Protest

Beiträge zum Thema Protest

Politik

Ziel ist Kundgebung in Dortmund - Mit Staus ist zu rechnen
Traktorenkonvoi fährt am Montag durch Unna

Verkehrsteilnehmer in Unna müssen sich am Montag, 25. November, auf erhebliche Behinderungen im Straßenverkehr einstellen. Grund für diese Störung ist ein Traktoren-Konvoi mit 150 Fahrzeugen, der sich am Montagmorgen an der Marie-Curie-Straße in Unna um 9.30 Uhr sammelt. Um 10.30 Uhr setzt sich dieser Zug über die B1, vorbei an der Feuerwehr und den östlichen Stadtteilen Unnas in Richtung Dortmund in Bewegung. Gegen 15 Uhr wird dieser Konvoi auf dieser Strecke wieder von Dortmund in Richtung...

  • Unna
  • 24.11.19
Politik
In den sozialen Medien wird derzeit dazu aufgerufen, am kommenden Montag (26. November) alle Tankstellen zu boykottieren. Doch wird dadurch wirklich weniger Kraftstoff umgesetzt? Foto: Anja Jungvogel

Kommentar: Fahren nach dem Aufruf weniger Leute mit dem Auto?
Facebook-Aktion: Protest wegen zu hoher Benzinpreise

Seit gestern erreichen mich über den "Facebook Messenger" zahlreiche Nachrichten, wobei zu einem Tank-Boykott in der nächsten Woche aufgerufen wird. Bis Sonntag soll man noch zur Zapfsäule düsen, denn am Montag werden alle Tankstellen bestreikt, heißt es zusammengefasst.  Der Protest richtet sich gegen die steigenden Benzin- und Dieselpreise. Wer den Aufruf zur Aktion gestartet hat und welche Initiativen eventuell dahinterstecken könnten, ist bislang noch unklar.  Es gibt ja immer wieder das...

  • Kamen
  • 21.11.18
Politik
Protest der EK-Unna-Mitarbeiter
4 Bilder

Protest gegen eine Reform, die keine ist: Unnas Krankenhäuser vereint

So nicht! Mit einem deutlichen „Nein“ haben sich die drei Unnaer Krankenhäuser vereint gegen die geplante Krankenhaus-Reform der Bundesregierung gestellt. Sowohl in der Hauptstadt als auch vor den Türen der heimischen Kliniken haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Protest deutlich gezeigt. „Krankenhäuser, die aufgrund ihres Leistungsspektrums und ihrer Qualität stetig jährliche Zuwachsraten verzeichnen, werden nicht unterstützt sondern sogar besonders bestraft“, schildert Dr. med....

  • Unna
  • 24.09.15
Politik

BÜCHERKOMPASS: Kauderwelsch, Piraten und Protestbewegungen

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren an jene, die die jeweiligen Werke rezensieren möchten. Bereits vergeben wurden diese Werke. Diese Woche haben wir dreierlei politische Bücher im Angebot Kauderwelsch - die Sprache der Politiker Wir haben in unserem Land das Glück, über vieles umfassend informiert zu werden. Die Herausforderung besteht jedoch darin, hinter Fachsprache und Floskeln den Kern einer Debatte zu „begreifen“. Klartext ist hier gleichermaßen von...

  • Essen-Süd
  • 29.05.13
  • 21
Politik
10 Bilder

Arbeitnehmer pfeifen heute auf ihre Chefs

Ohrenbetäubender Trillerpfeifen-Lärm ist seit heute früh in Kamens Innenstadt zu hören. Die ersten Kundgebungen fanden vor dem VKU-Verwaltungsgebäude statt. Mittlerweile haben sich rund 300 Gewerkschaftler bis auf den Alten Markt "vorgekämpft". Recht friedlich laufen die Kundgebungen ab. Die Polizeibeamten regeln derweil den Verkehr rund um den Alten Markt und lauschen den Forderungen der ver.di-Vertreter. Zu Ausschreitungen kam es derweil nicht. Laut und friedlich läuft der Protest ab, wenn...

  • Kamen
  • 07.03.12
  • 1
Politik

Aufmarsch von Rechten und Proteste der Antifa erwartet

Nicht nur in Hamm sorgt am kommenden Wochenende ein Aufmarsch der NPD für Aufregung. Dort soll am Samstag ein Naziaufmarsch stattfinden, zu dem 200 Teilnehmer erwartet werden. Wie diesen Montag bekannt wurde, planen die Rechtsradikalen aus Hamm auch in Unna einen Aufmarsch. NPD-Mitglieder kündigen im Internet an, dass am Freitagabend (30. September) eine Demonstration durch die Unnaer Innenstadt stattfinden soll. Laut einem Bericht auf einer Szene-Website soll der Aufmarsch um 19 Uhr am...

  • Kamen
  • 27.09.11
Ratgeber
2 Bilder

Google Street-View: Wie sich Städte und Gemeinden gegen Google Street View wappnen

Die Ankündigung aus dem Hause Google überraschte viele Menschen: Man gedenke, so ließ der Konzern kurz und knapp mitteilen, den Internetdienst Street View bis Jahresende mit Straßenfotos aus 20 deutschen Städten zu starten. Widerspruch von Bürgern sei möglich, aber nur binnen vier Wochen und natürlich ausschließlich via Internet. Die Frist ende am 15. September, 24 Uhr. Punkt. Da haben sie dann erstmal geschluckt, Deutschlands Daten- und Verbraucherschützer. Dermaßen offline waren sie wohl...

  • Velbert-Langenberg
  • 08.10.10
  • 10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.