Phishing-Angriffe

Beiträge zum Thema Phishing-Angriffe

Ratgeber
Nie auf den Link klicken!

Vorsicht Falle
Der Betrug geht immer noch weiter

Die Medien hatten in den letzten Tagen ausführlich gewarnt, aber der Betrug geht immer noch weiter. Es werden immer noch SMS mit betrügerischen Links verschickt. Man kann sich fragen, wie kommen die an meine Nummer? Facebook oder Instagram Konten werden gehackt. Die dort hinterlegten Daten werden dann genutzt. Wenn es bei den Anbietern keine Schwachstelle gibt, dann ist man es meist selber, durch schwache Passwörter. 000000 und 123456 ist immer noch sehr beliebt. Ist man dann erst einmal in ein...

  • Essen-Süd
  • 20.04.21
Wirtschaft
Ab Freitag geht es mit der Corona-Soforthilfe weiter. Das sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) heute in Düsseldorf. Foto: Land NRW / W. Meyer-Piehl

Nach Stopp wegen Betrug mit gefälschten Web-Seiten
Ab Freitag gibt es wieder Corona-Soforthilfe

Ab Freitag dieser Woche (17.4.) will das Land NRW die Online-Anträge auf Soforthilfe für Kleinstbetriebe und Freiberufler wieder ins Netz stellen. Das sagte Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart am Dienstag  in Düsseldorf. Nach Betrugsversuchen mit gefälschten Antragsseiten hatte das Wirtschaftsministerium das Hilfsprogramm letzten Donnerstag vorerst gestoppt. Jetzt müsse die Hilfe schnell wieder aufgenommen werden, sagte Pinkwart: "Die Wirtschaft braucht schnelle Hilfe. Rund 14 Prozent der...

  • Essen-Süd
  • 14.04.20
Ratgeber
Gehfahr für E-Mails und Handy

Aktuelle Gefahren im It-Bereich!
Gehfahr für E-Mails und Handy

Seit Mittwoch sind wieder verbreitet Phishing-E-Mails und Phishing-SMS für Handys unterwegs, die es auf ihre Daten abgesehen haben. Bitte öffnen sie keine Links in E-Mails oder SMS deren Absender sie nicht eindeutig zuweisen können. Löschen sie diese sofort. Hier das wichtigste in Kürze (Mittwoch, 19-02- 2020) Phishing E-Mails im Namen von DHL Spam Mails im Namen des Paketdienstleisters DHL gelangen immer wieder in Ihr Postfach. Mithilfe gefälschter Webseiten versuchen die Kriminellen Ihre...

  • Dorsten
  • 20.02.20
Blaulicht

Kontodaten in Gefahr
Anrufer versuchte bei Sparkassenkunden Kontodaten zu erhalten

Es haben sich vermehrt ältere Kunden bei der Sparkasse Mülheim gemeldet und von einem Anrufer berichtet, der sich als Mitarbeiter der Sparkasse ausgab und erzählte, dass andere Mitarbeiter Kundengelder veruntreut hätten. Der Anrufer avisierte einen Besuch der Kripo und verlangte Auskünfte über Konten und Kontonummern. Die Kunden sollen Geld und wichtige Papiere bereit halten, damit geprüft werden kann, ob alles da ist. Auch ähnlich lautende Emails sind versandt worden. "Einige betroffene Kunden...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.02.19
Ratgeber

ACHTUNG! BETRUGSVERSUCH IM NAMEN DER TELEKOM !!!

Achtung Vorsicht ! Soeben erhielt ich mitten in meiner Arbeit bei ebay eine Meldung mit dem Text : Sie wurden für eine Umfrage mit Auszeichnungen ausgewählt..... Zum Anklickens eines "ok"- Buttons soll eine Handy - Angebot verleiten. NICHT ANKLICKEN !!! ÜBLICHER BETRUGSVERSUCH !!

  • Goch
  • 29.11.17
  • 10
  • 1
Ratgeber
WARNUNG vor Bösartiger Facebook-Seite - Support Update-Account ist Phishing -

WARNUNG vor Bösartiger Facebook-Seite - Support Update-Account ist Phishing -

WARNUNG vor Bösartiger Facebook-Seite - Support Update-Account ist Phishing - Der Trick ist nicht neu, aber er funktioniert immer wieder. Worum geht es; Zitat - Zunächst besuchen die Betrüger massenhaft Fanseiten auf Facebook. Dort suchen sie sich gezielt Fotos und Videos aus und teilen diese auf ihrer eigenen Seite. Geteilt werden beliebige Fotos und Videos aus der Timeline sowie teils auch Titelbilder. Da Fotos auf Fanseiten naturgemäß öffentlich sichtbar sind, werden die Kriminellen auf...

  • Dorsten
  • 03.11.17
  • 4
  • 2
Ratgeber
Datenleck: Telekom ruft zu Passwort-Wechsel auf

Datenleck: Telekom ruft zu Passwort-Wechsel auf

Datenleck: Telekom ruft zu Passwort-Wechsel auf Sind Sie Kunde der Deutschen Telekom? Dann aufgepasst: Nutzerdaten des Unternehmens sind im Internet aufgetaucht. Es handelt sich um aktuelle Log-In-Informationen von Nutzern. Es könnten zwischen 64.000 und 120.000 Stück sein. Die Daten seien vermutlich über Phishing-Angriffe erbeutet worden. Dafür spreche auch, dass mehrere Unternehmen betroffen seien. Solche Datenpannen sind auch der Grund, warum man nicht immer das gleiche Passwort verwenden...

  • Dorsten
  • 27.06.16
  • 2
  • 4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.