Planerladen

Beiträge zum Thema Planerladen

Kultur
Franz-Bernd Große-Wilde (Vorstandsvorsitzender, Spar- und Bauverein eG),- Tülin Kabis-Staubach (Vorstand, Planerladen e.V.) und Ulrich Benholz (Leiter Kaufmännisches Bestandsmanagement, Spar- und Bauverein eG) stellten das neue Nutzungskonzept des Uhlandshofs vor.

Dortmunder Planerladen und Spar und Bauverein eG eröffnen einen Bildungs- und Kulturstandort
Aus Kneipe wird Integrationstreffpunkt

Das Ladenlokal „Uhlandshof“ der Spar- und Bauverein eG hat seit dem Frühjahr 2020 einen neuen Mieter – Genutzt werden die Räumlichkeiten von dem Planerladen e.V., welcher ganztägig Sprach- und Integrationskurse anbietet. Der Uhlandshof in der Uhlandstraße 140 erfährt damit in seiner fast 100-jährigen Geschichte die allererste Umnutzung, denn bis 2019 wurde das Ladenlokal gastronomisch betrieben. Nun unterstützt Sparbau die Voll- und Teilzeitkurse die vom Planerladen realisiert werden. In zwei...

  • Dortmund-City
  • 21.09.20
Vereine + Ehrenamt
Ganz schön gelenkig: Die jungen Turnerinnen und Tänzerinnen präsentierten am Concordia Tag der Offenen Tür ihr Können.

Ein Jahr erfolgreiche Angebote und Kooperation im Treff am Borsigplatz
Concordia-Sommerfest feierte gute Nachbarschaft

Gute Nachbarschaft wurde beim Sommerfest im „Quartierstreff Concordia: gemeinsam am Borsigplatz“ gefeiert. Von Spiel- und Sportangeboten für die Kinder und Jugendlichen, wie hier beim Spagat, über internationale Leckereien bis zum offiziellen Willkommen – das Programm beim Tag der Offenen Tür im Quartierstreff Concordia am Borsigplatz bot für alle Besucher etwas. Der Treff ist ein Kooperationsprojekt der Spar- und Bauverein eG und des Planerladens. Vielfältige Angebote werden hier montags bis...

  • Dortmund-City
  • 30.09.19
Kultur
Aufmerksame Zuhörer in der Franziskaner Kirche.

Dortmund all inclusive: Wo die Gastlichkeit im Keller liegt – Ein Blick hinter Dortmunder Klostermauern

„Eigentlich ist es kein Kloster, und die Franziskaner sind keine Mönche.“ Dies war nicht der einzige interessante Satz von Bruder Klaus Albers, der die Gäste erstaunt aufhorchen ließ. Rund 30 Besucher/innen waren der Einladung zum „Klönen im Kloster“ gefolgt. Und der Franziskaner gewährte den wissbegierigen Gästen dazu einen ungewohnten Einblick in die gemeinschaftliche und alltägliche Lebenswelt des Ordens – mitten in der Stadt. „Wir sind eine Bruderschaft“, so Klaus Albers, der sich außerhalb...

  • Dortmund-City
  • 21.02.17
Kultur
Ein groes Freizeitangebot gab es beim Hafenrunde-Fest im Big Tipi.
2 Bilder

Hafenrunde-Fest im Big Tipi

Seit März 1994 besteht die vom Planerladen organisierte Hafenrunde. Dieser gehören 34 Einrichtungen freier und öffentlicher Träger an, die im nordwestlichen Wohnbereich der Nordstadt in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind. In regelmäßigen Treffen werden stadtteil- und quartiersrelevante Themenbereiche bezogen auf die Zielgruppe der Kinder- und Jugendlichen diskutiert, zum Beispiel Gewalt und Drogen, Ausländerfeindlichkeit und Rassismus sowie das interkulturelle Zusammenleben. Aus der...

