Politessen

Beiträge zum Thema Politessen

Blaulicht
"Rund um die Herz Jesu Kirche und das Berufskolleg ist die Parksituation als sehr schwierig zu bezeichnen.", schreiben der sachkundige Bürger Norbert Ackermann und das Ratsmitglied Helmut Trittmacher vom SPD Ortsverein Wesel-Feldmark/Blumenkamp an Bürgermeisterin Ulrike Westkamp.
3 Bilder

Einsatz der Stadtwacht / Politessen
Parken am Berufskolleg und rund um die Herz Jesu Kirche in Wesel-Feldmark

"Rund um die Herz Jesu Kirche und das Berufskolleg ist die Parksituation als sehr schwierig zu bezeichnen.", schreiben der sachkundige Bürger Norbert Ackermann und das Ratsmitglied Helmut Trittmacher vom SPD Ortsverein Wesel-Feldmark/Blumenkamp an Bürgermeisterin Ulrike Westkamp. Es werde dort großräumig und im weiteren Verlauf auch längs des nördlichen Mühlenweges bis zur früheren Mühlenwegschule verkehrswidrig geparkt. Auf Bürgersteigen und Radwegen, vor Ein- und Ausfahrten sowie in...

  • Wesel
  • 04.06.19
  •  1
Politik
So ein Knöllchen könnte teuer werden und auch häufiger vorkommen, dank zusätzlicher Politessen.

Mehr Politessen

Missachtete Halteverbote, unberechtigtes Parken auf Behindertenparkplätzen, zugeparkte Rad- oder Gehwege. Gegen diese und andere Verstöße im sogenannten ruhenden Verkehr geht die Verkehrsüberwachung der Stadt verstärkt vor. "… weil es unsere Stadt ist. Für Sicherheit & Ordnung in Gelsenkirchen.“ sind nun 40 statt wie bisher 26 Politessen im Stadtgebiet unterwegs, um die Einhaltung der Halt- und Parkvorschriften nicht nur in den Zentren von Gelsenkirchen, Buer, Horst und Erle, sondern im...

  • Gelsenkirchen
  • 01.11.18
  •  2
Überregionales
In ihrer Not stellten parkplatzsuchende Autofahrer ihre Pkw auch auf dem Geh- und Radweg entlang der Konrad-Adenauer-Allee ab.

"Parkchaos" rund um das Fußball-Entscheidungsspiel an der Konrad-Adenauer-Allee: Gladbecker Ordnungsamt ging mit "Augenmaß" vor

Gladbeck. Deutlich mehr als 1.000 Zuschauer verfolgten am vergangenen Sonntag, 3. Juni, das Entschiedungsspiel zum Aufstieg in die Fußball-Bezirskliga. Auf dem Jahn-Sportplatz an der Konrad-Adenauer-Allee trafen dabei der VfB Kirchhellen und die Zweitmannschaft des SV Horst-Emscher aufeinander. In einem furiosen Endspurt machten die Gelsenkirchener in den letzten sechs Spielminuten aus einem 0:1-Rückstand noch einen 2:1-Sieg. Ebenso furios ging es aber auch im Umfeld der Sportanlage zu,...

  • Gladbeck
  • 07.06.18
Überregionales

Parkraum ist nicht nur in der Gladbecker Innenstadt Mangelware!

Parkplatznot ist ein Problem, das in Gladbeck keineswegs nur die City betrifft. Denn auch in den Stadtteilen gibt es nahezu täglich "Parkplatzsuchverkehr". Besonders betroffen sind hiervon seit geraumer Zeit die Nachbarn der "Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule" in Rentfort-Nord. Nämlich seit dem Tag, seit dem die Mitglieder des Lehrerkollegiums der Schule zur Kasse gebeten werden, wollen die Pädagogen den Lehrer-Parkplatz direkt vor dem Schuleingang nutzen. Doch das Lehrpersonal denkt gar...

