Prävention

Beiträge zum Thema Prävention

Politik

Immer mehr Senioren im exzessiven Alkoholrausch

Laut einer Studie des Robert-Koch-Institutes hat die Anzahl der Behandlungen von 65- bis 84-Jährigen wegen akutem Alkoholrausch zwischen 2007 und 2017 um zwei Drittel zugenommen. Das sind 355.500 Menschen. Tendenz steigend. Davon weisen 34 % der Männer und 19% der Frauen einen „riskanten Alkoholkonsum“ auf. Die Suchtstellen haben bei Jugendlichen in der Schule und jungen Erwachsenen in Betrieben vorbeugenden Möglichkeiten zur Aufklärung und Hilfe. Bei den Senioren ist das deutlich schwieriger...

  • Düsseldorf
  • 16.05.19
Ratgeber
An der Unterzeichnung nahmen teil: Bürgermeister Ralf Paul Bittner, Michael John (Jugendamtsleiter Stadt Arnsberg), Christian Eckhoff (Leiter Familienbüro Stadt Arnsberg), Michael Voß (Suchtpräventionsfachkraft Familienbüro Stadt Arnsberg), Dr. med. Bartholomäus Urgatz (Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendmedizin, Klinikum Hochsauerland), Dr. med. Rüdiger Holzbach (Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Klinikum Hochsauerland) und Dr. med. Martin Bredendiek (Ärztlicher Direktor Klinikum Hochsauerland).

Gemeinsam gegen Alkohol und Drogen: Stadt Arnsberg und Klinikum Hochsauerland kooperieren bei Präventionsprojekt

Rund 50 Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren werden mittlerweile pro Jahr wegen einer Alkoholvergiftung in Arnsberg stationär in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin behandelt. Um diesen Kindern und Jugendlichen als auch deren Eltern zu helfen, bietet das Familienbüro der Stadt Arnsberg in Kooperation mit dem Klinikum Hochsauerland das Präventionsprojekt "HaLT - Hart am LimiT" an. Alkoholmissbrauch und sogenanntes „Koma-Saufen“ bei Jugendlichen ist in Arnsberg wie auch...

  • Arnsberg-Neheim
  • 29.10.18
  • 1
Sport

ASC 09 Dortmund beteiligt sich am Aktionsbündnis „Alkoholfrei Sport genießen“

Der ASC 09 Dortmund beteiligt sich am bundesweiten Aktionsbündnis „Alkoholfrei Sport genießen“. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ruft gemeinsam mit dem DOSB, DFB, DTB, DHB und DJK alle Sportvereine in Deutschland dazu auf, für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu werben. Mit der Beteiligung am Aktionsbündnis will der ASC 09 Dortmund sich dieser Verantwortung stellen und die Vorbildrolle der Erwachsenen für Kinder und Jugendliche im Verein betonen. Der ASC 09...

  • Dortmund-Süd
  • 09.02.18
Kultur
Ein Profi auf der Bühne: Eisi Gulp ist auch bei der Präventionstour genau die richtige Besetzung. Fotos: Brändlein
2 Bilder

Alkoholprävention auf ganz eigene Art

Seit 2012 touren die Knappschaft und der Deutsche Kinderschutzbund mit ihrem Alkoholpräventionsprogramm „Hackedicht“ durch die Schulen der Republik. Um die Aufmerksamkeit auf das Thema Alkoholkonsum zu lenken und das Publikum – Kinder und Jugendliche ab der neunten Jahrgangsstufe – überhaupt zu erreichen, haben sich die Kooperationspartner den deutschen Schauspieler und Kabarettisten Eisi Gulp mit ins Boot geholt. Mit vollem Körpereinsatz rockt er die Bühne der Gesamtschule in Essen-Borbeck und...

  • Essen-Borbeck
  • 06.12.17
  • 2
Ratgeber
Allein in Dortmund wurden 2016 insgesamt 53 junge Menschen im Alter von 12 bis 20 Jahren mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Mehr junge ‚Komasäufer‘ in Dortmund: Alkohol bleibt Suchtmittel Nummer eins

In Dortmund trinken wieder mehr Kinder und Jugendliche Alkohol bis zum Vollrausch. Das belegt eine aktuelle Auswertung der AOK NORDWEST. Danach wurden im vergangenen Jahr insgesamt 53 junge Menschen im Alter von 12 bis 20 Jahren mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert, über 23 Prozent mehr als im Vorjahr (43). „Diese Zahlen zeigen, dass wir nicht nachlassen dürfen, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene über die Gefahren des Alkoholkonsums aufzuklären und sie zu unterstützen,...

