Pro Victoria

Beiträge zum Thema Pro Victoria

Politik

PRO Victoria begrüßt den Bebauungsplan „Victoria – Ost“ Forensik auf dem RWE-Gelände!

Vor fast genau vier Jahren, am 5. Mai 2014, erhob die Bürgergemeinschaft PRO Victoria öffentlich die Forderung, die Forensik auf jenem Teil der Victoria-Brache zu errichten, der der RWE gehört. Näher zur Lippe hin, weiter entfernt zur Wohnbebauung. Eine Klage gegen den Bau einer Forensik in Lünen hielt man schon damals für aussichtslos. Kooperation statt Konfrontation, so die stete Forderung von PRO Victoria. Die Sachdarstellungen des Bebauungsplanes Nr. 229 „Victoria-Ost“ lassen nun...

  • Lünen
  • 02.05.18
Politik

RWE-Gelände geeignet! Forensik herzlichst willkommen! PRO Victoria sieht eigene Recherchen aus 2014 vom Kreis Unna bestätigt

Nun kann es als amtlich gewertet werden: Die forensische Klinik kann auf dem RWE-Gelände in südwestlicher Richtung, nahe der Lippe errichtet werden, somit weit entfernt von der Wohnbebauung. Eine Übernahme der RWE-Fläche durch den Kreis Unna kann daher nur begrüßt werden. I. Zu den technischen Fakten und Einzelheiten: (1) Von einem Planungsbüro aus Herdecke wurde ein „Sanierungsplan Grundwasser“ für die ehemalige Zeche und Kokerei Victoria 1/2 erstellt. Zu Anfang war eine nahe des...

  • Lünen
  • 02.01.18
  •  2
Politik

Forensik: Erklärung von Karl-Josef Laumann

Am Donnerstag, dem 14.12.2017, 16:00 Uhr ist die letzte Ratssitzung dieses Jahres im Ratssaal 1 des Rathauses angesagt. Auf der Tagesordnung steht zum wiederholten Male auch der Antrag der Bürgergemeinschaft PRO Victoria auf Überprüfung eines alternativen und sich aufdrängenden Standortes für die Forensik auf der Zechenbrache Victoria. Antrag: Der Rat beschließt, der Anregung von PRO Victoria zu folgen, das MGEPA möge die Überprüfung des RWE-Geländes zur Errichtung einer Forensik...

  • Lünen
  • 13.12.17
Politik

Forensik – PRO Victoria setzt auf Dialog mit Gesundheitsminister Karl Josef Laumann

In seiner Erklärung zu dem Bau der forensischen Klinik in Hörstel hat der amtierende Gesundheitsminister Franz Josef Laumann am 25.10.2012 in bemerkenswerter Weise die Aufgaben von Gesellschaft und Politik dargelegt. PRO Victoria hat Minister Laumann in einem Brief gebeten, uns, der Stadtgesellschaft Lünens, ein Mitbestimmungsrecht im Hinblick der Platzierung der forensischen Klinik auf dem Zechenareal einzuräumen. MGEPA NRW                                               Herrn...

  • Lünen
  • 02.12.17
Politik

Forensik: Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns konnte seine Zielvorstellung nicht aufrecht erhalten

Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns (BM JKF) verfehlte das selbst gesteckte Ziel, nach der in erster Instanz erlittenen krachenden Niederlage vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen die Klage zu beenden. Denn sogar BM JKF votierte bei der namentlichen Abstimmung für die Weiterführung des Klageweges. Wie Insider auf der Empore des Ratsaales darlegten, war wohl der Druck aus den Reihen des Vereins der GFL so gewaltig, dass dem BM JKF der Mut genommen worden war, seine innere Überzeugung eines...

  • Lünen
  • 19.05.17
Politik

Lünen wird Forensikstadt - NUR der Lärmschutz ist noch abzuwarten!

Richter Dr. Henke am Verwaltungsgericht Gelsenkirchen dirigierte am 28.03.2017 mit einer tiefgehenden - insbesondere auch technisch fundierten - Fachkompetenz die Verhandlung und machte die Hauptsache (die etwaige Zurückweisung der Lüner Klage in Sachen der Errichtung einer Lüner Forensik) durch eine Hinterfragung der Lärmschutzthematik fast zur Nebensache . Zu den Lärmemissionen hatte das Land ein schalltechnisches Gutachten abgegeben, welches doch große Defizite aufzeigte, wobei auch das...

