Polizeipräsident

Beiträge zum Thema Polizeipräsident

Politik

Zu Vandalismus und Diebstählen am Carlsplatz
OB Keller: Wann endlich setzen Sie Recht und Gesetz durch?

„Immer wieder wird über Diebstähle in den Geschäften, über Taschendiebstähle, Graffitis, das „Abzuppeln“, also die zwangsweise Herausgabe von Jacken, Handys und anderen Wertgegenständen sowie Vandalismus auf und rund um den Carlsplatz berichtet,“ erklärt Torsten Lemmer, Ratsherr und Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER und fährt fort: „Nun kam es in der Nacht zum Montag erneut zu Vorfällen. Der Polizei werden die Fälle gemeldet, der Stadtverwaltung sind sie bekannt, aber...

  • Düsseldorf
  • 26.08.21
Politik
Die vorgeschlagenen Maßnahmen wurden mit Oberbürgermeister Thomas Westphal und Polizeipräsident Gregor Lange diskutiert. Die Verwaltung hat die Vorschläge geprüft und ausgewertet und will das Ergebnis bei der Bürger-Information vorstellen. Eines verrät Hördes Bezirksbürgermeister schon vorab: Es geht auch um die Idee die Straße zu unterbrechen.
2 Bilder

BürgerInnen-Dialog am Phoenix See
Lösungen See-Anwohnern vorstellen

Beim Besuch des NRW-Innministers Herbert Reul fragten Dortmunder beim Bürger-Dialog am Ufer auch nach baulichen Lösungen gegen die Poser- und Raserszene, die ihnen nachts trotz vieler Polizeikontrollen den Schlaf raubt. "Die Polizei kann das ewig durchhalten mit den Kontrollen", versprach Reul, dass trotz großem Personaleinsatz weiter auf das Konzept gesetzt werde. Außerdem werde überlegt, dass junge Leute nicht mehr so PS-starke Autos mieten können. Es gebe keine Zauberlösung, betont der...

  • Dortmund-Süd
  • 05.08.21
  • 1
  • 1
Blaulicht
Der Gefahr viel zu hoher Geschwindigkeiten, extremer Lärmbelästigung und der Vermüllung des Walls und auch auf Phoenix-West schob die Polizei mit regelmäßigen Großkontrollen einen Riegel vor. In der Woche und jedes Wochenende aufs Neue, gemeinsam mit der Stadt.

5 Prozent weniger Straftaten gezählt
Polizei: Dortmund ist sicherer

Weniger Kriminalität las zuvor stellt die Polizei in den vergangenen sechs Monaten fest. Die Bilanz im ersten Halbjahr 2021 zeigt, dass Dortmund im zweiten Pandemie-Jahr sicherer geworden ist. Doch trotz des teils monatelangen Stillstands des öffentlichen Lebens ergaben sich für die Polizei immer wieder neue Herausforderungen, die viel Personal und innovative Konzepte erforderten. In der ersten Jahreshälfte gab es in Dortmund insgesamt 26.739 Straftaten, rund fünf Prozent weniger im Vergleich...

  • Dortmund-City
  • 04.08.21
Politik
2 Bilder

Der 20. Juli 1944 ist Mahnung, Ansporn und Verpflichtung für uns!

„Obwohl dem derzeit in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Belgien, den Niederlanden sowie im Berchtesgadener Land vorherrschendem, unsäglichem Leid in Folge der Unwetterkatastrophe, darf der Blick nicht auf den 20. Juli 1944 versperrt werden“, erklärt Torsten Lemmer, Ratsherr und Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER. „Vor 77 Jahren fand der bedeutestende Umsturzversuch des militärischen Widerstands gegen Adolf Hitler statt. Eine Gruppe um Claus Schenk Graf von...

  • Düsseldorf
  • 19.07.21
Politik
3 Bilder

Stadtspitze versagt bei Radrowdys, Hundehaltern und Müllentsorgenden rund um den Hofgarten

Seit vielen Jahren sind die Problematiken in und um den Hofgarten Thema. Exemplarisch wird an die Anfragen und Antworten der Verwaltung 01/ 213/2016 und 01/ 275/2016 aus dem Jahr 2016 erinnert. Auch in den vergangenen Monaten und Jahren hat sich nichts nachhaltig verbessert. Noch immer fahren Radrowdys durch den Hofgarten und an der Westseite des Kö-Bogens I / Hofgartenweiher durch Fuß-und Spaziergänger hindurch. Noch immer wird Müll nicht entsprechend in Abfallbehältern entsorgt und Tierhalter...

