Präses

Beiträge zum Thema Präses

Kultur
Präses Manfred Rekowski (links) mit dem designierten Präses Dr. Thorsten Latzel.

Eindrücke von der Landessynode
Das Selbstbewusstsein der Kirchen stärken

Nach einer ganzen Woche voller Beratungen und Abstimmungen ist die 74. ordentliche Tagung der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland zu Ende gegangen. Das Kirchenparlament der zweitgrößten Landeskirche in Deutschland war wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr in der Form einer Videokonferenz zusammen gekommen. Als neuer Duisburger Superintendent nahm Dr. Christoph Urban zum ersten Mal an der Landessynode teil. Er war auch vor Ort in Düsseldorf, da er in der gewählten Funktion als...

  • Duisburg
  • 21.01.21
Kultur
Präses Manfred Rekowski, der die Evangelische Kirche im Rheinland seit 2013 leitet, hat in seiner Videobotschaft zum Jahreswechsel an christliche Werte erinnert.

Evangelische Kirche im Rheinland
Mahnende Botschaft zum Jahreswechsel

„Weiter so wie immer? Das geht auf gar keinen Fall!“, sagt Präses Manfred Rekowski in seiner Videobotschaft zum Jahreswechsel und erinnert an das Leid, das die Corona-Pandemie über viele Menschen gebracht hat. Zugleich nimmt der Theologe, der seit 2013 Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland ist, Themen in den Blick, die über Corona in Vergessenheit zu geraten drohen. Auch bei diesen Themen gehe es um sehr viel: „Ich denke an den Klimawandel. Ich denke an Menschen in anderen Teilen der...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 05.01.21
Kultur
Oberbürgermeister Sören Link gab ein klares Bekenntnis zur Salvatorkirche als Duisburgs Wahrzeichen mit Geschichte und Zukunft ab und wurde Mitglied im neuen Bauverein Salvatorkirche.
Fotos: Ev. Kirchenkreis Duisburg
2 Bilder

Bauverein Salvatorkirche setzt Zeichen für die Zukunft – Gelungene Auftaktveranstaltung
Wahrzeichen und Wegmarke für die Stadt

„Die Salvatorkirche ist aus Duisburg nicht wegzudenken.“ Dieser Satz von Oberbürgermeister Sören Link zog sich wie ein roter Faden durch die Auftaktveranstaltung des Bauvereins, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Stadtkirche nachhaltig zu fördern und auf Dauer zu erhalten. Seinen ausgefüllten und unterschriebenen Aufnahmeantrag hatte Link gleich mitgebracht. Der erste Bürger der Stadt wurde das erste Mitglied des Vorstellungsabends und weitere schlossen sich an, den Erhalt der Stadtkirche zu...

  • Duisburg
  • 25.03.19
Kultur
Beim bundesweiten Vorlesetag las der rheinische Präses Manfred Rekowski Vorschulindern aus der Evangelischen Kindertagesstätte am Brausewindhang seine Lieblingsgeschichte aus der Bibel vor.

Präses Manfred Rekowski beim Vorlesetag in Essen
"Abendliches Vorlesen in der Familie vermittelte Geborgenheit und Nähe"

Und wo sind die Hasen? Das war eine wichtige Frage beim Vorlesetag mit Manfred Rekowski. Hatte Noah sie etwa vergessen? Das konnte doch nicht sein, denn dann wären sie ja ausgestorben! Flamingos und Giraffen, auch zwei Schnecken - alle da, nur die Hasen fehlen noch. Vielleicht waren sie ja noch in ihrem Bau unter der Erde? Mucksmäuschenstill lauschten zwölf Vorschulkinder aus der Evangelischen Kindertagesstätte am Brausewindhang dem rheinischen Präses, der zur Vorlesestunde in die Bücherei der...

  • Essen-Nord
  • 16.11.18
Überregionales
Präses Annette Kurschus.

