Quartiersmanagement

Beiträge zum Thema Quartiersmanagement

Ratgeber
Nach der überzeugenden Vorstellungsrunde: Volker Krol (Quartiersmanager), Jens Harder (Geschäftsführer), Bürgermeister Ralph Brodel (von rechts n. links).
3 Bilder

Quartierskonzept in dörflicher Umgebung
Vier Säulen im Kursana Quartiershaus vereint

Allendorf. Rund elf Millionen Euro sind am Standort Allendorf für das Anfang August eröffnete Kursana Quartierhaus investiert worden. Zwanzig Senioren, so Kursana-Geschäftsführer Jens Harder und Quartiersmanager Volker Krol während der jetzt durchgeführten Pressekonferenz, sind bereits eingezogen und weitere werden in den nächsten Wochen folgen. Geschäftsführer Jens Harder erklärte in seiner Begrüßung, dass es während der Planungs- und Bauphase, immer eine gute Unterstützung und positive...

  • Sundern (Sauerland)
  • 04.09.20
Reisen + Entdecken
Quartiersmanagement und Wohnungsunternehmen bieten Draußen-Aktionen für Nordstadtkinder an.

Dortmunder Wohnungsunternehmen bieten Aktionen gemeinsam mit Quartiersmanagement an
Spiel-Aktionen für Kinder: Nordstadt kommt raus

Der Auftakt gelang bereits in der Libellensiedlung mit Aktionen des Quartiersmanagements und Wohnungsunternehmen für Kinder. Freude am Lesen vermittelte das Kinder- und Jugendliteraturzentrum mit dem „bookbike“. Der ADFC war mit einem Rollerparcours vertreten und rundherum wurden kleine Spiele unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln angeboten. Auch am Mittwoch, 23. September an der Erwinstraße nahe dem Schulzentrum und am Donnerstag, 24. September am Stollenpark werden ab 16 Uhr...

  • Dortmund-City
  • 31.08.20
Politik
Das Diakonische Werk und die Aufsuchende Jugendarbeit berichteten den Grünen in Dinslaken im Hexenhaus von ihrer Arbeit (v.l.n.r. Annette Berger, Beate Stock-Schröer, Nicole Mehring, Geschäftsführung DW Jens Seppendorf, Lisa Reinemann, Niklas Graf
2 Bilder

Aufsuchende Jugendarbeit
Grüne Dinslaken sammeln Anregungen für Jugendarbeit

„Die Jugendlichen wünschen sich einfach einen Ort an dem sie sich treffen können und von dem sie nicht vertrieben werden“, so Jens Seppendorf, einer der derzeit drei aktiven Mitarbeitenden der Aufsuchenden Jugendarbeit (AJA) in Dinslaken. Darüber hinaus bräuchten Kinder und Jugendliche kontinuierliche Angebote und feste Ansprechpersonen. Das zeige sich besonders in Lohberg, so der Mitarbeiter der Diakonie beim Besuch der Grünen Dinslaken im Hexenhaus. Die Anlaufstelle des Diakonischen...

  • Dinslaken
  • 03.08.20
Vereine + Ehrenamt
Wie Familie Iz, hier mit Bezirksbürgermeister Dr. Ludwig Jörder sowie Martin Gansau und Annette Kritzler vom Quartiersmanagement Nordstadt, kümmern sich Anwohner um Blumen und Kräuter wie hier an 19 Baumscheiben der Braunschweiger Straße. Darum hat das Quartiersmanagement Nordstadt „Nordstadt natürlich! - Do It Yourself Labor“ Schilder aufgestellt.

Quartiersmanagement der Dortmunder Nordstadt lobt Engagement der Bürger
Nordstädter erschaffen in der Nachbarschaft grüne Oasen

Sich direkt vor der Haustür in der Großstadt um ein bisschen Grün an der Straße zu kümmern, hat in der Nordstadt lange Tradition. Wie Familie Iz, hier mit Bezirksbürgermeister Dr. Ludwig Jörder sowie Martin Gansau und Annette Kritzler vom Quartiersmanagement Nordstadt, kümmern sich Anwohner um Blumen und Kräuter wie hier an 19 Baumscheiben der Braunschweiger Straße. Darum hat das Quartiersmanagement Nordstadt mit dem Projekt „Nordstadt natürlich! - Do It Yourself Labor“ Schilder...

  • Dortmund-City
  • 23.07.20
Kultur
Schon jetzt können sich Nordstädter in Dortmund für die nächsten Hofmärkte anmelden.

