Privatsphäre

Beiträge zum Thema Privatsphäre

Vereine + Ehrenamt

Kinderrechtejahr 2019
Das Recht des Monats im August lautet „Kinder haben ein Recht auf eine gewaltfreie Erziehung und Privatsphäre“

Unterschiedliche Partner des Aktionsbündnisses bieten Veranstaltungen für Kinder, Eltern und Fachkräfte. Von Februar bis November wird im Düsseldorfer Kinderrechtejahr 2019 jeden Monat ein inhaltlicher Schwerpunkt gesetzt, angelehnt an die zehn Grundrechte für Kinder und Jugendliche. So steht der August unter dem Zeichen des Kinderrechts auf eine gewaltfreie Erziehung und Privatsphäre nach den Artikeln 16 und 19 der UN-Kinderrechtskonvention. Bei der Auftaktveranstaltung zum...

  • Düsseldorf
  • 01.08.19
LK-Gemeinschaft

Stadtspiegel-Kolumne von Seite
"Alexa, hör weg!"

Die aktuelle Diskussion über "Alexa hört mit" (ganz egal, ob und in welchem Umfang dies stimmen mag) hat mich auf etwas, das bei mir schon lange im Hinterkopf schlummerte, aufmerksam gemacht. Ich denke zurück an die Zeit vor gut zwei Jahrzehnten, als Internet und Handys langsam, aber sicher zu Massenprodukten und Geräten des alltäglichen Lebens wurden. Wenn jemand damals den Auftrag bekommen hätte, dafür zu sorgen, dass ein Großteil der technisierten Menschheit künftig ständig -...

  • Menden (Sauerland)
  • 02.05.19
Ratgeber
Drohnen unter 5 kg dürfen Piloten erlaubnisfrei fliegen. © Bezirksregierung Münster

Ideales Drohnen-Wetter, BEI 100 METERN FLUGHÖHE IST SCHLUSS

Sie sind klein, transportfähig und machen tolle Fotos und Videos – Drohnen sind in unserem Alltag angekommen. Bei dem schönen Wetter schicken besonders viele Piloten ihre Drohnen in die Lüfte. In den letzten Wochen kam es daher vermehrt zu Beinahe-­Zusammenstößen zwischen Drohnen und Flugzeugen. Außerdem fühlten sich Menschen in ihrer Privatsphäre zunehmend gestört. Die Folgen können fatal und teuer sein. Dem Piloten kann neben straf­rechtlicher Konsequenzen auch ein Bußgeld drohen. Vor dem...

  • Marl
  • 08.08.18
Überregionales
Auch für Drohnenpiloten gelten wichtige Vorschriften.

Bußgeld für uneinsichtige Drohnenpiloten

Dorsten/Haltern. Sie sind klein, transportfähig und machen tolle Fotos und Videos – Drohnen sind im Alltag angekommen. Bei dem schönen Wetter schicken besonders viele Piloten ihre Drohnen in die Lüfte. In den letzten Wochen kam es daher vermehrt zu Beinahe-Zusammenstößen zwischen Drohnen und Flugzeugen. Außerdem fühlten sich Menschen in ihrer Privatsphäre zunehmend gestört. Die Folgen können fatal und teuer sein. Dem Piloten kann neben strafrechtlicher Konsequenzen auch ein Bußgeld...

  • Dorsten
  • 08.08.18
  •  1
  •  1
Politik
Ab wann wird aus Sicherheitskontrolle ein Ausspähen?
2 Bilder

"Stillgestanden und Privatsphäre hinter den Kopf"!

Die Beschäftigung mit NRWs geplantem Polizeigesetz führt zu Fragen, die sich nicht bequem beantworten lassen. Der Kommentar legt noch mal nach. Nordrhein-Westfalens Regierung möchte für seine Polizei mehr Freiheiten — für die sie auch bereit ist, Freiheiten der Bürger einzuschränken. Das Gesetz sieht vor, dass alle nötigen technischen Ressourcen eingesetzt werden dürfen, um sogar auf eigentlich verschlüsselte digitale Kommunikation zugreifen zu können. Es erlaubt engmaschige...

  • Wesel
  • 06.07.18
  •  5
  •  4
Natur + Garten
Ich sehe euch alle, ob ihr mit der Natur behutsam umgeht.
3 Bilder

Auge des Waldes

Einer muss ja ein Auge auf die Natur haben, damit die Menschen nicht alles zerstören. Die Tiere scheinen sich auch noch etwas anderes ausgedacht zu haben, nämlich "Halteschilder" aufzubauen, um den Zutritt dort nicht zu gewähren, damit sie ungestört leben können.Sie haben in gemeinsamer Arbeit zwei " Andreaskreuze" aufgestellt ( Foto 2 + 3 ) ;-)

  • Dinslaken
  • 12.03.18
  •  4
  •  4
Überregionales
Die Polizei erbittet Zeugenhinweise zum Vorfall unter der Tel. 02331/986-2066.

