Präsenz

Beiträge zum Thema Präsenz

Vereine + Ehrenamt
Termine rund ums Ehrenamt 2021 in Ratingen.
2 Bilder

Die 16. Woche des bürgerschaftlichen Engagements in Ratingen beginnt am 10. September 2021
Ehrenamt in Ratingen: Organisatoren rufen zum Mitmachen auf

Die 16. Woche des bürgerschaftlichen Engagements in Ratingen beginnt am 10. September dieses Jahres. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. "Da sich die Inzidenzzahlen für unseren Bereich positiv entwickeln, gehen wir davon aus, dass wir alle geplanten Veranstaltungen in Präsenz durchführen können.", heißt es seitens der Organisatoren, die zum mitmachen aufrufen: "Machen Sie mit – melden Sie sich an!" So natürlich auch die 16. Meile des Ehrenamtes am Samstag, 18. September, die wieder auf...

  • Ratingen
  • 14.06.21
Politik

OB Keller: Ab Juni müssen wieder alle 90 Ratsleute über alle Verwaltungsvorlagen bzw. Anträge diskutieren und abstimmen können

Bis Donnerstag, den 12. März 2020 fanden in Düsseldorf alle Ausschuss- und Stadtratssitzung in bishin gewohnter Präsenz statt. Ab Montag, dem 16. März 2020 fielen fast alle Ausschuss- und Bezirksvertretungssitzungen, sogar die für den 26. März 2020 terminerte Stadtratssitzung coronabedingt, im ersten Lockdown aus. Seit der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (HFA) am 8. April 2020 wurden Vorlagen, die normalerweise im Verlauf einer Stadtratssitzung diskutiert und dort abgestimt werden, zur...

  • Düsseldorf
  • 27.05.21
Vereine + Ehrenamt
Der TuS Müschede 07 verschiebt erneut seine Mitgliederversammlung. Die für Freitag, 12. März, angesetzte Veranstaltung werde weder als Präsenz- noch als virtuelle Versammlung durchgeführt, so Timm Schäfer, der Vorstand des TuS Müschede.

Nachholtermin für Versammlung des TuS Müschede steht zur Zeit noch nicht fest
TuS Müschede sagt JHV ab

"Bedingt durch das Anhalten der Corona-Pandemie verschiebt der TuS Müschede 07 erneut seine Mitgliederversammlung. Die für Freitag, 12. März, angesetzte Veranstaltung wird weder als Präsenz- noch als virtuelle Versammlung durchgeführt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.", so Timm Schäfer, der Vorstand des TuS Müschede. Mehr Infos unter: http://tus07.de/wp/mitgliederversammlung-wird-erneut-verschoben/

  • Arnsberg
  • 03.03.21
Ratgeber
Schnell und verstärkt testen will das Dortmunder Gesundheitsamt, wenn Coronavirusfälle in Schulen auftreten. Vom 14. Januar bis zum 12. Februar traten stadtweit in 24 Schulen Infektionen auf. Dabei waren 15 Schüler und 9 Mitarbeiter betroffen. In 7 Fällen war eine Quarantäne notwendig.

Dortmund: Schulstart gut angelaufen / Stadt setzt auf zielgerichtete und schnelle Corona-Tests wegen britischer Variante
Neue Strategie des Gesundheitsamtes

Die Schüler der ersten und Abschlussklassen gehen wieder zur Schule. "Es gibt ein ganz buntes Bild, wie an den einzelnen Schulen mit dem Präsenz- und Wechselunterricht umgegangen wird, das ist ganz gut angelaufen", berichtet Schuldezernentin Daniela Schneckenburger vom Schulstart in Dortmund. Treten jetzt beim gestarteten Wechsel- und Präsenzunterricht Coronafälle auf, steht das Gesundheitsamt bereit, um schnell und umfassend mobil Tests durchzuführen.    Mit Blick auf Studie der Leitlinie des...

