Polizei

Beiträge zum Thema Polizei

Blaulicht
In zusammen 86 Jahren als Polizisten in der Nordstadt haben Jürgen Jaeger und Heinz-Werner Thiehsen viel Leid, aber auch viel Schönes erlebt. Vorm Abschied von ihrer Wache erzählen beide, von Rotlichtgrößen, "Bei Ernie", Armut und vielen guten Gesprächen auf Augenhöhe.

Zwei Nordstadt-Polizisten erinnern sich: Als die Neuen noch die Wache schrubben mussten
Kino im Kopf aus 86 Jahren

 Als Heinz-Werner Thiehsen und Jürgen Jaeger in den 70er-Jahren bei der Polizei anfingen, mussten sie auch die Wache schrubben und mit Typenreiniger die Schreibmaschinen putzen. Jetzt steht der Ruhestand bevor. Ein Rückblick auf insgesamt 86 Jahre Einsatz - in einem besonderen Revier. Die Kneipen rund um den Steinplatz trugen so klangvolle Namen wie "Feuerkugel", "Addis Pinte", "Bei Ernie", "Mutter Köhm", "Nordpol" oder "Schmuckkästchen". Wo heute das Keuning-Haus steht, wurde damals...

  • Dortmund-City
  • 26.10.21
  • 1
Blaulicht

Scheibe in Stadtbahn zerstört: Die Polizei in Dortmund bittet die Eltern des Babys in U42 sich zu melden
Vorfall wurde gefilmt

In einer Stadtbahn in Dortmund zerstörte ein Mann vermutlich an einem Abend der vergangenen Woche an der Haltestelle Burgholzstraße eine Glasscheibe in der U42, sodass Splitter auch in einen Kinderwagen flogen. Ein in einem sozialen Netzwerk am Sonntag, 17. Oktober veröffentlichter Videofilm zeigt die Tat und lässt laut Polizei den Schluss zu, dass Splitter ein Baby verletzten. Niemand rief die PolizeiDer in dem Videofilm erkennbare Tatverdächtige ist der Polizei bekannt. Bei ihm handelt es...

  • Dortmund-City
  • 19.10.21
Politik
Ab dem frühen Nachmittag müssen Dortmunder in der westlichen Innenstadt an der Rheinischen Straße am morgigen Samstag mit Sperrungen rechnen. Ein rechter Aufmarsch ist angekündigt, sowie Gegendemonstrationen.
2 Bilder

Polizei will viele Einsatzkräfte bei Demonstrationen am Samstag in Dortmund einsetzen
Protest gegen rechten Marsch nach Dorstfeld

Unter dem Motto "Gedenkt der Opfer, nicht der Täter" plant der Dortmunder Aktionskreis gegen Rechtsextremismus am morgigen Samstag, 9. Oktober, um 14 Uhr eine Gedenkveranstaltung am Westentor. Sie ist zugleich Protest gegen den Marsch durch die Innenstadt, den "Die Rechte" angekündigt hat. Anlass dieses Marsches, der vom Hauptbahnhof nach Dorstfeld führen soll, ist der Tod des am Sonntag verstorbenen Rechtsextremisten Siegfried Borchardt. Für das Wochenende liegt der Dortmunder Polizei die...

  • Dortmund-City
  • 08.10.21
Blaulicht
Alle Dortmunder, die sich im roten Radius um die Baustelle am Heiligen Weg aufhalten, werden jetzt zur Entschärfung einer Weltkriegs-Bombe, die auf einer Baustelle gefunden wurde, evakuiert.

2. Blindgänger in Dortmund am Heiligen Weg gefunden: Noch heute muss die Bombe entschärft werden
Rund 1000 Anwohner werden jetzt evakuiert

Es ist der 2. Blindgänger aus dem Zweiten Weltkreig, der noch heute in Dortmund entschärft werden muss: Am Heiligen Weg sind davon ab 17 Uhr rund 1000 Anwohner*innen der Innenstadt betroffen.  Die britische 250-Kilogramm-Bombe wurde heute am Heiligen Weg bei Bauarbeiten gefunden. Die Entschärfung durch den Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg ist am Abend geplant. Um 17 Uhr startet jetzt die Evakuierung des umliegenden Wohngebiets, von der etwa 1000 Anwohner betroffen sind, die...