Unbekannter steht plötzlich auf Balkon: Körperliche Auseinandersetzung mit Bewohner

Am Mittwoch befand sich ein 38-jähriger Hagener in seiner Erdgeschosswohnung in der Elsässer Straße. Gegen 20.45 Uhr klopfte es plötzlich an seiner Balkontür. Ein unbekannter Mann stand auf dem Balkon und signalisierte, in die Wohnung zu wollen. Der 38-Jährige forderte den Unbekannten auf, zu verschwinden. Daraufhin gerieten beide Männer in eine körperliche Auseinandersetzung. Hierbei verletzte sich der Wohnungsinhaber leicht an der linken Schulter und am linken Knie. Der Tatverdächtige...

  • Hagen
  • 04.01.18
Ratgeber

Hilfe, Hilfe , Hilfe

Bottrop Stadtmitte Heute kommen hier andauernd Weiterleitungen von einem Harald Landgraf  in meinem privaten Mailfach an , ich hatte es aber dem Loklakompass gemeldet , eine Bestätigung von dem erhalt meiner Mail kam hier an. Das Problem gab es schon einmal hier : In meiner Privatsphäre kann ich es nicht besser einstellen , ich will den Müll nicht erhalten. Siehe Bild ,  damals hatte ich mit Peter Dettmer telefoniert, trotz Kontrolle  und versuchter Abstellung der Weiterleitungen kam die...

  • Bottrop
  • 27.11.17
  •  25
  •  6
Überregionales

Einbruch tagsüber in Marl-Drewer

In ein Reihenhaus auf der Märkische Straße brachen unbekannte Täter am Dienstag, in der Zeit von 7.30 bis 16 Uhr, ein. Die Täter hatten die Glasscheibe eines Fensters eingeschlagen und waren dann in die Wohnung gelangt. Die Täter stahlen eine Spardose mit Bargeld. Vor allem ein Einbruch ist für die meisten Betroffenen ein schlimmes Erlebnis. Denn neben dem materiellen Verlust verbindet sich damit zumeist auch ein Eingriff in die Privatsphäre – also in die vermeintliche Geborgenheit der...

  • Marl
  • 15.11.17
Überregionales

Start von Helikopterrundflügen in der Nachbarschaft?

Samstagmorgen 10 Uhr, Strahlender Sonnenschein, angenehme Temperaturen, einer der letzten schönen warmen Herbsttage! Schon für nächste Woche verheißt der Wetterbericht Herbstwetter und Regen! Es ist Wochenende, das Wetter gut, also möchte man den Tag möglichst draußen verleben, aber, was ist das, plötzlich man kommt sich vor wie in Vietnam! Höllenlärm, unsere Tiere rennen panisch weg, ein Hubschrauber erscheint in Baumwipfelhöhe und dreht ab! Nur wenige Minuten später spielt sich...

  • Ennepetal
  • 25.09.16
  •  1
Überregionales
Ulrich Möller zeigt die neuen Duschmöglichkeiten in der Waschkaue von ehemals O&K/Kone an der Nierenhofer Straße.  alle Fotos: Römer
33 Bilder

Ehemalige Verwaltung von O&K/Kone in Hattingen: So werden hier die Flüchtlinge wohnen

Noch ist einiges zu tun in den beiden Gebäuden, welche die Stadt für rund 500 Flüchtlinge auf dem ehemaligen Gelände von O&K/Kone an der Nierenhofer Straße angemietet hat. Der STADTSPIEGEL hatte Gelegenheit, die Räumlichkeiten schon einmal zu besichtigen. „Gegenüber der Unterbringung in Turnhallen ist das hier schon ein großer Fortschritt.“ Darin sind sich der stellvertretende Fachbereichsleiter der städtischen Gebäudewirtschaft, Ulrich Möller, und die Einrichtungsleiterin Astrid Wenzel beim...

  • Hattingen
  • 18.04.16
  •  21
  •  7
Politik
Ein Streitpunkt unter vielen: Kameras an öffentlichen Orten.

Frage der Woche: Wie viel Sicherheit verträgt unsere Gesellschaft?

