räumen

Beiträge zum Thema räumen

Blaulicht
Die Evakuierung war nötig, erklärt Oberbürgermeister Ullrich Sierau  auf dem Friedensplatz. "Ja, wir haben etwas gefunden, was die ganze Maßnahme rechtfertig", sagt er.
18 Bilder

Dortmunder Klinikviertel ist evakuiert: Rund 14.000 Menschen verließen ihre Wohnungen
Zwei Bomben werden in Dortmund entschärft

Bestätigt hat sich der Bombenverdacht im Klinikviertel. "Die ganze Evakuierung war gerechtfertigt", informiert Oberbürgermeister Ullrich Sierau heute morgen um 10.24 Uhr vorm Krisenzentrum auf dem Friedensplatz. An zwei Stellen haben Kampfmittel-Experten den Bombenverdacht bestätigt. Wo genau, das wird, während die Evakuierung wie geplant verläuft, von der Stadt nicht bekannt gegeben. Dies geschehe aus Sicherheitsgründen, damit City-Bewohner nicht plötzlich durch ihre Rückkehr ins Viertel die...

  • Dortmund-City
  • 12.01.20
  •  1
Blaulicht
Ab 8 Uhr am Sonntagmorgen kommt niemand mehr in Klinikviertel, das Gebiet vom Rathaus bis zum Neuen Graben, vom Hauptbahnhof bis zum Südwall wird evakuiert, damit fünf Expertentrupps verdächtige Blindgängerfundstellen entschärfen können.
6 Bilder

Am Samstag werden schon Patienten und Senioren verlegt: Sonntag müssen 14.000 ihre Häuser verlassen
Dortmund evakuiert das Klinikviertel

Wie im Katastrophenfall werden sich Rettungs- und Krankenwagen Samstag an den City-Krankenhäusern aufreihen, um Patienten wegzubringen, während sich fünf Kampfmittelbeseitigungsteams an mögliche Bomben heran graben. Feuerwehrleute, Retter und Hilfskräfte aus ganz NRW werden am Sonntag, 12. Januar,  in Dortmund bei der Evakuierung von rund 14.000 Menschen in der City helfen. 1.500 Mitarbeiter der Stadtverwaltung und viele Einsatzkräfte der Polizei wollen dafür sorgen, dass mittlerweile vier...

  • Dortmund-City
  • 08.01.20
Vereine + Ehrenamt
Gruppenführer Jan WIersbitzki (2 v.l.) mit den Herner Helfern Marvin Boß und Pascal Müller
3 Bilder

Ortsverband baut Einsatzmöglichkeiten aus
Neuer Radbagger für die Fachgruppe Räumen des THW OV Herne

Während für einige Helfer die Übung mit der Feuerwehr in der Nacht zuvor gerade beendet wurde, ging es in den frühen Morgenstunden des Samstags, 30. November 2019, für den Gruppenführer der Fachgruppe Räumen Jan Wiersbitzki, sowie den zwei Fachhelfern Pascal Müller und Marvin Boß mit LKW samt Tieflader in die ca 220 km entfernte Gemeinde Ganderkesee. Ziel dieser Fahrt war die Abholung des neuen Einsatzgerätes der Fachgruppe Räumen. Ein neuer Radbagger der Marke Atlas 140W stand dort zur...

  • Herne
  • 04.12.19
  •  2
LK-Gemeinschaft

Top der Woche

Das Suchen hat ein Ende – der Mietvertrag ist unterschrieben: Die Tafel in Velbert-Mitte hat nach etlichen Verhandlungen einen neuen Standort gefunden. Top! In zentraler Lage, gut fußläufig zu erreichen und mit guter Anbindung an den ÖPNV werden die großzügigen Räume in den kommenden Monaten für den Tafelbetrieb umgebaut. Der neue Standort an der Mettmanner Straße bietet einen geschützten Wartebereich, einen großzügigen Ausgabebereich und einen Ort des Austausches und Mittagessens in...

  • Velbert
  • 09.11.19
  •  2
  •  2
Blaulicht
An der Beurhausstraße in der Nähe des Klinikums sind zwei verdächtige Stelle gefunden worden, an denen Experten des Kampfmittelräumdienstes  Bombenblindgänger vermuten.

Für Aktion im Januar 2020 laufen jetzt schon die Vorbereitungen
Stadt plant Evakuierung im Klinikviertel

Schon jetzt finden Vorbereitungen für zwei geplante Baumaßnahmen im Klinikviertel statt. Dabei wurden zwei „Blindgängerverdachtspunkte“ im Bereich der Beurhausstraße und der Luisenstraße festgestellt. Diese ergaben sich bei der Auswertung von alliierten Kriegsluftbildern des zweiten Weltkriegs durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung. Denn Dortmund ist voller Verdachtspunkte. Nahezu wöchentlich werden Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden und unschädlich gemacht....