  • Dortmund-City
  • 30.12.16
Politik
Daniela Schneckenburger diskutierte mit Jugendlichen über die Halbzeit des Jugendforums Nordstadt.

Jugenddezernentin besucht Treff im Stollenpark

Halbzeit für das Projekt Jugendforum im Stollenpark: Mit Jugendlichen aus der Nordstadt diskutierte Schuldezernentin Daniela Schneckenburger den Stand der Dinge. Die "Schule für Demokratier", wie Schneckenburger es formulierte, soll die Mitwirkung von Jugendlichen an politischen Entscheidungsprozessen auf Stadtteilebene fördern. Ziel ist es, Jugendlichen bewusst zu machen, dass auch sie mit ihrem Engagement und ihren Ideen ihren Stadtteil mitgestalten können. Jugendliche sollen mit dem...

  • Dortmund-City
  • 28.11.16
Überregionales
Plauschen und Schmausen war angesagt beim Nachbarschaftstreff-Fest im Spähenfelde.
5 Bilder

Fest des Nachbarschaftstreffs Im Spähenfelde bietet Kunst wie Kulinarisches

Der Nachbarschaftstreff „Im Spähenfelde“, Kooperationsprojekt von Spar- und Bauverein eG und des Vereins Planerladen, hat auch in diesem Jahr wieder sein traditionelles "Sommerfest" ausgerichtet - auch wenn's schon Herbst war... Zahlreiche Nachbarinnen und Nachbarn sowie wichtige Akteure der Nordstadt nutzten auf dem Vorplatz der Häuser Im Spähenfelde 3-19 die Gelegenheit zum Plausch in angenehmer Atmosphäre. Dazu wurden diesmal Ebru-Malereien und Kalligrafie der Nachbarin Özden Karaman...

  • Dortmund-City
  • 07.10.16
Politik
Viele Engagierte berichteten, wie Flüchtlingen vor Ort in Dortmund geholfen wird.
7 Bilder

Dortmunder berichten: So helfen wir Flüchtlingen

Die Willkommenskultur in den Stadtteilen war Thema des Bürgerforums „Nord trifft Süd – Dortmund querbeet“. Von Neugier und Tatendrang berichteten Dortmunder auf dem Podium rund 90 Zuhörern, wie sich sich vor Ort für Migranten und Flüchtlinge einsetzen. Eingeladen hatten der Planerladen mit Partnern in die Auslandsgesellschaft mehrere Initiativen aus dem Dortmunder Norden, Süden, Osten und Westen. Vorgestellt wurde, wie Willkommenskultur ganz konkret vor Ort gelebt wird. Wo, warum und vor allem...

  • Dortmund-City
  • 05.11.15
  • 1
Politik
Der SPD-Europaabgeordnete Dietmar Köster (2.v.l.) informierte sich über Situation der Bulgaren in der Nordstadt. Im Planerladen trafen sich (v.l.): Florian Meyer, SPD Nordstadt und Gömze Caliskan, Leiterin des IRON Projektes.

Planerladen: Integrationsprojekt für Roma

Bei einem Besuch im Ableger des Planerladens an der Schützenstraße informierte sich der Europaabgeordnete Dietmar Köster anderem das über Projekt Integration von Roma in der Dortmunder Nordstadt (IRON). Dietmar Köster (SPD) über die Intagrationspolitik der EU: „Die Europäische Union ist seit ihrer Gründung immer als Wirtschaftsunion ausgelegt worden. Es muss darüber nachgedacht werden, wie soziale Standards in und zwischen allen Mitgliedsstaaten vereinbart werden, um den Binnenmarkt und...

  • Dortmund-City
  • 14.04.15
Politik

67 500 Euro für "Dortmund all inclusive" soll von der Nordstadt aus den Austausch zwischen den Stadtteilen verbessern

Das neue Projekt der Stadt „Dortmund all inclusive“ soll das Zusammenleben der Bürger fördern und die einzelnen Ortsteile näher zusammenbringen. „Mit Aktionen, Kampagnen, Wettbewerben und Diskussionsveranstaltungen wollen wir den Austausch zwischen den Stadtteilen fördern und einer eventuell zunehmenden Spaltung der Dortmunder Stadtgesellschaft entgegenwirken“, erläutert die Dortmunder Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann. Das Projekt ist eines von bundesweit 16 Programmen der deutschen...