Die terroristischen Anschläge in Brüssel liegen jetzt etwas mehr als eine Woche zurück, die schrecklichen Bilder sind aber immer noch Gegenstand nahezu jeder Nachrichtensendung, erst am Dienstag korrigierten die belgischen Behörden die Zahlen der Todesopfer auf 32. Erwartungsgemäß wird in der öffentlichen Debatte nun wieder der Streit um eine umfassendere Überwachung und das Speichern von Daten befeuert. Auf der einen Seite argumentiert man nach der Rechnung: Mehr Daten, mehr Sicherheit....

  • 31.03.16
  •  24
  •  8
Überregionales

Erst einmal nur 90 Flüchtlinge in der Corunna

Im zweiten Block der Corunna-Kaserne sollen 90 Flüchtlinge untergebracht werden. Das wurde auf der letzten Verwaltungskonferenz im Rathaus von der Dezernentenrunde festgezurrt und abgenickt. Nur Neunzig? Im Corunna-Gewerbegebiet macht die Zahl 300 die Runde. Was wohl (in der Kürze der Zeit) eher unwahrscheinlich ist. Denn in dem ausgeguckten Block befinden sich immerhin noch das Unternehmen für Bildung (bfw), Bildungsstätte Iserlohn, die Krankenpflegeschule und das Unternehmen DEKRA. Die...

  • Iserlohn
  • 17.01.15
  •  8
Ratgeber
Die Telekom-Azubis Lars Klein und Carolin Senftleben erklärten den Overdyck-Mitarbeitenden unter anderem die Datenschutzeinstellungen von Facebook.

Schon wenige Häkchen bei Facebook minimieren das Risiko

Auszubildende der Deutschen Telekom schulen Mitarbeitende der Ev. Stiftung Overdyck Auf die große Euphorie über die sozialen Netzwerke folgte bald die Skepsis. Wie sicher sind dort Daten? Wie schnell lassen sich Angebote wie Facebook missbrauchen, zum Ausspionieren oder zur Verbreitung falscher Tatsachen nutzen? Fragen, die sich besonders auch in der Jugendhilfe stellen. Der Ev. Stiftung Overdyck liegt die Sicherheit der von ihr betreuten Kinder und Jugendlichen ebenso stark am Herzen wie...

  • Bochum
  • 03.09.14
  •  2
Politik

Infostand der Piratenpartei zum Internationalen Tag der Privatsphäre

Am Samstag den 1. Februar 2014 ist der internationale Tag der Privatsphäre. Mitglieder der Piratenpartei in Unna werden an diesem Tag in der Fußgängerzone über das Recht auf Privatsphäre informieren und mit den Bürgern diskutieren. Der Infostand befindet sich ab 10 Uhr in der Bahnhofstraße, in Höhe Hausnr. 6/Geschäftslokal "S. Oliver". Privatsphäre ist das Recht, selbst darüber zu entscheiden, was man anderen gegenüber von sich preisgeben will. Das Recht, selbst eine Linie zu ziehen, wenn es...

  • Unna
  • 29.01.14
  •  1
Politik

Privatsphäre – wer braucht denn so was?

Am 1. Februar 2014 ist ›Internationaler Tag der Privatsphäre‹. Ein guter Anlass, sich daran zu erinnern, was das Wort ›Privatsphäre‹ eigentlich bedeutet – oder was es einmal bedeutet hat. ›Privatsphäre‹ zu haben ist ein Recht, das man für sich in Anspruch nimmt. Das Recht, selbst darüber zu entscheiden, was man anderen gegenüber von sich preisgeben will. Das Recht, selbst eine Linie zu ziehen, wenn es darum geht, sein Leben mit all seinen Gewohnheiten, Höhen und Tiefen, Gedanken, Gefühlen...

  • Wesel
  • 27.01.14
  •  1
Politik
Die Demokratie verteidigen im digitalen Zeitalter. En defensa de la democracia en la era digital. Dijital Çağda Bir Demokrasi Savunması. En defensa de la democracia en la era digital.

Aufruf von 562 Autoren: DEMOKRATIE VERTEIDIGEN IM DIGITALEN ZEITALTER

Am Internationalen Tag der Menschenrechte haben sich 562 international anerkannte Autoren zu einer öffentlichen Intervention gegen die Gefahren der systematischen Massenüberwachung zusammengeschlossen. Diese einmalige globale Schriftsteller-Aktion wurde u.a. unterschrieben von Umberto Eco, Orhan Pamuk, J.M. Coetzee, Elfriede Jelinek, Günter Grass, T.C. Boyle, Margaret Atwood, Daniel Kehlmann, Nawal El Saadawi, Arundhati Roy, Henning Mankell, Richard Ford, Javier Marias, Björk, David Grossman,...

  • Dortmund-City
  • 10.12.13
  •  2
Politik
Soziale Netzwerke: "Wahlen in Zukunft über Facebook?!" - wir sind genervt!