  • Dortmund-City
  • 23.02.21
Politik
Grund- und Förderschulen starten am Montag, 22. Februar, wieder mit wechselndem Präsenzunterricht. Die Stadt hat mit Fördermitteln des Landes für 197 Klassenräume, die nicht ausrechend belüftet werden können, Luftfilteranlagen bestellt.

Ab Montag endet in Dortmunder Schulen das Lernen auf Distanz: Grundschüler wieder im Wechselunterricht
Stadt hat 197 Luftfilteranlagen bestellt

Ganz individuelle Lösungen kündigt die Dortmunder Schuldezernentin Daniela Schneckenburger ab Montag, 22. Februar, für den Start des Wechselunterrichts an Grundschulen an. Es werde zu einem Wechsel zwischen dem Unterricht an der Schule und Zuhause geben. Zur Vorbereitung auf die anstehende Prüfungen werden auch Abschlussklassen nächste Woche wieder zurück in die Schulen geholt, dies gilt auch für Förderschulen und Berufskollegs.  "Für Schulen wird es sehr individuelle Lösungen geben", sagt die...

  • Dortmund-City
  • 17.02.21
Politik
Ab 22. Februar sollen Schüler in NRW wieder teilweise in den Schulen unterrichtet werden.

Corona in NRW
Grundschüler und Abschlussklassen zuerst in die Schule

Ab 22. Februar sollen Schulen in Nordrhein-Westfalen wieder schrittweise öffnen. Aber wer kehrt zuerst zurück in die Klassenzimmer? Wer lernt erstmal weiter von Zuhause? Diese und weitere Fragen wurden heute in einer Schulmail an die Schulleiter beantwortet. Welche Jahrgänge starten am 22. Februar wieder? Abschlussklassen haben Priorität. Sie starten am 22. Februar wieder mit Präsenzunterricht in den Schulen. Dies ist - sofern nicht anders möglich - auch in voller Klassenstärke möglich. Aber...

  • Velbert
  • 11.02.21
  • 1
Blaulicht
Auch wenn in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie keine Karnevalszüge oder "jecke Events" stattfinden können, so wird die Kreispolizeibehörde Mettmann während der nun anstehenden Karnevalstage ihre Präsenz im öffentlichen Raum sichtbar erhöhen.

Kreispolizei Mettmann erhöht an Karnevalstagen ihre Präsenz / Auch Einhaltung der Corona-Regeln wird kontrolliert
Kreis Mettmann: Verstärkte Alkohol- und Drogenkontrollen im Straßenverkehr

Auch wenn in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie keine Karnevalszüge oder klassische "jecke Events" stattfinden können, so wird die Kreispolizeibehörde Mettmann während der nun anstehenden Karnevalstage ihre Präsenz im öffentlichen Raum sichtbar erhöhen. Insbesondere für den Altweiberdonnerstag (11. Februar 2021) sowie den Rosenmontag (15. Februar 2021) kündigt die Polizei bereits im Vorfeld verstärkte Verkehrskontrollen im gesamten Kreis Mettmann an und erhofft sich, damit eine präventive...

  • Ratingen
  • 10.02.21
Ratgeber
Katholische und Evangelische Kirche verzichten in Gladbeck auch weiterhin auf die Durchführung von Präsenz-Gottesdiensten.

Gladbecker Kirchen bieten Gläubigen Ersatzangebote an
Auch weiterhin keine Präsenz-Gottesdienste

Bis auf weiteres haben die beiden christlichen Konfessionen ihre Präsenzgottesdienste in allen Kirchen Gladbecks abgesagt. „Wir wollen weiterhin unseren Beitrag dazu leisten, dass Menschen keinem Infektionsrisiko ausgesetzt werden“, begründet Klemens Hasenberg, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates St. Lamberti, die Entscheidung. Auch bleiben laut Kirchenvorstandsbeschluss die Gemeindezentren vorerst geschlossen. Die staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie gelten bekanntlich vorerst bis...