  • Dortmund-City
  • 18.03.15
Überregionales
Die jungen Vorleser Meldanur, Meryem, Medinegül und Berat übernahmen vor der großen Runde den türkischen Teil der Lesung.
2 Bilder

Libellen-Schüler lasen zweisprachig zum Nikolaus

In Deutsch und Türkisch lasen die Kinder der Libellen-Grundschule aus dem Buch „Nikolaus/Noel Baba“ im großen Saal der Schule vor. Ein Weihnachtsbaum war mit Weihnachtskugeln geschmückt, der Lesetisch mit Rentieren dekoriert und im Hintergrund liefen Nikolauslieder. Über 80 Kinder und Eltern warteten gespannt auf die zweisprachige Lesung. Schulleiterin Mika begrüßte begrüßte die Familien und den Nikolaus, der mit einem schweren Sack in den Saal kam. Aus seinem Sack zog der Nikolaus als aller...

  • Dortmund-City
  • 08.12.14
Politik
Mit Vorurteilen gegenüber Zuwanderern will der Planerladen aufräumen.

Neue Kampagne bekämpft Rassismus

„Ihre rumänische Nachbarin ist Zahnärztin. … Überrascht?“ mit Slogans, wie diesem, will der Planerladen Vorurteilen begegnen. Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat 2014 ein Themenjahr zum Schwerpunkt Ethnie/Rassismus ausgerufen. Der Dortmunder Verein versucht so für rassistische Diskriminierungen zu sensibilisieren und sie abzubauen. Daher hat die Integrationsagentur des Planerladen e.V. als Servicestelle für Arbeit zur Antidiskriminierung den deutschlandweiten Aktionstag gegen...

  • Dortmund-City
  • 09.10.14
Vereine + Ehrenamt

Diskussion über Glaube, Werte und Engagement

„Glaube kann Berge versetzen“ ist ein bekannter Spruch. Viele Menschen engagieren sich in religiösen Vereinen und Einrichtungen in Dortmund. Der Planerladen und die Auslandsgesellschaft NRW laden zum 5. Bürgerforum Nord trifft Süd am 3. Juli um 18.30 Uhr im großen Saal in der Auslandsgesellschaft ein. Ehrenamtlich Engagierte des Alevitischen Kulturvereins, der Bosnischen Gemeinde, Evangelischen Kirchengemeinde Wellinghofen, des Humanistischen Verbandes NRW, der Jüdischen Kultusgemeinde, des...

  • Dortmund-City
  • 27.06.13
Politik
Außenansicht Mallinckrodtstraße 317
2 Bilder

„Jubiläum der Untätigkeit“: Mallinckrodtstraße 317 weiterhin unsaniert

Zwei Jahre sind vergangen, seit das Haus Mallinckrodtstraße 317 in der Presse als von Bulgaren und Rumänen „besetztes“ Problemhaus bekannt geworden ist und geräumt wurde. Ein Jahr ist vergangen, seit die versprochene Sanierung der Immobilie abgeschlossen sein sollte. Eigentümerin und Verwaltungsgesellschaft haben seither nicht gehandelt, im Gegenteil: der Zustand des Hauses hat sich durch ihre Untätigkeit weiter verschlechtert. Eigentümerin des Hauses ist die Firma Kulania Property 33 GmbH aus...

  • Dortmund-City
  • 18.03.13
Überregionales
Was haben die Schüler bei der Nordstadtrallye herausgefunden? In der Gruppe müssen die Ergebnisse bearbeitet und vorgestellt werden - für viele ein Erfolgserlebnis innerhalb der Schule.
2 Bilder

Kennst du dein Viertel?

