Preisgeld

Beiträge zum Thema Preisgeld

Kultur
Plakat zum Jugendförderpreis

Jugendförderpreis sucht Teilnehmer
Zum zweiten Mal "Freiheit"

Seit vielen Jahren vergibt die Stadt Oberhausen jährlich den Jugendförderpreis, um den sich Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 14 und 21 bewerben können. Aufgrund der Coronapandemie und den damit verbundenen Herausforderungen wird der Jugendförderpreis für die Jahre 2021 und 2022 zusammen vergeben. Das Thema lautet auch in diesem Jahr also noch einmal "Freiheit", ein Begriff, unter dem viel zu verstehen ist, zum Beispiel, sich frei zu entscheiden, wie man leben möchte, oder ein...

  • Oberhausen
  • 31.01.22
Kultur
Foto des Starts zweier Seifenkistenfahrer am Uhlenhorst im Jahr 1951.

Vortrag im Stadtarchiv
Duisburg und der Seifenkistensport von 1951 bis 1971

„Duisburg und der Seifenkistensport von 1951 bis 1971“ ist der Titel eines Vortrags von Jonas Springer, den er am Donnerstag, 27. Januar, um 18.15 Uhr im Stadtarchiv Duisburg am Innenhafen, Karmelplatz 5, hält. Mit Beginn der 1950er-Jahre etablierte sich in Duisburg eine Sportveranstaltung der besonderen Art. Von 1951 bis 1971 trafen sich jedes Jahr Kinder aus den großen Städten Westdeutschlands, um an den beliebten Bundesmeisterschaften im Seifenkistensport teilzunehmen. Auf der...

  • Duisburg
  • 24.01.22
  • 1
Politik
Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen zeichnete die Preisträger aus.

Ministerium für Kultur und Wissenschaft
60.000 Euro für Gelsenkirchen

Bei der aktuellen Auflage des Wettbewerbs Kommunale Gesamtkonzepte für Kulturelle Bildung sind sechs nordrhein-westfälische Kommunen mit Preisgeldern von jeweils 15.000 Euro ausgezeichnet worden; zudem erhält Gelsenkirchen als eine von drei Städten eine auf drei Jahre ausgelegte Konzeptförderung in Höhe von 60.000 Euro. Sie bekommen damit die Möglichkeit, ihre bereits mehrfach ausgezeichneten kommunalen Gesamtkonzepte für drei Jahre fortzusetzen. Die kulturelle Bildung soll noch sichtbarer und...

  • Gelsenkirchen
  • 20.01.22
Kultur
Noch bis Samstag, 15. Januar, können Entwürfe eingesendet werden.

St. Christophorus in Herne sucht Logo
Pfarrei startet Wettbewerb

Die seit dem 1. Januar 2019 bestehende Pfarrei St. Christophorus sucht ein Logo für ihre Öffentlichkeitsarbeit - und schreibt einen Wettbewerb dazu aus. Beteiligen können sich Einzelpersonen oder Gruppen, bei Minderjährigen über ihre gesetzlichen Vertreter. Für die besten drei Entwürfe gibt's Geldpreise: wer den ersten Platz macht, erhält 250 Euro Preisgeld, der zweite Platz ist mit 150 Euro dotiert, der dritte bekommt 100 Euro. Die Logoentwürfe müssen bis Samstag, 15. Januar, eingereicht...

  • Herne
  • 06.01.22
Vereine + Ehrenamt
Gemeinsam gratulierten Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Felix Sprenger, Umweltbeauftragte Tanja Flormann und Dirk Wißel den Preisträgern. Foto: Gemeinde Holzwickede
2 Bilder

Verleihung des Westenergie Klimaschutzpreises
1.000 Euro fürs Klima

Holzwickede. Der Klimaschutzpreis von Westenergie steht im Zeichen des Natur- und Umweltschutzes. Der Preis, den das Unternehmen gemeinsam mit der jeweiligen Gemeinde verleiht, geht an örtliche Vereine oder Organisationen, die sich beim Thema Klimaschutz besonders verdient gemacht haben. In der Gemeinde Holzwickede wurden drei Initiativen für ihr Engagement ausgezeichnet. Vielfältiges Engagement in der GemeindeIm Rahmen der Preisverleihung auf dem Gelände des Emscherquellhofs wurde den...