  • Gladbeck
  • 29.01.21
Kultur
Der Sprech- und Infotag nach den Halbjahreszeugnissen am Hellweg Berufskolleg Unna findet am Dienstag, 2. Februar als Beratungsangebot „auf Distanz“ statt.

Beratungsangebot „auf Distanz“ des Berufskolleg in Unna am Dienstag, 2. Februar
Sprech- und Infotag am Hellweg Berufskolleg Unna - nach den Halbjahreszeugnissen

Der Sprech- und Infotag nach den Halbjahreszeugnissen am Hellweg Berufskolleg Unna findet am Dienstag, 2. Februar, nicht als Präsenzveranstaltung, sondern als Beratungsangebot „auf Distanz“ statt. Die Kernzeiten dieses Angebotes sind dann von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr. Da die Schulen geschlossen sind, erreichen Eltern oder Ausbilder das Kollegium über Teams – also den Account des Schülers -, bzw. die bekannten Dienstadressen (vorname.nachname@hellweg-bk.de). Die Klassenlehrer...

  • Unna
  • 28.01.21
Politik

Bezirksvertreter Torsten Lemmer
Bezirksvertretungen müssen auch unter Corona tagen

Fast alle Bezirksvertretungen haben ihre für die nächsten Wochen geplanten Sitzungen mit einer Corona bedingten Argumentation schon abgesagt. Torsten Lemmer, Bezirksvertreter und Ratsherr der FREIEN WÄHLER: „Diese Scheinheiligkeit ist fast nicht zu überbieten. Die Zahl der in Düsseldorf mit dem Corona Virus infizierten Menschen nimmt ab. Die 7-Tages-Inzidenz liegt mittlerweile wieder unter 100. Es wurden Tagungsräumlichkeiten gefunden, wie beispielsweise das Schützenhaus in Eller, in dem alle...

  • Düsseldorf
  • 20.01.21
Ratgeber
Erstmals in ihrer Geschichte finden die SchulKinoWochen NRW digital statt: vom 21. Januar bis 10. Februar dieses Jahres.

Online-Programm für Grund- und weiterführende Schulen vom 21. Januar bis 10. Februar / Nach Anmeldung kostenfrei
SchulKinoWochen NRW erstmals digital

Erstmals in ihrer Geschichte finden die SchulKinoWochen NRW digital statt. Da die Kinos nach wie vor geschlossen sind, haben die Veranstalter von "Vision Kino - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz" und "Film+Schule NRW" - einer gemeinsamen Initiative des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und des NRW-Schulministeriums - ein Online-Programm erstellt. Verfügbar ist dieses Online-Programm in der Zeit vom 21. Januar bis 10. Februar dieses Jahres über die Webseite der SchulKinoWochen NRW...

  • Gelsenkirchen
  • 20.01.21
Ratgeber
Ob es wieder in Dortmund Präsenz-Gottesdienste gibt, wie hier in der Propsteikirche vor dem Lockdown, erfahren Gemeindemitglieder online ab dem 10. Januar.

Kontaktlos begann die Sternsinger-Aktion: Katholischen Kirche berät über Präsenz-Gottesdienste in Dortmund
Es geht um Feiern sonntags ab dem 17. Januar

Ob ab dem 17. Januar in den katholischen Gemeinden in Dortmund Sonntagsgottesdienste als Präsenz-Gottesdienste gefeiert werden, ist noch nicht in allen Pastoralen Räumen entschieden. Vor Weihnachten hatten mehrere Gemeinden ihre Präsenz-Gottesdienste aufgrund der Coronavirus-Pandemie bis zum 10. Januar abgesagt. In mehreren Pastoralverbünden wird in dieser Woche in den Teams und mit den Ehrenamtlichen darüber beraten ob Präsenz-Gottesdienste wieder aufgenommen oder weiterhin abgesagt werden...