  • Dortmund-City
  • 24.10.19
Wirtschaft

Räumung wird im Dortmunder Einkaufszentrum trainiert
Übung in der Thier Galerie

Die Thier-Galerie führt derzeit eine Räumungsübung durch. Ruhig verließen die Besucher das Einkaufszentrum am Westenhellweg. Hierbei handelt es sich um eine Übung, die die Thier Galerie zusammen mit den Behörden geplant hat. Geübt wird für den Ernstfall, einmal im Jahr zur Sicherheit der Kunden und  Mitarbeiter, um bestmöglich vorbereitet zu sein.

  • Dortmund-City
  • 27.08.19
Überregionales
Im 250-Meter-Radius um die Fundstelle am Westfalenpark muss für die Entschärfung der Bombe evakuiert werden.

Heute: Entschärfung eines Bomben-Blindgängers im Westfalenpark

Bei den Arbeiten für eine geplante Baumaßnahme im Bereich des Westfalenpark Sternkiosk wurde heute in Dortmund eine britische 250 kg-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Das Kampfmittel muss noch heute durch einen Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. Aus Sicherheitsgründen muss deshalb das umliegende Gebiet in einem Radius von 250 Meter evakuiert werden. Von der Evakuierung sind. ca. 150 Anwohner betroffen sowie ein Großteil des...

  • Dortmund-City
  • 13.06.18
Ratgeber
An Werktagen müssen Bürgersteige in der Zeit von 7 bis 20 Uhr von Schnee und Eis befreit werden. 
Foto: Verband Wohneigentum NRW e.V.

Ab wann Schneeräumen?

Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen klärt auf. Kürzlich sorgten fast überall in Deutschland starke Schneefälle für winterliche Stimmung und begruben die Landschaft unter einer teils mehrere Zentimeter dicken Schneeschicht. Sobald die weiße Pracht liegt, stellen sich viele die Frage: Ab wie viel Uhr muss der Bürgersteig vor dem Haus eigentlich geräumt sein? Wie der Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e.V. hierzu mitteilt, gibt es bislang keine bundesweit einheitliche Vorgabe, die...

  • Menden (Sauerland)
  • 22.01.18
  •  1
  •  3
Überregionales
Bei Schnee und Glatteis sind die ZBH-Einsatzkräfte auch abends und am Wochenende gefordert.

Winterdienst in Herten: Streuen und Räumen Pflicht

Für den Winterdienst auf rund der Hälfte der Straßen in Herten, auf Radwegen und Plätzen ist der ZBH verantwortlich. Thomas Ortwein hat das Salzlager genau im Blick. Im Oktober und November bereitet der ZBH die vorhandenen Maschinen und Anbaugeräte für den Wintereinsatz vor. Große Fahrzeuge und Traktoren verwandeln sich so bei Bedarf in Schneeschieber und Streufahrzeuge. Insgesamt lagern im Salzlager des ZBH rund 850 Tonnen Salz. Bei frostigen Nächten und Schnee müssen nicht nur die...

  • Herten
  • 09.01.17
Ratgeber
Zwei Wektkriegsrelikte wie diese wurden auf einer Baustelle an der Ardeystraße gefunden.

Heute noch werden Bomben an der Ardeystraße entschärft

Gleich zwei Bomben wurden im Bereich Ardeystraße und Max-Planck-Gymnasium gefunden. Im Rahmen einer geplanten Baumaßnahme am Max-Planck-Gymnasium/Ardeystraße, in der südlichen innenstadt, werden Überprüfungen zur Kampfmittelbeseitigung durchgeführt. Nach Auswertung von Luftbildern ist eine britische und eine amerikanische 250 kg Fliegerbombe gefunden worden. Die Bomben müssen am heutigen Donnerstag, 13. Oktober, durch einen Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung...

  • Dortmund-City
  • 13.10.16
Überregionales

Winter

Es wird mehrmals wöchentlich in der Presse informiert das Anwohner den Gehweg bei Schnee und Eisglätte sauber bzw rutschfest zu halten. Das gilt wohl für den TBV Velbert wohl nicht ! Seit dem Wintereinbruch sind die Straßen am Plätzchen stellenweise spiegelglatt man kommt nur schwerlich auf die andere Straßenseite wobei die Gehwege der Anwohner sauber geräumt sind

  • Velbert
  • 19.01.16
Ratgeber
Der Winterdienst steht bereit für Streu- und Räumeinsätze, um die Straßen auch bei Eis und Schnee frei zu halten.