Hofmärkte in der Nordstadt: Jetzt können sich Dortmunder anmelden
Trödeln und Neues entdecken

Trödeln und tauschen, ins Gespräch kommen und neue Seiten der Nordstadt entdecken – dazu bieten die Hofmärkte am 12. September wieder Gelegenheiten. Das erfolgreiche Format wird in der Pandemie zur besonderen Herausforderung. Das Quartiersmanagement will mit den Märkten ein wenig Farbe in den Alltag zu bringen, natürlich mit Sicherheitsvorkehrungen. Dass das Interesse groß ist, zeigen viele Neuzugänge unter den Anmeldungen. Bis zum 31. Juli können sich unter Quartiersmanagement noch weitere...

  • Dortmund-City
  • 19.07.20
Politik
Zwölf Teilnehmer starteten mit dem Projekt "Grundbildung im Quartier". Sie lernen hier Lesen und Schreiben.

Projekt "Grundbildung im Quartier"
Lesen und Schreiben lernen in Witten

Elf Frauen und Männer aus Afghanistan und eine Frau aus Somalia begannen mit dem ersten Kurs "Grundbildung im Quartier" in Witten. In ihren seit Jahrzehnten durch Kriege verwüsteten Heimatländern war es ihnen nicht gelungen, Lesen und Schreiben zu erlernen. Durch die Gemeinschaftsaktion des Afghanischen Kulturvereins, dem Bildungsträger Lernimpuls, dem Quartiersmanagement Heven-Ost/Crengeldanz und der Stabsstelle Migration der Stadt wurde es möglich, dass die zwölf Teilnehmer an den...

  • Witten
  • 07.07.20
Vereine + Ehrenamt

Online-Befragung zum Beleben der Stadtteilarbeit in Hagen
Stadtteilforum Eppenhausen baut Außenaktivitäten aus – Ideen werden online gesammelt

Das Stadtteilforum Eppenhausen wird in den nächsten Monaten seine gemeinnützigen Aktivitäten in die Natur verlagern. Um Abstands- und Hygieneregeln sowie vorbildliches Verhalten in der Coronaphase einhalten zu können werden alle Aktivitäten als Gruppenangebote mit vorherigen namentlichen Anmeldungen durchgeführt. Der Vielfalt von kreativen Ideen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Um den konkreten Bedarf von unterschiedlichen Altersgruppen vorab gut ermitteln zu können, sind Bürgerinnen und...

  • Hagen
  • 24.05.20
Kultur
Am Synagogen-Denkmal sprach ein Enkel des jüdischen Wittener Arztes.

"Erzähl (D)eine Geschichte" geht weiter
Endlich Heimat gefunden - in Witten

Das Quartiersmanagement Heven-Ost/Crengeldanz in Witten setzt auf die Erinnerungen der Leser: "Vielleicht ist jetzt eine gute Zeit, sich zu erinnern, an das, was uns stärkt und ermutigt." Deshalb setzt es die Aktion „Komm, erzähl‘ uns (D)eine Geschichte!“ nun fort. Hier ist eine davon, erzählt von Kerstin Glathe: Nach sechs Umzügen in meiner Jugend traf der Song von Alice Merton „I’ve got no roots“ genau mein Gefühl. Ich habe keine Heimat, zumindest keine in meiner Vergangenheit. Mit Anfang...

  • Witten
  • 01.05.20
Politik
Um den größten Ortsteil Lünens zu stärken, spricht sich die GFL für den Erhalt der Stelle "Quartiersmanagerin" aus.
2 Bilder

Stadt soll Gespräche führen
GFL will Quartiersmanagerin für Brambauer erhalten

Die GFL-Ratsfraktion setzt sich dafür ein, dass die Stelle der Quartiersmanagerin in Brambauer erhalten bleibt. Einen entsprechenden Antrag stellte die Fraktion jetzt an den zuständigen Ausschuss. Die Verwaltung soll für die Finanzierung auch neue Fördermöglichkeiten prüfen. „Die Stelle muss bleiben“, so Andreas Mildner. Der GFL-Ratsherr aus Brambauer macht darauf aufmerksam, dass die Zeit drängt. Die Stelle der jetzigen Quartiersmanagerin sei befristet und laufe zum 14. August 2020 aus....

