Plakate

Beiträge zum Thema Plakate

LK-Gemeinschaft
Netzwerkkoordinierende "Frühe Hilfen" aus den Städten, Gemeinden und dem Kreis stellten die Plakatkampagne vor. Foto: P. Büttner

Plakatkampagne der Jugendämter
"Heute schon mit Ihrem Kind gespielt?"

Die Eltern von heute sind medienaffin – Handy, PC und Tablett selbstverständlicher Alltag. Die Bedürfnisse von Kindern geraten dabei manches Mal aus dem Blick: Wenn Eltern in digitale Welten abtauchen, fühlen sich Kinder nicht wahrgenommen, unwichtig oder vernachlässigt. Die Jugendämter im Kreis Unna möchten deshalb den Blick der Eltern für die Belange ihrer Kinder schärfen – und machen mit einer Plakatkampagne den verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien zum Thema.  Kreis Unna....

  • Stadtspiegel Kamen
  • 15.12.19
Kultur
Reimund Sluyterman, Vorsitzender des PAN e.V. und Kuratorin Christiane van Haaren präsentieren den neuen PAN Kalender für das Jahr 2020.

Der neue PAN-Kalender für 2020 ist im Museum erhältlich
Verschiedenste Epochen

Wer sich für die verschiedenen Epochen der Kunstgeschichte interessiert, für den ist der neue PAN Kalender ein absolutes Muss. Bauhaus, Pop Art, Jugendstil - all das beherbergt der in der 21. Auflage erschienene Kalender, der noch bis 22. Dezember im Museum käuflich zu erwerben ist. Jahr für Jahr bringt das Museum einen künstlerischen Kalender heraus, der mit zwölf Blättern aus dem Fundus des umfangreichen PAN Plakat-Archivs bestückt aus. Und das ist gerade mal eben um 600 bis 700 weitere...

  • Emmerich am Rhein
  • 28.11.19
  •  1
  •  1
Politik

Zirkus-Busch-Plakate hängen nach über einem Monat noch immer im Stadtgebiet

Düsseldorf, 26. Oktober 2019 Zirkus Busch beendete sein letztes Gastspiel am 23. September. Heute, über einen Monat später, hängen im Düsseldorfer Stadtgebiet noch immer Plakate. Unsere Fraktion nahm dies erneut zum Anlass, die Stadtverwaltung aufzufordern, entsprechend der Antwort in der Ratssitzung vom 19. September tätig zu werden. Torsten Lemmer, Ratsherr a.D. und Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Wir sind überrascht, dass der Zirkus seinen Ankündigungen,...

  • Düsseldorf
  • 26.10.19
Politik
4 Bilder

Zirkus Busch plakatiert noch immer im Düsseldorfer Straßenraum

Düsseldorf, 16. Oktober 2019 Zirkus Busch gastierte bis zum 23. September in Düsseldorf. Da 14 Tage später noch immer Werbeplakate im Stadtgebiet von Düsseldorf hängen, hat die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER die Verwaltung angeschrieben und gefragt, bis wann diese nun endlich abgehangen werden. „Wir erinnern an unsere Anfrage in der Stadtratssitzung vom 19. September. Die Verwaltung teilte mit, dass sie nach Ablauf der Frist zur Erlaubnis, Plakate im Stadtgebiet aufzuhängen, erst...

  • Düsseldorf
  • 16.10.19
Kultur
Plakat zum Thema "30 Jahre KuK".

Olfen: KuK Olfen wird 30 - Ausstellungseröffnung

Der Kunst- und Kulturverein Olfen e.V. wird in diesen Tagen 30 und startet ein umfangreiches Paket an Veranstaltungen im Olfonium, im Leohaus und auf Schloss Sandfort. Es ist alles dabei, von der Klassik, über Jazz, Comedy, eine Lesung und eine Ausstellung - schließlich will der Verein im Rahmen des Jubiläums seine seit vielen Jahren organisierten Veranstaltungen spiegeln.  Begonnen wird am 1. September mit einem kleinen Rückblick: Im Olfonium kommen die Plakate der Veranstaltungen der...

