Polizei Dortmund

Beiträge zum Thema Polizei Dortmund

Blaulicht
Mit diesem Phantombild fahndet die Kripo nach einem der drei Täter.

Nach brutalem Überfall auf Evinger Ehepaar am 13. März
Polizei fahndet mit Phantombild nach einem der drei Tatverdächtigen

Nach dem brutalen Überfall auf ein Evinger Ehepaar in seiner Wohnung an der Ötztaler Straße am 13. März diesen Jahres fahndet die Dortmunder Polizei aktuell mit einem Phantom-Bild (siehe Foto) nach einem von drei tatverdächtigen Männern. Zeugen, die Hinweise zu dem auf dem Phantombild abgebildeten Mann oder seinen Mittätern machen können, werden gebeten, sich an die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel. 0231/132-7441 zu wenden. Das Täter-Trio hatte das Paar am Mittag des 13....

  • Dortmund-Nord
  • 29.04.20
Blaulicht
Die Kripo hofft auf Zeugen (Symbolfoto).

20-Jähriger auf Fußweg in Kirchderne überfallen
Polizei sucht Zeugen nach Raub an Derner Straße

Nach einem Raub an der Derner Straße in der Nacht zu Samstag (25.4.) sucht die Polizei noch Zeugen. Ein 20-jähriger Dortmunder war seinen eigenen Angaben zufolge gegen 1.30 Uhr auf einem Fußweg an der Derner Straße zwischen der Haltestelle "Franz-Zimmer-Siedlung" und Ubinckstraße in Richtung Kirchderne unterwegs, als er plötzlich von drei unbekannten Männern angegriffen wurde. Diese schlugen ihn, so dass er zu Boden ging. Anschließend entwendeten sie ihm seine Geldbörse, sein Mobiltelefon...

  • Dortmund-Nord
  • 27.04.20
Blaulicht
Die Polizei hofft auf Zeugen (Symbolfoto).

Müllcontainer-Brand an der Barthstraße in Scharnhorst:
Zeugen gesucht

Auf einem Parkplatz an der Barthstraße in Scharnhorst haben in der Nacht zu Sonntag (26.4.) mehrere Müllcontainer gebrannt. Die Polizei sucht Zeugen. Ein Zeuge hatte den Brand gegen 4.10 Uhr gemeldet. Vor dem Haus Nummer 10 brannten mehrere Müllcontainer. Das Feuer hatte zudem auf ein Auto übergegriffen, das in einer Parkbucht neben den Containern stand. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Kripo Dortmund geht von Brandstiftung aus Nach den ersten Ermittlungen geht die Polizei von...

  • Dortmund-Nord
  • 27.04.20
Blaulicht
Einen 29-jährigen Dortmunder Laubeneinbrecher konnte die Polizei in Eving festnehmen.

Laubeneinbrecher in Eving festgenommen
Waschbecken auf der Wunschliste

Aufmerksame Zeugen sind am gestrigen Donnerstag (23.4.) auf einen mutmaßlichen Laubenaufbrecher in Eving aufmerksam geworden. Die Polizei nahm den Mann fest. Er hatte es vor allem auf Waschbecken abgesehen. Gegen 6.55 Uhr hatte ein Zeuge der Polizei seine außergewöhnliche Beobachtung gemeldet. Auf dem Gehweg der Straße Holzheck hatte er eine Schubkarre entdeckt. Zudem nahm er verdächtige Geräusche aus Richtung der angrenzenden Kleingartenanlage des Vereins "Waldblick" wahr. Diese klangen für...

  • Dortmund-Nord
  • 24.04.20
Blaulicht
Der Polizei in Dortmund gelang heute ein Schlag gegen eine überregional tätige Bande, die für diverse Geldautomatensprengungen verantwortlich gemacht wird.

Geldautomat in Iserlohner Filiale der Märkischen Bank gesprengt
Polizei nimmt Dortmunder Bande fest

Am heutigen Donnerstag, 23. April, durchsuchten Einsatzkräfte der Polizei unter Federführung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei Dortmund insgesamt zehn Objekte in Nordrhein-Westfalen und Hessen. Es wurden sieben Männer festgenommen. Den Beschuldigten im laufenden Strafverfahren wird vorgeworfen, Geldautomaten in mehreren Fällen aufgebrochen und dadurch einen erheblichen Schaden verursacht zu haben. Mindestens 500.000 Euro Beute Das Ermittlungsverfahren gegen die mehrköpfige...