  • Dortmund-City
  • 07.10.21
Blaulicht
Nachdem die Emil-Schumannstraße am U zum Tatort wurde, bittet die eingerichtete Mordkommission die Bevölkerung nun um Hinweise: Wer hat am Sonntagmorgen zwischen 8.45 Uhr und 11.15 Uhr an der Schlafstätte der Obdachlosen zwischen U-Turm und "BIG"-Krankenkasse in Dortmund verdächtige Beobachtungen gemacht?

Obdachloser Mann am Dortmunder U getötet: Mordkommission hofft auf Hinweise
Passanten fanden das Opfer

Einen leblosen Mann fanden Passanten am Sonntag, 19. September, am U-Turm in Dortmund. Trotz Reanimation durch den Rettungsdienst starb der Mann im Krankenhaus. "Bei den Geschädigten handelt es sich um einen 45-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz", informiert die Polizei. Da die Obduktion einen gewaltsamen Tod bestätigte, ermittelt eine Mordkommission. Nicht erhärtet hat sich ein Verdacht gegen einen festgenommenen 39-Jährigen ohne festen Wohnsitz. Die Ermittler bitten um Hinweise: "Wer hat am...

  • Dortmund-City
  • 21.09.21
Wirtschaft
Starten soll der Pilotversuch im Oktober. Im Anschluss an den Pilotversuch erfolgt eine Auswertung der Testphase.

In Clubs startet 9 Monate Modellversuch
Durchfeiern ohne Sperrstunde

Um die Sperrstunde zu beenden startet die Stadt am 1. Oktober einen neunmonatigen Pilotversuch: Das Ziel ist es das Dortmund Nachtleben zu unterstützen. Viele andere Städte haben die Sperrstunde von 5 bis 6 Uhr morgens bereits aufgehoben. "Wir wollen Versuch mit drei Jahreszeiten bei normalen Verhältnissen", ist Dezernent Dahmen optimistisch, dass der Test klappt obwohl Clubs und Wohnhäuser in Dortmund eng beieinander liegen. In zwei Clubs wird schon wieder getanzt. Zunächst bis Ende Juni 2022...

  • Dortmund-City
  • 19.09.21
  • 1
Blaulicht
Bis 8 Uhr sollten Bewohner den zu evakuierenden Bereich der City am Sonntagmorgen, 15. August, verlassen haben. Dann werden die Straßen im Evakuierungsradius abgesperrt. Busse bringen von drei Haltepunkten Betroffene kostenlos zur Stadtbahn, die zur Evakuierungsstelle fährt. Ein Ticket ist nicht nötig.
6 Bilder

Wegen Bomben-Verdacht Entschärfung geplant: 7.200 Bewohner der Dortmunder Innenstadt müssen Sonntag evakuiert werden
Nur noch ein möglicher Blindgänger

Fünf Tage vor der lange geplanten, großen Evakuierung der Dortmunder Innenstadt gibt es jetzt nur noch einen Bombenverdachtspunkt. Der Radius der Evakuierung wurde kleiner und es sind nur noch rund 7.200 City-Bewohner rund um den Schwanenwall am Sonntag, 15. August, von Evakuierung betroffen. Aktuell werden am Schwanenwall Untersuchungen zur Kampfmittelbeseitigung durchgeführt. Hierbei wurden Anomalien festgestellt, die auf mögliche Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg hinweisen. Diese...

  • Dortmund-City
  • 10.08.21
Blaulicht
Die Dortmunder Polizei warnt vor den dreisten Maschen der Berrüger mit "Schock-Anrufen":  Polizei, Justiz oder andere Behörden rufen niemanden an, um die Übergabe von Kautionen zu vereinbaren und sie organisieren auch nicht den Transport über ein Taxi oder auf anderen Wegen.