  • Dortmund-City
  • 24.08.17
  • 1
Sport
5 Bilder

ASC 09 Dortmund beteiligt sich am Aktionsbündnis „Alkoholfrei Sport genießen“

Der ASC 09 Dortmund beteiligt sich am bundesweiten Aktionsbündnis „Alkoholfrei Sport genießen“. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ruft gemeinsam mit dem DOSB, DFB, DTB, DHB und DJK alle Sportvereine in Deutschland dazu auf, für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu werben. Mit der Beteiligung am Aktionsbündnis will der ASC 09 Dortmund sich dieser Verantwortung stellen und die Vorbildrolle der Erwachsenen für Kinder und Jugendliche im Verein betonen. Der ASC 09...

  • Dortmund-Süd
  • 13.06.17
Überregionales
Ingrid Fischbach, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, begrüßte Herner Schüler und ihre Lehrer in der Filmwelt Herne.
2 Bilder

Alkohol und Zigaretten im Visier: 800 Schüler kamen zu den JugendFilmTagen

Kino statt Schule – wenn das mal kein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für die Schüler war, die am 7. und 8. Dezember zu den JugendFilmTagen in die Filmwelt Herne kamen. Es stand aber nicht nur der Spaß im Vordergrund, sondern auch wichtige Themen wurden angepackt. Denn die Filmtage standen unter der Überschrift „Nikotin und Alkohol – Alltagsdrogen im Visier“ und wurden von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) veranstaltet. Zwar konnte Ingrid Fischbach,...

  • Herne
  • 10.12.16
LK-Gemeinschaft
Deike Kranz und Norbert Kathagen von der Fachstelle für Suchtprävention, ginko Stiftung für Prävention
3 Bilder

Feiern statt Reihern: Alkoholprävention im Karneval

Alkoholvergiftungen, Unfälle, Schlägereien oder sexuelle Delikte treten als negative Begleiterscheinungen von Alkoholkonsum in der der Karnevalszeit leider gehäuft auf. Menschen mit wenigen Erfahrungen im Umgang mit Alkohol sind dann mehr gefährdet, da sie Grenzen und Wirkungen nicht einschätzen können. Alkoholprävention ist daher gerade in der Vorkarnevalszeit notwendig. Der Arbeitskreis Suchtvorbeugung führt deshalb vom 20.01. bis 04.02 unter dem Motto „Feiern statt Reihern" Aktionstage in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.01.16
Ratgeber

WhatsAlk - neue App lädt zur Alkoholprävention mit Jugendlichen ein

Neben den vielfältigen und kreativen Methoden der Suchtprävention in der Arbeit mit Jugendlichen gewinnen die digitalen Medien immer mehr an Bedeutung. Als entsprechendes Angebot zur Thematisierung des Alkoholkonsums entwickelte die ginko Stiftung für Prävention ein neues Online-Angebot: „WhatsAlk“ heißt das kleine Programm (App), mit dem Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren sich mit dem Thema Alkohol auseinandersetzen können. Die App startet mit einer Selbsteinschätzung der Teilnehmenden:...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.03.15
Kultur

Aktionstage „Sucht hat immer eine Geschichte“ finden in Mülheim statt

Die Aktionstage „Sucht hat immer eine Geschichte“ finden vom 10. bis 16. November 2014 in Mülheim unter der Federführung der Fachstelle für Suchtvorbeugung und der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld statt. Sie sind Teil der gleichlautenden Landeskampagne und werden in Mülheim zum fünften Mal durchgeführt. Ziel ist die Sensibilisierung der Mülheimer/-innen für die Entstehungsfaktoren von Sucht. Suchtvorbeugung ist vor allem dann wirksam, wenn sie langfristig und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.10.14
Kultur

„Gut drauf statt VollRAUSch!“ - Theaterbesuch als Abschluss des Präventionsprojektes

Zum Abschluss des Waltroper Präventionsprojektes „Gut drauf statt VollRAUSch“ besuchte die siebte Jahrgangsstufe des Theodor-Heuss-Gymnasiums das Westfälische Landestheater in Castrop-Rauxel. Aufgeführt wurde dort das Theaterstück „Alk. Außer Kontrolle“, das sich mit dem Thema Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen auseinandersetzt. Die Geschichte des Theaterstücks ist kurz erzählt: Abhängen, routiniertes Saufen, Ärger mit Polizei, Lehrern und Eltern. Doch keiner versteht, was wirklich in Marx vor...