  • Iserlohn
  • 23.04.20
Blaulicht
Ein flüchtender Wagen bei einer Polizeikontrolle führte die Polizei zu einer mutmaßlichen Dealer-Wohnung in der Stresemannstraße in Scharnhorst.

Vor Kontrolle fliehender Pkw führt Polizei zu Dealer-Wohnung in Scharnhorst
Dumm gelaufen für 40-jährige Fahrzeughalterin

Dumm gelaufen: Weil ein Autofahrer am Montag (20.) gegen 13.15 Uhr auf der Straße Zeche Scharnhorst vor einer Polizeikontrolle geflüchtet war, der Beamte der Motorradstaffel jedoch das Kennzeichen notieren konnte, führten die weiteren Ermittlungen tags darauf am Dienstag (21.) zu Durchsuchungen am Wohnsitz bei der 40-jährigen Fahrzeughalterin in der Stresemannstraße. Mit interessanten Funden, die zu einer Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz führten. Am Montag...

  • Dortmund-Nord
  • 23.04.20
Blaulicht
Die Polizei musste eingreifen im Zuge der Randale vor dem Supermarkt an der Droote in Scharnhorst. Ermittelt wird hinsichtlich einer weiteren Frau, die sich zu Fuß aus dem Staub gemacht hatte (Symbolbild).

Wegen Zutritt nur mit einem Einkaufswagen pro Person
Randale vor Lebensmittel-Discounter an der Droote in Scharnhorst

Eine Gruppe Uneinsichtiger hat am Donnerstagnachmittag (16.4.) vor einem Lebensmittel-Discounter an der Straße Droote in Scharnhorst randaliert. Hintergrund dafür war wohl die Tatsache,  dass Einzelpersonen ohne Einkaufswagen aufgrund der Pandemievorsorge das Geschäft nicht betreten dürfen. Es war gegen 16.25 Uhr, als drei Personen - zwei Frauen und ein Mann - auf dem Parkplatz des Discounters aus ihrem Auto stiegen, sich einen Einkaufswagen nahmen und zu dritt die Filiale betreten wollten....

  • Dortmund-Nord
  • 17.04.20
Blaulicht

Dortmunder Seniorin blieb skeptisch
Polizei warnt: falsches Corona "Care Pack"

Die Dortmunder Polizei warnt vor einer möglichen neuen Betrugsmasche im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Unter Ausnutzung der Ängste meist älterer Menschen hat sich am Sonntag (12. April) in Dortmund ein bislang unbekannter Täter fälschlicherweise als städtischer Mitarbeiter ausgegeben - offenbar in betrügerischer Absicht. Nach Hinweisen bot ein Anrufer einer Seniorin am Telefon ein "Corona-Paket" an, dass u.a. Schutzmasken und Desinfektionsmittel umfasst. Genau die Artikel, die im...

  • Dortmund-City
  • 16.04.20
Blaulicht
Die Dortmunder Polizei konnte mit Hilfe von Diensthund Hedda zwei Einbrecher in Wickede festnehmen.

Im Einfamilienhaus Auf dem Feldgraben in Dortmund-Wickede
Polizeihund Hedda spürt zwei Einbrecher auf // U-Haftbefehl erlassen

Ein aufmerksamer Zeuge meldete der Dortmunder Polizei am Ostermontag-Abend (13.4.) einen mutmaßlichen Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße Auf dem Feldgraben in Wickede. Gegen 21.20 Uhr nahm der Nachbar Taschenlampenschein aus dem Haus wahr. Bei ihrem Eintreffen stellten die Beamten einen Lichtschein sowie Geräusche fest. Gemeinsam mit einem Diensthund durchsuchten Polizisten das Eigenheim. Verstecken war zwecklos. Mit Hilfe des Diensthundes Hedda spürten die Beamten einen...

  • Dortmund-Ost
  • 14.04.20
Blaulicht
Die Kripo Dortmund hofft auf Zeugen, speziell auf die Aussage eines Passanten.