  • Gladbeck
  • 22.05.18
  •  3
Politik

Zu wenige Parkplätze: Ein uraltes Problem

Die Parkraumnot rund um das Gladbecker Berufskolleg an der Paßmann- und Herderstraße gibt es schon seit Jahrzehnten. Auch schon vor 30 Jahren gab es Schüler, die mit dem Auto zum Unterricht kamen und ihre Fahrzeuge in den angrenzenden Wohnstraßen abgestellten. Im Laufe der Zeit hat sich in Sachen "Mobilität" bei jungen Erwachsenen natürlich einiges verändert. Und so kommen viele der aktuell rund 1.500 Berufskolleg-Schüler mit einem Auto zum Unterricht. Machen sich montags bis freitags...

  • Gladbeck
  • 09.05.17
  •  1
Überregionales

Voll dreist? Oder doch ganz einfach nur dumm?

An marktfreien Tagen kann der Marktplatz an der Horster Straße in Stadtmitte komplett als Parkplatz genutzt werden. Gegen Zahlung einer Parkgebühr, versteht sich. Von dem Angebot wird rege Gebrauch gemacht und viele Gladbecker fühlen sich an vergangene Zeiten erinnert, als der Marktplatz - noch von Bäumen gesäumt - ebenfalls als Parkplatz diente. An vergangene Zeiten fühlen sich offensichtlich auch die Autofahrer erinnert, die am hellichten Tage, von der Friedrichstraße kommend, mit ihrem...

  • Gladbeck
  • 23.01.16
  •  1
  •  2
Überregionales

Dreiste Parksünder

Die Parkplätze an der Friedrich-Ebert-Straße in Nähe der Sparkassen-Hauptstelle sind vor allen Dingen bei Kurzzeitparkern sehr beliebt. Hier an Werktagen zwischen 8.30 und 18 Uhr einen freien Platz zu finden, grenzt schon an ein Wunder. Ein wenig Entlastung schuf die Stadt Gladbeck, indem sie neben dem Rathaus fünf Parkscheiben-Parkplätze einrichtete. Was natürlich nicht ausreicht, um den echten Bedarf zu decken. Das entschuldigt aber in keinster Weise das dreiste Vorgehen vieler...

  • Gladbeck
  • 23.10.15
  •  4
  •  3
Überregionales

Neue Ladezeiten: Da helfen nur konsequente Kontrollen!

Die Maßnahme kam echt überraschend: Seit Montag gelten für den bereits umgestalten Bereich der Fußgängerzone zwischen Willy-Brandt-Platz und der Ecke Hoch-/Horster Straße neue Ladezeiten. Die meisten Bürger dürften froh darüber sein, beim Aufenthalt in der Fußgängerzone künftig nicht mehr auf eine Armada von Lieferfahrzeugen zu treffen. Natürlich gibt es auch eine Kehrseite der Medaille, denn die Anliefererfahrer müssen/sollen ihre Fahrzeuge nun am Goethe- und am Willy-Brandt-Platz...

  • Gladbeck
  • 03.03.15
Überregionales
2 Bilder

Ein Rüpel gab Gisela ein Ohrfeige

Gisela, 31,1.58 Meter von Kopf bis Fuß“, „hellblonde Locken und hübsche blaue Augen“ kassierte eine Backpfeife von einem Rüpel. Auch Chauvis, ja sogar Schläger haben Gisela Lürriper und Ethel Löschke im Einsatz als Politessen erlebt. Sie waren im Jahre 1980 die ersten „Stadthostessen“ von Goch. Ob Goch mit den „neuen Stadthostessen“ das große Los gezogen habe, fragte am 11. September des Jahres 1980 das Gocher Wochenblatt. Gisela Lürriper und Ethel Löschke hatten seinerzeit aus zwei...