  • Lünen
  • 30.03.20
Vereine + Ehrenamt

Quartiersprojekt "Wir im Paulusviertel", Absage aller Veranstaltungen, Angebot der Hilfeleistung für Risikogruppen

Alle Veranstaltungen des Quartiersprojektes „Wir im Paulusviertel“ müssen aufgrund der derzeitigen Lage auf unbestimmte Zeit ausgesetzt werden. Dies betrifft den Digitalstammtisch, die Pflegeselbsthilfegruppe, die Spaziergangsgruppe, das ZWAR-Netzwerk, Quartiersstammtisch, den Aktionstag „Fit und Gesund“ sowie alle weiteren Veranstaltungen. Bewohnende des Paulusviertels, die Probleme mit der Versorgung mit dringend notwendigen Dingen haben und zu einer Risikogruppen (Betagte,...

  • Recklinghausen
  • 16.03.20
Politik
v.l. Bürgermeister Christoph Tesche, Einrichtungsleitung Joanna Tymoszuk, Geschäftsleiter Sven-Eric Leichner

Bürgermeister Christoph Tesche besucht das Karl-Pawlowski-Altenzentrum
Austausch zur Quartiersarbeit

Recklinghausen (JW). Er hatte es versprochen und hielt Wort. Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche versprach bei seinem Besuch zum 50-jährigen Jubiläum des Karl-Pawlowski-Altenzentrums, dass er wieder vorbei kommen würde. Am 21. Februar 2020 war es soweit. Die Einrichtung hatte ihn eingeladen, um über die Quartiersarbeit zu sprechen. Ein Thema, dass dem Bürgermeister spürbar am Herzen liegt. In der Einrichtung nutzte er die Chance, mit Vertretern aller Arbeitsbereiche ins Gespräch...

  • Recklinghausen
  • 09.03.20
Vereine + Ehrenamt
Die Einrichtung von Quartiersforen war eine der Ideen.

Der Stadtverband der SPD Dinslaken diskutierte
„So Punktet Dinslaken“ war Thema im Dachstudio

Die SPD Dinslaken hatte zu einer Diskussionsrunde über ihrenWahlprogrammentwurf „So Punktet Dinslaken“ ins Dachstudio eingeladen. Etwa 60 Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Vereinen und Verbänden diskutierten unter der zentralen Botschaft „Miteinander statt Gegeneinander“ an vier Tischen über die Themen „Respekt“, „Bürgerbeteiligung“, „Ehrenamt“ und „Integration“. Sie sollten erarbeiten, wo es zu diesen Punkten Verbesserungsvorschläge gibt, aber...

  • Dinslaken
  • 13.02.20
Vereine + Ehrenamt
Ahmad und Floran Zahir kümmern sich um die Belange des neu gegründeten afghanischen Kulturvereins.

Es geht nicht nur um Folklore
Afghanischer Kulturverein in Witten gegründet

Die afghanische Community in Witten und Umgebung hat nach monatelangen Vorgesprächen nun ernst gemacht und einen eigenen Kulturverein gegründet. Ausdrücklich kein Thema ist Politik oder Religion beziehungsweise die Religionen. Die in Witten und Umgebung lebenden afghanischen Männer und Frauen sind vor Krieg und Gewalt aus ihrer Heimat geflohen. Die Hoffnung, dass sich daran etwas ändern wird, stirbt immer wieder neu mit jedem Anschlag, mit jedem toten Kind, mit jedem verschleppten...

  • Witten
  • 20.01.20
Vereine + Ehrenamt
Team sitzt ab sofort in den Räumen in der Castroper Straße 33.

Nutzung eines leer stehenden Ladenlokals
Datteln: Quartiersmanagement ist umgezogen

Ab sofort finden die Bürgerinnen und Bürger das Team des Quartiersmanagements an einem neuen Standort: Im Ladenlokal neben der Buchhandlung "Bücherwurm", Castroper Straße 33, ist das Team voraussichtlich ein Jahr lang erreichbar. Die Sprechzeiten sind geblieben: mittwochs von 9.30 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 17 Uhr sowie freitags von 9.30 bis 13 Uhr. Es gehört zum Konzept des Quartiersmanagements, das sich im Auftrag der Stadtverwaltung für die Entwicklung der Innenstadt einsetzt, dass...

  • Datteln
  • 16.01.20
Politik
Freut sich darüber, dass der Rat der Stadt Gelsenkirchen erneut einen ausgeglichenen Haushalt verabschieden konnte: Oberbürgermeister Frank Baranowski.