Schwerer Raub mit Schusswaffe in Eving
Zeugen gesucht: 17-jährige Jugendliche in Parkanlage beraubt und begrapscht

Ein unbekannter Täter hat am Karsamstag-Abend (11.4.) eine Jugendliche unter Vorhalt einer Schusswaffe in Eving beraubt. Nun sucht die Polizei Zeugen. Ersten Erkenntnissen zufolge war die 17-jährige Dortmunderin gegen 21.40 Uhr mit ihrem Hund auf der Evinger Straße unterwegs. In der Parkanlange zwischen Evinger Parkweg, Lothringer und Württemberger Straße sprach sie ein Mann an und forderte sie auf, ihr Handy herauszugeben. Um dem Nachdruck zu verleihen, zeigte ihr der Unbekannte eine...

  • Dortmund-Nord
  • 14.04.20
Blaulicht
Die Dortmunder Polizei informierte übers Unfallgeschehen.

Beim Öffnen seiner Tür übersah Autofahrer 67-jährige Frau
E-Bike-Fahrerin bei Unfall in Körne verletzt

Eine 67-jährige Radfahrerin aus Dortmund ist am Dienstagvormittag (7.4.) bei einem Verkehrsunfall auf dem Körner Hellweg leicht verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen befuhr die Dortmunderin gestern gegen 12 Uhr den Körner Hellweg mit ihrem E-Bike in Fahrtrichtung Osten. In Höhe des Hauses Nummer 64 parkte unterdessen ein 24-jähriger Mann aus Lünen sein Auto auf einem Parkstreifen. Beim Öffnen seiner Tür übersah der Autofahrer offenbar die herannahende Radfahrerin. Die Frau prallte gegen...

  • Dortmund-Ost
  • 08.04.20
Blaulicht
Die Polizei hat mitgeteilt, dass am Samstagabend zwei Personen bei einem Alleinunfall auf der B1 verletzt wurden. Es sei Alkohol im Spiel gewesen.

Alleinunfall auf der B1 im Dortmunder Osten mit zwei Verletzten und hohem Sachschaden
Offenbar Alkohol im Spiel

Bei einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 1 im Dortmunder Osten sind am Samstagabend (28.3.) zwei Männer verletzt worden. Offenbar war bei dem Fahrer Alkohol im Spiel.Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 42.000 Euro. Der Unfall ereignete sich gegen 22.40 Uhr in Fahrtrichtung Unna. Etwa in Höhe der Anschlussstelle Brackel/Aplerbeck kam der Pkw eines 26-Jährigen aus Iserlohn den ersten Ermittlungen zufolge aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab....

  • Dortmund-Ost
  • 30.03.20
Blaulicht
Das Signet der Dortmunder Polizei.

Dieb im Hausflur am Johannes-Menne-Weg in Kirchderne ertappt
Täter flüchtet mit erbeuteter Geldbörse in Richtung U-Bahnhof "Kirchderne"

Ein Ehepaar hatte am gestrigen Mittwochnachmittag (25.3.) eine unfreiwillige Begegnung mit einem Dieb im Flur ihres Einfamilienhauses in Kirchderne. Mit einer Geldbörse als Beute flüchtete der Täter anschließend über die Terrasse in Richtung Stadtbahn-Haltestelle.  Ersten Ermittlungen zufolge verschaffte sich der Unbekannte gegen 15.20 Uhr Zugang zum Haus im Johannes-Menne-Weg. Während sich der Ehemann im Vorgarten aufhielt, gelangte der Täter offenbar über die offen stehende Terrassentür in...

  • Dortmund-Nord
  • 26.03.20
  •  1
Blaulicht
Die Dortmunder Kripo hofft auf Zeugenhinweise nach den Laubeneinbrüchen in der Gartenanlage "Im Defdahl".

Laubeneinbrüche beim Gartenverein "Im Defdahl" an der Semerteichstraße
Kripo Dortmund hofft auf Zeugen

Die Dortmunder Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu einem beziehungsweise mehreren unbekannten Laubeneinbrechern in der nördlichen Gartenstadt machen können. Der Tatort ist die Kleingartenanlage des Vereins "Im Defdahl" an der Semerteichstraße südlich der S-Bahn-Strecke. Betroffen sind mindestens fünf Lauben. Der Tatzeitraum müsste nach jetzigen Erkenntnissen zwischen 16 Uhr am Sonntagnachmittag, 22., und 7.35 Uhr am Montagmorgen, 23. März, liegen. Zur Beute kann die Polizei bislang noch...

  • Dortmund-Ost
  • 24.03.20
Blaulicht
Die Kripo hofft auf Zeugen.

