Phantombilder

Beiträge zum Thema Phantombilder

Blaulicht
So soll der erste Täter aussehen.
2 Bilder

1. März in Ratingen-West
Nach Raubüberfall: Fahndung mit Phantombildern

Wie die Kreispolizeibehörde Mettmann bereits Anfang März berichtete, haben zwei bislang unbekannte Täter am Montagabend (1. März 2021) in dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Berliner Straße in Ratingen-West eine 81-jährige Seniorin überfallen und ausgeraubt. Auf Grundlage eines beim Amtsgericht Düsseldorf erwirkten Beschlusses wendet sich das zuständige Kriminalkommissariat 22 nach ersten intensiven Ermittlungen nun mit zwei Phantombildern an die Öffentlichkeit. Den beiden noch...

  • Ratingen
  • 18.05.21
Blaulicht
Die Polizei bittet um Hilfe: Wer kennt diesen Mann?
2 Bilder

Polizei sucht Täter im Kreis Mettmann
Frau vergewaltigt

Die Polizei sucht im Kreis Mettmann nach zwei Vergewaltigern. Die beiden abgebildeten Männer sollen sich am Dienstagnachmittag, 16. Juni, in einem Waldstück an der Straße "Zur Dalbeck" in Velbert-Mitte in sexueller Art und Weise an einer 26 Jahre alten Frau vergangen haben. Die Kriminalpolizei fahndet nach den Tätern und bittet um Unterstützung aus der Bevölkerung. Gegen 14.50 Uhr war die Velberterin zu Fuß über die Hardenberger Straße in Richtung "Zur Sonnenblume" gegangen, als auf Höhe eines...

  • Hilden
  • 19.06.20
Blaulicht
3 Bilder

Wer kann Hinweise zu dem Vorfall im August letzten Jahres geben?
Nach Vergewaltigung sucht Polizei mit Phantombildern nach mutmaßlichen Tätern

Polizei sucht die Täter mit Phantombild Rentfort. Am 17. August 2018 wurde eine 33-jährige Frau im Umfeld von Gladbeck von zwei unbekannten männlichen Tatverdächtigen vergewaltigt. Die Tat wurde erst wenige Wochen später bekannt. Der genaue Ort der Vergewaltigung ist derzeit noch unbekannt. Die Geschädigte war in ihren Pausen regelmäßig in einem Park in Gladbeck-Rentfort joggen. Hierbei kam sie mit zwei Männern ins Gespräch, welche sie dann in den nächsten Tagen mehrfach im Rahmen des Joggens...

  • Gladbeck
  • 11.03.19
Überregionales
2 Bilder

Polizei sucht mit Phantombildern nach Räubern // Opfer joggte in Wambel

Von der Veröffentlichung von zwei Phantombildern der beiden jungen Täter erhofft sich die Polizei Fortschritte zur Aufklärung eines Raubes am 5. Juni in Wambel. Gegen 21.05 Uhr, es war ein Dienstag, hatten zwei unbekannte Täter einen 44-jährigen Jogger auf dem parallel zur S-Bahn-Linie zwischen Rennweg und Nussbaumweg verlaufenden Fußweg ausgeraubt. Die zwei jungen Männer hinderten den Dortmunder durch Querstellen eines BMX-Rads am Weiterlaufen. Zunächst forderten sie eine Zigarette. Als der...

  • Dortmund-Ost
  • 13.07.18
Überregionales
3 Bilder

Überfall auf Seniorin: Täter werden per Phantombild gesucht

Am 11. September überfielen drei Personen eine Seniorin in ihrem Haus auf der Jägerhofstraße. Wir berichteten. Das Trio bedrohte die 83-Jährige mit einem Messer, schlugen sie und drängten sie in ein Badezimmer. Neben Schmuck entwendeten die Räuber auch die EC-Karte der leicht verletzten Frau. Ein Spezialist des Landeskriminalamts fertigte mithilfe der Seniorin Phantombilder zu den einzelnen Personen an. In ihrer Vernehmung beschrieb sie das Trio wie folgt. Die Frau war zirka 160 cm groß, dünn,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.11.17
Überregionales
50 bis 55 Jahre alt war der Unbekannte, der sich als Kaufinteressent ausgab.
3 Bilder

Brutaler Raubüberfall in Gladbeck: Polizei fahndet mit Phantombildern nach den drei Tätern

Gladbeck. Wie bereits berichtet, kam es am Donnerstag, 21. Januar 2016, in Gladbeck-Mitte zu einem brutalen Raubüberfall. Opfer war ein 59-jähriger Gladbecker, der zu diesem Zeitpunkt eine größere Menge Bargeld mit sich führte und in der Nähe der Commerzbank an der Schillerstraße überfallen wurde. Den größeren Bargeldbetrag trug das Opfer bei sich, da er ein Auto kaufen wollte. Vor dem Raubüberfall kam es aber schon am Mittwoch, 13. Januar 2016, gegen 11 Uhr in Kirchhellen zu einem Kontakt...

  • Gladbeck
  • 23.02.16
  • 4
Überregionales
4 Bilder

Falsche Polizisten und falsche Ärztin bestehlen Senioren. Suche mit Phantombildern

In der Zeit vom 9. Mai bis 29. Juni in diesem Jahr kam es im Stadtgebiet Dortmund zu insgesamt acht Straftaten, bei denen sich die Täter den Geschädigten gegenüber als Polizeibeamte und in einem Fall als Ärztin ausgaben. Wie die Polizei mitteilt, waren die Täter jeweils in unterschiedlicher "Besetzung" unterwegs und verschafften sich vornehmlich Zugang zu Wohnungen von älteren Menschen. Unter anderem mit der Begründung wegen eines Einbruchs Spuren sichern zu müssen. In einigen Wohnungen kam es...

  • Dortmund-Süd
  • 30.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.