Problem

Beiträge zum Thema Problem

Wirtschaft
Wie sehr der Fachkräftebedarf in Zukunft anwachsen könnte, zeigt eine Studie der Sozialkassen des Baugewerbes (SOKA-BAU). Danach dürften in den nächsten zehn Jahren bundesweit 150.000 Bau-Beschäftigte in Rente gehen. Das ist jeder sechste Arbeitnehmer in der Branche.

Berufe attraktiver machen
IG Bau warnt: Fachkräftemangel wird zur Gefahr für Baubranche im Kreis Wesel

Handwerker gesucht: Der Mangel an Fachkräften könnte für Baufirmen im Kreis Wesel in den nächsten Jahren zu einem ernsten Problem werden. Davor warnt die IG BauenAgrar-Umwelt (IG BAU) und verweist auf eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Danach gibt es in den Bauberufen immer größere Schwierigkeiten, Personal für offene Stellen zu finden. Im vergangenen Jahr blieben im Kreis Wesel 220 Stellen in der Branche länger als 90 Tage unbesetzt. 2018 waren es 192 Stellen, ein Jahr zuvor...

  • Xanten
  • 15.07.20
Politik
DRK-Mitarbeiter, die bereits Erfahrung in der stationären Diagnostik gesammelt haben, übernehmen im Auftrag des Kreises den Einsatz in den drei Pflegeeinrichtungen.
  2 Bilder

Corona-Tests in Pflegeheimen in Ennepetal, Gevelsberg und Witten
Kreis nimmt vorsorglich 780 Proben

Andreas Thol, Vannessa Vahle und Annika Muthmann stehen in aller Frühe im Wartebereich des Gesundheitsamts im Schwelmer Kreishaus vor großen Kartons mit Teststäben, Röhrchen und Plastiktüten. Der Mitarbeiter der Personalabteilung und die beiden Auszubildenden packen Stäbchen in Röhrchen, Röhrchen in Tüten, Tüten in Kisten. Die Kisten wandern in DRK-Einsatzfahrzeuge, bestimmt sind sie für das AWO-Seniorenzentrum Egge in Witten, das Haus Elisabeth in Ennepetal und das Dorf am Hagebölling in...

  • wap
  • 08.04.20
Politik
Nazi-Symbole und Parolen waren, in November kurze Zeit im und am Bahnhof in Schwelm zu sehen.
  Aktion

Rechte Schmierereien am Bahnhof in Schwelm
Umfrage: Hat Schwelm ein Nazi-Problem?

Die sichtbaren Spuren wurden schnell beseitigt, aber eingebrannt haben sich die Nazi-Schmierereien am Schwelmer Bahnhof ins Gedächtsnis der Bürger. Über Nacht waren Sie plötzlich da, am Tag darauf wieder verschwunden. Parolen und Symbole aus der Rechtenszene. Vermutlich hingeschmiert von einem minderjährigen Schwelmer. Der steht zumindest unter Tatverdacht. Junge Menschen, die Nazi-Symbole und Parolen verbreiten wollen: Hat Schwelm ein NAZI-Problem? Beteiligen Sie sich an der Umfrage oder...

  • Schwelm
  • 05.12.19
Politik
  2 Bilder

Zustände rund um den Eingangsbereich des Fundbüros und der Bußgeldstelle bleiben unwürdig

Düsseldorf, 4. Oktober 2019 Müll, Erbrochenes, Spritzen und Reste menschlicher Notdurft finden Kunden und Bedienstete regelmäßig im Eingangsbereich des Fundbüros bzw. der Bußgeldstelle Erkrather Strasse 1-3 vor. Dies nahm die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER zum Anlass, die Verwaltung zu fragen, Erstens: Was konkret hat die Landeshauptstadt Düsseldorf bisher unternommen, um die unhaltbaren Zustände nachhaltig und andauernd zu beseitigen, Zweitens: Wenn die bisherigen Maßnahmen leider...