Ich finde keine Lehrstelle, will die Schule schmeißen, hab' Stress mit Eltern/ Freund/Freundin oder Probleme mit Drogen - Sorgen und Nöte nicht nur von Jugendlichen in der Nordstadt. Eine Rallye durch ihr Quartier soll ihnen helfen, bei Problemen die richtige Anlaufstelle zu kennen. Die Dortmunder Nordstadt zählt zu den kleineren Stadtbezirken, sie umfasst eine Fläche von 1444 Hektar. Mit 53.860 Einwohnern liegt ihr Bevölkerungsanteil allerdings an der Spitze Dortmunds. Der Anteil der Bewohner...

  • Dortmund-City
  • 26.10.12
Kultur

Engagierte Jugendliche

Viele Jugendliche sind ehrenamtlich aktiv, trotz ihrer Orientierungsphase. Mit ihrem sozialen wie politischen, künstlerischen, kulturellen und sportlichen Engagement prägen sie die Stadtteilkultur und leisten einen wichtigen Beitrag für mehr Teilhabe in der Gesellschaft. In fast jedem Stadtteil gibt es Jugendgruppen, die sich auf vielfältigste Art einbringen und anderen Jugendlichen eine Plattform für ihre Ideen anbieten. Alle Gruppen gemeinsam spiegeln die jugendliche Internationalität...

  • Dortmund-City
  • 18.10.12
Politik
Das zerstörte Dortmund Ende des Zweiten Weltkriegs - eine Folge der Herrschaft der Nationalsozialisten.

Besser leben ohne Nazis

Wie brisant und aktuell das Thema Rechtsextremismus in Dortmund ist, zeigen nicht nur der alljährlich um den Antikriegstag am 1. September stattfindende Aufmarsch von Neonazis aus der gesamten Republik oder Nazi-Schmierereien am Interkulturellen Zentrum Dorstfelds und in anderen Stadtteilen. Auch der Wahlkampf zur Rats- und Bezirksvertretungswahl am 26. August wurde für die Verbreitung des menschenverachtenden Gedankenguts genutzt: Ab Mitte Juli plakatierte die NPD mit rassistischen und...

  • Dortmund-City
  • 30.08.12
Politik
Die Konfliktmanager des Planerladens in der Nordstadt helfen bei Problemen, die durch das Zusammenleben verschiedenster Kulturen in der Nordstadt entstehen. Jetzt ist das Projekt bis 2015 gesichert.

Bei Streit im Stadtteil

Der Planerladen e.V. hat die Notwendigkeit für ein „Konfliktmanagement im Stadtteil“ bereits vor vielen Jahren in seinen Nachbarschaftsforen erkannt und mit den Vorgängerprojekten „Konfliktvermittlung im nachbarschaftlichen Bereich“ (2000- 2004) sowie „Brücken bauen zwischen den Welten!“ (Laufzeit 2006 - 2009) in diesem Handlungsfeld Pionierarbeit geleistet. Ein deutlicher Beleg für die erfolgreiche Arbeit war nicht zuletzt die Auszeichnung im Rahmen des bundesweiten Preises „Soziale Stadt“ in...

  • Dortmund-City
  • 02.08.12
  • 1
Politik
Die  Hardware bei Demonstrationen gegen Rechts macht man entweder selbst oder lässt sich vom Planerladen bei der Gestaltung helfen.
2 Bilder

Wir sind Dortmund: mobil machen gegen Rechtsextreme

Der Planerladen e.V. ruft alle Dortmunder Verbände, Vereine, Institutionen, Firmen und andere Organisationen auf, Farbe zu bekennen und an der Kampagne „Wir sind Dortmund. Nazis sind es nicht“teilzunehmen. Rechtsextremismus ist leider ein Thema, das in Dortmund nicht an Aktualität verliert und allzeit gegenwärtig ist. Viele Dortmunder machen mobil und zeigen, dass Dortmund eine internationale und weltoffene Stadt ist, in der für Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und vor allem rechtes Gedankengut...