  • Dortmund-City
  • 07.01.21
Kultur
"Zum Schutz der Menschen und um Kontaktmöglichkeiten einzuschränken haben sich alle fünf Bereiche der Evangelischen Kirchengemeinde An der Issel schweren Herzens dazu entschlossen, alle Präsenzgottesdienste ab sofort bis zum 10. Januar 2021 ausfallen zu lassen. Sowohl an den Sonntagen wie an den Feiertagen finden weder in den Kirchen noch Open-Air Gottesdienste statt.", teilt Stefan Schulz vom Kirchenkreis Wesel in einer Presseinfo mit.

Keine Präsenz- und Open-Air Gottesdienste bis vorerst 10. Januar 2021
Alle Gottesdienste der Evangelischen Kirchengemeinde An der Issel fallen aus

"Zum Schutz der Menschen und um Kontaktmöglichkeiten einzuschränken haben sich alle fünf Bereiche der Evangelischen Kirchengemeinde An der Issel schweren Herzens dazu entschlossen, alle Präsenzgottesdienste ab sofort bis zum 10. Januar 2021 ausfallen zu lassen. Sowohl an den Sonntagen wie an den Feiertagen finden weder in den Kirchen noch Open-Air Gottesdienste statt.", teilt Stefan Schulz vom Kirchenkreis Wesel in einer Presseinfo mit. Trauergottesdienste finden derzeit nur in den Trauerhallen...

  • Wesel
  • 21.12.20
Blaulicht
Die Dortmunder Polizei ist nach brutalen Übergriffen von Jugendlichen verstärkt in Aplerbeck unterwegs, um weitere Taten zu verhindern.

Nach brutalen Überfällen in Aplerbeck hat Polizei junge Intensivtäter im Blick
Täter schlugen mit Holzlatte zu

Nach drei brutalen Straftaten in Aplerbeck verstärkt die Polizei in dem Stadtteil die Präsenz, um weitere Delikte dieser Art zu verhindern. Am Freitag (9.10.) griffen mehrere junge Männer gegen 21.55 Uhr auf einem Bahnsteig am Aplerbecker Bahnhof einen 72-jährigen Senior mit einer Holzlatte an und verletzten ihn schwer. Die Ermittlungen dazu laufen noch. Drei 15, 16 und 17 Jahre alte Jugendliche stehen unter dem Verdacht, am Mittwoch (14.10.) gegen 19.35 Uhr in der Emschergasse einen...

  • Dortmund-City
  • 17.10.20
Politik

Farid Bang: Lemmer stützt Geisel

26. Juli 2020 Zur aktuellen Diskussion merkt Torsten Lemmer, Ratsherr a.D. und Spitzenkandidat der FREIEN WÄHLER Düsseldorf an: „Die Intuition von Thomas Geisel in Sachen Farid Bang war und ist richtig. Die auffälligen Altstadt- und Treppenbesucher erreicht man nicht mit Presseerklärungen in Schlips und Anzug, sondern nur mit einer Ansprache, die sie auch verstehen und vor allem verstehen wollen. Nichts desto trotz müssen die Ordnungskräfte der Stadt aufgestockt werden und deutlicher Präsenz...

  • Düsseldorf
  • 26.07.20
Ratgeber
 Kommunaler Ordnungsdienst

Fachkraft für Schutz und Sicherheit mit ergänzender Qualifikation für den Kommunalen Ordnungsdienst
Landesweit einmalig: Neuer Ausbildungsberuf in Dortmund

Die Stadt Dortmund bietet für das Einstellungsjahr 2020 erstmalig die neue Ausbildung für den Kommunalen Ordnungsdienst zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit an. Es handelt sich um ein landesweit einzigartiges Ausbildungsmodell, welches die Stadt Dortmund eigens entwickelt hat, um Nachwuchskräfte gezielt für die vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben des Kommunalen Ordnungsdienstes zu qualifizieren. Zum 31.08.2020 treten die ersten 15 Nachwuchskräfte beim Kommunalen Ordnungsdienst (KOD)...