Präses Annette Kurschus zur Eröffnung der Visitation des Kirchenkreises Unna

Genau hinsehen, hinhören, mit allen Sinnen wahrnehmen „Wir sind hier, weil vier Augen mehr sehen als zwei. Weil es gut tut, sich zu zeigen mit dem, was gelingt. Weil es nützen kann, nicht zu verstecken, wo etwas im Argen liegt. Weil es manchmal den Blick von außen braucht, um zu merken, was anders werden soll oder besser werden kann.“ Mit diesen Worten beschrieb Präses Annette Kurschus das Anliegen der Visitation des Evangelischen Kirchenkreises Unna, die am Sonntag begonnen hat.Im...

  • Kamen
  • 02.07.18
Kultur
Bereits im Vorfeld der landeskirchlichen Visitation traf Präses Annette Kurschus mit Vertretern der Politik zusammen. Gemeinsam mit Superintendent Hans-Martin Böcker begrüßte sie zu einem Gespräch die Bundestagsabgeordneten Michael Tews und Oliver Kaczmarek sowie die Bürgermeister Hermann Hupe (Kamen), Werner Kolter (Unna) und Roland Schäfer (Bergkamen). Ziel des Gespräches  war es, einen Eindruck von den gesellschaftlichen Herausforderungen im Kirchenkreis zu bekommen. Begleitet wurde die Gruppe von Landes

Kirchenkreis Unna "unter der Lupe"

Vom 1. bis zum 4. Juli erhält der ev Kirchenkreis Unna Besuch. Unter der Leitung von Präses Annette Kurschus wird ein 13-köpfiges Team von Fachleuten der Westfälischen Landeskirche den Kirchenkreis „unter die Lupe nehmen“. Dabei geht es um ausgewählte Schwerpunkte: Im Kirchenkreis Unna stehen die Seelsorge, Bildungsfragen, Diakonie und Gesellschaft sowie Kindertagesstätten im Fokus des Besuches. Solche Besuche bieten die Möglichkeit, das Leben in einem Kirchenkreis durch Fachleute von außerhalb...

  • Kamen
  • 19.06.18
  • 1
Überregionales
Ziel des Gespräches zwischen Präses und Politik war es, einen Eindruck von den gesellschaftlichen Herausforderungen im Kirchenkreis zu bekommen: (v.l.) Michael Tews, Oliver Kaczmarek, Henning Juhl, Annette Kurschus, Hans-Martin Böcker, Hermann Hupe, Werner Kolter, Roland Schäfer und Dr. Jan-Dirk Döhling. Foto: privat

Kirche trifft Politik: Präses Annette Kurschus zu Besuch im Kirchenkreis Unna

Die Präses der Ev. Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, traf sich vergangene Woche mit Vertretern der Politik. Kreis Unna. Gemeinsam mit Superintendent Hans-Martin Böcker begrüßte sie zu einem Gespräch die Bundestagsabgeordneten Michael Tews und Oliver Kaczmarek sowie die Bürgermeister Hermann Hupe (Kamen), Werner Kolter (Unna) und Roland Schäfer (Bergkamen). Ziel des Gespräches war es, einen Eindruck von den gesellschaftlichen Herausforderungen im Kirchenkreis zu bekommen. Begleitet wurde...

  • Kamen
  • 12.05.18
  • 1
Überregionales
In Zukunft wollen Bischof und Präses noch häufiger gemeinsam öffentlich auftreten. Foto: Alexandra Roth

Besuch im Kirchenzentrum

Eine kleine, aber feine ökumenische Einrichtung haben Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck und Manfred Rekowski, Präses der evangelischen Kirche im Rheinland, besucht: Das ökumenische Kirchenzentrum in der Neuen Mitte lebt von hohem ehrenamtlichen Engagement und besteht bereits im 20. Jahr. Sieben Tage pro Woche ist es nachmittags geöffnet mit seinem Café-Betrieb, mit Möglichkeiten zu Begegnung und Gespräch, dem Kinderprogramm und einem Raum der Stille, dessen tägliche Besinnungsangebote und...

