Plätze

Beiträge zum Thema Plätze

Politik

Bochum-Schriftzug an der A40
Braucht Bochum Landmarken?

Der Stadtrat hat die Verwaltung beauftragt zu prüfen. inwieweit eine wiedererkennbare Landmarke, z.B. mit dem Bochumer Logo und dem Wort „Bochum“, an drei bis vier Punkten in der Stadt (an Radwegen, Autostraßen, Bahnstrecken etc.) so aufgestellt werden kann, dass der Schriftzug für Bochum eine Markenbotschaft darstellt. Ist das sinnvoll oder gibt es bessere, nachhaltigere Ideen? Fahren Auswärtige über die Autobahnen oder die Bahnlinien durch Bochum, dann sieht die Stadt aus dem Auto oder der...

  • Bochum
  • 05.06.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Maurice, Giulia und Aghiad (vorne von links) stecken gerade mittendrin in ihrem FSJ. Sie arbeiten an Grund- und Realschulen sowie einem Gymnasium in Hagen und Herdecke. Ihr gemeinsames Zwischenfazit: „Wir sind super-zufrieden!“ Betreut werden sie von Patrick Rösener von der Ev. Jugend im Kirchenkreis (hinten).

Zum August 2021
„Gute Gelegenheit, sich auszuprobieren“: Evangelische Jugend in Hagen bietet 24 FSJ-Plätze

Die Evangelische Jugend des Kirchenkreises Hagen vergibt zum kommenden August 24 Plätze im Rahmen des freiwilligen sozialen Jahres (FSJ). Die FSJler werden in den Bereichen Schule, Kirchengemeinde, Jugendzentrum und Jugendring eingesetzt. Ein bestimmter Schulabschluss ist dafür nicht erforderlich. „Auch die Religionszugehörigkeit spielt keine Rolle“, sagt Patrick Rösener, der das FSJ bei der Evangelischen Jugend begleitet. „Dieses Jahr bietet eine gute Gelegenheit, sich auszuprobieren und mit...

  • Hagen
  • 18.04.21
Ratgeber
Um den steigenden Bedarf an Betreuungsangeboten für Kinder unter sechs Jahren und für die unter Dreijährigen zu decken, wird die Stadt Marl das Platzangebot in den kommenden Jahren deutlich ausbauen. Im Jahr 2022 sollen 345 neue Plätze realisiert werden. Davon werden im U3-Bereich 95 Plätze entstehen, im Ü3-Bereich sollen es 250 neue Plätze sein.

345 Stück
Stadt schafft Kita-Plätze: Sechs umfangreiche Vorhaben sind für das Jahr 2022 geplant

Um den steigenden Bedarf an Betreuungsangeboten für Kinder unter sechs Jahren und für die unter Dreijährigen zu decken, wird die Stadt Marl das Platzangebot in den kommenden Jahren deutlich ausbauen. Im Jahr 2022 sollen 345 neue Plätze realisiert werden. Davon werden im U3-Bereich 95 Plätze entstehen, im Ü3-Bereich sollen es 250 neue Plätze sein. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, zusätzliche Kita-Plätze zu schaffen“, sagt Claudia Schwidrik-Grebe, städtische Kinder- und Jugenddezernentin. Zum...

  • Marl
  • 20.03.21
Politik
3 Bilder

Ranking der Stadtplätze
Bochum verfügt nicht über einen Platz mit hoher Aufenthaltsqualität

Über 80 Plätze gibt es in Bochum und Wattenscheid. Doch die Gestaltung ist in der Regel ideen- bis trostlos und die Aufenthaltsqualität mäßig bis gar nicht vorhanden. Nicht ein einziger Platz verfügt über eine gute oder sehr gute Platzqualität. Auf Stadtplätzen pulsiert das Leben, hier treffen sich die Menschen. "Sehen und gesehen werden" ist regelmäßig das Motto auf den Plätzen in den Innenstädten oder auch den Stadtteilen. Die Plätze sind zugleich Identifikationspunkte, die man gerne dem...

  • Bochum
  • 20.02.21
  • 3
  • 1
Kultur
55 Bilder

Not "lost", but "snow-covered places", streets, shops, places and churches in and around Xanten
These photos were taken during an evening walk from Birten to Xanten

I hope you'll like this kind of presentation of our nice small Roman town, dear DiBo :)!!! Maybe, you'll see a kind of advertisement made by "Hilla" in all these photos, but you must admit that they are something extraordinary, and there will be a lot of people who will have a look at them! All the best to all of you nice spectators who show their interest in our snow-covered town ...