  • Dortmund-City
  • 02.07.20
  • 1
Wirtschaft
Drei Kollegen sind jetzt im Einsatz für Sicherheit, Sauberkeit und Ordnung Unrat, der rücksichtslos zurückgelassen wurde, aber auch kleine Reparaturen im Hafenquartier sind die Aufgabe eines neuen Präsenzdienstes.

Mitarbeiter sollen Beitrag zu mehr Sicherheit, Sauberkeit und Ordnung im Dortmunder Hafen leisten
Hafen AG initiiert Hafenpräsenzdienst

Die in der Stadtentwicklung tätige gemeinnützige Gesellschaft GrünBau setzt im Auftrag der Dortmunder Hafen AG ab sofort drei Langzeitarbeitslose für einen Hafenpräsenzdienst im Quartier ein. Vorausgegangenen war eine Probe- und Einarbeitungsphase. „Seit einige Gruppen den Hafen zu ihrem „Wohnzimmer“ erklärt haben, hat die Vermüllung und Sachbeschädigung an der Speicherstraße spürbar zugenommen – darauf reagieren wir nun“, erklärt Hafen AG-Vorstand Uwe Büscher. Die Beschäftigten sind von Montag...

  • Dortmund-City
  • 05.06.20
LK-Gemeinschaft

Hochschule Rhein-Waal stellt auf digitalen Lehr- und Forschungsbetrieb um
Kein verlorenes Semester

Das Sommersemester 2020 wird ein ungewöhnliches. Damit es aber kein verlorenes Semester wird, haben die Bundesländer gemeinschaftlich beschlossen, die erforderlichen Rahmenbedingungen für einen reibungslosen Lehr- und Forschungsbetrieb an den Hochschulen zu schaffen. An der Hochschule Rhein-Waal laufen die Vorbereitungen dafür bereits auf Hochtouren. "Das Sommersemester 2020 soll angesichts der Herausforderungen der Corona-Pandemie von Kreativität, Flexibilität, Rücksicht und Verlässlichkeit...

  • Kamp-Lintfort
  • 11.04.20
Blaulicht
Über Lärmbelästigungen durch getunte Fahrzeuge, die auch noch oft mit viel zu hoher Geschwindigkeit unterwegs seien, beklagen sich die Anrainer der Humboldtstraße in Gladbeck-Mitte. Polizei und Ordnungsamt wollen ab sofort durch deutlich schärfere Kontrollen Abhilfe schaffen.

Anlieger in Gladbeck-Mitte beklagen aktuelle Situation
Verschärfte Kontrollen im Bereich Humboldtstraße

Die Beschwerden genervter Anwohner und Gewerbetreibender hatten Erfolg: Um die Lage im Bereich der Humboldtstraße in Gladbeck-Mitte in den Griff zu bekommen, kündigen die Stadt Gladbeck und die Polizei ab sofort verschärfte Kontrollen an. Für die Beschwerdeführer hatten sich die täglichen Geschehnisse im Laufe der Zeit zu einer echten Belastung entwickelt. Da waren zum Beispiel die offenbar getunten Fahrzeuge, die mit großem Lärm und obendrein oftmals deutlich zu schnell unterwegs waren. Dazu...

  • Gladbeck
  • 09.07.19
Politik
Nach Polizeiangaben beteiligten sich rund 330 Personen an der vom "Gladbecker Bündnis für Courage" organisierten Gegendemonstration "Bunte Vielfalt gegen braune Einfalt" auf dem Europaplatz.
3 Bilder

Insgesamt deutlich weniger Teilnehmer als angekündigt
Demonstrationen in Gladbeck-Mitte: Polizei hatte Lage immer im Griff

Gladbeck. So eine Polizeipräsenz hat Gladbeck wohl seit mehr als 20 Jahren nicht mehr erlebt: Aufgrund der drei für den 6. April angekündigten Demonstrationen im Bereich der Innenstadt, waren die Ordnungshüter schon ab dem Vormittagsstunden mit einem Großaufgebot vor Ort. Doch noch am Veranstaltungstag konnte die Polizei am späten Nachmittag eine positive Bilanz ziehen. Aus polizeilicher Sicht seien die Versammlungen "ohne nenneswerte Störungen" abgelaufen. Sieht man einmal von geringfügigen...

