Prinzregenttheater

Beiträge zum Thema Prinzregenttheater

Kultur
Florence Minder und Pascal Merighi loten Möglichkeiten und Grenzen der Kommunikation aus.

Mit „1+1=1“ präsentiert das Prinz Regent Theater eine gelungene Tanzproduktion
Ein betörendes Erlebnis

Der Tänzer Pascal Merighi und die Schauspielerin Florence Minder bringen mit „1+1=1“ am Prinz Regent Theater eine Tanzproduktion auf die Bühne, die Gefühl und Verstand gleichermaßen anspricht. Es handelt sich um eine Arbeit der Kompanie „merighi / mercy“, die Pascal Merighi gemeinsam mit der Tänzerin Thusnelda Mercy gegründet hat. Merighi und Mercy haben beide mehrere Jahre in Pina Bauschs Ensemble in Wuppertal getanzt. Mit der Schauspielerin Minder und dem Klangkünstler Mikel R. Nieto...

  • Bochum
  • 21.10.19
Kultur
Die Tanzproduktion "1&1=1" spielt mit angestammten Rollen und Zuschreibungen.

Tanztheater im PRT
Produktion "1 & 1 = 1" feiert am Samstag, 19. Oktober, Premiere

Wie schon in der vergangenen Spielzeit begonnen, möchte sich das Prinz-Regent-Theater auch in diesem Jahr weiter für den zeitgenössischen Tanz öffnen. Mit der Kompanie "merighi | mercy" geht es jetzt in die nächste Runde: Die Premiere ihrer neuen Produktion "1&1=1" ist am Samstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr im Prinz-Regent-Theater zu sehen. "merighi | mercy" wurde als Zusammenschluss der Tänzerin Thusnelda Mercy und des Tänzers Pascal Merighi im Fahrwasser der mehrjährigen gemeinsamen...

  • Bochum
  • 15.10.19
Kultur
Faust (Maximilian Strestik) schließt einen Pakt mit Mephisto (Oliver Möller).

Prinz Regent Theater zeigt Goethes „Faust“
Ein Klassiker für unsere Zeit

Ohne falsche Ehrfurcht, aber mit dem gebotenen Respekt – so behandelt das Prinz Regent Theater das wohl berühmteste Drama deutscher Sprache. Goethes „Faust. Der Tragödie erster Teil“ in Hans Drehers Regie erstrahlt nicht zuletzt durch die Leistung der nur vier an der Produktion beteiligten Schauspieler in neuem Glanz. Patrick Praschmas Animationen sind die Kirsche auf diesem Kuchen. Dreher verzichtet in seiner konzentrierten Version zwar auf die Walpurgisnacht, versucht jedoch nicht, dem...

  • Bochum
  • 14.10.19
Kultur
Das PRT verspricht einen zugleich zeitgemäßen und zeitlosen "Faust".

Das Prinz Regent Theater eröffnet die Spielzeit mit Goethes „Faust“
Der Tragödie erster Teil

„Ich habe mich in der zwölften Klasse zum ersten Mal mit Goethes 'Faust' beschäftigt“, erzählt Regisseur Hans Dreher, „und der Stoff hat mich seither nicht mehr losgelassen.“ Da verwundert es nicht, dass Dreher seine erste Saison als Künstlerischer Leiter des Prinz Regent Theaters mit dem wohl berühmtesten Drama deutscher Sprache eröffnet. Die Premiere am Samstag, 28. September, ist bereits ausverkauft. Karten gibt es derzeit noch für die zweite Vorstellung am Sonntag, 29. September. Hans...

  • Bochum
  • 25.09.19
  •  1
Kultur
Die jungen Schauspieler agieren in einem ungewöhnlichen Bühnenbild.
3 Bilder

Kinderensemble des Prinz Regent Theaters zeigt „Das Glück kommt wie ein Donnerschlag“
Lustvolles Spiel mit Klischees

Das Kinderensemble Progenitur zeigte kurz vor der Sommerpause Guus Kuijers „Das Glück kommt wie ein Donnerschlag“ im Prinz Regent Theater – und erntete viel Applaus. Am 2. und 3. Oktober gibt es nun noch einmal die Gelegenheit, das Stück, das Kinder und Erwachsene gleichermaßen anspricht, im Bochumer Südwesten zu erleben. Regisseurin Ruth Hengel und ihre engagierten Schauspieler bringen das Publikum mit der Geschichte um die zwölfjährige Polleke, die kein Kind mehr, aber auch noch nicht...

  • Bochum
  • 16.09.19
Kultur
Ruth Hengel freut sich schon auf die Zusammenarbeit mit ihrem jungen Ensemble - und auf viele spannende Geschichten zum Thema "Schwaches Fleisch".