  • Holzwickede
  • 30.12.21
Wirtschaft

Dortmund hat iCapital Award gewonnen
Dortmund gewinnt eine Million

Dortmund hat den europäischen iCapital Award gewonnen. Als Europäische Innovationshauptstadt lässt die Westfalenmetropole im Wettbewerb Dublin, Malaga und  Die Europäische Kommission hat das Ergebnis beim „European Innovation Council Summit“ in Brüssel verkündet. Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für Forschung, Innovation und Bildung, Kultur und Jugend überreichte den Award im Rahmen einer Videoschalte. Dortmund ist somit Europäische Innovationshauptstadt und konnte sich im Finale der...

  • Dortmund-City
  • 06.12.21
Vereine + Ehrenamt
Der Heimatpreis ging an den Tambourkorps Drevenack, den Verein „Hünxe summt“  und an das Repair-Café. Auf dem Foto: Max Kapalla und Sabine Höcker (Hünxe summt), Ulrich Slusarek (Jury), Leonard Feldkamp (Gemeinde Hünxe), Patrick Thörner (Tambourkorps), Dirk Buschmann (Bürgermeister), Benedikt Lechtenberg, Egon Beckmann (Jury), Christoph Ufermann (Tambourkorps), Thorsten Kandora (Jury) und Hans Alefs (Repair-Café).

Hünxe verleiht Heimat-Preise
Eine Wertschätzung für herausragendes Engagement

Mit dem „Heimat-Preis“ rückt die NRW-Landesregierung in Kreisen, Städten und Gemeinden herausragendes Engagement in den Fokus der Öffentlichkeit. Neben der Wertschätzung für die täglich geleistete Arbeit von Menschen im Großen und Kleinen verbindet sich damit auch die Chance, vor Ort über das Thema „Heimat“ zu diskutieren, denn: Heimat ist vielfältig. Die Gemeinde Hünxe hat in diesem Jahr wieder den „Heimat-Preis“ vergeben. Dabei hat sich die Jury, bestehend aus Vertretern der Hünxer Politik,...

  • Hünxe
  • 29.11.21
LK-Gemeinschaft

Voerde: Jugend- und Kulturzentrum Stockumer Schule erhält Preisgeld und Spendengelder
Förderpenny kürt regionale Sieger

„Wir sind total begeistert. Ich hätte nie gedacht, dass wir es in unserer Region bis unter die Sieger schaffen. Das Geld können wir gut gebrauchen“, freut sich Anna Ewertz, Vorstandsmitglied beim Jugend- und Kulturzentrum Stockumer Schule. "Mit dem Förderpenny-Preisgeld können wir unser Nachhaltigkeits-Projekt ,Grünes Wohnzimmer' umsetzen. Mit dem Förderpenny bekommen wir zusätzlich zu 2.000 Euro Preisgeld noch für ein Jahr lang die Kundenspenden der PENNY Märkte unserer Region. Das nenne ich...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 05.11.21
Vereine + Ehrenamt
Mit immerhin 5.000 Euro dotiert ist der "Heimatpreis", den die Stadt Gladbeck auch im Jahr 2021 mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen vergibt.

Bis zum 19. November bewerben Gladbeck.
"Heimatpreis" ist mit 5.000 Euro dotiert

Mit 5.000 Euro dotiert ist der "Heimat-Preis", den Bürgermeisterin Bettina Weist auch in 2021 auslobt. Bewerben können sich Privatpersonen, gemeinnützige Vereine, Gruppen und Initiativen, die überwiegend ehrenamtlich tätig sind und ihren Sitz in Gladbeck haben. Laufende aber auch bereits abgeschlossene Projekte und Aktivitäten können eingereicht werden, die in besonderer Weise für die Stadt und die Region stehen. Das Projekt/die Aktion soll sich dabei mit den lokalen, heimatgeschichtlichen...

  • Gladbeck
  • 30.10.21
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

6.000 Euro für kreatives Engagement in der Corona-Krise
Sparkasse stiftet Preisgelder für den Gelsenkirchener Ehrenamtspreis; Bewerbungen bis zum 10.Oktober 2021. möglich

Auch in diesem Jahr stiftet die Sparkasse Gelsenkirchen wieder den „Gelsenkirchener Ehrenamtspreis“ – diesmal unter der Überschrift „Zusammenhalt trotz(t) Abstand – kreatives Engagement in der Corona-Krise.“ Die Pandemie brachte viele neue Herausforderungen, Sorgen und Einschränkungen mit sich, aber gleichzeitig zeigt sie: Wenn es darauf ankommt, halten die Menschen in Gelsenkirchen zusammen. Ganz selbstverständlich engagierten sie sich zum Beispiel in der Nachbarschaft oder Gruppen und...