  • Düsseldorf
  • 09.06.21
Blaulicht
Einen Drogendeal beobachtete Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen in der Recklinghäuser Innenstadt.
2 Bilder

Auf frischer Tat erwischt
Drogendeal unter den Augen der Polizeipräsidentin

Als sie zu Fuß in Recklinghausen in der Innenstadt unterwegs war, beobachtete eine Zeugin am Mittwochmittag mehrere verdächtige Männer, die etwas austauschten. Einer der Männer stieg anschließend in einen Bus. Die Zeugin – Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen – hatte den Eindruck, dass ein Drogengeschäft abgewickelt wurde. Mit der detaillierten Personenbeschreibung gelang es der Polizei wenig später, den Mann in Marl zu kontrollieren. Bei der Überprüfung fanden die Beamten zwei Päckchen mit...

  • Recklinghausen
  • 15.01.21
Blaulicht
2 Bilder

Polizei Oberhausen stärkt Kriminalprävention für Senioren weiter
Post vom Polizeipräsidenten - Über 13.000 Briefsendungen werden in Oberhausen verteilt

Alle Oberhausener Senioren und Seniorinnen, die über 80 Jahre alt sind, erhalten Post vom Polizeipräsidenten Alexander Dierselhuis. Der Oberhausener Polizeipräsident informiert in einem Anschreiben und mit einer Broschüre der Kriminalprävention über Straftaten gegen ältere Menschen. Immer wieder kommt es zum Beispiel zu sogenannten Enkeltricks und sogar zu Betrügereien, bei denen sich Täter als Polizisten ausgeben. Jetzt kommt ein weiterer Baustein der verstärkten Kriminalprävention im...

  • Oberhausen
  • 13.11.20
  • 1
Politik
Umweltspur-Verkehrsführung nicht verstanden? Dann gibt's in Essen ein 15 Euro-Knöllchen. Foto: Lokalkompass/Kolb

Umweltspur in Essen
15 Euro-Knöllchen sind Bürger-Abzocke

Im Bereich der neuen Umweltspur in Essen verteilt die Polizei Knöllchen. Ein Kommentar dazu von Detlef Leweux: In Essen kann man Bauschutt in der "Pampa" entsorgen, Sondermüll am Altglascontainer abstellen, Brücken und Busbahnhöfe beschmieren und bei Grill- und Saufgelagen regelmäßig Parks und Grünflächen ruinieren. Eine Strafe droht so gut wie nie, denn der "Kommunale Ordnungsdienst" ist personell total unterbesetzt. Autofahrer tappen in die Knöllchen-FalleAber wehe, Autofahrer kapieren die...

  • Essen-Steele
  • 05.11.20
  • 5
  • 2
Blaulicht
Gruppenfoto unter Wahrung des Mindestabstandes: 81 neue Kolleginnen und Kollegen verstärken ab sofort das Polizeipräsidium Bochum.

Polizistinnen und Polizisten versehen ihren Dienst ab sofort im hiesigen Polizeipräsidium Bochum
Polizeipräsident Jörg Lukat begrüßt neue Polizistinnen und Polizisten

Die Polizei in Bochum, Herne und Witten bekommt Verstärkung: 81 Polizistinnen und Polizisten versehen ihren Dienst ab sofort im hiesigen Polizeipräsidium. 50 von ihnen haben jüngst ihr duales Studium abgeschlossen und sind jetzt feierlich vereidigt worden, 31 wechseln aus anderen Polizeibehörden. Unter Wahrung des geltenden Mindestabstandes begrüßte Polizeipräsident Jörg Lukat am Dienstagvormittag die Neuen und stimmte sie auf ihre künftigen Aufgaben im Polizeipräsidium Bochum ein. "Polizei...

  • Bochum
  • 01.09.20
Vereine + Ehrenamt
Gemeinsam wollen Polizeipräsident Gregor Lange und der neue Sonderbeauftragte Manfred Kossack für Vielfalt und Demokratie einstehen, auf Abstand gehen sie nur zum Coronaschutz.

Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange begrüßt Sonderbeauftragten Manfred Kossack
Gemeinsam für Demokratie und Vielfalt einstehen

Nachdem Hartmut Anders-Hoepgen Anfang des Jahres nach 12 Jahren in den verdienten Ruhestand gegangen ist, begrüßte Polizeipräsident Gregor Lange in einem persönlichen Gespräch seinen Nachfolger Manfred Kossack. Manfred Kossack steht in seiner neuen Rolle als Sonderbeauftragter der Stadt Dortmund für Vielfalt, Toleranz und Demokratie als Partner der Polizei Seite an Seite bei dem dauerhaften Einsatz gegen Rechtsextremismus und Verfassungsfeinde. Die in den letzten Jahren erfolgreiche...

