegerin mit Herz“. Genau solche hat der STADTSPIEGEL zum Abschluss seiner verlagsweiten Serie „Patient Pflege“ gesucht: engagierte, besondere Pflegekräfte, ohne die die Betreuung hilfebedürftiger Menschen nicht funktionieren würde.
2 Bilder

"Mit Eva kommt die Fröhlichkeit"
Eva Paulus arbeitet in der ambulanten Pflege der Caritas Sozialstation Iserlohn

 Mit einem strahlenden Lächeln steht Eva Paulus bei ihren Patienten vor der Tür. Jeden Tag ist sie für die Sozialstation Iserlohn-Hemer des Caritasverbandes unterwegs, als eine von 30 Mitarbeiterinnen in der ambulanten Pflege. Sie kümmert sich um ihre Patienten mit Fürsorge und Wärme, meint eine von ihnen. Für Ernestine Hansel ist sie die „Pflegerin mit Herz“. Von Hilde Goor-Schotten "Erst kommt die Fröhlichkeit, und dann kommt Eva“: So beschreibt Ernestine Hansel ihren Start in den Tag...

  • Iserlohn
  • 26.12.19
Ratgeber
Für Iris Gütting (re.) ist Ute Horstmann im Tersteegen-Haus nicht nur Kollegin, sondern längst eine gute Freundin. Fotos: Goor
2 Bilder

"Bei Ute geht mir das Herz auf"
Ute Horstmann ist "Pflegerin mit Herz" im Tersteegen-Seniorenheim Iserlohn

Fürsorglich, liebevoll, wertschätzend – „Immer, wenn ich Ute mit unseren Bewohnern sehe, geht mir das Herz auf. Deren Wohl stellt sie immer an erste Stelle“, sagt Iris Gütting, Betreuungskraft im Tersteegen-Haus. Und deshalb ist die zur Freundin gewordene Kollegin für sie ganz klar die „Pflegerin mit Herz“. Von Hilde Goor-Schotten Aus dem Team der engagierten Pflegekräfte im Altenzentrum des Ev. Johanneswerks an der Waisenhausstraße steche Ute Horstmann aber auch aus einem anderen Grund...

  • Iserlohn
  • 25.12.19
LK-Gemeinschaft
 Lena Lorenz, ist eine "Pflegerin mit Herz" und ansteckender Fröhlichkeit. Sie sagt: "Pflege, auch als Anfängerin, ist keine Qual und Schmutzarbeit, wenn man die richtige Einstellung hat. Pflege ist niemals nur Job.“ 
  Foto: RüBe

„Diese Berufung ist mehr als ein Job“
Hattingen: Pflegerin mit Herz - Lena Lorenz

(von Rüdiger Berndt)  Da leuchtete der Weihnachtschmuck wochenlang von Balkonen und in Vorgärten. An einem Haus am Reschop gab es aber eine Ausnahme, nicht ein Stern, sondern ein hellstrahlendes Herz signalisierte: „Hier ist etwas ganz besonders“. Und das stimmt! Dort lebt die 23-jährige Lena Lorenz, zweifellos Herzdame der ganzen Familie. Sie hat sich nämlich aus Überzeugung für die Nächstenliebe dem Pflegeberuf verschrieben. Nicht ohne Grund hat die STADTSPIEGEL-Redaktion die junge Frau...

  • Hattingen
  • 24.12.19
  •  1
  •  1
LK-Gemeinschaft
Manche Bewohnerin zeigt es sogar vor der Kamera: „Die Tanja muss man einfach liebhaben!“    Foto: RüBe

„Alte Menschen passen nicht aufs Fließband“
Hattingen: Pflegerin mit Herz - Tanja Figur

(von Rüdiger Berndt)  Eine junge Frau aus Hattingen machte sich einst Gedanken, was sie werden sollte. Die zu der Zeit, Ende der achtziger Jahre, 17-Jährige war freundlich und kontaktfreudig. Sie liebte es, unter Menschen zu sein. Unter Berücksichtigung der damaligen Zeit gab es eigentlich nur die Alternativen Verkäuferin oder Frisörin. Das könnte man glauben. Die flotte 17-Jährige entschied sich aber langfristig anders. Tanja Figur, so heißt sie, wird bald Stationsleiterin im Altenheim...

  • Hattingen
  • 24.12.19
  •  3
Ratgeber
Pauline Born ist nicht nur bei den Patienten beliebt, auch die Kolleginnen und Kollegen wissen ihre fröhliche und positive Art zu schätzen.