  • Olfen
  • 30.08.19
Natur + Garten
Sie entwarfen Plakate zum Thema Umweltschutz und hängten sie jetzt im Herdecker Rathaus auf: Mia Rathmann, Philip Weiss, Alina Boldt, Zoe Arnold, Linda Kamp und Tilda Gebehenne-Werth (von links). Nicht mit auf dem Bild aber auch sehr engagiert bei der Plakataktion: Ben Schürholz.

Herdecke räumt auf
Umweltschutz aufs Papier gebracht: Kinder mahnen mit selbstgestalteten Plakaten zu aktiver Müllvermeidung

Als Geschäftsführerin Alina Boldt im Grundschularbeitskreis des Kinder-Jugend-Parlaments (KiJuPa) die Aktion „Herdecke räumt auf“ präsentierte, waren die Kinder so begeistert, dass sie sich gerne intensiver mit dem Thema „Müll und Müllvermeidung“ auseinandersetzen wollten. Die Lokale Agendabeauftragte, Sonja Fielenbach, erklärte den Kindern daraufhin die Aktion „Herdecke räumt auf“ und auch theoretische Dinge zum Thema „Müllvermeidung“. In einem „Müllquiz“ konnten die Kinder dann ihr Wissen...

  • Hagen
  • 26.07.19
Ratgeber

Eine neue Image-Kampagne zielt auf Wertschätzung ab
Helden des Alltags

Eine neue Image-Kampagne der Entsorgungsbetriebe Essen zielt darauf ab, die Wertschätzung ihrer Mitarbeiter zu steigern. Kaum zu glauben, dass sie sich des Öfteren unpassender Kritik ausgesetzt sehen. Machen sie doch wirklich einen harten Job. Möglicherweise auch einen, den nicht viele machen wollen. Gerade, wenn man sieht, was mancherorts an die Straße gestellt wird, um es als Sperrmüll abtransportieren zu lassen - Berge voller Unrat, unsortiert. Da will man nicht tauschen. Doch den Angaben...

  • Essen-Süd
  • 05.07.19
Politik
6 Bilder

Europawahl und die Folgen für die Steeler Umwelt
Plakatewahn...und das Herumfliegen Selbiger

Ich muss mal was loswerden.. Wer ist denn für diesen unnützen Wahnsinn zuständig und wer stellt ihn ab? Glaubt irgendeine Partei wirklich...das sie mehr Stimmen ergattert...wenn jede Laterne und jeder Zaun zugepflastert wird mit den Gesichtern die Keiner kennt..Parteienwahnsinn...von Hinz-und Kunz Parteien! Und dann kommt ein Windstoss...Regen...Sturm..und der ganze Irrsin fliegt in der Gegend herum und die Plastikkabelbinder zerbröseln oder bleiben für ewig an Laternen hängen! Hier sind so...

  • Essen-Steele
  • 13.05.19
  •  17
  •  6
Politik
DIE LINKE. Dorsten

DIE LINKE. Dorsten kommentiert
Kommentar zur Plakatsituation der Dorstener AfD

Berichterstattung der Dorstener Zeitung zur AfD (26. April): „Etwa 150 Plakate der AfD gestohlen oder zerstört“ SKANDAL! Wie man hört, hatte die Dorstener AfD in einer Nacht- und Nebel- Aktion Plakate gehängt. Die waren kurz zu sehen. Dann waren sie wieder weg. Am 26. April eine groß aufgemachte Meldung auf der ersten Lokalseite der DZ: Plakate gestohlen. In dem Artikel äußerten Dorstener AfD Funktionäre auch gleich Vermutungen, wer es gewesen sein könnte. Im Oktober...

  • Dorsten
  • 01.05.19
Politik
Wahlplakate an Laternen sind bei Bürgern nicht immer sonderlich beliebt. Die SPD verzichtet nun darauf.