Dortmunder Polizei warnt vor neuer Betrugs-Masche: Opfer mit einem Taxi zum Tatort gefahren
Betrüger nutzen Namen des Amts-Gerichts Düsseldorf

 Die Dortmunder Polizei warnt erneut vor den dreisten Methoden von Trickbetrügern, die ihre Opfer mit "Schockanrufen" zu Geldübergaben verleiten. So auch am Mittwoch (21.7.) in der Innenstadt. Zur Geldübergabe kam es knapp 70 Kilometer entfernt in Düsseldorf. Um 13.30 Uhr rief eine "Frau Meier" - angeblich beschäftigt beim Amtsgericht Düsseldorf - eine 75-jährige Frau aus der Dortmunder Innenstadt an. Die Anruferin gab an, dass die beiden Töchter der Seniorin in einen Unfall verwickelt seien...

  • Dortmund-City
  • 27.07.21
Blaulicht
Aus diesem Transporter befreite die Polizei auf der A44 vier abgemagerte Pferde, die seit zehn Stunden auf dem Weg aus Rumänien bis zur Kontrolle auf der Autobahn zwischen Werl und Unna waren. jetzt sind die Pferde, die auf dem Weg zum Schlachter in den Niederlanden waren, artgerecht untergebracht.

4 Pferde in Transporter gepfercht: Polizei stoppt auf der A 44 Fahrt von Rumänien in die Niederlande
Polizisten befreien Tiere

Hineingepfercht in einen viel zu kleinen Transporter - das war der erste Eindruck der Polizisten einer Streifenwagenbesatzung, als bei einem kontrollierten Transporter auf dem Parkplatz "Grüntal" an der A 44 die Ladeklappe herunter gelassen wurde: Sie fanden vier Pferde. Den Polizisten fiel am Samstag, 17. Juli,  gegen 16.45 Uhr der extrem ungepflegte Transporter Iveco auf der Autobahn 44 zwischen Werl und Unna in Fahrtrichtung Dortmund auf. Sie entschlossen sich, das Fahrzeug zu kontrollieren...

  • Dortmund-City
  • 19.07.21
Blaulicht

Hauptbahnhof
Reisende von 24- Jährigem belästigt - Bundespolizisten angegriffen -

Die Bundespolizei wurde Samstagnacht (10.07) zum Bahnsteig am Dortmunder Hauptbahnhof gerufen, weil sich eine Person in der Regionalbah befinden sollte, welche sich verbal agressiv verhielt, andere Reisende belästigte und der Aufforderung einen Mund Nasen Schutz zu tragen nicht nachkam. Ein Zugbegleiter bestättigte vor Ort die Anschuldigungen. Die Beamten sprachen den Mann aus Herne gegen 01:30 Uhr an und forderten ihn mehrfach auf den Zug zu verlassen. Der türkische Staatsangehörige kam dieser...

  • Dortmund-City
  • 12.07.21
Blaulicht

Fußball EM 2021
Nach EM Sieg - Jubel in Dortmund -

Am Sonntagabend (11.7) und in der Nacht zum Montag feierten mehrere Hundert Italienerinnen und Italiener den Sieg ihrer Nationalmanschaft in London gegen England mit dem Landestypischen Temperament. Etwa 300 Fans waren gegen 23:55 laut aber friedlich mit Fahnen und Trikots auf der Schützenstraße und auf der Mallinckrodtstraße unterwegs, um den EM Sieg 2021 zu feiern. So gegen 1:30 Uhr beruhigte es sich in der Nordstadt wieder. Allerdings musste die Polizei auf dem Innenstadt Wall eingreifen....

