Polizei warnt

Beiträge zum Thema Polizei warnt

Blaulicht
Eine ältere Seniorin aus Dinslaken wurde Opfer einer Betrugsmasche, bei der Unbekannte sich als Polizisten ausgaben. Foto: Polizei

Dinslaken: Falsche Polizisten erbeuten Geld und Schmuck
82-jährige Dinslakenerin wird Opfer einer Betrugsmasche

In Dinslaken sind wieder Betrüger aktiv und geben sich als Polizeibeamte aus. An der Knappenstraße in Dinslaken ging am Samstagabend, 20. März, eine 82-jährige Dinslakenerin Betrügern auf den Leim. Mit der bekannten Masche "Falsche Polizeibeamte" brachten sie die Seniorin dazu, Bargeld und Schmuck in einen Umschlag zu stecken und im Flur eines Mehrfamilienhauses abzulegen. Die Betrüger holten den Umschlag dann gegen 20 Uhr unbemerkt ab. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Dinslaken...

  • Dinslaken
  • 22.03.21
Blaulicht

Essen - Die Polizei warnt
Obacht! Falsche Wasserwerker unterwegs

Trau nicht jedem Blaumann Die Polizei informiert, dass ein angeblicher Wasserwerker am Montagmorgen, 22. Februar, in einem Haus im Essener Stadtteil Huttrop Beute machte. Betrüger behauptete, Nachbarn hätten einen Rohrbruch Gegen 10.30 Uhr klingelte ein Mann an den Wohnungstüren einer 88-jährigen und einer 95-jährigen Frau und gab sich als städtischer Mitarbeiter aus. Der Betrüger behauptete, bei den Nachbarn gäbe es einen Rohrbruch und der Keller laufe voll mit Wasser. Er müsse nun alle...

  • Essen-Steele
  • 24.02.21
Blaulicht

Polizei warnt von Corona-Schockanrufe:
Vom Spiel mit der Angst um Angehörige

Gelsenkirchen. Betrüger nutzen die Corona-Pandemie und spielen mit der Angst der Menschen, um an ihr Geld und ihre Wertsachen zu kommen. Eine neue Masche der perfiden Betrüger sind sogenannte "Corona-Schockanrufe". Die Täterinnen und Täter rufen vorwiegend ältere Menschen an und geben sich als Angehörige aus, die an Corona erkrankt sind und nun angeblich in einem Krankenhaus liegen. Sie benötigten ganz dringend Geld für die Behandlung und teure Medikamente. Da sie aber selbst krank im...

  • Gelsenkirchen
  • 20.01.21
Blaulicht
Symbolfoto Polizeieinsatz

Falsche Bauarbeiter in Röttgersbach
84-Jährige schöpfte zunächst keinen Verdacht – Geldbörse gestohlen

Wegen einer Baustelle müssten sie das Wasser abstellen: Mit dieser Begründung haben sich zwei Trickdiebe am Dienstagnachmittag, 5. Januar, 15.15 Uhr, Zutritt zu der Wohnung einer Seniorin an der Straße "Am Tellmannshof" in Röttgersbach verschafft. Weil es in der Nähe tatsächlich eine Baustelle gibt, schöpfte sie zunächst keinen Verdacht und ließ die falschen Bauarbeiter herein. Während einer der beiden mit der 84-Jährigen ihre Daten abglich, ging der andere durch die Wohnung und drehte die...

  • Duisburg
  • 06.01.21
Blaulicht
Vorsicht: Betrüger unterwegs

Vorsicht Betrüger - Falsches Angebot von Corona-Impfstoff

Straftäter nutzen auch die aktuelle Corona-Pandemie, um sich skrupellos zu bereichern. Deshalb muss damit gerechnet werden, dass Betrüger auch im Zusammenhang mit den unlängst angelaufenen Impfungen versuchen werden, Kasse zu machen. In Nordrhein-Westfalen bestehen die aufgebauten Impfstrukturen ausschließlich aus Impfzentren, mobilen Teams zur Versorgung in Alten- und Wohnheimen und eigenständigen Impfungen des Krankenhauspersonals. Es gibt keinen Verkauf von Impfstoffen auf dem freien Markt....

