Räumungsklage

Beiträge zum Thema Räumungsklage

Politik

Die Wohnung ist unverletzlich (Art 13 GG)
Agenda 2010: Mit Arbeit und Niedriglohn in Wohnungsnot und Energiesperren

„Es gibt zunehmend Menschen, die trotz Arbeit und Lohn in Wohnungsnot geraten“, erklärt Ulf Wegmann, Leiter der Beratungsstelle in Iserlohn. Der Hauptgrund: Arbeitsverhältnisse im Niedriglohnsektor. „Viele der Besucher wollen aus den Sozialleistungen raus und kündigen die oft sofort, wenn sie eine Arbeit gefunden haben“, erklärt Wegmann. Eine Idee, die aber nicht immer funktioniert. Denn: Das oft sehr geringe Einkommen reicht nicht aus, um eine Wohnung inklusive Kaution, Möbel, Strom und Wasser...

  • Iserlohn
  • 17.07.19
  •  1
Politik

Schikaniert und abkassiert: Wallraff deckt widerliche Vermieter-Psycho-Ticks auf

Betroffene der Wohnungsnot in Deutschland werden sich bestätigt sehen. Und verraten! - Von einer Kommunalpolitik, die über Jahre günstigen Sozialwohnraum an Miethaie und Börsianer verzockt hat.  Mit maffiaähnlichen Methoden versklaven Vonovia, LEG und Deutsche Wohnen Millionen von Bürgern.  Und auch die Jobcenter treiben die Ärmsten aus den Wohnungen und Häusern. Wallraff deckt auf. Vonovia SE Universitätsstraße 133 44803 Bochum Telefon: 0234 314-0 Fax: 0234 314...

  • Bochum
  • 02.10.18
  •  1
Politik
Sozialdezernent Rainer Weichelt versichert, dass die Stadt Gladbeck bei der Betreuung von Obdach- und Wohnungslosen "gut aufgestellt" sei.

Niemand muss in Gladbeck im Freien übernachten

Gladbeck. Mit Beginn der kalten Jahreszeit stellt sich für viele Menschen die Frage: Wo können Wohnungs- und Obdachlose in Gladbeck eigentlich übernachten? Sozialdezernent und Erster Beigeordneter Rainer Weichelt versichert: „In Gladbeck muss glücklicherweise niemand im Freien schlafen! Wir sind bei der Betreuung von Obdach- und Wohnungslosen gut aufgestellt.“ Menschen, die ohne festen Wohnsitz sind, können sich an die Wohnungslosenhilfe der Caritas an der Humboldtstraße wenden. Diese...

  • Gladbeck
  • 28.11.17
  •  2
Überregionales
Günter Mollenhauer beim Lesen der Klageschrift
5 Bilder

Räumungsklage gegen 83jährigen erfolgreich

Wo bleibt die Menschlichkeit? Ein Lebenstraum wird zerstört Günter Mollenhauer (83) wohnt seit 1989 mit seiner Lebensgefährtin in „unserem Paradies“, wie er das Grundstück mit dem darauf stehenden Holzhäuschen auf dem Gelände des Ferien- und Erholungsparks Xantener Nordsee liebevoll nennt. Nun sollen die beiden aufgrund einer erfolgreichen Räumungsklage aus diesem Paradies vertrieben werden. In der Domstadt ist Mollenhauer ein Begriff, hat er sich doch durch ein fast außergewöhnliches...

  • Xanten
  • 28.05.17
Politik

jobcenter-team-arbeit-hamburg: Frau übergießt sich mit Benzin

Eine Kurzmeldung des Norddeutschen Rundfunks vom 15.09.2015 lautete: Frau übergießt sich mit Benzin „Im Jobcenter Harburg hat sich eine Frau mit Benzin übergossen und gedroht sich anzuzünden. Wie NDR 90,3 berichtete, konnte eine Mitarbeiterin ihr ein Feuerzeug rechtzeitig wegnehmen. Die 53 Jahre alte Frau wurde ins Krankenhaus gebracht und wird nun psychologisch betreut. Laut Jobcenter gab es keinen Zusammenhang zum vorherigen Beratungsgespräch. NDR Der Artikel ist im Internet nicht...