  • Xanten
  • 07.02.21
  • 6
  • 4
Politik
5 Bilder

Für mehr Wohn- und Lebensqualität
Bochum sollte bis 2040 alle Wohnstraßen überplanen

An Straßen, wo Menschen wohnen, wollen sie es ruhig haben, sollen nur Anwohner und Anlieger fahren dürfen und am besten die Kinder vor der Haustür spielen können. Entsprechend werden in vielen Großstädten Europas die Stadtviertel bereits Straße für Straße zu modernen Wohnquartieren umgebaut. Da sollte Bochum unbedingt nachziehen. Bis das Automobil die Städte eroberte, waren alle Straßen in der Stadt Wohnstraßen, auf denen sich besonders im Sommer das Leben abspielte. Die Kinder konnten in den...

  • Bochum
  • 06.02.21
  • 1
Politik
Für ein Verbot Feuerwerk vor Silvester zu verkaufen, ist die Dortmunder Stadtspitze. Eine Lösung, dass die Städte  Plätze festlegen, wo es verboten ist und kontrolliert wird,  werde es in Dortmund nicht geben. Dies sei nicht umsetzbar.

Dortmund: Silvester-Feuerwerke auf Plätzen zu verbieten und zu kontrollieren ist nicht machbar
Stadtspitze fordert Verkaufsverbot

Da sich auf auf Ebene der Ministerpräsidenten abzeichne, dass morgen, bei den neuen Vereinbarungen mit der Regierung zum Corona-Schutz auf ein Verkaufsverbot für Silvesterfeuerwerk verzichtet werden soll, appelliert der Dortmunder Oberbürgermeister Thomas Westphal an die Länderchefs, dieses Beschluss nicht zu fassen. Die Grundidee sei, den Menschen zu empfehlen, auf Feuerwerk in der Pandemie zum Jahreswechsel zu verzichten.    "Die Verantwortung wird auf jeden einzelnen Bürger und die Kommune...

  • Dortmund-City
  • 24.11.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
13 Kinder, die derzeit nicht bei ihrer Familie leben können, haben im SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause gefunden. 60 Kinder besuchen die Kita Krönchen. Foto: SOS-Kinderdorf
5 Bilder

60 Dortmunder Kinder besuchen die SOS-Kinderdorf-Kita Krönchen, 13 leben hier
Zuhause im Kinderdorf

Fast unbemerkt hat das SOS-Kinderdorfzentrum Dortmund an der Kronprinzenstraße einen Hort für Kinder geschaffen. Pandemiebedingt, ohne große Eröffnungsfete, öffnete das Zentrum. Eigentlich war schon Ende Juni ein großes Eröffnungsfest im neuen Kinderdorf geplant, aber in Corona-Zeiten ist alles anders. Ein Begegnungszentrum im Dorf sollte zum Treffpunkt fürs ganze Viertel werden. „Wir hatten schon so viele Anfragen, auch zu Angeboten, wie Lesepaten und Tanzkursen, und hätten gern das Zentrum...

  • Dortmund-City
  • 31.10.20
  • 1
  • 2
Sport
Unter den in diesem Jahr schwierigen Bedingungen konnten sieben Nachwuchsleichtathletinnen und -athleten des TuS Voßwinkel einen erfolgreichen Einstand in die Freiluftsaison feiern.

TuS Voßwinkel: Erfolgreicher Einstand in die Freiluftsaison

Unter den in diesem Jahr schwierigen Bedingungen konnten sieben Nachwuchsleichtathletinnen und -athleten des TuS Voßwinkel einen erfolgreichen Einstand in die Freiluftsaison feiern. Der Veranstalter TSV Hagen 1860 hatte mit viel Arbeit und Herzblut ein Sportfest unter Corona-Bedingungen im Ischeland-Stadion organisiert. Es war der erste und auch schon vorletzte Wettkampf der U12- und U14-Sportlerinnen und Sportler. Zum ersten Mal mussten die U14-Athletinnen Liz Brüggenthies, Jana Bürmann und...