  • Goch
  • 13.02.15
  •  3
  •  6
Ratgeber

Kundenservice: Kostenlos Parken in Gladbeck an den Adventssamstagen

Gladbeck. Das nennt man ja wohl echten "Kundenservice": An den vier Adventssamstagen im Jahr 2014 können die öffentlichen Parkplätze im Bereich der Gladbecker Innenstadt wieder kostenlos genutzt werden! Wie bereits in den vergangenen Jahren können damit Kraftfahrzeuge auf den städtischen Parkplätze und am Straßenrand ohne Parkschein/Parkscheibe abgestellt werden, ohne das ein Knöllchen droht. Das gilt ausdrücklich auch für den vorderen Bereich des Parkplatzes an der Ecke...

  • Gladbeck
  • 27.11.14
  •  1
Sport
17 Bilder

600 (!!!) kamen zum ersten öffentlichen Roosters-Training

Rund um die Eissporhalle gab es am Donnerstagnachmittag beim ersten öffentlichen Training der Iserlohn Roosters keinen Parkplatz mehr und die ersten Saison-Knöllchen wurden auch umgehend geschrieben. Mit anderen Worten: Die Roosters sind zurück am See - die Fans sind heiß auf die neue Saison, die Politessen auf die Falschparker. 45 Minuten hatte Trainer Jari Pasanen für das erste öffentliche Training angesetzt. Die Spieler zeigten bei ihren Einheiten schon, was "sie so drauf haben"....

  • Iserlohn
  • 07.08.14
  •  2
  •  1
Politik

Politesse im Einsatz

Samstag morgen, 8.30 h, viele Anwohner einer verkehrsberuhigten Anliegerstraße in Langenberg schlummern noch in ihren Betten. Nur unsere "armen" Ordnungshüter(innen) sind schon aktiv. Auf dem Weg zum Brötchen holen, begegne ich einer Politesse, die bereits fleißig "Geld eintreibt" für den "klammen Geldbeutel" unserer Stadt Velbert. Ja - sie handelt vorschriftsmäßig! Ja - es parken ein paar Autos verkehrswidrig! Sachlich gesehen alles in Ordnung, moralisch möchte ich an dieser Stelle einmal...

  • Velbert-Langenberg
  • 30.07.14
Politik

Keine Groß-Feier ohne Inkasso-Politessen?!!

An Zufälle mag ich nicht mehr glauben. Da wird am vergangenen Samstag am Friederike-Fliedner-Berufskolleg in Iserlohn die Entlassfeier durchgeführt und gleichzeitig ist eine Politesse in unmittelbarer Nähe des Schulgeländes eifrig dabei, Strafmandate auszustellen - um 9.45 Uhr am Samstagmorgen. Die von mir angesprochene Politesse „tat unschuldig“, wusste nichts von der Entlassfeier und stellte weiter Strafmandate aus. Wahrscheinlich hatte sie ihr tägliches Soll noch nicht erfüllt. Mich...

  • Iserlohn
  • 02.07.14
  •  10
Überregionales

Warum wurde erst so spät reagiert?

Es sind schon viele Jahre seit der Umgestaltung des Rathausplatzes und der angrenzenden Straßenzüge vergangen. Jahre, in denen sich so mancher Autofahrer ein „Knöllchen“ eingefangen hat, nur weil er sein Auto für ein paar Minuten vor der Rathaus-Toilettenanlage an der Friedrich-Ebert-Straße parkte. Schon oft wurde der Vorschlag gemacht, die dortigen Freiflächen doch als Kurzzeitparkplätze auszuweisen. Geschehen ist nichts. Doch nun - wie durch ein Wunder - hat es im Rathaus ein Umdenken...

  • Gladbeck
  • 21.01.14
  •  2
  •  1
Überregionales
Um 19.09 Uhr stand der Firmenwagen von Uwe Gunkel am 4. Dezember 2013 vor dem Haus Kampstraße 33 in Rentfort. Welches Vergehen wirft man dem Kampstraßen-Anwohner nun also vor?

