Pflegeheim

Beiträge zum Thema Pflegeheim

Blaulicht
Die Feuerwehr Kamen hatte heute einen Einsatz am Seniorenheim am Koppelteich. Foto: Feuerwehr

Feuerwehr Kamen rollt mit Leiterwagen an
Brandalarm im Seniorenheim

Um kurz vor elf Uhr wurde die Feuerwehr Kamen am heutigen Sonntagvormittag (6. September) zu einem und Pflegeheim am Koppelteich gerufen. am Koppelteich gerufen. Der Brandmelder im Gebäude hatte angeschlagen. Gleichzeitig erreichte die Leitstelle ein Anruf von Beschäftigten des Heims, die Brandgeruch meldeten. Die Feuerwehr erhöhte daher schon auf der Anfahrt das Alarmstichwort, wodurch weitere Einheiten nachalarmiert wurden. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein automatischer...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 06.09.20
LK-Gemeinschaft
Das Stadtspiegel-Team wünscht einen wunderschönen Muttertag! Foto: Oliver Lückmann

SPD-Ortsvereine überreichen Blumen in Seniorenheimen und Pflegeeinrichtungen
Super Muttertagsaktion!

Anlässlich des Muttertages am kommenden Sonntag hat sich der SPD-Ortsverein Weddinghofen-Heil entschlossen, den Bewohnerinnen und Mitarbeiterinnen des Seniorenheims "Haus Sophia“ jeweils einen Blumengruß zu überreichen. Der Stadtspiegel findet die Aktion super und sagt: "Danke für diese tolle Idee und Wertschätzung!" Der Samstagvormittag vor Muttertag ist zudem in jedem Jahr auch der Zeitpunkt für eine blumige Aktion der SPD aus Bergkamen-Mitte. Zuverlässig wie die dann meist scheinende...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 07.05.20
Vereine + Ehrenamt
An der AWO Kita Gänseblümchen in Kamen-Methler wurden viele Briefe und Basteleien für ältere Menschen abgeholt. Karin Schäfer (2. v.l.) und Jörg Theis (1. v.r.) wollen mit der Aktion Hoffnungsbriefe dazu beitragen, dass „alles gut wird“ und werden dabei von Einrichtungsleiterin Alexandra Möller und AWO Geschäftsführer Rainer Goepfert unterstützt.

AWO im Kreis Unna begrüßt die Lockerungen der Landesregierung NRW
Besuche im Senioren- oder Pflegeheim zum Muttertag

Menschen in Alten- und Pflegeheimen können ab ab dem 10. Mai wieder Besuch bekommen. Die AWO in Kamen hat zudem die Aktion „Hoffnungsbriefe“ aufgegriffen. Gemeinsam mit dem AWO Kreisverband wird die Aktion nun kreisweit umgesetzt. Ehrenamtliche und Hauptamtliche, Groß und Klein, sind aufgerufen, Briefe und Postkarten zu schreiben oder Bilder zu malen. So bekommen Bewohnerinnen und Bewohner Post - als Zeichen der Zuversicht in dieser schwierigen Zeit. In der AWO Geschäftsstelle in Kamen sind...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 06.05.20
LK-Gemeinschaft

Schreib mal wieder!
Seniorenpflegeheim ruft zum Briefeschreiben auf

Kamen. Seniorinnen und Senioren in Pflegeheimen sind besonders von der Corona-Krise betroffen. Sie gehören zur Hochrisikogruppe und dürfen momentan keine Besuche von Angehörigen empfangen. Die Isolation kann traurig und einsam machen. Gemeinsam mit der Residenz Heeren-Werve ruft das Stadtteilmanagement Heeren-Werve deshalb dazu auf, Briefe an die älteren Mitmenschen zu schicken. Erzählen Sie von sich, von ihrem Alltag, wie Sie die Corona-Isolation meistern oder schicken Sie Bilder. Die...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 05.05.20
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann gab bekannt, dass sich die Verdoppelung der Corona-Infizierten momentan weiter verlangsamt. Foto: Land NRW

Verdoppelung der Zahl der Corona-Infizierten verlangsamt sich in NRW auf 9,4 Tage
Minister Laumann: "Große Sorgen um Altenheime"

Die Zahl der Corona-Infizierten verdoppelt sich in NRW momentan nur noch alle 9,4 Tage. Am Dienstag waren es noch 8,9 Tage. Das gab NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann (CDU) heute in Düsseldorf bekannt. Laumann: "Das geht in die richtige Richtung." Das Kontaktverbot würde in NRW gelebt. Laut Laumann sind momentan 18.534 NRW-Bürger mit dem Corona-Virus infiziert. 1.659 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt, 599 davon intensiv. 480 Patienten müssen beatmet werden, das sind knapp...

  • Essen-Süd
  • 03.04.20
  • 6
  • 1
Ratgeber
Minister Laumann skizzierte bei der Tagung Alter und Pflege, was das Land tun will, um gute Pflege weiter möglich zu machen.

