Phosphor

Beiträge zum Thema Phosphor

Blaulicht
Großübung der Feuerwehr. Fotos (3): Feuerwehr Kamen
3 Bilder

Großübung der Feuerwehr Kamen an den Hellweg-Werkstätten in Südkamen
Gefährliche Dämpfe bekämpfen

Am heutigen Samstag  führte die Feuerwehr Kamen mit allen drei Löschzügen eine Großübung auf dem Gelände der Hellweg-Werkstätten durch. Das Übungsszenario sah vor, dass beim Entladen eines LKW ein Behälter beschädigt wurde. Außerdem wurde beim Zurücksetzen des Gabelstaplers ein Mann eingeklemmt. Anwesende Mitarbeiter setzten daraufhin einen Notruf ab und alarmierten die Feuerwehr. Nach Eintreffen der ersten Kräfte des Löschzuges Heeren-Werve wurde bei der Erkundung festgestellt, dass durch...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 09.11.19
Ratgeber
moderner Brotfrevel
2 Bilder

Unser täglich Phosphor gib uns heute oder: Der Brotfrevel

Es war einmal, da trugen verschwenderische Bewohner einer heute vergessenen Stadt ihre Brote als Schuhe. So traten sie das Grundnahrungsmittel quasi mit Füßen, und so folgte die Strafe ebenfalls auf dem Fuße: der Ort wurde vom Erdboden verschluckt und hinterließ eine Mulde, die nun als das Wasser des Titisees zurückgeblieben und bekannt ist. "Brotfrevel" nannte man so eine Tat. Diese Sage verdeutlicht den Respekt vor und den Wert von Lebensmitteln auf eine sicher sehr archaische, aber...

  • Wesel
  • 14.01.18
  •  2
  •  1
Politik
Diplom-Chemikerin Patrizia Petti.

Zwei Esslöffel sind tödlich

Über die Ereignisse im „Rökels“ am vergangenen Samstag sprach der Stadtanzeiger mit der Diplom-Chemikerin Patrizia Petti von der Universität Düsseldorf. Was ist weißer Phosphor und wofür wird er verwendet? Phosphor ist ein hochentzündlicher Stoff, der zur Weiterverarbeitung von anderen Mitteln dient. So werden hieraus beispielsweise Phosphortrichlorid und Phosphorsäure hergestellt, die dann als Grundlage für Flamm- bzw. Pflanzenschutzmittel verwendet werden. Im Zweiten Weltkrieg wurde...

  • Velbert-Langenberg
  • 03.08.11
Überregionales

"Im Luftschutzkeller nie etwas gesehen"

Seit Jahrzehnten sollen die Flaschen mit weißem Phosphor schon in dem Kellerraum im „Rökels „gelegen haben. Der Stadtanzeiger sprach mit Otto Bürger, der von 1930 bis 1950 dort gewohnt hat. „Ich kann mir den Fund nicht erklären“, sagt der 89-Jährige. Schon damals wurde das Haus als Gaststätte genutzt, darüber hinaus stand eine Mietwohnung zur Verfügung. Als Bürger dort lebte, ging es notgedrungen häufiger in den Keller. „Der wurde als Luftschutzkeller genutzt“, erinnert er sich an die...

  • Velbert
  • 03.08.11
Überregionales
Foto: Feuerwehr

18 Einsatzkräfte vorsorglich in Behandlung

Mit dem Fund des weißen Phosphors am vergangenen Samstag im „Rökels“ sind die Bauarbeiten in dem jahrhundertealten Fachwerkhaus erst einmal gestoppt. Das Amt für Arbeitsschutz wurde eingeschaltet. „Der Besitzer des Geländes ist jetzt in der Pflicht nachzuweisen, dass dort keine weiteren Schadstoffe lagern“, erklärt Jennifer Spitzner von der Pressestelle der Bezirksregierung Düsseldorf, die weiteren Schritte. Dies geschehe mit Hilfe einer Fachfirma oder eines Gutachters. „Solange bleibt die...

  • Velbert
  • 03.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.