Kommunistische Kleinstpartei fordert mehr Plakatplätze - CDU und Linke bedauern fehlende Absprache
Gladbeck: Plakat-Posse nach SPD-Verzicht auf Laternenwerbung

Nach der Ankündigung der Gladbecker SPD, auf Laternenplakate vor den Europawahlen zu verzichten, wittert die kommunistische Kleinstpartei MLPD eine Chance. In einem Antrag bei der Stadtverwaltung erhebt sie Anspruch auf die nicht genutzten Standorte, um dort eigene Plakate aufzuhängen. Im Zuge der mit der Fridays-for-Future-Bewegung wieder aufgeflammten Umweltschutz- und Klimadiskussion hatte sich die SPD Gladbeck Anfang der Woche gegen das Aufhängen von Laternenplakate entschieden. In der...

  • Gladbeck
  • 17.04.19
  •  2
Politik
Die Europawahl naht: Eine Plakate-Flut am Bahnhofsplatz, daran wird sich der Bürger im Kreis Wesel nun gewöhnen müssen.

Die Europawahl naht
Wer die Wahl hat, hat die Qual ...

Dinslaken. Es ist unverkennbar, die Europawahl naht. Viele Grünflächen in der Stadt werden nun von den verschiedenen Parteien plakatiert. Wem es gefällt ... Ob die Parteien deshalb mehr Stimmen bekommen, wird sich zeigen. Kann man nur hoffen, dass nach der Wahl die Aufsteller zeitnah entfernt werden.  Also, dran denken: Am 26. Mai zur Wahl gehen und das Kreuzchen machen!

  • Dinslaken
  • 15.04.19
Ratgeber
Acht Plakate für mehr Aufmerksamkeit. Große Aktion der Frauenberatung Hagen läuft in Hagen.

Auffällige Plakataktion
Große Aktion der Frauenberatung Hagen: Acht Plakate für mehr Aufmerksamkeit

Von Freitag, 29. März, bis zum Montag, 8. April, möchte die Frauenberatung Hagen mit einer auffälligen Plakataktion, die an acht verschiedenen Plakatwänden in Hagen zu sehen sein wird, Frauen und Mädchen unterstützen, die sich nach einem sexuellen Übergriff oder Vergewaltigung ungerechtfertigten Vorwürfen und Vorurteilen ausgesetzt sehen. "Außerdem soll die Aktion auf das Thema sexualisierte Gewalt aufmerksam machen, eine hilfreiche Debatte anstoßen und zum Umdenken anregen“ erklärt Susanne...

  • Hagen
  • 28.03.19
Politik
"Stoppt den Klimawandel!" Die Botschaften der Schüler vom Gymnasium Kamen sind eindeutig. Foto: Anja Jungvogel
6 Bilder

Gymnasium Kamen: Schüler-Aktion gegen den Klimawandel
„Wir haben keinen Planeten B"

Die Schülervertretung rief und alle machten mit: Ganz unter dem Motto "Fridays for Future" organisierten die Gymnasiasten auf ihrem Schulhof eine Aktion gegen den Klimawandel. Und das Ganze kam nicht etwa mit gemeinschaftlichem "Schulschwänzen" daher, sondern reihte sich brav in den Zeitplan zwischen der sechsten und siebten Unterrichtsstunde ein. Damit war auch Schulleiterin Angelika Remmers einverstanden und mischte sich unter ihre Schüler, die mit selbst bepinselten Plakaten und Kostümen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 22.03.19
Politik
Foto: Rüdiger Marquitan

Imagekampagne startet am 5. März
Positive Aspekte Sterkrades hervorheben

Stark. Stärker. Sterkrade. Der Anfang letzten Jahres präsentierte Claim mit dem dazugehörigen Logo steht auch bei der bald beginnenden Imagekampagne für Sterkrade ganz im Fokus. Die Kampagne bildet nun auch mit größerer Öffentlichkeitswirkung ab, was im Rahmen des Image- und Marketingkonzepts entwickelt wurde: Ein gemeinsames Auftreten und eine starke Kooperation der Stadtteilgemeinschaft, die die Vorteile und schönen Seiten Sterkrades hervorhebt. Ab dem 5. März 2019 wird an verschiedenen...