Städtischer Haushalt 2020
Haushalt verabschiedet

Der Rat der Stadt Gelsenkirchen hat mit großer Mehrheit und den Stimmen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und dem fraktionslosen Einzelmandatsträger Jürgen Hansen den städtischen Haushalt für das Jahr 2020 verabschiedet. Dieser Haushalt erfüllt die Vorgaben des Stärkungspaktgesetzes, da wie in den vergangenen beiden Jahren Gelsenkirchen für das kommende Jahr finanziell den Haushaltsausgleich darstellen kann. Insgesamt kommen auf die Stadt im Jahr 2020 geplante Aufwendungen von rund 1,1...

  • Gelsenkirchen
  • 18.12.19
LK-Gemeinschaft
Anstatt Schaufensterleerstand zieren alte Stadtteilbilder die Schaufenster Galerie.

Galerie statt Leerstand
Historisches Hohenlimburg: Schaufenster-Ausstellung zeigt Stadtteil von früher

Aktuell steht das Ladenlokal in der Herrenstraße 1 (ehem. Kaufhaus Dierkes) leer und sucht einen neuen Mieter. Bis dieser gefunden ist, sorgt ab sofort eine neue Schaufenster-Ausstellung mit historischen Hohenlimburg-Motiven dafür, dass es sich trotzdem lohnt, im Eckbereich zwischen Freiheit- und Herrenstraße vorbeizuschauen. Auf einer Breite von rund elf Metern lassen sich verschiedenste Ansichten aus vergangenen Hohenlimburger Tagen entdecken. Die Idee hinter diesem Projekt ist, neben...

  • Hagen
  • 05.12.19
Kultur
Ein volles Programm mit über 100 Veranstaltungen in acht Stunden haben die Organisatoren des Hafenspaziergangs mit Hilfe von Sponsoren, der Stadterneuerung, des Quartiersmanagements und vielen engagierten Akteuren im Hafenviertel für den 31. August zusammen gestellt.

Über 100 Veranstaltungen an 53 Orten im Hafenquartier
Vielfältiger Hafenspaziergang

 Konzerte in Parks, Kunst in Speichergebäuden, Jazz am Wasser, der Gang über das Wasser, auf Bäume klettern oder Erlebnistouren in sozialen Einrichtungen – der Hafenspaziergang bietet mal wieder ein außergewöhnliches und facettenreiches Erlebnis- und Mitmachprogramm. Dabei steht es außer Frage, dass der Hafenspaziergang der Höhepunkt im Hafenquartier und mittlerweile ein Kulturevent mit Strahlkraft weit über die Nordstadt hinaus ist. Zum neunten Mal laden Akteure des Hafenquartiers am...

  • Dortmund-City
  • 21.08.19
Politik
Die Verantwortlichen der Stadt erwarten insgesamt 1,6 Millionen Euro für Projekte in der City und Heven-Ost/Crengeldanz.

Erfolgreich um Fördermittel beworben

Die Kommunikation zwischen Bürgern, Politik und Einzelhandel wird weiter verstärkt. Witten hat sich erfolgreich um neue Fördermittel für die Bereiche Innenstadt und Heven-Ost/Crengeldanz beworben. 550.000 Euro, bei denen die Stadt mit einem Eigenanteil von 110.000 Euro beteiligt ist, fließen in verschiedene Projekte in der Innenstadt. Allen voran: das City- und Quartiersmanagement, das sich als Anlaufstelle für Bürger sowie als Schnittstelle zwischen Verwaltung, Politik, Akteuren und Bewohnern...

  • Witten
  • 14.08.19
Kultur
Am Samstag, 6. April, wird wieder geschlemmt. Ab sofort können sich Nordstädter zum beliebten Running-Dinner anmelden.

Ab sofort sammelt das Quartiersmanagement Anmeldungen für den 6. April
Nordstädter lernen sich beim Dinner kennen

Es ist 18 Uhr, irgendwo zwischen Borsigplatz und Hafen: Valerie und Mario klingeln an einem sanierten Altbau, zweiter Stock. Zwei strahlende Gesichter öffnen ihnen die Tür. In der Küche, an einem gedeckten Tisch mit Kerzen, sitzen zwei weitere Unbekannte und begrüßen die beiden. Zu sechst nehmen sie eine leckere Vorspeise ein. Das klingt nach dem "Nordstadtdinner" : Am 6. April ist es wieder soweit, dann wird beim 24. Dinner gemeinsam geschlemmt. Anmeldungen sind aus organisatorischen...