  • Düsseldorf
  • 04.10.19
LK-Gemeinschaft
  2 Bilder

Rattenproblem in Obercastrop
"Sie suchen schon die Gärten auf"

"Im Scheiten/Hedwigstraße in Obercastrop gibt es seit Längerem ein Rattenproblem", schreibt uns eine Anwohnerin, die namentlich nicht genannt werden möchte. "Die Mülltonnen eines bestimmten Mehrfamilienhauses werden nicht sachgerecht befüllt. Und der Deckel der großen Resttonne steht ständig offen. Ein Paradies für die Ratten! Es ist einfach ekelhaft." Sie habe Kontakt mit dem Ordnungsamt aufgenommen. Das Problem sei der zuständigen Wohnungsgesellschaft Vonovia gemeldet worden....

  • Castrop-Rauxel
  • 08.08.19
Politik
pixabay

FREIE WÄHLER Effekt wirkt – CDU greift das Thema Großtagespflege auf

Düsseldorf, 30. Juni 2019 Am 15. Mai 2019 hat die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER zum Thema Großtagespflege eine Anfrage an die Verwaltung gestellt, die diese nächste Woche in der Ratssitzung beantworten wird. Am 14. Juni 2019 hat die CDU zum Thema Großtagespflege einen Antrag für die nächste Sitzung des Jugendhilfeausschusses gestellt. Es wurde beantragt, dass städtsiches Jugendamt und freie Träger gemeinsam Großtagespflegen errichten. Der Ausschuss beschloss einstimmig, dass die...

  • Düsseldorf
  • 30.06.19
Natur + Garten

Gulli ist bei Regen völlig überfordert: Lange Zeit des Wartens

Die Zeit der Unwetter, die auch in Gladbeck vor allen Dingen durch extrem starke Regenfälle für Schäden sorgten, scheint vorerst vorüber zu sein. Aber Wetter-Experten sind überzeugt davon, dass es vermehrt zu solchen Extrem-Wetterlagen kommen wird. Keine Lust auf Starkregen mehr hat ein STADTSPIEGEL-Leser, der an der Hagelkreuzstraße in Zweckel wohnt. Der Mann beklagte sich vor wenigen Tagen darüber, dass der Gulli an der Ecke zur Frielinghausstraße schon seit mehreren Jahren noch nicht...

  • Gladbeck
  • 19.06.18
  •  10
  •  1
Politik

Das Problem wird nur vertagt!

Der Investor übernimmt die ehemalige "Willy-Brandt-Schule" in Zweckel samt Turnhalle und Lehrschwimmbecken also erst zum Jahreswechsel 2018/2019. Das ist gut, denn so können Vereine und Gruppen die genannten Einrichtungen noch ein paar Monate länger als ursprünglich geplant nutzen. Doch durch diese zeitliche Verschiebung löst sich das Problem nach Ausweichmöglichkeiten nicht, wird nur vertagt. Besonders das Lehrschwimmbecken wird montags bis freitags vom frühen Vormittag bis in die...

  • Gladbeck
  • 23.03.18
  •  3
Politik

Ungarn will alle Asylsuchenden in Haft nehmen

Die Regierung von Victor Orban hat schon lange ein Problem mit Asylsuchenden. Ungarn ist dafür bekannt, dass Menschen dort sehr leicht gegen EU-Recht festgesetzt und behandelt werden. Jetzt will die Regierung mit der EU harte Gefechte durchführen, um Asylsuchende bis zur Beendigung ihres Verfahrens fest in Haft zu nehmen. Orban begründet sein Ansinnen mit der weltweiten Terrorgefahr und um zu verhindern, dass Asylsuchende Gefahren nach Ungarn einschleppen. Menschenrechtliche Bedenken hat Orban...