  • Dortmund-City
  • 02.08.12
Politik

Banneraktion in der Nordstadt

Im Frühjahr 2011 hat der Planerladen e.V. die Kampagne „Blickwechsel“ mit der Installierung von sieben Bannern entlang der Mallinckrodtstraße und einem Banner an der Integrationsagentur des Planerladen e.V. in der Schützenstraße gestartet. Mit dieser Aktion wurde ein klarer Perspektivenwechsel gefordert. Endlich sollten die wahren Verursacher der im Stadtteil virulenten Probleme in den Blick gerückt werden. Es wurde aufgefordert, damit Schluss zu machen, die unterschiedlichen Gruppen...

  • Dortmund-City
  • 06.07.12
Politik

80 Zuschauer diskutierten über Rechts

Über 80 Gäste kamen zum Film „Kriegerin“ sowie zur anschließenden Diskussion über Rechtsextremismus ins Roxy Kino. Mit den alljährlichen Demonstrationen von Neonazis sowie der Aufdeckung der Morde der „Zwickauer Zelle“, erlangte das Thema Rechtsextremismus in jüngster Zeit einen neuen traurigen Höhepunkt in Öffentlichkeit und Politik. Und genau in dieser Zeit erscheint David Wnendts Film „Kriegerin“, der einen tiefen Einblick in diese Szene vermittelt indem er schildert, wie zwei junge Mädchen...

  • Dortmund-City
  • 11.06.12
Politik
Auch Tobias Wollny hängt einen Satz an den Respekt Baum am Stollenpark: "Respekt bedeutet für mich, meine Mitmenschen so zu behandeln, wie ich auch behandelt werden möchte."

100 Respekt-Wünsche wehen am Baum

„Habe Respekt vor dir selbst, Respekt vor anderen und übernimm Verantwortung für deine Taten“, dies schrieb Melek-Rosalva Voigt, gewählte Sprecherin des Jugendforums Nordstadt, auf eine Folie und hängte sie an den Baum des Respekts. Und der ist eine neue Aktion des Jugendforums Nordstadt. Denn die jungen Nordstädter wollen ein Zeichen für einen respektvollen und friedlichen Umgang zwischen den unterschiedlichen Kulturen setzen. In Zusammenarbeit mit Schulen sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen...

  • Dortmund-City
  • 24.02.12
Politik

Jugendforum: Mit Power für die Nordstadt

"Wir bekennen uns zur Nordstadt!", sagen die Jugendlichen und zeigen es auch auf ihren neuen gelben, grünen und knallroten T-Shirts. Das Jugendforum Nordstadt Jugendlichen und auch Kindern die Möglichkeit, sich im und für den Stadtteil zu engagieren, mitzubestimmen oder einfach nur dabei zu sein. Hier erfahren Jugendliche politische Zusammenhänge und die Beteiligungsmöglichkeiten. Das Forum wird für drei Jahre gefördert. Bei der T-Short-Aktion hat das Jugendforum Design als auch Sprüche selbst...

  • Dortmund-City
  • 30.01.12
Politik
Fühlen sich zensiert: Die Mitglieder des Planerladens wollten die Plakataktion an der Mallinckrodtstraße verlängern.

Plakat-Streit: Maulkorb für den Planerladen

Schon seit Mai hängen Plakate des Planerladens in der Nordstadt. Sie wollten den Blick auf die Verursacher und Profiteure von Prostitution und Schwarzarbeit lenken. Die Aktion sollte verlängert werden, doch die Bezirksvertretung sagt : nein! Dazu nimmt der Planerladen Stellung: "Mit der Aktion "Blickwechsel" wollte er zum Beispiel die Aufmerksamkeit auf die Misswirtschaft bei der Feldhoffstiftung lenken. Bei der Beantragung der Verlängerung dieser Aktion im öffentlichen Raum teilte die...

  • Dortmund-Nord
  • 04.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.