Der Schilderwald und seine Tücken für das Gladbecker Ordnungsamt

Rentfort. Überraschend Post von seinem Arbeitgeber, einem im süddeutschen Gunzenhausen ansässigen Konzern, erhielt unmittelbar vor dem Weihnachtsfest Uwe Gunkel. Und der Rentforter staunte nicht schlecht, als ihm ein „Ordnungswidrigkeit-Zeugenfragebogen“ des Ordnungsamtes der Stadt Gladbeck entgegenfiel. Dem beiliegenden Schreiben konnte Gunkel entnehmen, dass ihm zur Last gelegt wird, am Mittwoch, 4. Dezember 2013, gegen 19.09 Uhr vor dem Haus Kampstraße 33 sein Firmenfahrzeug geparkt zu...

  • Gladbeck
  • 31.12.13
  •  2
  •  1
Überregionales

Ein "Hoch!" auf die Politessen!

Die Politessen des Ordnungsamtes gehören aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit sicherlich nicht zu den beliebtesten Mitarbeitern der Stadt Gladbeck. Welcher Parksünder lässt sich schon gerne freiwillig ein „Knöllchen“ unter den Scheibenwischer seines Autos klemmen? An den vier Adventssamstagen müssen Autofahrer aber keine Angst vor Nachstellungen durch Politessen haben, denn für die Hochsaison der Weihnachtseinkäufe verzichtet die Stadt Gladbeck - schon traditionell - auf die Erhebung der...

  • Gladbeck
  • 07.12.13
  •  2
  •  2
Ratgeber
Die Zeiten, in denen das Auslegen von Parkscheiben zur kostenlosen Nutzung von Parkplätzen in Bereichen der Bottroper Straße und Schillerstraße/Kreisverkehr Buersche Straße berechtigte, sind vorbei: Ab dem 30. Januar, also ab sofort, dürfen dort Fahrzeuge nur mit ausgelegtem Parkschein abgestellt werden. Ansonsten drohen "Knöllchen".

Neue Parkregeln: Autofahrer werden zur Kasse gebeten

Gladbeck. Das wird wohl die wenigsten parkplatzsuchenden Autofahrer in Gladbeck freuen: Die Zahl der Stellplätze, auf denen Fahrzeuge mit ausgelegter Parkscheibe kostenlos abgestellt werden konnten, wird ab Mittwoch, 30. Januar, deutlich weniger. Erst gegen 17.30 Uhr am Dienstag, 29. Januar, wurden die Medien über die neuen Parkregelungen, die also nur wenige Stunden später bereits in Kraft treten, informiert. Von den Neuregelungen betroffen sein wird zum einen die Bottroper Straße in...

  • Gladbeck
  • 29.01.13
  •  1
Überregionales
Der Fahrer dieses Pkw kam um eine kostenpflichtige Verwarnung wegen Überschreitung der Parkzeit nicht herum.
4 Bilder

Smartphone-Knöllchen

10.000 kostenpflichtige Verwarnungen pro Jahr stellen Hemers Überwachungsbeamte durchschnittlich bei der Überprüfung des ruhenden Verkehrs aus. Dabei sind sie seit Kurzem auf dem neuesten Stand der Technik. „Im August wurden die unhandlichen Datenübermittlungsgeräte gegen nur 120 Gramm leichte Smartphones ausgetauscht,“ berichtet Thomas Sprenger, zuständiger Abteilungsleiter im Ordnungsamt, „die mit Kamera ausgerüsteten, hochmodernen Handys sind nicht nur viel handlicher und leichter, sondern...

  • Hemer
  • 27.11.12
Politik
2 Bilder

"Blaumeisen" voll im Parkverbot erwischt!

Ladezone vor der KURIER-Geschäftsstelle und die Uhr von Praktikantin Jenny zeigt 12.43 Uhr. Bis 14 Uhr darf hier eigentlich nicht geparkt werden. Eigentlich... Denn für die Ordnungsamts-Geschwader, die zur Steeler Weihnachtsmarktzeit mal wieder durchs Mittelzentrum protokollieren, scheinen Verbote nicht zu gelten. Beim Ein- oder Ausladen haben wir auch niemanden beobachtet, das Fahrzeug war leer, die Ladezone aber somit voll und ein Lkw-Team musste deshalb in zweiter Reihe arbeiten (siehe...