  • Dortmund-City
  • 10.07.20
LK-Gemeinschaft
Dringender Apell an Verstand und Vernunft (mit dem gebotenen Abstand): Polizeipräsident Frank Richter (links) und Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort.

Es droht die Ausgangssperre
Stadtverwaltung sieht Maßnahme als unvermeidbar an

Ausgangssperren werden auch für NRW immer wahrscheinlicher. Ministerpräsident Markus Söder preschte am Freitag vor und verhängte für Bayern als erstes Land eine Ausgangssperre. Armin Laschet beruft sich noch auf Gespräche mit der Kanzlerin, die am Sonntag stattfinden sollen. Man sehe am Samstag genau hin, wie sich die Bevölkerung verhalte, und wolle dann entscheiden. Vielleicht passiert das auch schon eher. Auch in Mülheim werden die Appelle immer dringlicher: Bleibt zu Hause! Auch die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.03.20
  • 1
Blaulicht
Für die Brückstraße ordnete der Polizeipräsident die Verlängerung der Videobeobachtung an. Bereits seit Dezember 2016 wird hier gefilmt.
2 Bilder

Dortmunder Polizeipräsident ordnet Überwachung per Kamera an
Entscheidung zur Münsterstraße und Emscherstraße ist gefallen

Die Entscheidung ist gefallen: Der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange hat nach eingehender Prüfung der Sach- und Rechtslage heute, 21. Januar, die Videobeobachtung für zwei weitere Bereiche in Dortmund angeordnet. Der Einsatz von Kameras in der Brückstraße wird verlängert. "Ich habe nach der Polizeigesetznovelle in 2019 eine Arbeitsgruppe eingerichtet,die sich mit der rechtlichen Prüfung zweier weiterer Bereiche, die videoüberwacht werden sollen, befasst hat", so der Polizeipräsident....

  • Dortmund-City
  • 21.01.20
Blaulicht
Sie handelten, anstatt wegzuschauen. Für ihre Zivilcourage erhielten die  Geehrten von Polizeipräsident Gregor Lange eine kleine Aufmerksamkeit sowie eine Urkunde als Dank für ihre mutigen Taten.

Polizeipräsident ehrte Lebensretter und mutige Dortmunder
Courage ausgezeichnet

Viel Applaus ernteten die Besucher im Polizeipräsidium bei der Veranstaltung Zivilcourage. Polizeipräsident Gregor Lange ehrte Couragierte, die durch ihren besonders mutigen Einsatz Menschenleben gerettet oder die Polizei unterstützt haben. Zivilcourage stand dabei im Vordergrund. "Diese Menschen haben nicht weggeschaut und keinen Moment gezögert, ihren Mitmenschen zu helfen. Ihnen gilt meine Anerkennung und mein Lob", sagte der Polizeipräsident. Die 14 Frauen und Männer hatten ganz...

  • Dortmund-City
  • 07.11.19
Politik
Polizeipräsident Gregor Lange: "Wir stehen fest und entschlossen an der Seite der jüdischen Gemeinde. Dass jetzt für heute Abend zahlreiche Gegendemonstrationen der Zivilgesellschaft angemeldet wurden, ist ein wichtiges Signal desSchulterschlusses für Dortmund."

Zahlreiche Gegendemonstrationen in Dortmund angemeldet
Rechter Marsch heute im Gerichtsviertel

Der für den heutigen Montagabend, 14. Oktober, in der Dortmunder Nordstadt angemeldete Aufzug rechtsextremer Versammlungsteilnehmer wurde  durch den Anmelder abgesagt. Stattdessen meldete der Landesverband der Partei Die Rechte bei der Polizei eine neue Demonstration in Form eines Aufzugs in der östlichen Innenstadt an. Die Polizei hat für die Hamburger und Bremer Straße ein Sperrkonzept vorbereitet. Mit gesperrten Straßen im Viertel ist zu rechnen.  Mit dem Aufzug will der Anmelder des...

  • Dortmund-City
  • 14.10.19
Blaulicht
Sexueller Missbrauch von Kindern wird in Dortmund mit höchster Priorität bekämpft, so Polizeipräsident Gregor Lange. Das Innenministerium hat das Thema zum kriminalstrategischen und -politischen Schwerpunkt gemacht.