  • Lünen
  • 29.03.17
Politik

Bürgerinitiative „Lünen ohne Forensik“ mit dem Rücken zur Wand Objektivität und Fairness in der Standortfrage der Forensik nicht gegeben

PRO Victoria sieht sich erneut veranlasst zu fadenscheinigen Darstellungen in der Forensikdebatte Stellung zu beziehen. Hier: „Konfrontation geht vom Land aus“ Herr Hartmann für den Vorstand der Bürgerinitiative "Lünen ohne Forensik" (BI-LoF) in den Ruhr Nachrichten vom 22.12.2016. Der Versuch seitens des Verfassers, Herrn Hartmann, die geordneten Realitäten in der Standortfrage der Forensik ad absurdum zu führen, kann und darf nicht unwidersprochen hingenommen werden. Die Behauptung,...

  • Lünen
  • 30.12.16
Politik
Pressemitteilung der BI "Lünen ohne FORENSIK"

Pressemitteilung der Bürgerinitiative "Lünen ohne FORENSIK"

. In der Ratssitzung am 15.12.2016 wurde bekanntermaßen wieder einmal eine Rücknahme der Klage gegen den Bau der FORENSIk auf dem Standort Victoria I/II debattiert. Mit Mehrheit wurde die Weiterführung der Klage bestätigt. Der Ratssitzung nachfolgend, hat die Bürgerinitiative "Lünen ohne FORENSIK" anschliessende "PRESSEMITTEILUNG 2.2016 || 20. Dezember 2016" publiziert: Ratsbeschluss zur Klage gegen das Land NRW Ergebnis: 33:16:2 für die Aufrechterhaltung der Klage (Letztes...

  • Lünen
  • 29.12.16
  •  1
Politik
Blau = RWE-Grundstück. Alternativvorschlag von PRO Victoria

Forensik in Lünen: Pro Victoria wertet die Sachlage nach der tiefgründigen Diskussion in der Ratssitzung am 15.12.2016 in der Zielsetzung positiv

Forensik ja, da rechtlich sauber gesetzt, aber nicht auf dem RAG-, sondern dem RWE-Gelände des früheren Victoria Zechenareals. Schon in der Eingangsmoderation machte der Bürgermeister JKF deutlich, dass es ihm daran gelegen ist, der von PRO Victoria angeregten Klagerücknahme nicht zu folgen, weil dann kein Druckmittel mehr gegeben sei, den Standort der forensischen Klinik zum RWE-Gelände hin zu bewirken. Die Errichtung der forensischen Klinik auf der ca. 52 ha großen Zechenbrache wurde...

  • Lünen
  • 17.12.16
Politik

Lüner Forensikdebatte: Weihnachtliche Forensik-Wünsche des Bürgermeisters leider realitätsfern, vernunftfrei und unredlich

In seiner Internet-Kolumne „Auf ein Wort“, Nr. 29 vom 9.12.2016 erweckt Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns den Eindruck, dass die Aufrechterhaltung der Klage gegen den Bau der Forensik doch Vorteile für die Stadt Lünen ergeben würde. Herr JKF verdrängt hier aber die Realität, welche er als Ratsherr der GFL selbst geschaffen hat. Denn als Verwaltungsrechtler wusste und weiß er, dass Lünen gegen den Entscheid des Landes zu keinem Zeitpunkt eine Chance hatte. Der eingeschrittene Klageweg war...

  • Lünen
  • 11.12.16
Politik
Therapiezentrum in Duisburg

Abgabe der Klagebegründung Forensik - Rat soll entscheiden

PRO Victoria-Antrag zur nächsten Ratssitzung am 15. Dez. 2016 In der Ratssitzung am 6.10.2016 sah sich der Rat unserer Stadt nicht im Stande, über die von Pro Victoria eingereichte Anregung gemäß §12 der Hauptsatzung der Stadt Lünen (Klagerücknahme in Sachen Forensik) die Entscheidung zu treffen. Vertagung war der anscheinend rettende Beschluss aller Fraktionen. Zu groß war die Befürchtung, dass eine Zementierung der Klage das Land erneut brüskieren könnte. Diese Vertagung ist nach...

  • Lünen
  • 30.10.16
Politik

Bürgerinitiative „Lünen ohne Forensik“?

Stephan Gorski, 1. Vors. von PRO Victoria, wurde die Einladung zur BI-LoF-Mitgliederversammlung entzogen! BI-LoF Vorstand wie Wölfe im Schafsfell und/oder Schauspieler in einer Doppelrolle? In der BI-LoF herrscht wohl vollends Konfusion und Konzeptlosigkeit, anders kann der Entzug der Einladung des Vors. von PRO Victoria nicht gewertet werden. Gut eine Woche nach der freudig und mit großer Aufmerksamkeit von Stephan Gorski aufgenommenen Einladung kam der Entzug per E-Mail mit der...