Pauline Born ist stets gut gelaunt
Die Pflegerin mit Herz

„Es war schon immer mein Traum, Menschen zu pflegen“, erklärt Pauline Born von den Pflege Profis aus Fröndenberg. „Aber ich hatte lange Zeit nicht die Möglichkeit.“ Von Peter Benedickt Fröndenberg. Viele Jahre war die Pflegefachkraft im Neuapostolischen Seniorenheim in der Küche beschäftigt. Hat dort aber, wenn Zeit vorhanden war, „den Mädels zugeschaut“.[/text_ohne] Und dieses Hinschauen machte Pauline so gut, dass sie nun sogar zur „Pflegerin mit Herz“ vorgeschlagen wurde. „Ich war...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 23.12.19
Politik
Zusammen mit anderen hilft Klemens Hartinger auch, seinen Patienten letzte Wünsche zu erfüllen. Zum Beispiel einem Motorradfan, der kurz vor seinem Tod noch ein letztes Mal im Beiwagen einer Maschine mitfahren konnte.
2 Bilder

Pflege-Serie 2019
Klemens Hartinger ist "Pfleger mit Herz": Mit Leib und Seele im Pflegedienst

Unter dem Titel "Patient Pflege?" haben wir in den vergangenen Monaten das Thema Pflege aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Zum Abschluss unserer verlagsweiten Pflege-Serie haben wir Dortmunder "Pfleger/innen mit Herz" gesucht. Unsere Leser haben zahlreich per Mail geantwortet und ihren persönlichen "Pfleger mit Herz" beschrieben - darunter waren viele berührende Geschichten. Stellvertretend für alle vorgeschlagenen Pfleger mit Herz stellen wir Ihnen nun drei von ihnen genauer...

  • Dortmund
  • 23.12.19
Politik
Zum Pfleger mit Herz wurde Matthias Hinz von Annelies Hummelt vorgeschlagen: "Er unterstützte mich schon 1996 bei meinem Vater und dann bei meiner Schwiegermutter. Jetzt nehme ich ihn selbst in Anspruch."
2 Bilder

Pflege-Serie 2019
Matthias Hinz ist "Pfleger mit Herz": Immer gute Laune, kein böses Wort

Unter dem Titel "Patient Pflege?" haben wir in den vergangenen Monaten das Thema Pflege aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Zum Abschluss unserer verlagsweiten Pflege-Serie haben wir Dortmunder "Pfleger/innen mit Herz" gesucht. Unsere Leser haben zahlreich per Mail geantwortet und ihren persönlichen "Pfleger mit Herz" beschrieben - darunter waren viele berührende Geschichten. Stellvertretend für alle vorgeschlagenen Pfleger mit Herz stellen wir Ihnen nun drei von ihnen genauer...

  • Dortmund
  • 23.12.19
Politik
Schwester Romina Bossi liebt ihren Beruf:  "Die Menschen sind so dankbar, wenn man etwas für sie tut oder auch nur ein offenes Ohr für ihre Probleme und Sorgen hat. Ein Beruf, bei dem ich den ganzen Tag lang nur im Büro bin oder am Computer sitze – das wäre nichts für mich.“
2 Bilder

Pflege-Serie 2019
Schwester Romina Bossi ist "Pflegerin mit Herz": Engagierter Einsatz für die Patienten

Unter dem Titel "Patient Pflege?" haben wir in den vergangenen Monaten das Thema Pflege aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Zum Abschluss unserer verlagsweiten Pflege-Serie haben wir Dortmunder "Pfleger/innen mit Herz" gesucht. Unsere Leser haben zahlreich per Mail geantwortet und ihren persönlichen "Pfleger mit Herz" beschrieben - darunter waren viele berührende Geschichten. Stellvertretend für alle vorgeschlagenen Pfleger mit Herz stellen wir Ihnen nun drei von ihnen genauer...

  • Dortmund
  • 23.12.19
Ratgeber
Altenpflegerin Beate Lewandowski an ihrem Arbeitsplatz im Selbecker Fliednerdorf

Pflegerin mit Herz
"Wie will ich behandelt und versorgt werden?"

Wer mit Beate Lewandowski spricht, lernt eine fröhliche Powerfrau kennen. "Ich habe einfach die Energie", sagt die Altenpflegehelferin über sich selbst. Ihr Akzent verrät ihre polnische Herkunft. Vor 30 Jahren kam die gelernte Köchin aus Oberschlesien nach Deutschland. Zunächst sorgte sie für das leibliche Wohl der Gäste eines Restaurants an der Kölner Straße. Doch als das Restaurant dicht machte und Lewandowski einen neuen Arbeitsplatz brauchte, ging sie die Kölner Straße weiter hinauf und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.