Zeugen gesucht für Tat in der Nacht auf Samstag, 21. März
Elf Autos in der Straße Geismerg in Scharnhorst zerkratzt

Die Polizei sucht Zeugen, nachdem bislang unbekannte Täter in der Nacht von Freitag (20.) auf Samstag (21.3.) zwischen 19 Uhr abends und 7.30 Uhr morgens mindestens elf Autos in der Straße Geismerg Scharnhorst mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt hatten. Anschließend flüchteten sie unerkannt. Zeugen, die Hinweise zur Tat und/oder verdächtigen Personen geben können, werden gebeten sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel. 0231/132-7441 zu melden.

  • Dortmund-Nord
  • 23.03.20
Blaulicht

Handtaschenraub an der Straße Im Spähenfelde
Zeugen gesucht: Unbekannter schubste 76-Jährige zu Boden

Nach einem Handtaschenraub am Samstagabend (21.3.) an der Straße Im Spähenfelde sucht die Polizei Zeugen. Ein Unbekannter hatte einer 76-Jährigen die Tasche entrissen. Ihren ersten eigenen Angaben zufolge war die Dortmunderin gegen 20.45 Uhr auf dem westlichen Gehweg vom Borsigplatz-Viertel in Richtung Süden (Oststadt) unterwegs. Im Bereich der Brücke nahe der Einmündung der Werkmeisterstraße wurde sie plötzlich von hinten geschubst und fiel mit ihrer Gehhilfe zu Boden. Dabei entriss ihr...

  • Dortmund-Ost
  • 23.03.20
  •  1
Blaulicht
Das Signet der Dortmunder Polizei.
  3 Bilder

Dortmunder Polizei erstattet bei ersten Kontrollen des Ansammlungsverbotes lediglich drei Strafanzeigen
Polizeipräsident Lange bedankt sich bei den Dortmundern für ihre Besonnenheit

Einsatzkräfte des städtischen Ordnungsamtes und der Polizei haben am Samstag (21.3.) bis in die Morgenstunden des heutigen Sonntags (22.3.) in Dortmund die Einhaltung des am Freitag (20.3.) erlassenen Ansammlungsverbots, das seit Samstag (21.3.), 0 Uhr, gilt, überwacht und kontrolliert. Es verbietet Menschenansammlungen über vier Personen. Ein erstes Fazit der Polizei fällt durchaus positiv aus - die Appelle von Stadt und Polizei scheinen nachhaltig gewirkt zu haben und wirken...

  • Dortmund-Ost
  • 22.03.20
Blaulicht
Die Dortmunder Polizei nahm einen Elektroschrott-Dieb am Recyclinghof Wambel fest.

Am EDG-Recyclinghof Wambel an der Oberste-Wilms-Straße
Elektroschrott-Dieb auf frischer Tat ertappt und festgenommen

Am EDG-Recyclinghof Wambel an der Oberste-Wilms-Straße hat die Dortmunder Polizei gestern Abend (18.3.) einen Elektroschrott-Dieb auf frischer Tat ertappt und vorläufig festgenommen. Um kurz nach 23 Uhr erhielt die Polizei einen Einsatz zum Recyclinghof. Als sie vor Ort eintrafen, sahen die Beamten einen Mann, der, als er wiederum die Polizisten erblickte, in Richtung Westen flüchtete. Auf einem angrenzenden Acker holten die Beamten den Tatverdächtigen ein und nahmen ihn vorläufig fest. Nach...

  • Dortmund-Ost
  • 19.03.20
Ratgeber
Mittlerweile ist der B236-Tunnel Wambel  - hier in Höhe der Finanzämter - wieder frei (Symbolbild).

Feuer-Fehlalarm im B236-Tunnel Wambel
Zufahrten sind wieder frei, der Stau löst sich auf

Wegen eines automatisch ausgelösten Feueralarms hat heute ein Schrankensystem die Zufahrt in den Tunnel Wambel auf der Bundesstraße 236 im Dortmunder Osten abgeriegelt. Deshalb bildeten sich Staus in Richtung Lünen und in Richtung Schwerte. Die Dortmunder Feuerwehr und die Polizei haben die Tunnelanlage überprüft und festgestellt, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Die Zufahrt zum Tunnel ist mittlerweile wieder frei. Der Stau wird sich auflösen.

  • Dortmund-Ost
  • 18.03.20
Blaulicht
Drei Autoknacker konnte die Polizei in Asseln vorläufig festnehmen.