  • Lünen
  • 19.10.16
  •  1
Politik
Landesministerium nicht kompromissbereit für Verschiebung FORENSIK-Standort

FORENSIK || Lokalzeit-Beitrag pulverisiert Wunschtraum von Pro Victoria

. . Der noch von Pro Victoria (Pro V.) beworbene Beitrag in der WDR-Lokalzeit vom 18.10.2016 zum FORENSIK-Thema in Lünen (hier: ab Min. 13:40) desillusioniert das Wunschdenken von PRO V. öffentlich. Den 2 Vorstandsmitwirkenden Hans Laarmann und Stephan Gorski der wenige Mitglieder zählenden Gemeinschaft von Pro V. wurde im TV-Beitrag noch Gelegenheit gegeben, ihre Ideen zur Verschiebung des Standortes einer FORENSIK vom RAG-Gelände auf das angrenzende RWE-Gelände nahe der Lippe darzulegen....

  • Lünen
  • 19.10.16
  •  2
Politik

Bürgerinitiative "Lünen ohne Forensik" || Kein Kooperationsangebot an FORENSIK-Befürworter !!!

. Die Gemeinschaft Pro Victoria (Pro V.) machte in ihrem Beitrag vom 15.10.2016 eine Anmerkung in Richtung der Interessenvertretung der Lüner Bürger BI "Lünen ohne Forensik", wie folgt: "PRO Victoria hofft nun, mit einer vereinten und gebündelten Kraft das MGEPA überzeugen zu können, dass eine Änderung der bislang vom Land vorgesehenen Platzierung Vorteile für alle Seiten bringt." Dazu die Stellungnahme der BI "Lünen ohne Forensik": Die BI hat keine und beabsichtigt keine...

  • Lünen
  • 18.10.16
  •  4
Politik

PRO Victoria erfreut über Kooperationsangebot der BI Lünen ohne Forensik

PRO Victoria hat die Einladung ihres Vorsitzenden Stephan Gorski zur Teilnahme an der Mitgliederversammlung der BI „Lünen ohne Forensik“ (BI-LoF) am 25.10.2016 mit großer Freude und Aufmerksamkeit zur Kenntnis genommen. Der Vorsitzende Stephan Gorski hat den BI-LoF Vorsitzenden Dirk Hartmann in einem Brief wissen lassen, dass er es für förderlich ansieht, dass die BI-LoF den Dialog mit PRO Victoria nicht völlig abgeschlossen habe, auch wenn die Wege sich ein wenig getrennt hätten. Auch...

  • Lünen
  • 15.10.16
  •  1
Politik

Forensik – Kein Rückhalt mehr zur Aufrechterhaltung der eingereichten Klage!

Die Ratssitzung am 6. Oktober 2016 brachte es an den Tag: Es gibt keine erneute Zustimmung des Rates, die Klage in Sachen Forensik weiterzuführen. Die Entscheidung des Ältestenrates, über den Sprecher der Grünen, Eckhard Kneisel, das Gespräch mit der Ministerin Steffens (Die Grünen) zu suchen, ist ein Schritt in Richtung einer schon längst fälligen Kooperation mit dem Gesundheitsministerium. Sollen nun die Grünen für CDU und GFL die Kastanien aus dem Feuer holen? Denn die Grünen haben in...

  • Lünen
  • 08.10.16
Politik

Forensik-Klagebegründung noch in Arbeit: eine Farce!

Sieben! Monate sind bereits seit der Klageeinreichung verstrichen. Und immer noch nicht hat es die Lüner Stadtverwaltung trotz Unterstützung einer namhaften RA-Kanzlei geschafft, eine Begründung gegen den Bau einer Forensik in Lünen zu erarbeiten und dem Gericht vorzulegen. Für sachkundige Beobachter ist dies keinesfalls überraschend. Zu steil waren auch die Vorlagen aus dem Rathaus zu Gunsten der Victoria-Brache. Zudem gibt es ja überhaupt keine nachvollziehbare Begründung, um die objektiv...

  • Lünen
  • 04.03.16
Politik
rot = Planung des Landes und der Stadt Lünen, blau = Anregung von PRO Victoria

Victoria 1/2 und Forensik: ein Leuchtturmprojekt für Lünen!?

Forensik als Chance zu begreifen, unter diesem Aspekt wirbt PRO Victoria schon seit Jahren dafür, das ca. 50 ha große Victoria-Gelände endlich planerisch zu gestalten. Lange, allzu lange, über Jahrzehnte hinweg ist nichts geschehen, und nun soll im Auftrag der Stadt Lünen eine Machbarkeitsstudie erarbeitet werden, in der eine Forensik, die das Land auf dem Filetstück des Areals - dem RAG-Grundstück – platzieren will, den äußerst fragwürdigen Landschaftsmittelpunkt darstellt. Eine solche...