  • Oberhausen
  • 28.07.17
  • 1
Kultur
Die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, übergab im Barkenberger Gemeindezentrum die neuen Altarbibeln an die Kirchengemeinden des Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten.
2 Bilder

Luther für alle – Präses Annette Kurschus überreicht neue Altarbibeln

Barkenberg. Die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW), Annette Kurschus, hat jetzt im Barkenberger Gemeindezentrum in Dorsten 22 neue Altarbibeln für die Kirchen und Predigtstätten des Evangelischen Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten überreicht. Alle 501 Gemeinden in den 28 Kirchenkreisen der EKvW erhalten seit Mitte Dezember letzten Jahres die Lutherbibel 2017 als neue Altarbibel – mit handschriftlicher Widmung der Präses. Dorsten war nach Herford und Dortmund der dritte...

  • Dorsten
  • 03.03.17
Vereine + Ehrenamt
Kirchenmusiker unter sich: Neben Mitgliedern des Cäcilienverbandes zeigt unser Bild Georg Haffki, den scheidende Präses (vorne l.), und den neue Präses Clemens Hruschka (vorne r.), sowie Klaus Kottenberg (2.v.r.) und Willi Boos (2.v.l.). Foto: privat

Präses Hruschka nimmt sein Amt auf

Im Rahmen der diesjährigen Pfarrei-Chorversammlung St. Joseph wurde der bisherige Präses des Pfarrei-Cäcilienverbandes, Pastor i. R. Georg Haffki, verabschiedet und der neue Präses, Pastor Clemens Hruschka von der Gemeinde St. Johannes Bottrop-Boy, in sein Amt eingeführt. Klaus Kottenberg, Vorsitzender des Diözesan-Cäcilienverbandes Essen, war eigens zum Stabwechsel angereist und konnte mit aktuellen Informationen zur Situation der Kirchenmusik im Bistum Essen aufwarten. Georg Haffki, zuletzt...

  • Bottrop
  • 27.04.16
Vereine + Ehrenamt

Sonntag Auftakt der Kolping-Festivitäten in der Gymnasiums-Aula

Die Kolpingsfamilie Letmathe und der Kolpingchor feiern in diesem Jahr jeweils ihr 125-jähriges Bestehen. Zwei gewichtige Gründe also, um am Sonntag, 18. Januar, das Jahr entsprechend einzuläuten. Der Vorsitzende Alfons Kersten berichtet, dass mit der Festivität am Sonntag um 11 Uhr in der Aula des Letmather Gymnasiums das Jubiläumsjahr für die Mitglieder, Freunde und Bekannte beginnt. Es wird eine zweiteilige Veranstaltung sein. Der Kolpingchor wird den Festakt mit dem Chorstück „Festgesang“...

  • Iserlohn
  • 14.01.15
Überregionales
94 Bilder

Präses zu Gast beim Evangelischen Kirchenkreis Iserlohn

(Text von Karola Schröter) Ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum 2017 unter dem Motto "Reformation und Toleranz" stand der Jahresempfang des Evangelischen Kirchenkreises Iserlohn. Als besonderen Gast konnte Martina Espelöer, Superintendantin, die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen Pfarrerin Annette Kurschus begrüßen. Bei einem Gespräch vorab mit dem Kreissynodalvorstand und der Superintendentin ermutigte sie, das Gesicht von Kirche und Öffentlichkeit zu...

  • Iserlohn
  • 21.02.13
  • 1
Überregionales
Nikolaus Schneider (59) aus Ennepetal heißt obendrein genau so wie der Präses der evangelischen Kirche im Rheinland. Und seine Frau zieht in schon mal damit auf. Foto: privat

Der gar nicht heilige Nikolaus - wie lebt man als "Normalmensch" mit diesem Namen?