  • Essen-Steele
  • 20.11.12
  •  11
Kultur
22 Bilder

Trödelmarkt auf den Mühlenweiden

Zum vorerst letzten mal fand in diesem Jahr auf der Mühlenweide der Flohmarkt statt. Rund um den Flaggenmast haben sich die Stände von Jung und Alt sowie von neu und gebrauchten Waren positioniert. Bei schönstem Wetter im Oktober strömten die Menschen in Scharen an, doch daß verursacht wie immer ein absolutes Verkehrschaos in Ruhrort. Zur Freude der Stadt Duisburg stiegen ihre Einahmen an diesem Tag auch, die Politessen kamen gar nicht mehr nach mit dem Knöllchen schreiben. Man sollte diesen...

  • Duisburg
  • 21.10.12
Überregionales
Man, bin ich sauer. Jetzt fotografieren die in Iserlohn sogar schon die Autos - alles Beweismaterialien...

Iserlohn-Marketing: Parken kostet dreimal so viel, wie in der Großstadt

Ist das nicht eine Sauerei? - 25 Euro* für Parken ohne Parkscheibe in so einer Klein- bzw. Mittelstadt wie Iserlohn. Die sollten sich doch über jeden Besucher freuen, zumindest die Einzelhändler dort. Wenn es wenigstens in Düsseldorf oder Köln gewesen wäre, aber Iserlohn? Da fahr ich nimmer mehr hin. Zumal man echt nicht erkennen konnte, dass man in dieser Straße nicht parken durfte. "Mit Parken ist essig" in Iserlohn Kauft lieber in Kamen ein, dort ist ist es viel schöner und die...

  • Kamen
  • 08.10.12
Politik
Es war einmal ein Zaun...
2 Bilder

Kaum Knöllchen für Ruhrufer-Randalierer

„Route der Industriekultur“, so prangt ein Hinweisschild am Werdener Ruhrufer gleich hinterm „Löwntal“. Doch wie Radler uns mitteilten, erwartet die Besucher hier eher eine Art Zerstörungskultur... Eingetretene Zaunpfeiler, herausgerissene Schilderstangen, verbogene Schilder und beschmierte Bänke und Mülleimer. Werdener Radfahrer schämen sich schon fast ein wenig dafür, dass hier - durch den Ruhrtalradweg - auch Pedalfans von außerhalb die „Route der Industriekultur“ abfahren. Beim...

  • Essen-Steele
  • 10.08.12
Überregionales

Das Spiel mit der Macht

Sie begegnen uns im Alltag, an den Wochenenden, einfach jederzeit und überall. Privat und beruflich, ob im Kleinen oder Großen: Machtspiele. Dem einem geben sie den Kick, dem anderen versauen sie eine wilde Partynacht, Türsteher können ja so herzlos sein... Auch Politessen sind sich ihrer Gewalt sicher, ob ein Auge zugedrückt wird, entscheidet im Zweifelsfall nicht das verzweifelt-entschuldigende Lächeln des Falschparkers, sondern die Tagesform der Polizeihostess. Same same but different: Das...

  • Essen-Ruhr
  • 20.07.12
  •  1
Ratgeber

Ohne Kontrollen geht es nicht

Oh, was schimpfen Gladbecks Autofahrer, wenn sie in eine Polizeikontrolle geraten sind oder ein „Knöllchen“ unter dem Scheibenwischer ihres Autos gefunden haben, anschließend zur Kasse gebeten werden. Aber ohne Kontrollen geht es einfach nicht. Wer zum Beispiel auf der Möllerstraße zwischen Ellinghorst und Schultendorf oder auf der Feldhauser Straße zwischen Zweckel und Stadtmitte mit der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometer unterwegs ist, darf sich nicht wundern, wenn...

  • Gladbeck
  • 13.03.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.