  • Lünen
  • 13.12.15
Politik

PRO Victoria wünscht dem neuen Bürgermeister einen guten Start

Sehr geehrter Herr Kleine-Frauns, zu ihrer heutigen Wahl zum Bürgermeister unserer Stadt gratuliert Ihnen die Bürgergemeinschaft PRO Victoria recht herzlich! Für die nun von Ihnen zu schulternden Aufgaben wünschen wir Ihnen beste Gesundheit, faire Partner und ein gutes Gelingen. Setzen Sie Ihr Vorhaben um und werden Sie ein Bürgermeister für ausnahmslos alle Lüner Bürgerinnen und Bürger! Insbesondere für die Victoriasiedlung, Ihr eigenes Wohnquartier (dem sich ja, wie Ihnen selber...

  • Lünen
  • 27.09.15
Politik
LWL-Maßregelvollzugsklinik Herne

PRO Victoria - Besuch der LWL- Maßregelvollzugsklinik Herne

Forensische Fachklinik für Therapie und Sicherheit am Fuße des Förderturmes der ehemaligen Zeche Pluto Wilhelm, so sieht der LWL die für 90 Patienten ausgelegte Fachklinik. Eine Abordnung des Vorstandes der Bürgergemeinschaft PRO Victoria, wie auch von Mitgliedern, konnte sich ein umfassendes Bild über den Aufbau der Klinik, wie auch in persönlichen Gesprächen mit Patienten über deren Aufenthalt und auch der fachärztlichen Betreuung, verschaffen. LWL-Landesrat Tillmann Hollweg hatte dem...

  • Lünen
  • 06.05.15
Politik

Forensik – Victoria Seepark – Planungsoffensive seitens MGEPA / RAG, PRO Victoria regt an eine Eislauffläche mit einzubinden.

PRO Victoria hat dem Landesbeauftragten für den Maßregelvollzug Nordrhein Westfalen hierzu einen Vorschlag unterbreitet: Sehr geehrter Herr Dönisch-Seidel, in Ihrem in Zusammenarbeit mit der RAG erstellten Plan der Infrastruktur nördlich der geplanten Forensik zur Westfaliastrasse hin, haben Sie neben einer südlichen Bebauung der Westfaliastrasse auch einen 9000 qm großen „Victoria See Park“ mit einem 1000 qm See eingeplant. Ihre Planung kann dahingehend gedeutet werden, dass Sie sich...

  • Lünen
  • 28.01.15
Politik
LVR-Forensik Köln
2 Bilder

Forensik Lünen - PRO Victoria regt alternatives Baukonzept an

Anregung zu einer alternativen Gestaltung der Forensik für den Fall, dass die bisherige Planung der Realisierung auf dem Victoria / RAG Gelände weiterhin Bestand hat. Brief an den NRW-Landesbeauftragten für Maßregelvollzug Sehr geehrter Herr Dönisch-Seidel, nach den bisher bekannt gewordenen Plänen beabsichtigt das MGEPA die Begrenzung des Forensik-Arials mit einer ca. 780 m langen und 5,5 m hohen Betonwand auszuführen. Insbesondere die Höhe von 5,5 m stellt für die Anwohner ein...

  • Lünen
  • 01.12.14
Politik
Der Standort der Bürgerinitiative war weiter entfernt von der Siedlung an der Zechenbrache.

Absage an alternativen Forensik-Standort

Vertreter der Bürgerinitiative Pro Victoria brachten im Juni einen alternativen Standort für die Forensik ins Spiel, doch das Land erteilt dem Vorschlag nun eine Absage. Das Gelände verfüge nicht über die nötige Tragfähigkeit. Die Fläche, die Pro Victoria Uwe Dönisch-Seidel, dem Landesbeauftragten für den Maßregelvollzug, beim Ortstermin im Juni vorgeschlagen hatte, lag nahe der Lippe im Bereich der Victoria-Brache. "Gespräche mit Experten bestätigten erneut, dass alleine schon aufgrund der...

  • Lünen
  • 11.07.14
  •  2
Politik

PRO Victoria: BI "Lünen ohne Forensik" lehnt jedwede Kooperation ab

Gegenstand der Jahreshauptversammlung der Bürgerinitiative "Lünen ohne Forensik" (BI-"LoF") war ein nochmaliges Mitgliedervotum, dass die satzungsgemäße Aufgabe der BI-"LoF" bestätigen sollte. Die Zustimmung hierzu erfolgte mit großer Mehrheit. Warum diese Abstimmung eigentlich? Der Rat hatte doch schon im Februar per Beschluss den Klageweg eingefordert. Um die eigentliche Sachentscheidung ging es demnach nicht, sondern um die Empfehlung von PRO Victoria, deren Mitglieder auch teilweise...

  • Lünen
  • 08.07.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.