Das Prinz Regent Theater greift mit einem Theaterprojekt ein alltägliches moralisches Dilemma auf
In der Zwickmühle

„Ich denke, das Thema Akrasia ist so präsent, dass wir einfach darüber stolpern mussten“, sagt Ruth Hengel, Theaterpädagogin am Prinz Regent Theater. Sie fügt an: „Ich habe den Eindruck, dass wir Menschen häufig Dinge tun, die widersprüchlich sind, und die uns oft nicht wirklich glücklich machen.“ - Im September beginnen die Arbeiten an einer Stückentwicklung zum Thema, die im Januar 2020 Premiere feiern soll. Für das Vorhaben des jungen Ensembles Progenitur am Prinz Regent Theater, das als...

  • Bochum
  • 22.08.19
Kultur
Christoph Iacono setzt seine "Artist in Residence"-Reihe im Prinz Regent Theater in der Spielzeit 2019 / 2020 fort.

Prinz Regent Theater setzt Reihe „Artist in Residence“ auch in der Spielzeit 2019 / 2020 fort
Das Netzwerk des Christoph Iacono

„Dass ich 'Artist in Residence' am Prinz Regent Theater geworden bin“, erinnert sich Bühnenmusiker Christoph Iacono, „hat sich im Frühsommer 2018 ganz kurzfristig ergeben.“ - Die Reihe geht in der Saison 2019 / 2020 in ihre zweite Spielzeit. Da Anne Rockenfeller die Leitung der Bühne im Bochumer Südwesten sehr kurzfristig übernommen hatte, war Mitte 2018 schnell klar, dass Gastspiele den Spielplan der kommenden Saison bestimmen würden. Die „Artist in Residence“-Reihe war da ein Fixpunkt. „Ich...

  • Bochum
  • 22.07.19
Kultur
Eine Frau im Brautkleid führt die Teilnehmer durch eine irritierende, ja verstörende Szene.

Das PRT schickt seine Besucher auf eine Expedition durch inszenierte Räume
Durch die stille Stadt

Zum Abschluss seiner Interimsspielzeit mit vielen Gastspielen hat sich das Prinz Regent Theater etwas Besonderes einfallen lassen: Noch bis Sonntag, 14. Juli, besteht die Möglichkeit, die Räumlichkeiten des renommierten freien Theaters auf ganz neue Weise kennenzulernen - und die Stille in all ihren Facetten zu erforschen: Das Theater wird zur "Silent City". Die künstlerische Leitung des Projekts liegt bei dem Autor und Regisseur Rolf Dennemann, dem designierten Leiter des PRT, Hans Dreher,...

  • Bochum
  • 11.07.19
Kultur
Die zwölfjährige Polleke hat es nicht leicht - vor allem mit ihren Eltern.

Kinderensemble zeigt am Donnerstag „Das Glück kommt wie ein Donnerschlag“ am Prinz Regent Theater
Die Mühen des Erwachsenwerdens

Viele kennen das junge Ensemble des Prinz Regent Theaters, ProgeniTur, in dem junge Erwachsene Stoffe wie Christa Wolfs „Kassandra“ auf professionellem Niveau auf die Bühne bringen. Unter dem Dach von ProgeniTur gibt es jedoch auch ein Kinderensemble, das am Donnerstag, 4. Juli, Guus Kuijers amüsante und hintersinnige Geschichte „Das Glück kommt wie ein Donnerschlag“ auf die Bühne bringt. Unter der Regie von Ruth Hengel, vielen noch durch ihre originellen Arbeiten für das Junge Schauspielhaus...

  • Bochum
  • 01.07.19
Kultur
Anne Rockenfeller (Dritte von links) freut sich über den Monica-Bleibtreu-Preis. Rechts neben ihr: Hans Dreher und Tom Haarmann, Techniker am Prinz Regent Theater, der auch an der Bühne zu "Die Frau, die gegen Türen rannte" mitgearbeitet hat.

Prinz Regent Theater für „Die Frau, die gegen Türen rannte“ mit dem Monica-Bleibtreu-Preis ausgezeichnet
Darstellerische Wucht

Die diesjährigen Monica-Bleibtreu-Preise der bundesweiten Privattheatertage gingen an Bühnen in Bremen, München, Melchingen – und Bochum. „Wir waren als einziges Theater aus Nordrhein-Westfalen nominiert“, erzählt Anne Rockenfeller, geschäftsführende Leiterin des Prinz Regent Theaters, nicht ohne Stolz. Dass die Inszenierung von Roddy Doyles „Die Frau, die gegen Türen rannte“ in der Kategorie „Zeitgenössisches Drama“ ausgezeichnet wurde, ist natürlich umso schöner. Regisseur Hans Dreher, der...