Drei Autoknacker im Asselner Süden festgenommen
Aufmerksame Zeugin im Rubbertweg alarmierte die Polizei

Die Dortmunder Polizei hat am Samstagabend (14.3.) in Asseln drei mutmaßliche Pkw-Aufbrecher vorläufig festgenommen. Eine aufmerksame Zeugin hatte die Beamten alarmiert. Ihren Angaben zufolge bemerkte die Dortmunderin die Tatverdächtigen gegen 22 Uhr im Rubbertweg. Mit einer Taschenlampe leuchtete das Trio auffällig in dort geparkte Autos hinein. Bei einem Fahrzeug sah es zudem so aus, als wären die Männer in den Innenraum gelangt. Wenig später waren sie verschwunden. Im Rahmen der...

  • Dortmund-Ost
  • 15.03.20
Blaulicht
In Dortmund-Wickede wurde ein Mann (33) offensichtlich bei einem Streit in der Wohnung getötet.

AKTUALISIERUNG: Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags gegen 34-jährige Frau erlassen
33-jährigem Mann nach Streit in der gemeinsamen Wohnung in Wickede tödliche Stichverletzung zugefügt

AKTUALISIERUNG: Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt gestern (12.3.) in Wickede hat sich der dringende Tatverdacht gegen die vorläufig festgenommene Lebensgefährtin des Getöteten bestätigt. Die Obduktion hat ergeben, dass dem 33-jährigen Mann eine tödliche Stichverletzung zugefügt wurde. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund hat das Amtsgericht Dortmund einen Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags erlassen. Die anwaltlich vertretene Beschuldigte macht von ihrem...

  • Dortmund-Ost
  • 12.03.20
  •  1
Blaulicht
Die Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen.

Kripo hofft auf Zeugenhinweise
Tasche mit Wertsachen geraubt im Buschei in Scharnhorst

Nach einem Raub in Scharnhorst am gestrigen Dienstagabend (3.3.) sucht die Polizei Zeugen. Ein unbekannter Täter hatte einem Dortmunder eine Tasche geraubt. Seinen ersten Angaben zufolge war der Mann gegen 23.15 Uhr auf dem Gehweg der Straße Buschei unterwegs, nahe der Einmündung Barthstraße. Plötzlich sei eine ihm unbekannte Person auf ihn zu gekommen und habe unvermittelt nach einem Jutebeutel gegriffen, den er mit sich führte. Der Unbekannte versuchte, ihm den Beutel zu entreißen. Bei...

  • Dortmund-Nord
  • 04.03.20
Blaulicht
Die Polizeiwache Körne am Körner Hellweg war Ort des Geschehens.

46-jähriger Dortmunder war sich keiner Schuld bewusst
Mann ohne Führerschein kommt mit dem Auto zur Vernehmung auf die Wache Körne

Kommt ein Mann auf die Polizeiwache Körne und geht zu seiner Vernehmung. Grund: Verdacht des Tankbetrugs und Fahren ohne Führerschein. Nach seiner Vernehmung verlässt er die Wache am Körner Hellweg, steigt in sein Auto und fährt los... So erlebt heute (25.2.) Morgen gegen 9 Uhr in Körne. Polizeibeamte fuhren ihm nach und hielten das Auto an. Der 46-jährige in Dortmund wohnhafte Mann war sich keiner Schuld bewusst. Er müsse zur Arbeit... Es folgten das Verbot der Weiterfahrt und - als Pointe...

  • Dortmund-Ost
  • 25.02.20
Blaulicht
Symbolbild.

Beim Überqueren der Hannöverschen Straße in Wambel
57-jähriger Fußgänger von Auto erfasst und schwer verletzt

Am Samstagabend (22.2.) ist ein 57-jähriger Fußgänger in Wambel beim Überqueren der Hannöverschen Straße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Zeugenaussagen zufolge ging derDortmunder gegen 20.30 Uhr auf dem Gehweg der Rüschebrinkstraße in Richtung Norden. Die Kreuzung zur Hannöverschen Straße überquerte er in Höhe der dortigen Ampel. Zeitgleich bog ein 28-jähriger Autofahrer aus Richtung Norden kommend nach links in die Rüschebrinkstraße ein. Das Auto traf den Fußgänger und...

  • Dortmund-Ost
  • 23.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.