  • Dortmund-City
  • 12.07.21
Blaulicht

Nordstadt
Raubopfer erkennt Täter wieder

Auf der Priorstraße kam es am Samstagmorgen (10.7) zu einem Raubdelikt. Das Opfer erkannte den Täter zu einem späteren Zeitpunkt wieder. Gegen 1 Uhr in der Nacht wurde ein 39- jähriger Dortmunder auf der Priorstraße  von einem unbekannten Mann angesprochen und gefragt ob er Drogen kaufen möchte. Der 39- jährige lehnte ab, woraufhin ihm der unbekannte Täter Pfefferspray ins Gesicht sprühte und seine Innentaschen durchsuchte. Nachdem der Täter nicht fündig wurde und nix erbeutete, floh dieser in...

  • Dortmund-City
  • 11.07.21
Blaulicht

Innenstadt
Verkehrsunfall auf dem Südwall - Fußgänger schwer verletzt -

Auf dem Südwall ist am Freitagmorgen  (09.07) ein Fußgänger schwer verletzt worden. Der Anhänger eines PKWs erfaßte den Fußgänger. Gegen 9:30 Uhr ereignete sich der Unfall auf der Kreuzung zur Hohen Straße. Nach Angaben von Zeugen wollte ein 58-jähriger Wittener dort mit seinem Pkw-Gespann vom Südwall aus in Richtung Osten auf die Fahrbahn in Richtung Westen wenden. Hierzu befuhr er zuvor den linken Linksabbiegerstreifen. Bei dem Wendevorgang bog er dann auf den rechten Fahrstreifen in Richtung...

  • Dortmund-City
  • 10.07.21
Blaulicht

Innenstadt West
Ausseinandersetzung mit Schussabgaben gemeldet - Zeugen gesucht -

In der Nacht zu Donnerstag ( 1. Juli ) meldeten Zeugen der Polizei eine Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen sowie Schüsse in diesem Zusammenhang. Die Polizei konnte vor Ort niemanden mehr Antreffen und bittet nun um weitere Hinweise. Mehrere Zeugen haben sich gegen 23:40 Uhr bei der Polizei gemedet. Sie gaben an, dass sich auf der Rheinischen Straße zwischen Heinrich- und Siegfriedstraße zunächst zwei Personengruppen gestritten haben ( Es sollen insgesammt vermutlich etwa zehn...

  • Dortmund-City
  • 02.07.21
Politik
8 Bilder

Wenn die arbeitende Bevölkerung die Stadt verlässt
Dortmund verliert Steuerzahler bzw. den Mittelstand und unternimmt nichts dagegen; mit Volldampf Richtung Ghetto?

Mein erster Beitrag zu dem unerträglichen Lärm in der Dortmunder Innenstadt hat eine gute Reichweite erzielt, damit hatte ich nicht gerechnet, denn das war mein erster Beitrag hier. Man muss erst richtig sauer, enttäuscht und nahe dem Mordgelüsten sein, um sich Luft zu machen. Wobei das nicht stimmt, ich kämpfe seit Jahren um Ruhe für mich und meine Nachbarn; leider erfolglos. Mit dem Erfolg des ersten Beitrages, habe ich mir überlegt, dass ich Euch teilhaben lasse; an meiner Wut, an meiner...

  • Dortmund-City
  • 30.06.21
Politik
3 Bilder

Lärmterror in der Dortmunder Innenstadt
Wenn die eigenen vier Wände zur Qual werden!

Was war doch der Lockdown für eine schöne und ruhige Zeit für die Anwohner der westlichen Innenstadt; wobei die Raser- und Poserszene uns das Leben auch schwer gemacht hat; obwohl man nie wusste, was das schlimmere übel war: die quitschenden Reifen und die ohrenbetäubende Musik der Raser wenn sie um die Kurve in der Brinkhoffstr. fuhren; oder die nächtelangen Hupkonzerte, wenn eben genau dieser Klientel in der Warteschlange stand, weil die Polizei regelmäßig die Straßen bis auf eine Spur...