  • Oberhausen
  • 21.02.19
  •  2
Kultur
VHS-Studienleiterin Sandra Hilse lädt zur Ausstellung ein.

Recklinghausen: "Frauen im Aufbruch" - Ausstellung im Willy-Brandt-Haus

Seit 100 Jahren, genau seit dem 12. November 1918, haben Frauen in Deutschland das Wahlrecht - ein Jubiläum, das in diesen Tagen bundesweit gefeiert und gewürdigt wird. Unter dem Titel "Frauen im Aufbruch" zeigt die Volkshochschule Recklinghausen eine historische Plakatausstellung der Werbung um die politische Beteiligung von Frauen. Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 29. November, um 18.30 Uhr lädt die VHS deshalb ins Willy-Brandt-Haus, Herzogswall 17 ein. Die Medienwissenschaftlerin...

  • Recklinghausen
  • 28.11.18
Politik

Plakat für Martinikirmes ohne Bezug zu St. Martin
SPD weist CDU-Kritik am Bürgermeister zurück

Die SPD Dinslaken weist die von der CDU erhobenen Vorwürfe in Richtung Bürgermeister Dr. Michael Heidinger wegen der Neugestaltung der Kirmesplakate entschieden zurück. "Man mag über die neu gestalteten Plakate sicherlich geteilter Ansicht sein. Hieraus jedoch eine vom Bürgermeister forcierte Abkehr von Traditionen abzuleiten, ist vollkommen fehl am Platz. Hier wird in ein lediglich aufgepepptes Logo etwas hereininterpretiert, was dort nicht hingehört. Kirmes verdankt Namen der...

  • Dinslaken
  • 08.11.18
  •  1
Kultur

Polnische Plakate in Emmerich

Das PAN - Plakatmuseum am Niederrhein zeigt noch bis zum 31. März 2019 die Ausstellung "Polnische Plakatkunst 1985 - 2018 Lenica, Kubica und Freunde". Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt des Polnischen Instituts Düsseldorf, des PAN und der Plakatgalerie Dydo in Krakau. Plakatkunst hat eine lange Geschichte in Polen. Sie entstand schon zehn bis zwanzig vor der Wiedererlangung der polnischen Unabhängigkeit im Jahre 1918. In der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen und nach dem 2....

  • 01.11.18
Ratgeber
Peter Roedel, Sonja Kuopke, Helmut Voß, Martin Waltering und Carsten Voß (von links) präsentierten an der Schlossbrücke die Plakate, mit denen "Geisterradler" auf ihr gefährliches Fehlverhalten aufmerksam gemacht werden. Foto: PR-Foto Köhring/AK

"Geisterradler stoppen!" - Kampagne gegen das Fahren auf der verkehrten Seite ist gestartet

Nicht zu übersehen sind seit dem 9. Oktober zwei Plakatmotive, die auf das „Geisterradeln“ in Mülheim aufmerksam machen. Ein Vorwarnmotiv weist künftig Radfahrer darauf hin, die Seite zu wechseln. Kurz darauf stoppt das zweite Motiv durch klare Signale. Das „Falsche Seite“-Motiv warnt vor - das „Stopp! Geisterrad-Fahrer“ stoppt. An fünf kritischen Punkten in Mülheim wurden diese Warnmotive angebracht: An der Mühlenbergkreuzung am Schloss Broich und im weiteren Verlauf auf der Duisburger...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.10.18
Überregionales
Gralf-Edzard Habben.