  • Gelsenkirchen
  • 19.08.21
LK-Gemeinschaft
Wo früher die Industrie beheimatet war ist im Laufe der Zeit ein 30 Hektar großes Naherholungsgebiet entstanden. Der Hochfelder Rheinpark ist ein erfolgreiches Beispiel für einen gelungenen Strukturwandel. Die NRW-Landesregierung sucht im Rahmen eines Foto-Wettbewerbs die schönsten Städtebauprojekte. Die Stadt Duisburg ist mit dem Rheinpark nominiert.

RheinPark nimmt am landesweiten Fotowettbewerb teil
50 Jahre Städte-WOW-Förderung

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen startet zum 50-jährigen Jubiläum der Städtebauförderung eine Foto-Aktion in den sozialen Medien, bei welcher die schönsten Städtebauprojekte gesucht werden. Die Stadt Duisburg nimmt mit dem Projekt RheinPark ebenfalls am Wettbewerb teil. Alle Bürger können bis zum 26. Juli über die schönsten Städtebauprojekte online unter www.mhkbg.nrw/nrwstaedtewow abstimmen. Duisburg ist mit dem RheinPark in Hochfeld nominiert, der zu den beliebtesten Ausflugzielen der...

  • Duisburg
  • 14.07.21
Kultur
Das Historische Bürgerhaus Langenberg ist Wahrzeichen der Stadt, lokales Kulturerbe und im wahrsten Sinne des Wortes ein Geschenk.

50 Jahre Städte-WOW-Förderung
Velbert nimmt mit Historischem Bürgerhaus am Fotowettbewerb teil

Dieses Jahr ist für die Städtebauförderung ein ganz besonderes: Sie feiert 50-jähriges Jubiläum. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen stellt die besonderen Errungenschaften der Städtebauförderung deshalb mit einem eigenen Wettbewerb „50 Jahre Städte-WOW-Förderung – Wo stehen die schönsten Projekte in Nordrhein-Westfalen?“ in den Fokus der Öffentlichkeit. Auch Velbert nimmt am Wettbewerb teil und zwar mit dem Historischen Bürgerhaus...

  • Velbert-Langenberg
  • 12.07.21
Politik
So soll das Projekt „Lebensader Lendringser Mitte“ rund um Lendringser Hauptstraße und Platz künftig aussehen.
2 Bilder

Urkunde und Preisgeld
Menden Gewinner beim Landeswettbewerb "Zukunft Stadtraum"

Mut zahlt sich aus. Das hat der Landeswettbewerb „Zukunft Stadtraum“ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen gezeigt. Denn bei diesem Wettbewerb geht es darum, Projekte, Ideen und Konzepte auszuzeichnen, die eben einen anderen, vielleicht auch mutigeren Weg gehen. So ist die Stadt Menden mit dem Projekt „Lebensader Lendringser Mitte“ unter den Preisträgern dieses Wettbewerbs. Stellvertretend für die Stadtverwaltung und den...

  • Menden-Lendringsen
  • 25.06.21
Vereine + Ehrenamt
Bis zu drei Preisträger können 2021 ausgezeichnet werden.

Gemeinde Alpen bittet noch bis zum 31. August um Vorschläge
Wer bekommt den Heimat-Preis?

Die Gemeinde Alpen vergibt wieder den mit 5.000 Euro dotierten Heimat-Preis. Vorschläge können noch bis zum 31. August eingereicht werden. Der vom Land ausgelobte Heimat-Preis soll das lokale Engagement von ehrenamtlich Tätigen würdigen. Er soll aber auch Ansporn für andere sein. Ausgezeichnet werden ausschließlich Vereine und sonstige Institutionen, die in Alpen wirken. Der Gemeinderat hat festgelegt, dass mindestens eines dieser Kriterien erfüllt sein muss: Verdienst um die Heimat, Pflege und...

  • Alpen
  • 18.06.21
Vereine + Ehrenamt
Die Integrationsbeauftragte der Stadt Velbert, Helena Latz, nimmt die Bewerbungen zu dem neunten Velberter Integrationspreis entgegen.