  • Waltrop
  • 08.07.14
Ratgeber

Risikogruppe Jugendliche - Alkoholvergiftungen bei Minderjährigen nehmen zu

Der durchschnittliche Alkoholverbrauch in Deutschland stagniert. Auf der anderen Seite nimmt der Konsum jugendlicher Extremtrinker zu. Gerade zur Karnevalszeit kommen viele mit Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Die Session 2012/13 nähert sich ihrem Höhepunkt. Am Donnerstag ist Altweiber, am Sonntag machen sich die Veedels-Züge auf den Weg und dann steht noch Rosenmontag an. Karneval ist für viele Menschen mit Alkohol verbunden. Doch wo der eine mäßig genießt, schlägt der andere deutlich über...

  • Düsseldorf
  • 06.02.13
  • 1
Politik
3 Bilder

Videoüberwachung in der Altstadt: übertrieben oder ausbaufähig?

Raub, Körperverletzung, Nötigung oder Sachbeschädigung: Allein in der Altstadt rund um den „Bolker Stern“ verzeichnete die Düsseldorfer Polizei trotz Videoüberwachung im letzten Jahr 1.300 Gewalttaten – Tendenz steigend. Nun ist die Entscheidung gefallen: Die erfolgreiche Videobeobachtung mit Standort am "Bolker Stern" wird mit einer zusätzlichen, fünften Kamera im Bereich der Bolkerstraße in Richtung Marktplatz ausgeweitet. Außerdem wurde entschieden, die bisherigen vier Kameras am Bolker...

  • Düsseldorf
  • 23.10.12
  • 3
Ratgeber
Dass Rauchen uncool ist, fanden auch diese Kids spätestens an der "Tabakstation" heraus.

Vollrausch und Kippen sind uncool - KlarSicht sorgte in Gelsenkirchen für Durchblick

Um Suchtprävention drehte sich alles während des Mitmach-Parcours „KlarSicht“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in den Räumen von „die Flora“ am 21. und 22. Juni. Alkohol und Zigaretten: legale Drogen, mit denen man ersteinmal den Umgang lernen muss. „Wobei sich feststellen lässt, das besonders der Zigarettenkonsum in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen ist bei Jugendlichen“, berichtet Ingrid Schmitt, Projektleiterin für „Klarsicht“. Der Alkoholkonsum hat sich...

  • Gelsenkirchen
  • 28.06.12
Überregionales

HipHop Workshop mit professionellen Rappern & präventivem Charakter

Eine ganz andere Herangehensweise an das Thema „Alkoholkonsum“ wurde im Rahmen der Landeskampagne "Sucht hat immer eine Geschichte" initiiert. Insgesamt 50 HipHop - Workshops werden in diesem Jahr mit Jugendlichen zum Thema Alkohol durchgeführt. Im Jugendzentrum Juze der Stadt Hamminkeln wird im November einer dieser Workshops für Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren angeboten. Die Drogenberatungsstelle Wesel hat dieses Projekt der Landeskoordinierungsstelle Suchtvorbeugung NRW in den...

  • Hamminkeln
  • 15.10.11
Überregionales
Corinna, 12 Jahre alt vom Gymnasium Broich, testete den "Promille Run".

"Rauchen ist doch total uncool!"

„Rauchen finde ich echt daneben. Einer meiner Freunde hat schon mit 11 Jahren damit angefangen“, so das erschreckende aber dennoch ehrliche Statement des 13-jährigen Mario, Schüler des Gymnasiums Broich. Er und rund 1000 weitere Schüler, überwiegend aus Mülheim, nahmen an der bundesweiten Aktion „JugendFilmTage Nikotin und Alkohol- Alltagsdrogen im Visier“ im CineMotion im Forum teil. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) startete am Donnerstag, 12. Mai, mit Unterstützung des...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.05.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.