  • Bochum
  • 25.06.19
Kultur
Der gute Wille, den Konflikt zwischen den Söhnen beizulegen, gerät ins Wanken.
3 Bilder

Das Prinz Regent Theater zeigt Yasmina Rezas Erfolgskomödie „Der Gott des Gemetzels“
Der dünne Firnis der Zivilisation

Regisseur Oliver Paolo Thomas hat sich für seine Inszenierung von Yasmina Rezas „Der Gott des Gemetzels“ im Prinz Regent Theater ein Bühnenbild einfallen lassen, das die Grenzen zu den beweglichen Requisiten verschwimmen lässt. Das ist durchaus sinnbildlich zu verstehen: Das hervorragende Ensemble aus Philine Bührer, Sven Gey, Bernhard Glose und Kinga Prytula nimmt das Publikum mit auf einen Trip an die Abgründe der bürgerlichen Existenz, bei dem rationale Maßstäbe aus dem Blick geraten. Die...

  • Bochum
  • 18.06.19
  •  1
Kultur
Kerstin Sommer, Bernd Schenkrich vom Theater am Bauturm, Anne Rockenfeller, Hans Dreher, Pascal Merighi und Thusnelda Mercy (stehend, von links) sowie Mascha Krupka und Sabrina Heim (sitzend, von links) vom Theater am Bauturm freuen sich auf die kommende Spielzeit.

Das Prinz Regent Theater stellt seine Pläne für die Spielzeit 2018/2019 vor
Ein Programm, so vielfältig wie die Realität

„Die freundschaftlichen Kontakte, die wir in der Interimsspielzeit 2018/2019 geknüpft haben“, erklärt Anne Rockenfeller, geschäftsführende Leiterin des Prinz Regent Theaters, „werden wir in der kommenden Theatersaison nutzen.“ - Dann ist Hans Dreher, bekannt durch seine Arbeit als Leiter und Regisseur des Rottstr5-Theaters, auch ganz offiziell mit den künstlerischen Belangen in dem renommierten Theater an der Prinz-Regent-Straße betraut. Oliver Thomas, bisher mit Dreher das Leitungsduo an der...

  • Bochum
  • 17.06.19
Kultur
Michael Kamp führt das Publikum in seiner Adaption von "Ein Bericht für eine Akademie" auf eine Gratwanderung zwischen Fremdem und Vertrautem.

Franz Kafkas zeitlose Parabel „Ein Bericht für eine Akademie“ als Solo von und mit Michael Kamp im Prinz Regent Theater
„Hohe Herren von der Akademie, meine Damen“

Der Schauspieler Michael Kamp macht das Publikum bei seinem Gastspiel im Prinz Regent Theater zu einem Teil der Inszenierung, ohne sich der Mittel des Mitmachtheaters zu bedienen. Die Zuschauer werden zu jener Akademie, der der Affe Rotpeter die unglaubliche Geschichte seiner Menschwerdung offenbart, die Franz Kafka in seiner Erzählung „Ein Bericht für eine Akademie“ beschreibt. Das Geschilderte rückt damit ganz nah an die staunenden Zuhörer heran. Der Text ist in den vergangenen Jahrzehnten...

  • Bochum
  • 08.04.19
Kultur
Gottlieb Biedermann (Helge Salnikau) gerät in Bedrängnis.

Prinz Regent Theater zeigt „Biedermann und die Brandstifter“
Im Hier und Heute

Ein Gottlieb Biedermann, der E-Zigarette raucht und Yoga betreibt – so holt die junge Regisseurin Selina Girschweiler Max Frischs 1958 uraufgeführtes Theaterstück in die Gegenwart. Die im Rahmen der Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste am Prinz Regent Theater entstandene Inszenierung punktet auch mit einem hervorragenden Ensemble – allen voran Helge Salnikau als durchaus zwiespältiger Biedermann. Den Brandstiftern Josef Schmitz und Wilhelm Eisenring – gespielt von Niklas...

  • Bochum
  • 06.03.19
Kultur
Ein ungewöhnlich junger Herr Biedermann (Helge Salnikau) sieht sich mit der Tatsache konfrontiert, dass sein privates Glück bedroht ist.