Velbert zeichnet die Förderung von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte aus
Gelungene Projekte zur Integration gesucht

Die Stadt Velbert, der Integrationsrat und die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert (HRV) vergeben gemeinsam zum neunten Mal den Integrationspreis. „Die Förderung gesellschaftlicher Teilhabe und Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte wird in Velbert als eine gesamtstädtische Aufgabe verstanden“, stellt Bürgermeister Dirk Lukrafka fest. „Zahlreiche haupt- und ehrenamtlich tätige Personen und Organisationen sind an der Umsetzung dieser Aufgabe beteiligt. Sie bauen mit ihrem Handeln und...

  • Velbert
  • 18.06.21
Kultur

Gewinner des Umweltpreises
Langenfelder Bürgermeister überreicht Preisgeld von 1000 Euro

Normalerweise übergibt der Langenfelder Bürgermeister Frank Schneider (l.) den Preis im Rahmen des Neujahrsempfanges und zeichnet damit Menschen für ihr besonderes Engagement im Umwelt- und Klimaschutz aus. Aufgrund der anhaltenden Pandemie-Lage war dies nicht möglich. Der Planungs-, Umwelt-, und Klimaausschuss hatte am 25. November die beiden Gewinner des Klimapreises ausgewählt: Das Seniorenzentrum St. Martinus und die Gebrüder Schiefer. Beide erhielten jeweils 500 Euro Preisgeld des...

  • 17.06.21
LK-Gemeinschaft
Alle wollen ein Selfie mit Karsten Brill - so auch die Generalkonsulin Fiona Evans der U.S. Botschaft Berlin, als sie vor zwei Jahren das Gymnasium in Bönen besuchte. Foto: MCG
8 Bilder

+++Interview+++ Karsten Brill vom Marie-Curie-Gymnasium ist Lehrer des Jahres 2021
Ein "Ausgezeichneter Pauker"

Wer erinnert sich nicht gern an seine Lieblingslehrer? Die Abiturienten des Marie-Curie-Gymnasiums in Bönen mussten nicht lange überlegen und nominierten Karsten Brill (46) für den Deutschen Lehrerpreis. Unter 6400 Mitstreitern setzte er sich durch und sahnte als "Lehrer des Jahres" das Preisgeld von 500 Euro in der Kategorie "Ausgezeichneter Lehrer" ab. Karsten Brill ist ein Pauker aus Leidenschaft. Er unterrichtet Englisch und Deutsch und veröffentlicht nach Schulschluss Pressemitteilungen...

  • Kamen
  • 07.05.21
  • 3
  • 1
Wirtschaft
Geschlossene Restaurants, Kneipen und Clubs: Die meisten Anträge auf Hilfen beim Wettbewerb "Heimspiel.Dortmund" der Wirtschaftsförderung kamen von Gastronomen, die vom Lockdown betroffen sind.
Video

Wettbewerb der Dortmunder Wirtschaftsförderung hilft in der Coorna-Krise- Video online
Heimspiel.Dortmund startet 2. Runde

Der verlängerte Lockdown trifft Unternehmen aus einigen Sektoren besonders hart. Damit diese ihren Betrieb auch im neuen Jahr wirtschaftlich weiterführen können, lobt die Wirtschaftsförderung Dortmund nun zum zweiten Mal den Wettbewerb „Heimspiel.Dortmund“ aus: Er soll betroffenen Unternehmen mit einem Preisgeld helfen, Strategien und Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen, mit denen sie über die nächsten Monate kommen. Dafür stehen aus dem Topf des Corona-Hilfsprogramms „Neue Stärke“ für beide...

  • Dortmund-City
  • 05.02.21
Kultur
Vizepräsidentin Prof. Dr. Tatiana Zimenkova und Prof. Dr. Philipp Schorn mit der Preisträgerin Jeanne Pramudita während der virtuellen Verleihung des DAAD-Preises.

DAAD-Preis geht an die indonesische Studentin Jeanne Pramudita
Virtuelle Verleihung

Der DAAD-Preis geht in diesem Jahr an die indonesische Studentin Jeanne Pramudita. Die Hochschule Rhein-Waal würdigt damit die hervorragenden akademischen Leistungen der Preisträgerin sowie ihr soziales, gesellschaftliches und interkulturelles Engagement. Die Vizepräsidentin für Internationales und Diversität, Prof. Dr. Tatiana Zimenkova, „überreichte“ in einer virtuellen Preisverleihung den diesjährigen Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Als Preisträgerin qualifizierte...

  • Kamp-Lintfort
  • 15.12.20
Vereine + Ehrenamt
 In individuellen Video-Botschaften hat Bürgermeister Ralf Köpke den drei Preisträgern gratuliert.