Kinder als Opfer: Polizei setzt Schwerpunkte
Sexueller Missbrauch

Die Dortmunder Polizei setzt ab jetzt ein neues Maßnahmenkonzept zur Bekämpfung des sexuellen Missbrauchs von Kindern sowie der Herstellung und der Verbreitung von Kinderpornographie um. Das Innenministerium hat das Thema zum kriminalstrategischen und -politischen Schwerpunkt gemacht. Bereits vor einem Monat hatte die Dortmunder Polizei das neue Konzept vorgelegt. "Strafverfahren, bei denen es gegen die sexuelle Selbstbestimmung von Kindern geht, dulden keinen Aufschub. Auch in der...

  • Dortmund-City
  • 18.09.19
Reisen + Entdecken
Gelungen und friedlich erlebte Polizeipräsident Gregor Lange nach vielen Rückmeldungen den Kirchentag, hier mit Kirchentagspräsident Leyendecker und Oberbürgermeister Sierau und Sicherheitskräften im Stadion.

Positives Fazit nach friedlichem Kirchentag in Dortmund
Polizeipräsident lobt Einsatzkräfte für ihre Arbeit

"Was für ein Vertrauen" - so lautete das Motto dieses Kirchentages; "Dieses Vertrauen wurde auch den Polizisten entgegengebrach!", ergänzt der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange im Hinblick auf die Arbeit der Beamten, die dazu beitrugen, den Kirchentag in Dortmund zu einem friedlichen und sicheren Fest zu machen. Der Polizeiführer dieses Einsatzes, der Leitende Polizeidirektor Ralf Ziegler, schloss sich den Worten des Behördenleiters an: "Auch mein Dank gilt vor allem den Kollegen, die...

  • Dortmund-City
  • 24.06.19
Kultur
"Was für ein Vertrauen" - so lautete das Motto dieses Kirchentages. Fotos (2): Polizei Dortmund
2 Bilder

120.000 Menschen in Dortmund und die Polizei hatte nichts zu tun
Gelungener Kirchentag ohne Ausschreitungen

Die Dortmunder Polizei blickt auf einen gelungenen und äußerst friedlichen Kirchentag zurück - über 120.000 Menschen haben In den letzten Tagen für eine unglaublich positive Stimmung gesorgt. Polizeipräsident Gregor Lange zieht Bilanz: „Meine Eindrücke vor Ort sowie die Rückmeldungen der Besucherinnen und Besucher zeigen, dass wir unsere Aufgabe bürgernah erfüllt haben. Viele meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berichten von großer Dankbarkeit und Wertschätzung der Kirchentagbesucher, die...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 23.06.19
  • 1
  • 2
Blaulicht
NRW-Innenminister Herbert Reul besuchte mit dem Essener Polizeipräsidenten Frank Richter den Motorradtreff am Haus Scheppen.
Foto: Henschke

NRW-Innenminister Herbert Reul eröffnete am Haus Scheppen die Motorradsaison
„Überschätzen sie Ihre Fahrkünste nicht“

Zum Auftakt der Motorradsaison lud die Polizei zum traditionellen Biker-Tag. NRW-Innenminister Herbert Reul besuchte den bekannten Treffpunkt am Haus Scheppen. Gemeinsam mit anderen Trägern der Verkehrssicherheit veranstaltete die Kreispolizeibehörde Essen diesen Aktionstag zur Sensibilisierung für die Gefahren des Straßenverkehrs. Gut 200 Motorradfahrer waren erschienen, um sich an verschiedenen Ständen zu informieren über die Auswirkung hoher Geschwindigkeit, über Fahrsicherheitstrainings und...

  • Essen-Werden
  • 09.04.19
Blaulicht
(v.l.) Marc Grella, Ahmet Kurnaz, Thomas Piontek, Christa Linke, Polizeipräsident Frank Richter, Kofi Asare und Ibrahim Delshad nach der Ehrung. Foto: Polizei E/MH

Dank für den Einsatz
Polizeipräsident ehrt Mitbürger für ihre Zivilcourage

Am Dienstagmorgen, 18. Dezember, dankte Polizeipräsident Frank Richter sieben Bürgern für ihren Einsatz für ihre Mitmenschen und die damit bewiesene Zivilcourage. Sie kommen aus Mülheim an der Ruhr, Essen, Bottrop und Oberhausen. Zu den geehrten Rettern gehört Thomas Piontek (30). Er sprang in die Ruhr, um ein Kleinkind vor dem Ertrinken zu retten. Er brachte es an das sichere Ufer, sodass sich Zeugen und Rettungskräfte um das Kind kümmern konnten. Leider verstarb das Kind später an den Folgen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.12.18
Vereine + Ehrenamt
Der Essener Polizeipräsident Frank Richter erklärte Erinnerungen an die eigene Geschichte seien unverzichtbar, auch und vor allem für den verständnisvollen Umgang mit ehemaligen Kriegsgegnern und Opfern.
8 Bilder