  • Hattingen
  • 13.01.17
  •  5
Überregionales
Rheinbahnmitarbeiter Michael Kremer und Miriam Fischer zeigen die neuen Aufkleber, die der Flut der vergessenen Kaffeebecher bekommen sollen. Foto: Rheinbahn

Rheinbahn: Gegen Kaffeereste auf Sitzen

Es wurde allen zu viel: Fahrgäste monierten es, das Qualitätsmanagement der Rheinbahn schlug Alarm, die Reinigungskolonnen in Bussen und Bahnen schimpften...: In der Vergangenheit hat die kaffeebraune Fleckensauerei auf Bus- und Bahnsitzen, verursacht durch stehengelassene oder nicht genügend beaufsichtigte Coffee-to-go-Becher zugenommen. Der Rheinbahn waren das nun Anlässe genug, zu reagieren, den Fahrgästen beizuspringen. Mit Aufklebern gegen den auslaufenden „Kaffee-Klatsch“. In Rot...

  • Düsseldorf
  • 02.12.16
  •  1
WirtschaftAnzeige
Zweiter Standort: Nach Hörde eröffnet Podologin Nicole Plastow nun eine weitere Praxis in Aplerbeck.

Neue Praxis von Podologin Nicole Plastow eröffnet in Aplerbeck

Im Hörder Phönix-Center ist sie schon seit 13 Jahren, nun eröffnet Podologin Nicole Plastow ihre zweite Praxis: Ab September bietet sie auch in Aplerbeck, an der Köln-Berliner-Straße 5, sämtliche Leistungen für gesunde und schöne Füße an. Neben einer gründlichen Fußanalyse behandelt Nicole Plastow unter anderem Hühneraugen, auch gegen Fuß- und Nagelpilz hat sie das passende Rezept. Bei eingewachsenen Nägeln schafft sie mit der Spangentechnik bleibende Abhilfe. Dabei wendet sie entweder...

  • Dortmund-Süd
  • 25.08.16
Überregionales
Neue Räume am Schwanenwall 12: Zur Einweihung hatten  (v.l.:) Nadja Lüders. Markus Meier. Sandra Heller. Marianne Lüke und Heike Reketat eingeladen.

Backup für den Beruf

Angefangen hat alles in einem kleinen Raum in Derne. Nun ist das Projekt „Gemeinsam in die Zukunft“ (GidZ) der Stiftung help and hope umgezogen: In größere Räume, mitten in der Stadt. Doch nicht nur das: Landtagsabgeordnete Nadja Lüders (SPD), die dem Projekt schon von Anfang an durch ihren Wahlkreis freundschaftlich verbunden war, ist nun die „Schirmfrau“. Vier Pädagoginnen betreuen 30 bis 40 Jugendliche auf dem Weg in eine bessere Zukunft. Es sind Schulabbrecher, benachteiligte...

  • Dortmund-City
  • 01.09.15
Überregionales
„Wir haben wie die Hähnchen gebraten“, sagt Nilüfer Dursun. Die Heizung im Wohnzimmer schaltete sich automatisch ein – und sie ließ sich nicht mehr ausstellen.

Leben im Backofen: Mieter fühlen sich von LEG im Stich gelassen

„In der Wohnung war es brütend heiß. Wir haben wie die Hähnchen gebraten“, sagt Nilüfer Dursun. Die 43-Jährige lebt mit ihrer Familie in einem Mehrfamilienhaus auf Schwerin. Am Sonntag (16. August) ging plötzlich die Heizung im Wohnzimmer an – und zwar „volle Pulle“. Das Problem: Sie ließ sich nicht mehr ausstellen. „Und die LEG hat uns einfach im Stich gelassen“, ärgert sich unsere Leserin. Über eine „Notfallnummer“ habe sie schließlich jemanden erreicht und das Problem geschildert....