  • Arnsberg
  • 03.09.20
Sport

Sport: Hallen und Plätze bleiben dicht

Lünen. (Jan-) Wegen des Corona-Virus bleibt die Kontaktsperre weiterhin bis zum 3. Mai 2020 bestehen. Dies gilt für Vereine, sonstige Gruppen und Schulen. Auch die Sporthallen und Sportplätze sind daher vorerst bis einschließlich 3. Mai 2020 gesperrt. „Leider können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht einschätzen, wann wieder eine Nutzung der Sportanlagen möglich ist. Für weitere Auskünfte sind wir telefonisch für Sie erreichbar. Die Stadt Lünen richtet sich dabei nach den Vorgaben der Bundes- und...

  • Lünen
  • 21.04.20
Politik

Coronavirus - COVID-19
OB Geisel: Verhänge umgehend eine eingeschränkte Ausgangssperre für Düsseldorf

Düsseldorf, 20. März 2020 Da die Anzahl der Coronaerkrankten Personen von Tag zu Tag weiter deutlich zunimmt und sich leider noch immer zu viele Personen in Ansammlungen auf den Straßen und Plätzen der Stadt bewegen, hat die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER bei OB Geisel beantragt, auch für Düsseldorf – nach dem Vorbild Freiburgs – eine eingeschränkte Ausgangssperre zu verhängen. Diese eingeschränkte Ausgangssperre bedeutet, dass öffentliche Orte wie Plätze, öffentliche Grünflächen und...

  • Düsseldorf
  • 20.03.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Der Bon-Bon-Wahn machte den ersten Platz bei den Einzelgängern
2 Bilder

Karneval in Hagen
Fachjury hat entschieden: Das sind die Sieger des Rosenmontagszuges in Hagen

Am 24. Februar begeisterte ein kunterbunter Rosenmontagszug die Hagener Innenstadt. Nun hat die Fachjury die Wagen prämiert. Der Sieg für die Ulkwagen geht in diesem Jahr an die Volmefunken mit ihrer humoristischen Darstellung zu "Drachenzähmen leicht gemacht 2.0". Die Heidefreunde können sich über den ersten Platz für ihren "Rockabilly- Prima Klima" Prunkwagen freuen: In weiteren Kategorien konnten die Witt-Schwatt Peaperstatt, die Loßröcke und die Heidefreunde über erste Plätze freuen.  Wer...

  • Hagen
  • 28.02.20
Politik

Kita an der Hagenstraße soll erweitert werden

Wenn am Dienstag, 4. Februar, in Dinslaken der Bauausschuss und der Jugendhilfeausschuss in gemeinsamer Sitzung tagen, beraten die Sachkundigen über den Vorschlag der Stadtverwaltung, den Neubau der städtischen Kita Hagenstraße um eine Gruppe auf fünf Gruppen zu erweitern. Auf diese Weise sollen - so meldet die Pressestelle - weitere benötigte Betreuungsplätze für unter dreijährige Kinder geschaffen werden. Im Moment befinde sich die künftige Kita im Rohbau, zurzeit werden die Wände errichtet....

  • Dinslaken
  • 22.01.20
Politik

Rathausplatz in Bochum – Mahnmal für verfehlte Stadtplanung
Der Rathausplatz muss dringend wieder zum markanten Aushängeschild der Stadt werden

Die Visitenkarte einer jeden Innenstadt ist der Rathausplatz. In Städten wie Augsburg, Bremen, Freiburg, München und eigentlich allen anderen Städten mit einem zentral in der Innenstadt gelegenen Rathausplatz, ist dieser Platz der markante Vorzeigeort der Stadt. Nur in Bochum ist er kaum mehr als eine chaotische Kreuzung mit einer großen, öden und leblosen Fläche vor dem Rathaus. Erfolgreiche Innenstädte zeichnen sich durch lebendige Plätze aus Auf dem Platz vor dem Rathaus fehlt jede...

  • Bochum
  • 27.10.19
  • 1
Ratgeber
Voraussichtlich im Dezember werden sowohl in der Kita Riemenschneiderstraße (Räumlichkeiten ehemalige Fröbelschule) als auch in der Kita Dickerstraße (Räumlichkeiten im Pestalozzi-Dorf) weitere Betreuungsplätze für Kinder über drei Jahren in städtischer Trägerschaft an den Start gehen.