Gedanken und Gedenken am Volkstrauertag in Frintrop
„Es geht darum, sich für den Frieden einzusetzen“

Viele Menschen hatten sich unter dem Mahnmal am Frintroper Leoplatz eingefunden, um der zentralen Gedenkstunde zum Volkstrauertag für Borbeck beizuwohnen. Zahlreiche Politiker des Essener Stadtrates und der Bezirksvertretungen waren der Einladung gefolgt. Die Frintroper Vereine hatten Fahnenabordnungen geschickt. Musikalisch begleitet wurde die Gedenkstunde in diesem Jahr von Mitgliedern des Schönebecker Jugend-Blasorchesters. Der Frintroper Bürger- und Verkehrsverein gedachte der Opfer der...

  • Essen-Borbeck
  • 19.11.18
Überregionales
Übergabe der Fahrräder

Polizeipräsident übergibt Fahrräder an kleine und große Heimbewohner

Überruhr-Hinsel: Essens Polizeipräsident Frank Richter hat wieder Fahrräder an kleine und große Heimbewohner des Karl-Schreiner-Hauses überreicht. "Viele der Kinder verfügen über kein eigenes Fahrrad, obwohl das Bedürfnis nach Mobilität und Bewegung natürlich groß und berechtigt ist", so die Polizei in ihrer Pressemeldung. Selbst über ein Fortbewegungsmittel zu verfügen, stärke das Selbstbewusstsein und bedeute ein Stück Freiheit. Manchmal brauche es nicht viel mehr, um Normalität in einem...

  • Essen-Ruhr
  • 26.10.18
  • 2
  • 2
Politik
Der Straßenverkehr in Duisburg soll insbesondere für Fahrradfahrer sicherer gemacht werden. Auch an dieser Stelle, der Kreuzung Eisenbahnstraße/Friedrich-Ebert-Straße in Nähe des Friedrichsplatzes in Ruhrort, wurde nun ein neuer Verkehrsspiegel installiert.

„Duisburg. Aber sicher!“: Neue Verkehrsspiegel sollen Leben retten

Rechtsabbiegeunfälle zwischen LKW und Fahrradfahrern oder Fußgängern, oftmals durch den sogenannten „Toten Winkel“ bedingt, sind eine häufige Unfallursache. Deutschlandweit, wie auch in Duisburg. Der Begriff „toter Winkel“ ist hier leider oft Programm. Erst kürzlich starb in Duisburg eine Radfahrerin bei einem Rechtsabbiegeunfall, weil sie im „Toten Winkel“ von einem Kraftfahrzeugführer übersehen wurde. Um allen Verkehrsteilnehmern eine Hilfestellung im Straßenverkehr zu geben, wurden jetzt...

  • Duisburg
  • 19.10.18
  • 1
  • 1
Politik
Polizeisprecher Lars Lindemann, Polizeipräsident Frank Richter, Leiterin MK Tanja Hagelüken und Oberstaatsanwältin Birgit Jürgens (v.l.) berichteten über die Ermittlungen und Festnahmen in einem versuchten Familienmordkomplott. Foto: Polizei Essen

Essen: Zwölf Personen nach versuchtem Ehrenmord festgenommen

Wegen Ehebruchs wurde in Essen im Mai ein 19-Jähriger mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt. Nach mehreren Razzien wurden jetzt zwölf Tatverdächtige festgenommen. Der versuchte Mord erschreckt als sogenannter Ehrenmord. Die Essener Polizei hat nach dem versuchten Tötungsdelikt am 31. Mai weitere Festnahmen vorgenommen. Ein 19-Jähriger Syrer wurde damals auf einem Hinterhof an der Steeler Straße von mehreren Männern angegriffen. Dabei wurde er mit einer Stichwaffe...

  • Essen-Süd
  • 26.07.18
  • 2
Ratgeber

Mülheim: Polizei zieht positive Unfallbilanz

Laut Unfallstatistik 2017 sind Unfälle mit Verletzungen in Mülheim an der Ruhr rückläufig. Polizei möchte präventiv gegen Telefonie am Steuer und Drogendelikten wirken. Positiver Trend für die Anzahl von verunglückten Kindern und Senioren. In Mülheim an der Ruhr gab es 2017 einen kleinen Anstieg an Verkehrsunfällen. Die Polizei registrierte 371 mehr Fälle als im Vorjahr, was eine Gesamtzahl von 6.260 Unfällen ausmacht. Insgesamt kann die Unfallstatistik der Polizei damit positiv bewertet...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.02.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.