  • Castrop-Rauxel
  • 27.08.15
  •  4
  •  1
Politik
Blumen im Wasser sind auch bewundernswert - Schülerhilfeschüler sehe ich nicht gern "baden gehen"

Hilfe für mich als „Schülerhilfe-Mathelehrer“ wohl nötig

Es ist eine wunderschöne Beschäftigung in der Schülerhilfe. Freude macht es, das eigene Wissen weiterzugeben und zu sehen, wie es bessere Noten bringt und die Schüler ihre Nachmittagsbelastung gerne in Kauf nehmen. Kann nur Positives berichten und meine eigene Freude weitergeben! Doch da ist etwas, das mir Grenzen setzt, welche ich sicher überspringen kann aber wobei ich gewiss Hilfe gut gebrauchen kann! ### Ein Schüler hat kein Gefühl für Zahlen. Neben falschen Berechnungen bereiten...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 30.05.15
  •  1
  •  2
Politik
"Wir haben unter Beweis gestellt, dass wir ordentlich mit Flüchtlingen umgehen “, sagte Stadtdirektor Jörg Stüdemann heute in einer Pressekonferenz.
  2 Bilder

Dortmund will Situation für Flüchtlinge verbessern

„Das ist ein kaum hinnehmbarer Zustand, vor allem nicht für traumatisierte Kinder“, meint Jörg Stüdemann, „sie weinen, sobald jemand hereinkommt, da sie schreckliches erlebt haben“, berichtet der Stadtdirektor von seinem Besuch am Abend zuvor bei den Flüchtlingen, die in der Brügmannhalle untergekommen sind. 125 von ihnen, die teilweise seit zwei Monaten in den Turnhallen der Berufskolleg leben, hatten einen offenen Brief an die Stadt geschrieben. Sie wünschen sich Verbesserungen bei ihrer...

  • Dortmund-City
  • 23.01.15
  •  1
  •  1
LK-Gemeinschaft

Das Problem mit der Brille

Neulich las ich ein Sprichwort aus Korea, dass mich sofort an ein Phänomen aus meinem Alltag erinnerte: „Manche Dinge sind so schwer zu finden, wie eine Nadel im Meer.“ „Brillen!“, dachte ich sofort. Die Nadel im Meerwasser ist bei mir meine Lesebrille. Kaum habe ich sie abgesetzt, da ist sie auch schon weg. Wie die Socken in der Waschmaschine. Dabei ist mein Meer nur eine 50-Quadratmeter-Wohnung! Oder das Redaktionsbüro! Was der Grund für das plötzliche Verschwinden meiner Lesehilfe ist,...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.01.15
Ratgeber
In der Nacht auf Sonntag werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt. Dann wird der Zeiger um eine Stunde zurückgedreht.

Sonntag wird die Zeit umgestellt

Morgens ist es bis 8 Uhr noch dunkel und auch abends geht die Sonne früh unter. Am Wochenende konnte man noch grillen und Samstagnacht werden schon wieder die Uhren umgestellt. Die Sommerzeit endet. Doch viele halten die für sinnlos. Drei Viertel der Menschen in NRW. Laut einer Umfrage der einer Krankenkasse würden 72 Prozent der Befragten die Zeitumstellung abschaffen. Wenn sie die Wahl hätten, würden sich fast 60 Prozent für die Sommerzeit entscheiden. Jeder Fünfte leidet unter...

  • Dortmund-City
  • 22.10.14
  •  2
Überregionales

Problem mit dem Laptop

Hallo meine Lieben !! Momentan habe ich ein Problem mit meinem Lappi und kann nicht viel hier im lk machen. Seid bitte nicht böse, wenn ich mich nicht melde. Sobald wir das Problm beseitigt haben melde ich mich wieder !! Schönen Sonntag noch :-)

  • Menden (Sauerland)
  • 22.06.14
  •  9
  •  1
Ratgeber
Tipps, wie die Erziehung einfacher gelingen kann, erhalten Eltern in einem Kurs in der Kita Bülowstraße.

