Polizeipräsidium Essen/Mülheim

Beiträge zum Thema Polizeipräsidium Essen/Mülheim

Politik
Das Polizeipräsidium Essen - vorne Pressesprecher Thomas Weise - stellt die Kriminalitätsstatistik 2020 vor.

Kriminalitätsstatistik 2020
Fallzahlen auf niedrigstem Stand seit 30 Jahren

Von RuhrText In NRW sind im vergangenen Jahr 1 215 763 Straftaten bei einer Aufklärungsquote von rund 53 Prozent registriert worden. Die Statistik beweist, dass die Kriminalität weiter sinkt (fast ein Prozent weniger als im Vorjahr). In einigen Bereichen ist sogar ein historischer Tiefpunkt erreicht worden. Ein auffälliger Trend bei der Art der Verbrechen: weg von der Straße, hinein ins Internet. Dies beobachtet auch die Direktion Kriminalität im Polizeipräsidium Essen, zuständig für Essen und...

  • Essen
  • 09.03.21
Politik
Ralf Wagener (2.v.l.), Leiter der Direktion Kriminalität im Polizeipräsidium Essen, erläutert die Zahlen der Kriminalitätsstatistik.

Kriminalitätsstatistik 2020
Weniger Straftaten in Mülheim — Tatort Internet

Von RuhrText In NRW sind im vergangenen Jahr 1 215 763 Straftaten bei einer Aufklärungsquote von rund 53 Prozent registriert worden. Die Statistik beweist, dass die Kriminalität weiter sinkt (fast ein Prozent weniger als im Vorjahr). In einigen Bereichen ist sogar ein historischer Tiefpunkt erreicht worden. Ein auffälliger Trend bei der Art der Verbrechen: weg von der Straße, hinein ins Internet. Dies beobachtet auch die Direktion Kriminalität im Polizeipräsidium Essen, zuständig für Essen und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.03.21
Blaulicht
Rechtsanwalt Roland Meister am 10.11.20 vor dem Amtasgericht in Steele, wo ihm mit von der Polizei konstruierten "Beweisen" die angebliche Leitung einer nicht angemeldeten Versammlung anghängt werden sollte. Roland Meister wurde freigesprochen.

Nur eine „Verkettung unglücklicher Umstände“?
Brutale Polizeihund-Attacke auf unschuldigen Jugendlichen

Am 14.11. wurde ein 15-jähriger Jugendlicher von einem Polizeihund schwer verletzt, weil man ihn fälschlicherweise für den Beteiligten an einem Raubüberfall hielt. Völlig verharmlosend wurde dieser empörende Vorgang von der Essener Polizei als „Verkettung unglücklicher Umstände“ heruntergespielt. In einem Artikel vom 20.11.20 interpretiert die NRZ Polizeiaussagen zur „Verhältnismäßigkeit" so: „Mit einem ausgebildeten Polizeihund darf man keinen Ladendieb verfolgen, der eine Dose Bier gestohlen...

  • Essen-Nord
  • 24.11.20
  • 1
Politik
Nicht wenig spricht dafür, dass der Verdacht auf  rassistisch motivierte Handlungen bestimmter Polizeibeamter oder einzelner Gruppen im Umfeld des Polizeipräsidiums Essen/Mülheim begründet ist. Je länger es dauert, bis darüber nachvollziehbare Untersuchungsergebnisse an die Öffentlichkeit gebracht werden, um so schlechter für einen vertrauenvollen Umgang insbesondere zwischen Polizei und verschiedenen Minderheitengruppen in unserer Stadt. Die Führungsebene der Essener Polizei tut sich hier selbst keinen Gefallen, wenn diese notwendige Aufklärung unter iregndwelchen Vorwänden jetzt verzögert werden sollte.  Auf dem Foto die Innenstadt - Polizeiwache Essen
3 Bilder

Sondersitzung Polizeibeirat Essen
Schmutzler-Jäger: Gründliche Aufklärung der rechtsextremen Chat-Gruppen bei der Polizei nötig

Auf Antrag der Ratsfraktion der Grünen befasst sich der Mülheim/Essener Polizeibeirat am 6. Oktober in einer Sondersitzung mit den rechtsextremistischen Chat-Gruppen im Polizeipräsidium Essen. Dazu erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Eine gründliche Aufklärung und Aufarbeitung der rechtsextremistischen Chat-Gruppen von Polizistinnen und Polizisten im Polizeipräsidium Essen ist sehr wichtig, damit das Vertrauen in die Polizei nicht verloren geht....

  • Essen-Nord
  • 02.10.20
Politik

Razzia gegen Polizeibeamte in Essen
Ermittlungen gegen 25 Polizisten in Essen

Rechtsextremen Chatgruppen bei der Polizei Ermittlungen laufen gegen 25 Polizisten in Essen 14 Beamte sollen aus dem Dienst entfernt werden. Laut Minister Reul gab es insgesamt heute 14 Razzien gegen Polizistinnen und Polizisten. Die anderen beschuldigten Beamten erhalten ein Disziplinarverfahren. Der Innenminister Reul kündigte eine Sonderinspektion für das betroffene Polizeipräsidium Essen an. Der Minister sprach bei seiner heutigen Pressekonferenz von „einer Schande für die Polizei“. In den...

  • Essen-Süd
  • 16.09.20
Politik
Von außen ist die Bezirksdienststelle der Polizei an der Oberhausener Straße 174 nicht zu erkennen.

Streitpunkt Sicherheit
OB-Kandidaten debattieren über Notwendigkeit einer Polizeiwache in Styrum

Nachdem sich Ende Juni in Styrum binnen einer Woche zwei bewaffnete Überfälle ereigneten, ist unter den wahlkämpfenden Politikern eine Diskussion entbrannt, ob die Sicherheit mit einer Polizeiwache im Stadtteil gesteigert werden könnte. Von Andrea Rosenthal Werner Oesterwind und Markus Püll von der Mülheimer CDU-Fraktionen wissen aus Gesprächen: „Vielfach gibt es Beschwerden aus der Styrumer Bevölkerung über den subjektiv teilweise empfundenen „Angstraum“ im Bereich Sültenfuß und an der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.07.20
Blaulicht
Der Leitende Kriminaldirektor Ralf Wagener steht nun der Direktion Kriminalität des Polizeipräsidiums Essen/Mülheim vor.

Ralf Wegener löst Martina Thon ab
Neuer Chef der Kripo Essen/Mülheim

Am 1. Juli hat der Leitende Kriminaldirektor Ralf Wagener die Leitung der Direktion Kriminalität für das Polizeipräsidium Essen übernommen und löst damit die Leitende Kriminaldirektorin Martina Thon ab. Der 56-jährige Castrop-Rauxeler begann 1980 seine Ausbildung bei der Polizei und absolvierte später das Studium für den gehobenen Dienst mit dem Schwerpunkt "Kriminalpolizei". Seit 1999 gehört er dem höheren Dienst an. Ralf Wagener ist in all seinen Berufsjahren viel herumgekommen. Er hat...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.