Notstand in der Pflege
Sozialminister Laumann kündigt „Höhere Beiträge zur Pflegeversicherung“ an

Kreis Unna. "Geld pflegt nicht. Dafür brauchen wir Menschen." NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, weiß, wo es im Pflegebereich besonders hakt – ausgebildete Kräfte sind Mangelware. Dem gegenüber steht der Wunsch vieler, selbst zu entscheiden, wie, wo und durch wen sie betreut werden. Der Sozialpolitiker Laumann spricht gerne Klartext – z.B. auf Haus Opherdicke bei der Tagung "Alter und Pflege" mit gut 120 Fachleuten. "An einem höheren Pflegeversicherungsbeitrag führt kein Weg...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 11.02.20
Überregionales
Die Referenten Hans-Michael Haustein (2.v.r.), Dr. Prosper Rodewyk (l.), Dr. Thomas Huth (2.v.l.) mit Antje Meister (m.) und Hans Zakel (r.). Foto: Max Rolke/Kreis Unna

Für eine bessere ärztliche Versorgung: Kreis setzt sich für ärztliche Versorgung im Pflegeheim ein

Eine gute ärztliche Versorgung der rund 4.000 Pflegeheimbewohner im Kreis Unna gelingt nicht immer. Probleme gibt es besonders mit Hausarztbesuchen außerhalb der Sprechzeiten. Doch genau die wollen die Krankenkassen streichen. Der Kreis Unna setzt sich mit den Beteiligten für den Erhalt ein und organisierte ein Experten-Treffen, um darüber – und andere Probleme – zu beraten. Kreis Unna. Pflegeheimleitungen aus dem Kreis sprachen mit Dr. med. Prosper Rodewyk, Leiter der Bezirksstelle...

  • Kamen
  • 27.07.18
Ratgeber
Unbeschwert im Alter. ^Foto: DVAG

Wie finanziere ich den Pflegeheimplatz?

Am 20. Juni um 17.00 Uhr bietet das Seniorenbüro der Stadt Bergkamen eine Informationsveranstaltung zur Finanzierung eines Pflegeheimplatzes im Treffpunkt, Lessingstr. 2, für alle interessierten Bürger*innen. Die meisten pflegebedürftigen Menschen werden von ihren Angehörigen zu Hause gepflegt. Es gibt jedoch Situationen, in denen diese Pflege nicht mehr ausreicht oder nicht mehr organisiert werden kann. Für viele stellt sich die Frage, ob ein Umzug in eine stationäre Pflegeeinrichtung...

  • Kamen
  • 03.06.17
  • 1
Ratgeber
Im Kreis Unna sollen weniger Menschen in Pflegeheimen fixiert werden. Foto: pfv.

Weniger Fixierungen im Kreis Unna: Gefesselt im Altenheim

Fixierung pflegebedürftiger Menschen in Alten- und Pflegeheimen ist immer wieder Kritikpunkt der öffentlichen Diskussion. Obwohl freiheitsentziehende Maßnahmen grundsätzlich vom Amtsgericht zu genehmigen sind, muss im Vorfeld von der Betreuungseinrichtung überlegt werden, ob und wie sie vermieden werden können. Im Kreis Unna soll aus diesem Grund der "Werdenfelser Weg" beschritten werden. Dieser wird mittlerweile bundesweit mit sehr guten Erfahrungen umgesetzt und hat eine Reduzierung der...

  • Kamen
  • 15.05.14
Kultur
Entspannung die ansteckend ist-  ein friedlich schlafendes Tier im Raum.

Besuchsdiensthunde in Pflegeeinrichtungen

Ehrenamt mit Hund Mittwochnachmittag, ist es wieder soweit. Ich wurde ins "Haus Husemann" in Unna eingeladen, um die Ehrenamtler mit ihren "Besuchsdiensthunden" in einem Thema ihrer Wahl fort zu bilden. Das diesjährige Thema wird zu meiner großen Freude "Konditionierte Entspannung" sein. Nicht, dass mir die bisherigen Wunschthemen "1. Hilfe am Hund" oder "Kind und Hund" nicht gefallen hätten, aber konditionierte Entspannung ist schon ein besonderes Steckenpferd in meiner täglichen Arbeit....

  • Unna
  • 31.03.14
Politik
Durch den Bauausschuss bereits abgesegnet: In Unna-Dreihausen soll ein Altenheim für Ex-Junkies entstehen.
3 Bilder

Altenheim für Junkies in Dreihausen - Warum nicht auf den Mond?

In Unna-Dreihausen soll ein Altenheim für Drogensüchtige entstehen. Grundsätzlich eine gute Idee und bestimmt auch zukunftsweisend. Der Standort im hintersten Winkel von Hemmerde ist allerdings eine Zumutung. Warum nicht gleich auf den Mond? Ganz „normale“ Senioren könnte man jedenfalls nicht in diese Einöde verbannen. Deren Rente wird in den Geschäften im Zentrum gerne gesehen. Die neuen Bewohner in Dreihausen hingegen müssten bis zum nächsten Bäcker fast einen Tagesmarsch zurücklegen....

  • Kamen
  • 26.06.12
  • 4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.