  • Gelsenkirchen
  • 04.01.21
Blaulicht

Essen - Polizei warnt vor Trickbetrügern
Falsche Putzfrauen, falscher Kunde, ... Trickbetrüger sind unterwegs

Nepper, Schlepper, Bauernfänger Wie die Polizei informiert, haben am vergangenen Wochenende haben wieder einige Trickdiebe dafür gesorgt, dass Geld und Wertgegenstände den Besitzer wechseln. Putzfrauen kamen nicht zum Reinigen In Heisingen klingelten am Samstagmittag, 28. November, gegen 12 Uhr zwei falsche Putzfrauen an der Haustür eines 76-Jährigen. Sie behaupteten, die Ehefrau des Senioren, die kurze Zeit vorher das Haus verlassen hatte, habe sie bestellt. Der arglose Mann ließ die beiden...

  • Essen
  • 03.12.20
  • 1
Blaulicht

Polizei im Kreis Mettmann warnt erneut vor Trickbetrüger-Masche
Auflegen ist nicht unhöflich!

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei erneut und eindringlich vor Trickbetrügern am Telefon! Aktuell sind der Polizei Fälle bekannt geworden, in denen sich Kriminelle am Telefon als Mitarbeiter von Bürgerbüros ausgegeben haben und Termine für eine "Beglaubigung" vereinbaren wollten. Einen solchen Anruf registrierte die Polizei zum Beispiel auch in Hilden. Hier meldete sich ein bislang noch unbekannter Täter vergangene Woche unter einer Hildener Vorwahl bei einer Seniorin. Der Anrufer gab an,...

  • Hilden
  • 20.11.20
Blaulicht
Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise und gibt Präventionstipps (Symbolbild).

Polizei sucht Zeugen // Vierstelliger Geldbetrag erbeutet
91-jährige Scharnhorsterin von angeblichem Enkel betrogen

Enkeltrickbetrüger haben gestern (18.11.) in Scharnhorst zugeschlagen. Eine 91-Jährige brachten sie um einen vierstelligen Bargeldbetrag.Die Polizei sucht nun Zeugen. Ihren Angaben zufolge erhielt die Dortmunderin gegen 11 Uhr den ersten Anruf: Ihr angeblicher Enkel sei an einem Verkehrsunfall beteiligt gewesen, schilderte ihr dieser am Telefon. Dabei sei eine Frau gestorben und wenn er nunnicht einen großen Geldbetrag aufbringe, müsse er ins Gefängnis. In drei Telefonaten setzte der unbekannte...

  • Dortmund-Nord
  • 19.11.20
Blaulicht
Opfer eines falschen Heizungsmonteurs wurde am Freitag, 30. Oktober,2020 ein 85-jähriger Gelsenkirchener. 

Falscher Handwerker in Gelsenkirchen - Erle
Opfer eines falschen Heizungsmonteurs wurde am Freitag, 30. Oktober,2020 ein 85-jähriger Gelsenkirchener.

Gegen 9:00 Uhr morgens hatte der Täter bei dem Mann in Erle an der Tür geklingelt. Er gab sich als Handwerker aus, der die Heizung lüften müsse. Sein vermeintlich seriöses Anliegen untermauerte der Täter mit dem Verweis auf ein Logo an seiner Jacke. Das sollte die Jacke als Arbeitskleidung ausweisen.Nachdem der 85-Jährige ihm Zutritt gewährte, bekam er Anweisung vom falschen Handwerker. Der Gelsenkirchener sollte den Duschkopf für die Zeit der Heizungslüftung halten. Währenddessen konnte der...

  • Gelsenkirchen
  • 02.11.20
Blaulicht
Ein 90-jähriger Gelsenkirchener wurde am Mittwochvormittag, 07. Oktober 2020, in seiner Wohnung an der Wetterstraße im Stadtteil Gelsenkirchen - Rotthausen von falschen Wasserwerkern bestohlen.