  • Gladbeck
  • 08.04.19
  • 1
Politik
Die Gewerkschaft der Polizei und die Grünen wollen, dass nur wie hier, Polizisten Schlagstöcke tragen dürfen, und nicht Mitarbeiter des Ordnungsdienstes.

Grüne kritisieren Ausrüstung des Ordnungsdienstes
Streit um Schlagstöcke

Die Grünen im Dortmunder Rat sehen den Plan der Verwaltung kritisch, die Mitarbeiter des städtischen Ordnungsdienstes mit Einsatzmehrzweckstöcken auszurüsten. Die Fraktion schließt sich damit den Warnungen der Gewerkschaft der Polizei an, die eventuelle notwendige Anwendung von Gewaltmaßnahmen bei der Polizei zu belassen.  „Wir sehen, dass das Sicherheitsbedürfnis vieler Bürger trotz sinkender Kriminalitätszahlen steigt", sagt der Fraktionssprecher der Grünen, Ulrich Langhorst, "und wir wollen...

  • Dortmund-City
  • 25.01.19
Politik
Die "Null Toleranz"-Aktionen für mehr Sauberkeit werden in diesem Jahr fortgesetzt.

Durch Aktion „Null Toleranz“ wurden 717 wilde Müllkippen in den Stadtteilen beseitigt
Müllsündern Kampf angesagt

Seit Ende 2016 führt das Bürger- und Ordnungsamt in Zusammenarbeit mit der Duisburger Polizei und den Wirtschaftsbetrieben Duisburg einmal im Monat in einem Duisburger Stadtteil eine Aktionswoche unter dem Motto „Null Toleranz – ordnungsbehördliche Präsenz im Ortsteil“ durch. Die Aktion zeichnet sich durch eine deutlich verstärkte Präsenz der städtischen Mitarbeiter sowie der Polizei aus und dient der Bekämpfung der zunehmenden Müllproblematik in den verschiedenen Ortsteilen sowie der...

  • Duisburg
  • 23.01.19
Ratgeber
2 Bilder

Stressreduktion: "Präsenz" bietet ein neues Programm speziell für Kinder an

Leistungsdruck - schon unsere Jüngsten können sich diesem Zivilisationsproblem oft nicht entziehen. Schule von 8 bis 16 Uhr, Sport, Musik und wenn nötig Nachhilfe - ein mögliches Versagen ist undenkbar und nicht eingeplant - funktionieren ist angesagt! Für einige Kinder ist das zu viel... „Wir pressen unsere Kinder heute in vorgefertigte, starre Formen und vergessen dabei vollkommen, dass Menschen unterschiedlich sind. Darüber sollten wir mal nachdenken“, findet Katrin Clemen von Präsenz - der...

  • Essen-Werden
  • 10.09.15
Politik
Michael Helmich, Bürgermeisterkandidat, und Klaus Herbst, Polizeihauptkommissar, trafen sich zum Gespräch

CDU-Bürgermeisterkandidat Michael Helmich besuchte die Hünxer Polizeiwache

Pressebericht von Heinz Lindekamp und Adelheid Windszus: CDU-Bürgermeisterkandidat Michael Helmich wurde bei seinen zahlreichen Begegnungen mit den Hünxer Bürgern immer wieder auf Fragen der inneren Sicherheit angesprochen. Dies nahm er zum Anlass die Hünxer Polizeiwache zu besuchen und sich beim Leiter der Hünxer Polizeiwache näher zu informieren. Klaus Herbst, Polizeihauptkommissar, umriss den Aufgabenbereich der Hünxer Polizei. Im Vergleich mit anderen Kommunen im Kreis steht die Gemeinde...

  • Hünxe
  • 19.02.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.