  • Iserlohn
  • 19.09.15
  •  6
  •  2
Politik

Aus Protest Hab und Gut vor`s Jobcenter gekippt

„Eine 43-jährige Frau, kippt ihr letztes Hab und Gut vor dem Jobcenter Saarbrücken, Hafenstrasse ab und will dort einziehen. Die Frau hat vor einem Jahr ihren Job verloren, hat Schulden und ist mit ihrem erwachsenen Sohn bei einem Bekannten in einem kleinen Zimmer untergekommen. Aus Protest gegen die ihrer Meinung nach schlechte Behandlung durch das Jobcenter Saarbrücken, lädt die Frau heute in der Hafenstraße eine volle Lkw-Ladung mit ihrem Hab und Gut vor der Behörde ab. Die Möbel...

  • Iserlohn
  • 04.06.15
  •  1
  •  4
Überregionales
In der Haustür klafft ein riesiges Loch, die Mauer ist durch den Mieter zerstört worden. Der Betreuer verlangt nun ein Behebung der Schäden durch den Vermieter.

Ärger mit dem Mieter - Was kann ein Ehepaar aus Kamen machen?

Viele Vermieter können ein Lied davon singen: Mietrückstände, Schäden in der Wohnung - und der Mieter zuckt nur mit den Achseln. Zwei Zimmer, Küche, Diele, Bad, WC, zentrumsnah, ruhige Wohnlage, separater Eingang, 350 Euro Warmmiete. Das Ehepaar M. (Name der Redaktion bekannt) aus Kamen inserierte diese Wohnung im Herbst 2011. Kein Wunder, dass es reichlich Bewerber gab. Das Paar entschied sich für einen jungen, arbeitslosen Mann. „Man sollte jedem eine Chance geben“, meinten die beiden....

  • Kamen
  • 28.04.15
  •  1
  •  2
Ratgeber

Vermieter darf Mieter auch bei unverschuldeter Geldnot fristlos kündigen

Die aktuelle Entscheidung des BGH vom 04.02.2015, VIII ZR 175/14 könnte zu einem Ansteigen der Gewaltausbrüche gegenüber Mitarbeitern von Jobcentern und Sozialleistungsträger führen. Entsprechend der höchstrichterlichen Rechtsprechung können fortan Schlampereien und Verzögerungen der Behördenmitarbeiter bei der Auszahlung der Mietleistungen direkt zu Räumungsklagen, und im schlimmsten Fall in die Obdachlosigkeit führen. „Ist ein sozialhilfeberechtigter Mieter, obwohl er rechtzeitig einen...

  • Iserlohn
  • 09.02.15
Überregionales

Räumungsklage gegen Hundertjährigen im Seniorenheim

Emil Voetzsch lebt seit sieben Jahren im Seniorenheim "Haus Maria Frieden" in Jüchen. Seit 2012 kann der pflegebedürftige Senior die Kosten nicht mehr tragen. Eine Klage vor dem Sozialgericht Düsseldorf läuft, eine endgültige Entscheidung fehlt. Der hundertjährige Emil Voetzsch blickt sich sorgenvoll in seinem Zimmer im Seniorenzentrum "Haus Maria Frieden" um. Wie lange kann der Senior, der auf den Rollstuhl angewiesen ist, dort noch wohnen? Eine Räumungsklage hat er bereits...

  • Düsseldorf
  • 26.10.14
  •  4
Politik

Tödliche Sozialdemokratie - 67-jährige Frau stirbt zwei Tage nach Zwangsräumung

Berlin. Am 11.04.2013 verstarb eine 67 Jahre alte Sozialhilfeempfängerin in einem Obdachlosenheim, nur zwei Tage nach der Zwangsräumung ihrer Wohnung. taz.de Nach Berichten der Taz war die schwerbehinderte Frau aus dem Berliner Bezirk Reinickendorf mit dem Sozialsystem überfordert. Das Amt für Grundsicherung hatte die Mietzahlungen - getreu dem Buchstaben des Gesetzes - eingestellt nachdem die Frau den Auflagen des Amts nicht mehr nachgekommen war und den Kontakt mit der Behörde...

  • Iserlohn
  • 15.04.13
Politik

Iserlohn - Steigende Zahl der Wohnungslosen vor Ort

Im Schatten der Hartz IV-Gesetze ist eine deutliche Zunahme der Obdachlosigkeit zu verzeichnen. „Es macht einen betroffen, wenn man den Zusammenhang zwischen Arbeitslosigkeit und Einkommensarmut sieht. Und dass die Menschen schon ganz früh keine Perspektive haben, aus diesem ,Psychogefängnis’ herauszukommen“, gibt die Leiterin der Wohnungslosenhilfe zu. „Das wird einem bewusst, wenn so viele Menschen...

  • Iserlohn
  • 30.12.11
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.