Achtung falsche Wasserwerker Unterwegs
Polizei warnt erneut vor falschen Wasserwerkern - Zeugensuche

Ein 90-jähriger Gelsenkirchener wurde am Mittwochvormittag, 07. Oktober 2020, in seiner Wohnung an der Wetterstraße im Stadtteil Gelsenkirchen - Rotthausen von falschen Wasserwerkern bestohlen. Der Senior gab an, dass sich gegen 11:50 Uhr zwei Männer als Mitarbeiter der Wasserwerke ausgaben und ihm glaubhaft vermitteln konnten, sie müssten dringend das Wasser in seiner Wohnung abstellen. Während ein Täter den 90-Jährigen im Badezimmer ablenkte, entwendete der andere unbekannte Mittäter das...

  • Gelsenkirchen
  • 08.10.20
Blaulicht
Falsche Polizisten am Telefon

Polizei warnt Erneut vor falschen Polizisten am Telefon

In der Zeit zwischen 18:30 Uhr und 21:00 Uhr am Samstag.05. September. 2020, erhielten mindestens sieben Gelsenkirchener Bürger Anrufe von falschen Polizisten.  Die Betrüger versuchten mit unterschiedlichen Maschen, Auskünfte über Kontodaten, Wertgegenstände oder Wohnverhältnisse zu bekommen. Sie teilten unter anderem mit, dass in einem Notizbuch einer festgenommenen Person die Daten der Angerufenen standen. Alle potentiellen Opfer haben richtig gehandelt. Sie beendeten das Gespräch und...

  • Gelsenkirchen
  • 07.09.20
Blaulicht
Achtung: Polizei warnt vor falschem Polizisten am Telefon

Feuerwehr Gelsenkirchen
Achtung Betrüger - Anrufer gibt sich als Polizist aus

Am Sonntagabend, 30. August,2020 meldete sich telefonisch ein falscher Polizist bei mindestens zwei Dutzend Gelsenkirchener Bürgerinnen und Bürger. Der Unbekannte rief in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und Mitternacht bei seinen potentiellen Opfern an und gab sich zumeist als Kriminalbeamter aus. Er teilte ihnen mit, dass er deren Name und Anschrift in einem Notizbuch entdeckt habe, die eine festgenommene, osteuropäische Einbrecherbande bei sich hatte. Dann bat er, sämtliche Wertsachen und Bargeld...

  • Gelsenkirchen
  • 31.08.20
LK-Gemeinschaft

Trickbetrug in Corona-Zeiten
Mieser geht immer!

Kein Trick zu fies, keine Masche zu mies, als dass Betrüger sie nicht nutzen, um an Geld und Gut allzu leichtgläubiger Mitbürger zu gelangen. Neue Betrugsnummer: Unbekannte rufen an und geben vor, Angestellte einer Bank zu sein. Sie erklären dem Angerufenen, dass er sich bei einem seiner letzten Bankbesuche mit dem Coronavirus infiziert habe. Somit wären auch seine Wertgegenstände wie Bargeld und Münzen infiziert und müssten einer gründlichen Reinigung unterzogen werden. Der Angerufene solle...

  • Duisburg
  • 21.08.20
  • 1
  • 1
Blaulicht
Achtung CORONA - BETRÜGER UNTERWEGS

Vorsicht Betrüger
Gelsenkirchener Polizei warnt vor angeblichen Corona-Testern

Betrüger haben bereits Ende Juni 2020 unter einem Vorwand versucht, sich Zutritt zur Wohnung einer 86-jährigen Gelsenkirchenerin zu verschaffen. Die beiden bislang unbekannten Männer passten die Seniorin vor dem Haus auf dem Helene-Weber-Weg in Buer ab und behaupteten, Polizeibeamte zu sein. Sie gaben vor, dass sie bei der Gelsenkirchenerin einen "Corona-Abstrich" machen müssten und verlangten Einlass in ihre Wohnung. Die Seniorin lehnte dieses vehement ab, so dass das aufdringliche Duo sich...