Für den Winterdienst steht EDG parat

Die Temperaturen fallen, die EDG ist für den Winterdienst in Dortmund umfassend vorbereitet, um für freie Fahrt auf den Straßen zu sorgen. Wenn Schnee oder Glätte angekündigt werde, sind bis zu 200 Mitarbeiter in Rufbereitschaft, um die Straßen von Schnee und Eis zu befreien und arbeiten, wenn nötig, im Dauereinsatz. Denn die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer hat höchste Priorität. Insgesamt sind 5.000 t Salz sowie 1.000 t Eifellava und 60.000 Liter Salzsole vorrätig, um Engpässe bei der...

  • Dortmund-City
  • 24.11.15
Ratgeber
Anlieger und der Winterdienst des Tiebauamtes hatten jede Menge zu tun.

Wenn's schneit räumen 252 Mitarbeiter beim Winterdienst

Der Winter sorgte nicht nur heute Morgen mit Schee und Glätte für Staus. Besondere Witterungssituationen führen zu Beeinträchtigungen und stellen sowohl die öffentlichen als auch die privaten Winterdienstler vor besonderen Herausforderungen. Auch das Tiefbauamt leistet dazu seinen Beitrag. Denn in zahlreichen Anlagen und Einrichtungen sowie auf öffentlichen Wegen sind die Mitarbeiter des Tiefbauamtes unterwegs und kümmern sich um die Verkehrssicherheit in unserer Stadt. Die...

  • Dortmund-City
  • 30.01.15
  •  1
  •  3
Überregionales
So schön wie hier bei der Freisenbrucher Kindergruppe "KubuNa" ist Schnee nicht immer...
2 Bilder

Winterdienst: Geräumt oder nicht geräumt - das ist die Frage!

Es ist ein leidiges Thema: Schneit‘s, dann gehen die Diskussionen wieder los - wer muss räumen? Dabei ist es doch eigentlich einfach: Jeder räumt vor der eigenen Haustür bzw. den angrenzenden (bei Eckgrundstücken) Gehwegen. Aber wie ist es auf öffentlichen Flächen? Auch hier hat die Stadt ihre Räumpflicht zu erfüllen. Aber mal wieder Chaos auf den Straßen am Mittwoch und auch die Fußgänger hatten an vielen Stellen zu kämpfen, das haben uns auch wieder Leser aus dem KURIER-Gebiet berichtet....

  • Essen-Steele
  • 08.02.13
Ratgeber
Wir machen aus jedem Raum ein Zuhause
6 Bilder

Die Tops der Wohnraumgestaltung mit Wandfarben

Wandfarben bestimmen maßgeblich die Atmosphäre von Räumen, bringen die Persönlichkeit der Bewohner zum Ausdruck und sorgen dafür dass man sich wohl fühlt. Doch welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es und welche Farben eignen sich für welchen Raum? Hier die interessantesten Wohnideen für jedes Zimmer für Sie zusammengetragen. Gestaltung von Wohnräumen mit Wandfarben ist weit mehr als das bloße Anstreichen mit Farbe. Eine große Vielfalt verfügbarer Farben und Maltechniken bietet nahezu...

  • Düsseldorf
  • 21.02.12
Ratgeber
Klaus Niesmann (li.) und Rolf Langensiepen stellen am EDG-Betriebshof neue umrüstbare Fahrzeuge vor, die das ganze Jahr über variabel eingesetzt werden können.

Der Winter kann kommen!

Schneeberge an den Straßenrändern - das war der letzte Winter. Die extremen Wintereinbrüche der letzten beiden Jahre waren Anlass, das komplette Winterdienstnetz im Hinblick auf sinnvolle Veränderungen zu untersuchen. Die Straßen Dortmunds sind in die Winterdienststufen I, II und III eingeteilt. 649 km Nebenstrecke der Winterdienststufe III bleiben aus ökologischen Gründen ungestreut. Hierzu zählen etwa Sackgassen, Stichstraßen, Straßen ohne Durchgangsverkehr und ohne öffentlichen...

  • Dortmund-City
  • 16.11.11
Überregionales

Winterdienst will sich nicht mattsetzen lassen

Alle haben in Sachen Winterchaos auf ihn eingeprügelt, aber Bernd Westemeyer, Vorstand von „entsorgung herne“, hat die Kritik erstaunlich gut weggesteckt. Jetzt hat er Bilanz gezogen und Vorschläge unterbreitet, wie alles besser werden könnte – allerdings nicht mehr in diesem Winter, denn gut Ding will Weile und vor allem politisch bindende Beschlüsse haben. Es soll ein Salzlager mit 1000 bis 1500 Tonnen Lagerkapazität errichtet werden. Dabei setzt Westemeyer auf das Nachbarschaftsprinzip:...