Prinz Regent Theater zeigt "Biedermann und die Brandstifter"
In Zeiten des Populismus'

Die junge Regisseurin Selina Girschweiler zeigt am Prinz Regent Theater ihre ganz eigene Interpretation von Max Frischs "Biedermann und die Brandstifter" - und stößt dabei auf die verblüffende Aktualität des Stoffes. Die Premiere am 2. März ist ausverkauft; Karten gibt es noch für den 3. März. Die Uraufführung des neben "Andorra" wohl bekanntesten Dramas des Schweizers fand bereits 1958 statt. In der Folge wurde das Stück meist als Abrechnung mit der Arglosigkeit des Bürgertums gegenüber dem...

  • Bochum
  • 28.02.19
Kultur
Kassandra ringt um Autonomie.
5 Bilder

Junges Ensemble begeistert am Prinz Regent Theater mit Christa Wolfs „Kassandra“
Die unerhörte Geschichte einer unerhörten Frau

Das junge Ensemble des Prinz Regent Theaters, PRogeniTur, hat sich unter Kerstin Sommers Regie nach einem Konzept der Theaterpädagogin Clara Nielebock Christa Wolfs Erzählung „Kassandra“ angeeignet: Keine leichte Kost, doch wer sich auf das Geflecht aus Sprache, Musik, Licht und Schatten einlässt, wird reich beschenkt. Kassandra – das ist eine Frau, die zum Objekt gemacht wird, die sich männlichen Zuschreibungen aber immer wieder mit großem Mut entzieht. Durch die Augen der trojanischen...

  • Bochum
  • 12.12.18
Kultur
Alkohol trinkt Paula erst, wenn ihr Jüngster schläft - aber dann gibt es kein Halten mehr.
3 Bilder

Schauspielerin Kinga Prytula brilliert am Prinz Regent Theater
„Es ist so einfach – und auch so kompliziert“: „Die Frau, die gegen Türen rannte“ am Prinz Regent Theater ist ein großer Wurf

Als ein Polizist an ihrer Tür klingelt, weiß Paula Spencer, dass etwas Einschneidendes passiert ist. Und tatsächlich: Ihr Ehemann, von dem sie sich vor einiger Zeit getrennt hat, ist durch eine Polizeikugel gestorben. Von diesem Ausgangspunkt lässt Paula ihr von Tristesse geprägtes Leben Revue passieren. Kinga Prytula haucht dieser Figur am Prinz Regent Theater Leben ein. Die Premiere wurde mit Spannung erwartet, schließlich handelt es sich um die erste Regiearbeit des designierten...

  • Bochum
  • 02.12.18
  •  1
Kultur
Das Ensemble setzt in "Kassandra" auf die Macht der Körpersprache.

Junges Ensemble bringt Christa Wolfs „Kassandra“ auf die Bühne des Prinz Regent Theaters
Auf der Suche nach dem Soundtrack der Erinnerung

„Christa Wolfs 'Kassandra' ist schon eine Hausnummer“, zeigt Regisseurin Kerstin Sommer Respekt vor ihrer Aufgabe. Gemeinsam mit dem jungen Ensemble des Prinz Regent Theaters, das mittlerweile unter dem Namen PRogeniTur firmiert, bringt sie die berühmte Erzählung aus dem Jahre 1983 nun an der Prinz-Regent-Straße auf die Bühne. Dabei sieht sich die Regisseurin durch ihre langjährige Tätigkeit an der renommierten freien Bühne durchaus gut auf ihre Aufgabe vorbereitet: „Ich bin hier seit sieben...

  • Bochum
  • 30.11.18
  •  1
Kultur
Kinga Prytula und Manuel Loos erforschen eine ambivalente Figur.

Hans Dreher inszeniert am Prinz Regent Theater
Auf zu neuen Ufern: Das Prinz Regent Theater zeigt ab Samstag Roddy Doyles „Die Frau, die gegen Türen rannte“

„Wir haben für unsere erste Eigenproduktion am Prinz Regent Theater ein Stück gesucht, dass für unsere Vorstellung der künftigen Arbeit am Haus exemplarisch ist“, umreißt Hans Dreher, derzeit noch im Leitungsteam des Rottstr5-Theaters, die Beweggründe, die hinter der Wahl von Roddy Doyles „Die Frau, die gegen Türen rannte“ stehen, das am 1. Dezember Premiere feiert. Dreher, der im Herbst 2019 auch ganz offiziell die Federführung in künstlerischen Dingen an der Bühne im Bochumer Südwesten...

  • Bochum
  • 28.11.18
  •  1
Kultur
Auf diesen Bildern zeigt Regisseur Luca Hennig seine ganz persönliche Sicht auf die drei Frauen, die sich in Genets "Die Zofen" in ein fatales Beziehungsgeflecht verstricken.