Privatsphäre und soziale Netzwerke: "Ein zu überdenkender Interessenkonflikt"

"deutsche Bürger fordern mehr Privatsphäre ein, geben jedoch alles aus Ihrem, sowie aus dem Leben von Familie und Freunden preis" Der s.g. Nacktscanner an Flughäfen, videoüberwachte Räumlichkeiten der Arbeitsplätze und auch anderer öffentlich zugänglichen Orten, sowie diverse Maßnahmen, welche in der letzten Zeit zur "Überwachung" eingeführt worden sind, sind für viele von uns ein Dorn im Auge. Warum aber "posten" Mädchen und Jungen, Frauen und Männer extrem freizügige Fotos von sich,...

  • Marl
  • 22.08.13
  •  1
Politik

Gegen Merkels Spiel auf Zeit Sa.27.7. 13.37 Uhr Husemannplatz in Bochum

Jeder muss sich mit Edward Snowden fragen: Möchte ich in einer Gesellschaft leben, in der ein außer Kontrolle geratener Überwachungsstaat täglich meine Privatsphäre verletzt, um jeden meiner Schritte und Gedanken in der digitalen Welt aufzuzeichnen? Möchte ich Bürger oder Untertan sein? Worte im Original sagen mehr 1. die Kanzlerin:http://www.spiegel.de/politik/deutschland/faktencheck-merkel-und-der-ueberwachungsstaat-a-912352.html 2. Der zuständige Minister Pofalla stellt deutschen...

  • Oberhausen
  • 26.07.13
Politik
PRISM-DEMO-Düsseldorf-22-06-2013 / Piratenfraktion, Landesvorstand und Bundestagskandidaten Foto: KOMPASS-be-him CC-BY NC ND
4 Bilder

PRISM – Piraten demonstrieren vor amerikanischem Konsulat in Düsseldorf / Mr. Obama, tear down this …

Piraten und Occupy demonstrierten vor amerikanischem Konsulat in Düsseldorf! Nachdem Edward Snowdon über den britischen „Guardian“ enthüllt hat, wie der amerikanische Geheimdienst „National Security Agency (NSA)“ die Daten ausländischer Bürger, also aller Nicht US-Bürger systematisch abzugreifen, kommen nun häppchenweise weitere Informationen an das Tageslicht. PRISM ist nur ein Teil der gigantischen Spähaktion der „befreundeten“ Nationen. Der britische Geheimdienst „Government...

  • Düsseldorf
  • 23.06.13
Politik

Bestandsdatenauskunft - Bundesrat entscheidet heute

Heute Abend werden wir wissen, wie sich die Länder in Sachen Bestandsdatenauskunft bei der heutigen Entscheidung im Bundesrat verhalten. Auf dem Spiel steht nicht weniger als unsere Privatsphäre. Die gesetzliche Neuregelung für den Zugriff von Behörden auf persönliche Daten von Handy- und Internet-Nutzern muss in der vorliegenden Form abgelehnt werden, da sie die Anonymität im Netz und die Vertraulichkeit der Kommunikation verletzt. Das ist nicht nur die Meinung vieler Juristen,...

  • Wesel
  • 03.05.13
  •  1
Politik
Ab 1. Mai gilt der lückenlose Nichtraucherschutz in der Gastronomie.

GRÜNE freuen sich über rauchfreie Kneipen ab Mai

"Ab Mittwoch haben wir einen konsequenten und lückenlosen Nichtraucherschutz", erklärt Peter Kleimann, Mitglied im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Senioren der Stadt Gladbeck und Mitglied der GRÜNEN zum Inkrafttreten des neuen Nichtraucherschutzgesetzes am 1. Mai. "Ziel des Gesetzes ist der Schutz vor Passivrauchen in öffentlichen Einrichtungen und Gastronomien. Mit dem neuen Gesetz wird der bisher bestehende Flickenteppich, der vor allen Dingen in der Gastronomie zu...

  • Gladbeck
  • 26.04.13
  •  11
Politik

Bei eisiger Kälter informierten die Piraten über den Tag der Privatsphäre

Auch in Marl waren die Piraten anlässlich des überparteilichen Internationalen Aktionstages für die Privatsphäre mit einem Infostand am Brasserter Markt vertreten. Gemeinsam froren sie mit Unterstützung der Piraten aus Münster, Gelsenkirchen und Bottrop für die Freiheit. Wir wollten auf geplante Projekte aufmerksam machen, wie zum Beispiel das von der EU mit Milliardensummen geförderte Forschungsprojekt INDECT zur elektronisch automatisierten Totalüberwachung von allem jederzeit und...

  • Marl
  • 24.02.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.