  • Dortmund-City
  • 25.03.19
Politik
Baudezernentin Andrea Baudek, Quartiersmanager Holger Langenkamp und Peter Feske, Dienstleiter Ambulante Jugendhilfe der Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen. Foto: ST

Quartiersmanager-Büro jetzt an der Hervester Straße
Marl hat einen neuen „Mitte(l)punkt“

Das frisch renovierte Büro von Quartiersmanager Holger Langenkamp an der Hervester Straße 8 soll als neuer „Mitte(l)punkt“ fungieren und zukünftig ein belebter Treffpunkt für alle Anwohner der Stadtmitte werden. „Ich möchte die Menschen dazu ermutigen, die Veränderungen rund um das Rathaus und den Marler Stern aktiv mit zu gestalten“, so Holger Langenkamp. Die Anwohner kennen bereits aufgrund seiner vorherigen Tätigkeit im Stadtteilbüro an der Merkurstraße. „Was die Menschen hier bewegt,...

  • Marl
  • 23.03.19
Ratgeber

Informationsveranstaltung zu der Pflegeselbsthilfegruppe
"Auch ein Engel braucht mal Pause!"

Die Pflege eines Angehörigen zu Hause führt oft an die Grenzen körperlicher und psychischer Belastungsfähigkeit. Die eigenen Bedürfnisse kommen dabei häufig zu kurz. Darum ist es unbedingt erforderlich, sich ab und zu eine Auszeit vom Pflegealltag zu nehmen, um neue Kraft zu sammeln. Eine Mischung aus Gespräch, Austausch und Information mit anderen pflegenden Angehörigen in der Selbsthilfegruppe bietet eine Entlastung und Hilfestellung. Nur, wer als pflegender Angehöriger auch Zeit für sich...

  • Recklinghausen
  • 07.03.19
Politik
Wehringhausen mit seinen schönen und weniger schönen Seiten steht vor einer richtungsweisenden Entscheidung. Wie es in dem Hagener Stadtteil weiter gehen soll, ist Thema einer Bürgerversammlung. Unser Bild zeigt die Lange Straße.

Wehringhausen aufwerten
Quo vadis Wehringhausen? Bürgerversammlung - Erneuerungsprozess ist in Gefahr

Mit einem richtungsweisenden Thema beschäftigt sich der Initiativkreis Wehringhausen. Es geht um das baukulturrelle Erbe in Wehringhausen, den Umgang damit und Visionen für die Zukunft des Hagener Stadtteils. Ist der Abriss eines gesamten Baublockes die richtige Methode zur Entwicklung des Stadtquartiers im Rahmen der Förderung der Sozialen Stadt? Das ist ein Thema der Bürgerversammlung. Hier sollen Vorschläge und Bemühungen des Initiativkreises zu einer sozialgerechten...

  • Hagen
  • 15.02.19
Natur + Garten
Viele Vorschläge für eine grünere natürlichere Nordstadt sammelten Dortmunder bei einem Workshop.
2 Bilder

Ideen wurden beim Workshop für "Nordstadt natürlich!" gesammelt
Nordstädter wollen mehr Grün

Viele Ideen für Hof- und Fassadenbegrünung wurden auf einem Workshop gesammelt Grüne Dächer und Fassaden, Bienen für alle, begrünte Höfe und Naturerlebnisse für Kinder und Familien sind nur einige Ideen von Nordstädtern, die unter dem Motto "Nordstadt natürlich!" bei einem Workshop gesammelt wurden. Denn ein neues Programm soll den kinderreichsten Stadtteil zum Aufblühen bringen. Der Bürgergarten auf der Kleinen Heroldwiese sollte mit Menschen und Ideen wieder belebt werden, war eine...

  • Dortmund-City
  • 06.02.19
Kultur
Unter dem Jahresmotto „Nordstadt natürlich“ sollen neue Projekte zur Ökologie und Natur hinzukommen.

Bewährte und neue Projekte profitieren von der Unterstützung
45.500 Euro für Projekte des Quartiersmanagements

Zum zehnten Mal unterstützen die Wohnungsunternehmen und die EDG die Stadt beim Stadterneuerungsprogramm in der Nordstadt. DOGEWO21, Julius Ewald Schmitt GbR, LEG, Spar- und Bauverein eG, Vivawest und die Entsorgung Dortmund überreichten dazu 45.500 Euro für Quartiersprojekte. „Die kontinuierliche Unterstützung über diesen Zeitraum ist ein Beleg dafür, dass die Unternehmen aktiv und gemeinsam die positive Entwicklung der Nordstadt vorantreiben“, betonte Planungsdezernent Ludger Wilde. „Die...

  • Dortmund-City
  • 04.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.