Neue städtische Kita-Gruppen in Dinslaken nehmen Betrieb auf
Um den Bedarf zu decken

Voraussichtlich im Dezember werden sowohl in der Kita Riemenschneiderstraße (Räumlichkeiten ehemalige Fröbelschule) als auch in der Kita Dickerstraße (Räumlichkeiten im Pestalozzi-Dorf) weitere Betreuungsplätze für Kinder über drei Jahren in städtischer Trägerschaft an den Start gehen. Das teilt das Team der Dinslakener Stadtverwaltung mit. Der Rat der Stadt hatte zu Beginn des Jahres diese Maßnahmen zur Umsetzung beschlossen, um den Bedarf an Ü3-Plätzen zu decken. Damit wird gerade jenen...

  • Dinslaken
  • 22.09.19
Politik
5 Bilder

Sicherheitsgefühl in der Stadt verbessern
Sicherheit - Was tun gegen Angstecken?

Wie sicher sind Bochum und Wattenscheid? Seit dem es Internet und soziale Medien gibt, wird über jeden Raub, Überfall schweren Einbruch oder sonstige öffentlichkeitswirksamen Straftaten gleich mehrfach ausführlich berichtet. Als es nur die Zeitungen gab, war der Nachrichtenplatz begrenzt, über nur wenige Straftaten konnte berichtet werden. Für eine Berichterstattung musste schon etwas Außergewöhnliches, Schlimmes oder eine Straftat mit besonderem Ausmaß passiert sein, sonst erfuhren die...

  • Bochum
  • 31.08.19
  • 1
  • 2
Politik

CDU-Ratsfraktion ist besorgt über die fehlenden Plätze im OGS-Bereich der Grundschulen

Karl: Gleiche Chancen auf einen OGS-Platz für alle Kinder Im Offenen Ganztagsbereich der Grundschulen fehlen in Gelsenkirchen rund 80 Plätze, 37 Plätze wurden im letzten Jahr neu geschaffen. Dazu Markus Karl, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion: "Ein Ausbau von 37 Plätzen im Offenen Ganztagsbereich der Grundschulen ist zwar zu begrüßen,aber keine Zahl, die uns jubeln lässt. Fakt ist leider, dass immer noch zu wenige Plätze im Offenen Ganztagsbereich der Grundschulen zur Verfügung...

  • Gelsenkirchen
  • 04.07.19
Politik
Der Husemannplatz soll ein neues Gesicht bekommen. Für die Bochumer Bürger sieht das Herz der Innenstadt in Zukunft vor allem viel grüner aus.
19 Bilder

Planung zur Umgestaltung des Husemannplatzes - Bürger reden mit
Kreative Visionen

Über den Namen der Kampagne "Bo wird bäm" wurde schon viel diskutiert. Tatsache ist aber, dass die Idee der Stadtplaner, Bochumer Bürger an dem zukunftsweisenden Projekt Vision 2030 zu beteiligen, auf positive Resonanz stößt. Von Sabine Beisken-Hengge So drängten sich die Menschen dann auch dicht an dicht im Zelt auf dem Husemannplatz, um sich von Vorschlägen anderer inspirieren zu lassen und selbst Wünsche und Ideen auf einem "Planspiel" schriftlich zu äußern. Zudem gab es auch die...

  • Bochum
  • 04.03.19
  • 1
  • 1
Politik
Die Plätze und Grünanlagen sollen noch vor den Großveranstaltungen wie Kirchentag und 100-Jahre-AWO per Masterplan verschönert werden.

Umsetzung des Masterplanes noch vor Kirchentag und AWO-Jubiläum
Stadt will City-Plätze aufmöbeln

Auf Plätzen und Straßen pulsiert das städtische Leben – in Dortmund in diesem Sommer ganz besonders angesichts des Evangelischen Kirchentags, der Hauptversammlung des Deutschen Städtetages und der Feiern zu „100 Jahre Awo“. Für die Großveranstaltungen werden Plätze als Bühne genutzt. Die Stadtverwaltung hat daher die City-Plätze räumlich und funktional analysiert und Maßnahmen zur Aufwertung für den Veranstaltungssommer vorgeschlagen. Unter dem Titel „Masterplan Plätze“ wird der Rat der Stadt...