Der Heilige Nikolaus kommt nur einmal im Jahr. Was aber, wenn man das ganze Jahr über so heißt wie er? Wir fragten „Nikoläuse“ aus dem EN-Südkreis, wie es ihnen mit ihrem Namen so ergeht. „Also, aufgezogen wurde ich als Kind deshalb nicht“, sagt Nikolaus Pillmann (83) aus Schwelm. Den Namen hat er von seinem Patenonkel, der ebenfalls Nikolaus hieß. Dabei wollten die Eltern den Sohn ja eigentlich ganz anders taufen und hängten dann ihren Favoriten noch hinten dran: Nikolaus Rudolf heißt er nun -...

  • Ennepetal
  • 04.12.12
  • 5
Überregionales
Bischof Overbeck hat sichtlich Spaß an dem interkonfessionellen Talk mit Präses Schneider. Bei vielen Themen lagen die Kirchenvertreter durchaus auf einer Wellenlänge, in anderen Bereichen ist eine weitere Annäherung notwendig.
21 Bilder

Bischof und Präses liefern sich verbalen Schlagabtausch

Hochkarätige Gäste hatte der Bürger- und Verkehrsverein Borbeck zur diesjährigen Maienmahlzeit in der Dampfbierbrauerei eingeladen. Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck und Nikolaus Schneider, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, stellten sich einem interkonfessionellen (Streit)Gespräch. Zudem wurde Margarete Roderig für ihr Engagement zur Integration behinderter Menschen mit dem neuen Ehrenamtspreis "Hand in Hand" ausgezeichnet. „Es ist ein bisschen so, als wenn Dortmund gegen Schalke...

  • Essen-Borbeck
  • 03.05.12
Kultur
Präses Annette Kurschus auf der Kanzel.
2 Bilder

Kirche ist keine Spaßbremse - Präses Annette Kurschus predigte in der St. Vinzentius-Kirche

Erstmals steht eine Frau an der Spitze der Evangelischen Kirche von Westfalen. Eine ihrer ersten „Dienstreisen“ führte die gerade in ihr Amt eingeführte Präses Annette Kurschus nach Bochum, wo sie sich gleich zu Beginn ihrer Amtszeit an der Predigtreihe „Mit Herzen, Mund und Händen“ in der St. Vinzentius-Kirche beteiligt hat. Mit dem Hinweis auf die Vorlieben der neuen Präses Annette Kurschus für Gesang und Cello empfing Pfarrer Dr. Gerald Hagmann die Gemeinde zum Gottesdienst im Rahmen der...

  • Bochum
  • 23.04.12
Kultur
St. Vinzentius in der Morgensonne ist in der Vinzetiuskirche in Harpen zu bewundern.

Liedzeile als Leitfaden - St. Vinzentius-Gemeinde in Harpen freut sich auf die neue Präses Annette Kurschus

Mehr als 4.200 Gäste haben im Kulturhauptstadtjahr die Gottesdienste der Predigtreihe „Mit Herzen, Mund und Händen“ besucht. Die Reihe mit außergewöhnlichen Predigerinnen und Predigern ist in der Zwischenzeit weit über Bochum hinaus etabliert und findet eine Fortsetzung im Jahr 2012 - dem Jahr, das bundesweit als „Jahr der Kirchenmusik“ ausgerufen wurde. Darin stellt die Harpener Gottesdienstreihe eine Wegmarke der Lutherdekade dar, die zum Reformationsjubiläum 2017 hinführt. Seit dem 1. März...

  • Bochum
  • 10.04.12
Politik
Bewegende Rede von Hannelore Kraft. Foto: Harald Oppitz

Bewegende Trauerfeier - Kraft fordert zum Umdenken auf

Mit einer bewegenden Trauerfeier haben am Samstag Tausende Abschied von den Opfern der Loveparade-Tragödie genommen. Vor 550 Trauergästen in der Duisburger Salvatorkirche forderte die mit den Tränen kämpfende NRW-Ministerpräsidentin die Gesellschaft zum Umdenken auf. "Es ist schwer, angesichts des Todes Worte zu finden", sagte die Ministerpräsidentin und fügte hinzu: "Es ist besonders schwer angesichts der Umstände, die zum Tode so vieler junger Menschen geführt haben." Kraft versprach den...

  • Wesel
  • 31.07.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.