Drei Initiativen werden für Engagement geehrt
Heimat-Preis 2020 vergeben

Im Jahr 2020 vergibt die Stadt Neukirchen-Vluyn erstmals den „Heimat-Preis.“ 5.000 Euro aus Fördermitteln des Landes stehen dafür zur Verfügung. Bewerben konnten sich Neukirchen-Vluyner Vereine und Institutionen, die sich um Vielfalt, Zusammenhalt, Identität, Brauchtum und Tradition, Ökologie und Artenvielfalt oder den Erlebnisraum Stadt verdient machen. Aus insgesamt sieben Bewerbungen hat der Stadtrat drei Preisträger ausgewählt, unter denen das Preisgeld aufgeteilt wird. Den ersten Preis...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 15.12.20
LK-Gemeinschaft
Unterricht am Placida-Viel-Berufskolleg – vor Corona. (Foto: SMMP/Beer)

Placida-Viel-Berufskolleg ausgezeichnet
Weil hier Schule nicht wie Schule ist

MENDEN. Das Placida-Viel-Berufskolleg darf sich erneut über ein Preisgeld von 10.080 Euro freuen (5.000 Euro plus 10 Euro pro Schüler). Als „Gute gesunde Schule“ hat die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen das Placida schon einmal vor fünf Jahren ausgezeichnet. Besonders auffällig ist am Placida nach Ansicht der Jury, dass die Lernenden als „ganze Person“ in den Blick genommen und in ihrer Entwicklung unterstützt werden. Ganz besonders, so hebt die Unfallkasse in ihrem Schreiben hervor, sei den...

  • Menden (Sauerland)
  • 01.12.20
Kultur
Am 8. Dezember gibt die Jury den ersten Preisträger bekannt. Foto: Brost-Stiftung

Der "Brost-Ruhr Preis" wird im Dezember erstmals verliehen
"Danke und weiter so!"

Die Brost-Stiftung vergibt in diesem Jahr erstmals einen Preis für Persönlichkeiten, Gruppen oder Institutionen, die sich in besonderer Weise für das Ruhrgebiet und die Menschen einsetzen.  „Zur wirksamen Problembewältigung braucht man Unterstützer und Verbündete“, begründet Brost-Vorstand Prof. Bodo Hombach die Preisvergabe. „Deshalb zeichnet die Brost-Stiftung ab sofort jedes Jahr eine Persönlichkeit aus, die sich ums Ruhrgebiet und die Menschen hier verdient gemacht hat. Wir sagen damit:...

  • Essen-Süd
  • 26.11.20
Politik
Die Tanztheatergruppe des Vereins „Interkultur in Monheim“ (IKM) bekam im vergangenen Jahr den Integrationspreis .
Archiv-Foto: Michael de Clerque

Vorschläge bis zum 30. November einreichen
Monheim verleiht Preis für Integration

Der Monheimer Integrationspreis wird in diesem Jahr zum 13. Mal verliehen. Die Stadt sucht noch Vorschläge. Die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung richtet sich an Privatpersonen sowie Vereine, Verbände, Institutionen, Initiativen und juristische Personen, die im Bereich der Integration von Menschen mit Migrationsgeschichte herausragendes Engagement bewiesen haben. Über die Vergabe des Integrationspreises befindet eine Jury. Kriterien für die Bewertung der vorgeschlagenen Projekte und Maßnahmen...

  • Monheim am Rhein
  • 04.11.20
Sport
Harald Hau von der SAG Moers erhält von Giovanni Malaponti die Urkunde des bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerbs der Sparkassen-Finanzgruppe. Mit dabei: die Prüfer der SAG. Peter Altes (2.v.r.) und Kalle Morschek (ganz links) haben schon zum 50. Mal die Leistungen für das Deutsche Sportabzeichen abgelegt.

Sportabzeichengemeinschaft (SAG) Moers erhielt von der Sparkasse 1.000 Euro
Erfolg beim Sportabzeichen-Wettbewerb

Mit 90 Jahren ist Peter Altes immer noch aktives Mitglied der Sportabzeichengemeinschaft (SAG). Gemeinsam mit Kalle Morschek hat er schon 50 Mal erfolgreich die Prüfung für das Deutsche Sportabzeichen abgelegt. „Peter gehörte in seiner Jugend zu den erfolgreichsten Turnern weit und breit und sein Bruder war sogar bei den Olympischen Spielen“, erinnert sich Kalle Morschek. Für besondere Leistungen beim bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe erhielt die SAG Moers jetzt...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 04.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.