Theater-Mitbegründer Gralf-Edzard Habben ist tot

Umstritten waren so manche Plakate, mit denen der künstlerische Leiter und das Team des Theaters an der Ruhr auf die Aufführungen des Theater aufmerksam machten. Dramtaurg und Thetar-Mitbegründer Helmut Schäfer, betont: „Gralf-Edzard Habben, der in Krefeld auch Grafik studiert hatte, entwarf das Gesicht des Theater an der Ruhr, von dem wirklich prägenden Logo bis hin zu den Programmheften und Plakaten, die heute mittlerweile Sammlerwert besitzen.“ Die Plakate als Aushängeschilder sind...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.05.18
Kultur
Anlässlich seines 80. Geburtstages widmet das Museum Folkwang dem Plakatkünstler Klaus Staeck eine große Retrospektive.
18 Bilder

"Sand fürs Getriebe" - Lebenswerk des Plakatprovokateurs Klaus Staeck im Museum Folkwang

Anlässlich seines 80. Geburtstages widmet das Museum Folkwang dem Grafiker, Verleger, Plakatkünstler und Juristen Klaus Staeck eine große Retrospektive. Angefangen bei frühen Druckgrafiken werden rund 200 der bekanntesten Plakate, Postkarten, Multiples und Installationen gezeigt.Plakatkünstler, Plakatprovokateur, Plakatprotestler, Polit-Grafiker, Polit-Aktivist, politischer Künstler...diese Bezeichnungen fallen zumeist beim Namen Klaus Staeck. Er selbst sieht sich als "Hinweiser", nennt sich...

  • Essen-Süd
  • 14.02.18
  •  13
  •  8
Politik
Plakate mit dieser Aufschrift sollten die Neugier auf die MWB-Imagekampagne wecken.
3 Bilder

Plakate wecken Neugier der Mülheimer

Von RuhrText Was sind das in Mülheim für Plakate? „Genosse“ — und die dazugehörige Erklärung des Begriffes. Hier kommt die Lösung: Die Mülheimer Wohnungsbau eG wollte die Bürgerinnen und Bürger damit neugierig auf mehr machen. Am Mittwoch, 13. Februar, werden die Plakate erneuert — als Teil einer Werbekampagne der Genossenschaft MWB. Mit dieser Imagekampagne möchte das Unternehmen als einzige Wohnungsgenossenschaft in dieser Stadt nicht zuletzt auf ihre Besonderheiten hinweisen. Hierzu...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.02.18
Kultur
Die unterschiedlichsten Plakate hängen an den Wänden des PAN kunstforum und laden den Besucher ein, sich mit ihnen zu befassen. Fotos: Jörg Terbrüggen
2 Bilder

Einzigartige Plakate

Es war eine Menge Arbeit, bis alle 117 Poster eingerahmt und aufgehängt waren. Doch die Arbeit hat sich gelohnt, denn mit Erhard Grüttner ist einer der führenden Plakatkünstler ab Samstag mit einer einzigartigen Retrospektive im PAN kunstforum zu sehen. Unter den führenden Plakatkünstlern genießt der Name Erhard Grüttner eine gewisse Bedeutung. Grüttner, 1938 in Wohlau bei Breslau geboren, macht zunächst eine Ausbildung zum Lithografen, studiert später an der Hochschule für Grafik und...

  • Emmerich am Rhein
  • 12.10.17
Politik

1917 - 2017 Hundert Jahre Oktoberrevolution - Eine Veranstaltungsreihe

Hundert Jahre Oktoberrevolution Eine Veranstaltungsreihe in Oberhausen Samstag, 30.9.17, 19:00 Uhr im K 14 Eröffnung der Veranstaltungsreihe und Eröffnung der Ausstellung mit den Reprints von Plakaten der Oktoberrevolution, die bis zum 2.11.2017 im K 14 zu sehen sein wird Die Ausstellung präsentiert Blätter aus der bekannten Mappe „Plakate der russischen Revolution 1917 - 1929“. Die Bilder widerspiegeln nicht nur die explosive Intensität, in der sich die russische Gesellschaft der...

  • Oberhausen
  • 27.09.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.