  • Dortmund-City
  • 28.02.19
Überregionales

Genug Schatten im Freibad?

"Im Parkbad Nord ist zu wenig Schatten", beklagte am Mittwoch (25. Juli) eine Besucherin des Freibades gegenüber unserer Redaktion. Lediglich neun Sonnenschirme zählte sie. Sie sei daher nur kurz mit ihren zwei Kindern im Parkbad geblieben, dann ging es wieder nach Hause. Der Bereich unter den Bäumen war gesperrt, weil am vergangenen Wochenende ein Ast herausgebrochen war (Stadtanzeiger berichtete). Die Stadtverwaltung widerspricht der Darstellung: "Die Kollegen im Parkbad Nord haben alle...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.07.18
Politik
Nicht alle Anmeldungen berücksichtigen kann die Anne- Frank-Gesamtschule, die seit drei Moanten beim Ausbildungspakt mitmacht und auch Schüler mit Hilfe von Talenscouts fördert.

An den Dortmunder Gesamtschulen ist die erste Anmelderunde vorbei

Mit den Zeugnissen begann für die Kinder im 4. Jahrgang das Anmeldeverfahren für die weiterführenden Schulen. Zum neuen Schuljahr 2018/19 werden 5.057 Dortmunder Schüler ihre Grundschulzeit beenden und ihre Schullaufbahn an weiterführenden Schulen fortsetzen. Am Mittwoch fand die Schulleiterkoordinierungsrunde der Gesamtschulen zum Abschluss der ersten Anmeldephase für die Sekundarstufe I statt. Mit dem vorgezogenen Anmeldeverfahren an den Gesamtschulen wurde die erste Anmelderunde am 9....

  • Dortmund-City
  • 16.02.18
Politik
Wochenmarkt
2 Bilder

Trauerspiel bei den Wochenmärkten – Der zweite Akt

Auch um attraktive Wochenmärkte hat sich in Bochum und Wattenscheid über Jahrzehnte niemand ernsthaft bemüht. Verwaltung und Politik haben dem Niedergang zugeschaut, um die Märkte gekümmert, hat man sich nicht. Verblieben sind noch 12 städtische Wochenmärkte, auf denen 8 bis 33 Händler ihre Stände aufbauen. Der Zustand der Wochenmärkte ist besorgniserregend Zum Vergleich, in Münster werden 18 Wochenmärkte veranstaltet, auf dem Markt am Dom bauen rund 150 Händler zwei Mal in der Woche ihre...

  • Bochum
  • 10.02.18
  • 2
  • 3
Politik
Kundenfrequenz 2030 und Entwicklungsschwerpunkte in der Innenstadt, Vorschlag der STADTGESTALTER
4 Bilder

Innenstadt Bochum – Fünf besondere Plätze statt 08/15-Einkaufszentrum

Die Stadt möchte die Fußgängerzone erweitern. Die Viktoriastraße vom Husemannplatz bis Rathausplatz soll zur zusätzlichen Einkaufsmeile oder, wie es die Verwaltung formuliert, zu einem „frequenzbringenden Rückgrat der Innenstadt“, entwickelt werden (Grundsatzbeschluss Viktoriastraße). Baltz möchte das Erdgeschoss des Telekomblocks zu einem Sporthaus umbauen. Die Justizgebäude am Husemannplatz sollen einem Einkaufszentrum mit 15.000 qm Verkaufsfläche für 5-6 große und 4 Minigeschäfte, ergänzt...

  • Bochum
  • 24.06.17
  • 1
Überregionales
7 Bilder

Neue Mitte in Lünen-Süd nimmt Gestalt an

Endlicht tut sich was, das war die einhellige Meinung der vielen Anwesenden zum „Ersten Spatenstich“ für Lünen-Süd´s „Neue Mitte“ Seit 2011 liefen die ersten Planungen für Lünen Süd`s Neue Mitte, da aber die Genehmigungs -und Antragsverfahren mit anschließenden positiven Bescheiden über Fördermittel durch das Land NRW viel Zeit in Anspruch nahmen, ist es erst jetzt endlich soweit, dass mit den Gestaltungsarbeiten begonnen werden kann. In seinem Grußwort zum 1. Spatenstich ging Bürgermeister...

  • Lünen
  • 21.05.17
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.