  • Gelsenkirchen
  • 22.07.20
Blaulicht

Welle von Anrufen bei Senioren im Kreis Mettmann
Polizei warnt vor Trickbetrug am Telefon

In den vergangenen Tagen verzeichnete die Polizei im Kreis Mettmann wieder einmal ein erhöhtes Aufkommen von trickbetrügerischen Anrufen. Für die Kriminellen verliefen sie in der ganz großen Mehrheit erfolglos und blieben im Versuchsstadium stecken, teilt die Polizei mit.  Die Mehrheit der Angerufenen bemerkte den Schwindel zum Glück rechtzeitig. Leider kam es aber in den vergangenen Tagen auch wieder zu vereinzelten Fällen, bei denen ältere Menschen um Schmuck und zum Teil erhebliche...

  • Hilden
  • 17.07.20
Blaulicht
Die Polizei warnt vor Skimming: Die Tastatur sollte bei der Eingabe der Geheimzahl immer verdeckt werden.

Polizei warnt vor "Skimming-Verfahren" im Kreis Mettmann
Geldautomaten manipuliert

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei erneut vor Manipulationen an Geldausgabeautomaten. Mit dem sogenannten "Skimming-Verfahren" fangen Betrüger die Daten der Kunden ab und heben illegal Geld ab. Am gestrigen Donnerstagnachmittag, 2. Juli,  fiel gegen 15 Uhr einer aufmerksamen Kundin eines Geldinstitutes an der Poststraße in Ratingen ein augenscheinlich loses Kartenlesegerät an dem dortigen Geldautomaten auf. Sowohl die hinzugezogene Mitarbeiterin der Bankfiliale als auch die später...

  • Hilden
  • 03.07.20
Blaulicht
Die Polizei sollte bei verdächtigen Anrufen sofort über den Notruf 110 informiert werden.

Die Polizei sollte bei verdächtigen Anrufen sofort über den Notruf 110 informiert werden.
Warnung: Vermehrt dubiose Anrufe im Gelsenkirchener Stadtgebiet

Mehrere Gelsenkirchener Bürger haben in jüngster Vergangenheit Anrufe erhalten, bei denen sie nach Konten oder Sparbüchern gefragt worden sind. Zum Teil riefen die Betrüger von einer Telefonnummer mit Frankfurter Vorwahl an (069) und nutzten eine Bandansage einer männlichen Person, um ihre Opfer zu bestimmten Tastenkombinationen auf den Telefonen zu bewegen. Es ist aber nicht auszuschließen, dass die Betrüger auch mit anderen Maschen versuchen, Auskünfte über Wertgegenstände und...

  • Gelsenkirchen
  • 07.04.20
  • 1
  • 1
Blaulicht

Gewiefter Trickbetrüger scheitert im letzten Moment
Angeblicher Sohn wolle 20.000 Euro für Corona-Medikament

Kurz vor der geplanten Geldübergabe scheiterte Montagnachmittag, 30. März, ein unbekannter Trickbetrüger, der vorgab schwer an Covid-19 erkrankt zu sein. Der Unbekannte hatte eine Seniorin aus dem Sonnenweg gegen 13.20 Uhr auf dem Festnetz angerufen und sich mit den Worten: "Mama? Ich bin's dein Sohn!" gemeldet. Durch geschickte Gesprächstaktik fand der Trickbetrüger rasch den Namen des echten Sohnes der Seniorin heraus und gab sich fortan als dieser aus. Er setzte die Seniorin sofort unter...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.03.20
Blaulicht

Warnung vor unseriösen Desinfektions-Angeboten
Betrüger nützen Angst vor Corona aus

Kriminelle versuchen aktuell die Angst vor dem Coronavirus auszunutzen und verunsicherte Bürger um ihr Erspartes zu bringen. Die Maschen und Tricks der Täter sind vielfältig. So versuchten mutmaßliche Kriminelle am Freitag, 27. März, Anzeigen in Tageszeitungen im Ruhrgebiet zu schalten, in denen sie die Desinfizierung von Wohnungen anbieten wollten. Das Angebot sollte sich ausdrücklich nur an ältere Menschen richten und machte insgesamt einen unseriösen Eindruck. Aufmerksame Mitarbeiter...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.03.20
  • 1
Blaulicht
Die Hildener Seniorin fiel nicht auf dreiste Masche der falschen Polizisten herein.