  • Dortmund-City
  • 29.06.21
  • 1
Blaulicht

Dortmunder Airport wird Vermieter für Spezialeinheiten
Neubau für die Polizei am Flughafen

Der Polizei Dortmund wird es an der Markgrafenstraße in den Innenstadt zunehmend zu eng. Abhilfe soll nun ein Neubau schaffen. Dieser entsteht am Flughafen in Wickede. Ab 2024 sollen dort die Spezialeinheiten samt Hubschraubern stationiert sein. Zwei wichtige Vorteile nennt die Polizei in einer aktuellen Mitteilung: Die Spezialeinheiten profitierten von der verkehrsgünstigen Lage am Flughafen. Gleichzeitig entzerre ihr Auszug die räumliche Situation an der Markgrafenstraße. Hallen für Fahrzeuge...

  • Dortmund-City
  • 22.06.21
Blaulicht

Geparktes Auto im Dortmunder Kreuzviertel stark beschädigt
10.000 € Schaden an BMW

Ein geparktes Auto ist in der Zeit zwischen Montagabend (19.4.), 18 Uhr, und Dienstagabend (20.4.), 18 Uhr, im Dortmunder Kreuzviertel stark beschädigt worden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können. Der Schaden wird von der Polizei auf ca. 10.000 Euro geschätzt. In der Zeit zwischen Montag, 18 Uhr, und Dienstag, 7 Uhr, hatte der weiße BMW 116d eines Dortmunders am westlichen Fahrbahnrand der Poppelsdorfer Straße (gegenüber Hausnummer 16) gestanden. Von...

  • Dortmund-City
  • 29.04.21
Blaulicht
Polizeipräsident Gregor Lange bei der symbolischen Schlüsselübergabe. Die neuen Streifenwagen sollen neben besserer Funktionalität auch mehr Sicherheit beim Einsatz bieten.

Dortmunder Polizeipräsident übergab neuen Autobahn- Streifenwagen
Neue Fahrzeuge für die Polizei

Starke Motorisierung, Allradantrieb, mehr Platz, ein besseres Packsystem, neue Führungs- und Einsatzmittel, vier On-Board-Kameras und vor allem: mehr Sicherheit für die Polizistinnen und Polizisten. Die neuen Streifenwagen vom Typ Mercedes Vito rollen jetzt auch auf unseren Autobahnen. Polizeipräsident Gregor Lange übergab symbolisch den Schlüssel für einen der neuen Mercedes Vito Autobahn-Streifenwagen. Zunächst werden hiervon im April acht und im Mai weitere elf Streifenwagen an das...

  • Dortmund-City
  • 22.04.21
Blaulicht
In den vier Polizeibehörden Dortmund, Recklinghausen, Wesel und Borken nimmt die Polizei jetzt Verkehrsunfälle digital per App auf. Die Pilotphase wird mehrere Wochen dauern.

Erhebliche Zeitersparnis
Polizei erprobt digitale Unfallaufnahme per App

In den vier Polizeibehörden Dortmund, Recklinghausen, Wesel und Borken nimmt die Polizei jetzt Verkehrsunfälle digital per App auf. Die Pilotphase wird mehrere Wochen dauern. Ab Sommer soll das Verfahren voraussichtlich flächendeckend in ganz NRW eingesetzt werden. Die neue App verarbeitet die Unfalldaten sofort und vor Ort. Weiterführende Daten-Abfragen wie etwa des Personalausweises können per Scan erledigt werden. Auf diese Weise soll die Bearbeitungszeit der Polizei erheblich verkürzt...

  • Dorsten
  • 15.04.21
Blaulicht
Zwei Mountainbikes und Trekkingräder: Diese Garage verspricht für Raddiebe fette Beute. Die Polizei gibt Tipps, wie sich Dortmunder schützen können.