  • Herne
  • 25.01.11
Überregionales

Bombendrohung an Luisenschule

Dieser Montag sollte für die Schüler der Luisenschule kein Tag sein wie jeder andere. Morgens um 7.30 Uhr ging eine Bombendrohung im Sekretariat ein. Daraufhin informierte Rektor Bernd Troost die Polizei und ließ die Schule räumen. Nach rund eineinhalb Stunden wurde Entwarnung gegeben. Wer vor Unterrichtsbeginn die Schule angerufen hat, wird zurzeit untersucht. Die Nummer war unterdrückt. „Ein junger Mann mit ausländischem Akzent, schätzungsweise zwischen 20 und 25 Jahre alt, sagte den Satz...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.01.11
  •  3
LK-Gemeinschaft

Machen statt meckern!

Ganz ehrlich? Auch wenn ich selbst ja schon über die schlecht geräumten Straßen gemeckert habe: Langsam ist‘s gut. Es ist halt Winter. Natürlich ist der Umgang von Stadt, Land und Bahn mit dem Wetter verbesserungswürdig, aber zaubern kann niemand. Doch es wird sich erst darüber beschwert, dass die Straßen nicht geräumt sind, dann darüber, dass sie geräumt wurden und der Schnee jetzt auf den Bürgersteigen liegt oder man wegen der Schneewälle nicht mehr über die Straße kommt, dann darüber, dass...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.01.11
  •  2
Sport
So sah es 2009 aus: Ein Bild aus wärmeren Tagen. Foto: Erler

Silvesterlauf abgesagt

Nach Prüfung der Laufstrecke vor Ort und anschließender langer Krisensitzung, hat das Organisationsteam mehrheitlich die Entscheidung getroffen, den Herner Silvesterlauf in diesem Jahr abzusagen. Die Crossläufer sahen sehr wohl noch die Möglichkeit, den Lauf als echten Crosslauf auszurichten. Dies wollte und konnte man dem gesamten Teilnehmerfeld allerdings am Ende doch nicht zumuten. Auch mit Blick auf die Sicherheit aller - im speziellen auch der Kinder - fiel dann schweren Herzens die...

  • Herne
  • 28.12.10
  •  1
Überregionales

Schnee auf Sprockhövler Gehwegen macht Fußgängern das Leben schwer

Dort, wo Häuser direkt an den Bürgersteig grenzen ist zumeist ein problemloses Fortkommen als Fußgänger gewährleistet. Aber wehe, wenn nicht direkt am Gehweg jemand wohnt. Sofort verwandelt sich der Bürgersteig in eine Mondlandschaft, die nur äußerst beschwerlich als Fußgänger zu bewältigen ist. An Eltern mit Kinderwagen oder Menschen mit Behinderung mag ich an diesen Stellen gar nicht denken – diese haben hier hoffnungslos verloren und “dürfen“ sich auf der Straße bewegen und auf die "Güte"...

  • Sprockhövel
  • 28.12.10
Ratgeber
Bild (Ausschnitt) von Nicole Trucksess

Nächstes Jahr wird alles gut!

Nächstes Jahr wird alles gut. Ich bin mir sicher. Ganz bestimmt. Muss doch, oder? So ein frisches, sauberes neues Jahr, das funktioniert sicher besser als so ein olles abgenutztes. Dann wird die Stadt plötzlich in der Lage sein, den Schnee auch von der Schloßstraße und dem Synagongenplatz zu räumen, damit ihre Büger nicht immer Gefahr laufen, sich die Ohren zu brechen, wenn sie ihr Geld in die letzten verbliebenen Geschäfte tragen wollen. Wäre ja auch eine recht einfache und wirkungsvolle Art,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.12.10
  •  11
Überregionales
So kann es am Donnerstag wieder aussehen - dann ist der nächste heftigere Schneefall angesagt.

Winter legte Mülheim lahm

Es fing am Montag am späten Nachmittag mit den ersten Flocken an - daraus wurde bis 21 Uhr heftiges Schneetreiben, das die ganze Stadt lahm legte. Der Winter hatte sich mit aller Wucht zurückgemeldet. Obwohl die MEG mit ihren Streuwagen nach Ende des Schneefalls gegen 21 Uhr ausrückte, lief auf Mülheims Straßen gar nichts mehr. Die Schneedecke vereiste rasch, Autos und Busse hatten an vielen Kreuzungen oder Steigungen Probleme, überhaupt anzufahren. Gegen 21.30 Uhr stellte die Mülheimer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.12.10
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.