Warnung vor Betrügern auf der Fabriciusstraße
Falsche Polizeibeamte in Hilden mit neuer Masche

Aus aktuellem Anlass warnt die Kreispolizeibehörde Mettmann vor einer neu bekannt gewordenen Betrugsmasche durch so genannte "falschePolizeibeamte": Am Dienstag, 10. März, haben in Hilden zwei Männer unter dem Vorwand, einen flüchtigen Einbrecher festnehmen zu wollen, versucht, in das Haus einer 95-jährigen Hildenerin einzudringen. Glücklicherweise durchschaute die rüstige Seniorin den Betrugsversuch, sodass es in diesem Fall zu keinem Schaden kam. Gegen 17.50 Uhr klingelten zwei Männer an der...

  • Hilden
  • 11.03.20
Blaulicht

Hilden besonders betroffen
Polizei warnt vor Trickbetrügern

Aus aktuellem Anlass warnt die Kreispolizeibehörde Mettmann erneut und eindringlich vor den kriminellen Maschen von Trickbetrügern am Telefon. Alleine am gestrigen Montag, 3. Februar, registrierte die Kreispolizeibehörde über 30 Anrufe von so genannten "falschen Polizeibeamten" bei  Senioren - dieses Mal schwerpunktmäßig in Hilden, vereinzeltaber auch in anderen Städten im gesamten Kreis Mettmann. Als Polizist ausgegebenIn nahezu allen Fällen gingen die Täter dabei am Telefon wie folgt vor: Die...

  • Hilden
  • 04.02.20
Blaulicht
Trickbetrüger Unterwegs

Trickbetrüger in Gelsenkirchen Unterwegs
Gelsenkirchener Polizei warnt vor falschen Teppichhändlern und sucht Zeugen

Angeblich müssen sie wertvolle Perserteppiche notverkaufen, ein Echtheitszertifikat können Sie aber nicht vorweisen - die Gelsenkirchener Polizei warnt deshalb vor Trickbetrügern. In einem Fall vereinbarten zwei vermeintliche Teppichhändler für Dienstag, 17. Dezember 2019, einen Verkaufstermin mit einer 65-jährigen Gelsenkirchenerin in Buer. Sie gaben vor, ihr Geschäft schließen zu müssen und der Gelsenkirchenerin mit einem Perserteppich ein Geschenk machen zu wollen. Zu einem...

  • Gelsenkirchen
  • 20.12.19
Ratgeber
Vorsicht vor falschen Wasserwerke - Mitarbeitern

Polizeibericht Polizei Gelsenkirchen
Vorsicht vor falschen Wasserwerke - Mitarbeitern

Ein falscher Wasserwerke - Mitarbeiter lenkte am Mittwoch, 11. September,2019 einen 81-Jährigen in seiner Wohnung am Nordring in Gelsenkirchen - Buer ab. Anschließend fehlten ihm Schmuck und Armbanduhren. Gegen 13:30 Uhr hatte der Mann bei dem Senior geklingelt. Er gab an, dass aufgrund von Bauarbeiten im Nachbarhaus der Wasserdruck kontrolliert werden muss. Der Unbekannte ging mit seinem Opfer ins Badezimmer, dreht dort mehrfach die Wasserhähne auf und telefonierte dabei. Nachdem der falsche...

  • Gelsenkirchen
  • 12.09.19
Blaulicht

Falsche Polizisten und Handwerker unterwegs
Trickdiebe schlagen in Duisburg verstärkt zu

Am Ende haben Trickdiebe nur ein Ziel: Geld, Schmuck oder andere Wertgegenstände zu ergaunern! Dabei gehen Täter kreativ vor: Sie geben sich als falsche Handwerker oder Hilfesuchende aus, um arglose Menschen zu bestehlen. Ebenso perfide reden falsche Polizisten vor allem auf Senioren am Telefon ein, gaukeln ihnen mögliche Überfälle oder Einbrüche vor. Sie spinnen ein Konstrukt von korrupten Bankmitarbeitern zusammen, um sich mit Lügen an ihren Opfern zu bereichern. Die Polizei wird nicht müde,...

  • Duisburg
  • 09.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.