Tatort Garage: Polizei warnt vor Fahrraddieben
Oft kommen sie mit einem alten Rad

Die Polizei warnt nach ersten Fällen jetzt erneut vor Fahrraddieben, die aus Garagen Fahrräder stehlen. Noch sind es nur vereinzelte Fälle, doch die Masche der Täter ist so neu nicht. Der Tatort: vorwiegend Garagen mit elektrisch betriebenen Toren, in die die Täter durch Aufbrechen gelangen. Der Trick: Täter kommen oft mit einem alten Fahrrad, zum Auskundschaften und Stehlen. Mehrmals fand die Polizei, wo ein teures verschwand, ein fremdes Rad am Tatort vor. Die Polizei rät: Fahrraddiebstähle...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Blaulicht
Zeugen, die Hinweise zum Unfall an der Borsigstraße, zum flüchtigen Fahrzeug und dessen Insassen geben können, melden sich bitte bei der Polizeiwache Dortmund Nord unter Tel.: 0231-132-2321.

Dunkler Pkw flüchtete nach Unfall an der Borsigstraße: Fahrer ließ schwerverletzten E-Scooterfahrer zurück
Dortmunder Polizei sucht Zeugen

Schwere Verletzungen erlitt gestern Abend ein E-Scooter-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Borsigstraße in der Dortmunder Nordstadt. Da der Fahrer oder die Fahrerin des dunklen beteiligten Autos flüchtete, sucht die Polizei Zeugen. Ermittlungen der Polizei zufolge fuhr der 34-jährige Dortmunder Ostermontag gegen 22.25 Uhr auf dem südlichen Radweg der Borsigstraße in Richtung Westen. Zur gleichen Zeit bog ein dunkler Pkw aus der Unnaer Straße in die Borsigstraße ein. Der Wagen traf den...

  • Dortmund-City
  • 06.04.21
Blaulicht
Auch im Bereich der Phoenixseestraße arbeiteten  Einsatzkräfte von Polizei und Stadt am Karfreitag zusammen: Gemeinsam kontrollierten sie Fahrer, die trotz des bestehenden Verbots "Anlieger frei" die Straße befuhren. Für die meist auswärtigen Autofahrer war dies ein ziemlich kostspieliges Vergnügen denn sie mussten an Ort und Stelle ein Verwarngeld in Höhe von 20 Euro bezahlen.
2 Bilder

Raser, Poser und Dating in Dortmund: Großkontrolle der Polizei am "Car-Freitag" am See und Wall
Auftakt der Tuningsaison

Am "Car-Freitag", dem traditionellen Auftakt der Tuningsaison hat die Dortmunder Polizei mit Mitarbeitern des kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt eine großangelegte Kontrollmaßnahme gegen die Raser-, Poser-, Dater- und illegale Tuningszene durchgeführt. Denn trotz der fortwährenden und alljährlichen Kontrollankündigungen sowie den Beschränkungen zum Pandemie-Schutz lockte es schon in der Nacht von Donnerstag (1. April) auf Freitag hunderte Angehörige der Szene nach Dortmund. So zählte die...

  • Dortmund-City
  • 04.04.21
Blaulicht
Wer auf diesem Foto Aurica und ihre Tochter Chantela erkennt und Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort hat, meldet sich umgehend bei der Polizei. Denn laut Jugendamt kann die junge Mutter die Einjährige nicht alleine versorgen.

Lebensgefahr: Dortmunder Polizei sucht Mutter Aurica und vermisstes Kind Chantela
Erneuter Fahndungsaufruf

Vor mehr als 12 Tagen hat die 22-jährige Aurica S. eine Klinik verlassen. Mit einem erneuten Fahndungsaufruf sucht die Polizei Mutter und Kind, denn das  Jugendamt sieht eine akute Gefährdung des Kindeswohls.  Wie bereits berichtet, sucht die Dortmunder Polizei die 22-jährige Aurica S. - in der Obhut der Mutter befindet sich die kleine Chantela. Laut Beschluss des Amtsgerichts hat die Mutter vor mehr als zehn Tagen eine Klinik verlassen. Sie ist nicht in der Lage, ihre einjährige Tochter zu...

  • Dortmund-City
  • 28.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.