Theater an einem ungewöhnlichen Ort: Junges Ensemble zeigt Genets „Die Zofen“

Eine Besonderheit der Theaterarbeiten des jungen Netzwerks zwanzigfuenfzehn (zfz) ist, dass häufig die räumlichen Gegebenheiten zu einem zentralen Bestandteil der Inszenierungen werden. Dies gilt in besonderer Weise für Jean Genets „Die Zofen“, die im Haus der Kortumgesellschaft vor nur jeweils 18 Zuschauern auf die Bühne kommen. Das Stück, 1947 in Paris uraufgeführt, beschreibt ein fatales Beziehungsgeflecht zwischen drei Frauen. Nach dem Willen des Autors sollten alle Rollen mit männlichen...

  • Bochum
  • 07.10.18
  •  1
Kultur
Sébastien Jacobi (stehend) und Christoph Iacono erforschen die Geschichte des Aufbegehrens gegen gesellschaftliche Gegebenheiten - und die Musik Rio Reisers.

Das Leiden an den bestehenden Verhältnissen: „Reise! Reiser!“ am Prinz Regent Theater spannt eine Brücke über die Zeiten

Das Prinz Regent Theater greift zur Eröffnung der Spielzeit 2018 / 2019 auf Bewährtes zurück: „Reise! Reiser!“ wurde 2011 in Frankfurt uraufgeführt. Das Stück verzahnt das Ringen um individuelle Emanzipation in repressiven Verhältnissen im späten 18. Jahrhundert mit dem Kampf um gesellschaftliche Veränderungen in der Bundesrepublik der siebziger und achtziger Jahre und den politischen Auseinandersetzungen des 21. Jahrhunderts. Seit 2016 steht „Reise! Reiser!“ auf dem Spielplan des...

  • Bochum
  • 03.10.18
  •  1
Kultur
Hans Dreher kuratiert das Programm der Interimsspielzeit, die am 2. Oktober beginnt. Im Herbst 2019 wird er künstlerischer Leiter des Prinz Regent Theaters.
5 Bilder

Das Prinz Regent Theater startet am 2. Oktober in seine Interimsspielzeit

„Das Prinz Regent Theater“, sagt Hans Dreher, der das Programm der im Oktober beginnenden Spielzeit mitkuratiert, „ist vor über 20 Jahren als Hafen mehrerer Bochumer Truppen gestartet. In Zukunft arbeiten wir mit Ensembles aus ganz Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus zusammen.“ Zur Spielzeit 2019 / 2020 übernimmt Dreher dann auch ganz offiziell die künstlerische Leitung des Hauses im Bochumer Südwesten und hat dann drei Jahre Zeit, der Bühne seinen Stempel aufzudrücken. Derzeit leitet er...

  • Bochum
  • 23.09.18
  •  1
Kultur
Drei Bewerber (Linus Ebner, Anna Schimrigk, Maximilian Strestik) kämpfen um die Rolle des Eulenspiegel.
4 Bilder

Willkommen im German Fun Park: Das Prinzregenttheater klopft die Eulenspiegel-Figur auf ihre Bedeutung für die heutige Zeit ab

Als die Bewerber um die Rolle des Eulenspiegel im German Fun Park am Ende der Stückentwicklung „Beruf: Eulenspiegel“ im Prinzregenttheater einen hochrangigen Vertreter des Freizeitparks zur Rede stellen, entlädt sich die Spannung, die durch die Demütigung der um den Job Buhlenden entstanden ist. Überhaupt geht es in diesem Fun Park alles andere als lustig zu: Die teilweise recht derben Geschichten um den Nonkonformisten Eulenspiegel werden auf harmlose Possen heruntergebrochen; Kitsch verbrämt...

  • Bochum
  • 02.06.18
  •  1
Kultur
"Beruf: Eulenspiegel" ist eine bitterböse Komödie in knallbunten Farben.

Vom Nonkonformisten zum Hanswurst: Das Prinzregenttheater erschließt die Figur des Till Eulenspiegel für die heutige Zeit

„Die Funktionalisierung der Figur des Till Eulenspiegel“, erklärt Regisseurin Romy Schmidt, noch bis zum 30. Juni Intendantin des Prinzregenttheaters, „zeigt, wie aus einer radikalen, ja anarchischen Figur ein armseliger Clown wird.“ - Dies ist der Ausgangspunkt der Stückentwicklung „Beruf: Eulenspiegel“, die am 1. Juni als letzte reguläre Premiere in Schmidts Intendanz über die Bühne geht. Zum Spielzeitfinale am 30. Juni zeigt das Kinder-Ensemble „Junge Prinz*essinnen 10+“ zum ersten und...

  • Bochum
  • 27.05.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.