Kurs für starke Eltern startet

Das Familienbüro Innenstadt-Nord lädt in Kooperation mit der Ev. Familienbildung und dem Jugendamt ab dem 17. Februar, in die Fabido-Kita, Bülowstraße 15, zu einem neuen Kurs für Eltern und ihre Babys ein. Der Kurs zeigt unter anderem, wie Eltern die Sprache ihrer Babys besser verstehen und die Entwicklung ihres Kindes im ersten Lebensjahr bewusster erleben können. Deshalb stehen hier nicht die Kinder, sondern die Eltern im Mittelpunkt. Die Teilnahme am fünfteiligen Kurs ist kostenlos....

  • Dortmund-City
  • 17.02.14
Überregionales
Pensionierter Pfarrer und Nordstadt-Kind Ubbo de Boer ist seit Januar als Obmann der Ansprechpartner für alle Menschen aus der Nordstadt.
  2 Bilder

Der Obmann der Nordstadt im Interview

Mit dem Obmann hat Oberbürgermeister Ullrich Sierau ein neues Ehrenamt zur Vermittlung zwischen Bürgern, Politik und Verwaltung geschaffen. Seit Jahresanfang kümmert sich der ehemalige Pfarrer Ubbo de Boer um die Belange der Bürger in der Nordstadt. Mit Steffen Korthals vom Stadt-Anzeiger Dortmund spricht er über seine Aufgabe, Geschichte und die Sorgen der Bürger. Herr de Boer, seit 46 Tagen sind Sie im Amt. Aber was ist eigentlich ein Obmann? Ubbo de Boer: Der Begriff des Obmanns stammt...

  • Dortmund-City
  • 14.02.14
Politik
  2 Bilder

Interview mit Michael Theis zum alternativen Nutzungskonzept der Horizont Fachklinik Rees

Sehr geehrter Herr Theis, Sie haben im Internet ein Projekt veröffentlicht, dass eine alternative Nutzung der insolventen Horizont Fachklinik Rees beinhaltet. Sie schlagen vor, diese Klinik in eine Privatklinik für Computerspiel-süchtige Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu verwandeln. In diesem Zusammenhang würde ich Ihnen gerne einige Fragen stellen. Ich bin für jedes Interesse dank und werde ihnen umfangreich antworten. Wie sind Sie an das Thema Computerspielsucht heran...

  • Hamminkeln
  • 25.01.14
Überregionales
Der Kommentar im Lokalkompass Lünen.

Kommentar: Problem "Hertie" ist vom Tisch

Hertie - wohin geht der Weg? Diese Frage ist seit Donnerstag beantwortet. Nun beginnt eine neue Zukunft für den Beton-Giganten im Herzen der Innenstadt. Ein Kommentar von Daniel Magalski: Vom Einkaufstempel zum Schandfleck, in dem sich nur noch die Tauben wohl fühlten. Das Hertie-Haus lockte Jahrzehnte die Käufer, doch nach der Schließung kam schnell der Absturz. Nun war der Betonklotz nur noch ein ärgerlicher Störfaktor im Stadtbild, der für viele Diskussionen sorgte. Da ist es gut, dass...

  • Lünen
  • 20.09.13
Natur + Garten

Wespenproblem, hausgemacht

In der Vergangenheit habe ich wiederholt meine Probleme mit Wespen geteilt. Meine Feige, hat in diesem Jahr das erste Mal ausgereifte Früchte hervorgebracht. Die sind so klebrig süß, dass momentan die Wespen, da sie keinen Stock mehr zu versorgen haben, sich wie wahnsinnig darauf stürzen um sich zu ernähren. Ich gönne ihnen ja die Nascherei, aber leider lassen sie nicht mehr zu, dass man in aller Ruhe auf der Terrasse seinen Kaffee mit einem Stückchen Kuchen genießen kann. Es bleibt...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 16.08.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.