Preistreiberei

Beiträge zum Thema Preistreiberei

Überregionales

Tägliche Preisspielereien

Die Preisspielchen, die sich tagtäglich an den Gladbecker Tankstellen zutragen, sind schon beeindruckend und bekanntlich die Folge der „Benzinpreis-Meldepflicht“. Eine Meldepflicht, die nicht viel Sinn macht: Am frühen Morgen kostet ein Liter Super-Treibstoff zum Beispiel cirka 1,58 Euro, ehe der Preis anschließend im Laufe des Tages in mehreren Schritten um bis zu 9 Cent pro Liter sinkt. Aus kaufmännischer Sicht kaum nachvollziehbar. Oder sinkt der Ölpreis wie von Wunderhand täglich um...

  • Gladbeck
  • 04.10.14
Politik

Keine Freude über 3. Platz für Gladbeck

In einer landesweiten Bewertung mit fast 50 Städten hat Gladbeck einen 3. Platz belegt. Also Grund zur Freude? Weit gefehlt, denn diesen Platz auf dem Treppchen gibt es in der Wertung „Mehrkosten Zweite Miete“, die der „Bund der Steuerzahler“ jetzt veröffentlicht hat. Satte 240,45 Euro pro Jahr muss demnach im Jahr 2013 eine vierköpfige Familie, die zur Miete wohnt, im Vergleich zum Jahr 2012 mehr an Nebenkosten zahlen. „Preistreiber Nummer 1“ ist dabei die erhöhte Grundsteuer B, die mit...

  • Gladbeck
  • 07.05.13
  •  3
Ratgeber

Für Gladbeck (fast) ohne Nutzen

Die hohen Preise an den Tankstellen-Zapfsäulen sind auch Gladbecker Autofahrern ein „Dorn im Auge“. Selbst die Bundesregierung reagiert auf die Preistreiberei der Öl-Multis, denn in ein paar Monaten sollen die Verbraucher bundesweit per Internet die aktuellen Benzinpreise abrufen können. Aber was soll das bringen? Für einen Gladbecker lohnt sich die „Tank-Reise“ nach Bottrop nicht, nur weil dort der Sprit 2 Cent billiger ist. Die Rechnung fällt am Ende, je nach gefahrenen Kilometern, eher...

  • Gladbeck
  • 06.04.13
Natur + Garten

Weihnachtsbaumkultur in Gefahr?

Auch in vielen Gladbecker Haushalten werden in diesem Jahr wieder Weihnachtsbäume stehen. Bäume, die zumeist aus dem nahen Sauerland stammen. Doch den Sauerländern drohen nun harte Einschränkungen in Sachen „Weihnachtsbäume“, denn die Düsseldorfer Landesregierung hat ein neues Gesetz auf den Weg gebracht, das die Flächen, auf denen eben die begehrten Nadelträger gepflanzt werden dürfen, deutlich einschränkt. Nun gut, SPD und GRÜNE wollen keine Weihnachtsbaum-Plantagen im Sauerland sehen,...

  • Gladbeck
  • 18.12.12
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.