Römer

Beiträge zum Thema Römer

Kultur
Museumsleiter Mark Schrader (l.) und Simone Kremer vom Stadtmarketing (r.) erkunden am Touchpad das Römerlager.

Streifzug durch das Römerlager Oberaden

Ganz neu im Stadtmuseum Bergkamen ist eine Mitmachstation in Form eines Multi-Touch-Tisches, an dem das Oberadener Legionslager virtuell erkundet werden kann. Außerdem plant Museumsleiter Mark Schrader neue Wege der Präsentation und Vermittlung. Die familienfreundliche Installation ist Teil der Sonderausstellung „Von Asciburgium bis Oberaden - Leben in römischen Lagern“, die noch bis zum 29. September zu sehen ist. Die neue Station erzählt in kleinen Videosequenzen Details und Hintergründe...

  • Bergkamen
  • 21.04.15
Natur + Garten
Der Seseke-Weg.

Der Seseke-Weg online: Neue Internetseite für die Radtour am Fluss

Pünktlich zum Beginn der Fahrradsaison hat der Lippeverband die Internetseite www.seseke-weg.de eingerichtet. Dort findet sich alles Wissenswerte über die 19 km lange Fahrradroute, die hauptsächlich am Fluss entlang von Bönen nach Lünen führt. Highlights und lohnenswerte Ziele entlang der Strecke sind ebenso ein Thema wie eine Karte mit nützlichen Informationen wie Rad-Stationen und weitere Strecken – wie etwa die Römer-Lippe-Route - in der Region. Gleich am östlichen Start des Seseke-Weges...

  • Kamen
  • 07.04.15
  •  3
Kultur
7 Bilder

Legionär als lebendiges Objekt am THG

Womit waren die Schuhe der Soldaten besohlt? Warum hingen an den Gürteln der Legionäre an die dreißig Metallplättchen? Wieso konnten die Feinde der Römer Speere, die ihr Ziel verfehlten, nicht einfach aufheben und gegen sie zurückwerfen? - Solche und unzählige weitere Fragen beantwortete ein leibhaftiger römischer Legionär den Sechstklässlern des Theodor-Heuss-Gymnasiums. Spurius Purgitius Macer, alias Michael Striewe kam in Rüstung und allem, was dazu gehört.. Als „lebendiges Objekt“ der...

  • Essen-Kettwig
  • 02.04.15
Kultur
3 Bilder

Römermuseum Haltern: Rekonstruktion wächst im Römerpark Aliso in die Höhe

Die ersten Bauelemente als weithin sichtbarer Auftakt für den "Römerpark Aliso"werden zur Zeit in Haltern am See hinter dem Römermuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) aufgebaut.. Schritt für Schritt wächst jetzt das Westtor des ehemaligen Römerlagers mit angrenzender Holz-Erde-Mauer in die Höhe. Acht Meter lang ist das längste Element und mehr als dreieinhalb Meter breit. Mehrere hundert Pferdestärken hatten die Römer vor mehr als 2.000 Jahren allerdings nicht, als sie die...

  • Marl
  • 27.03.15
  •  1
Ratgeber
Ach, wenn es doch immer so einfach wäre, den alten Römern über die Schulter zu sehen.

Neue Forschungen über die rätselhaften Römer

Das Gelände der römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana bei Xanten wird seit über hundert Jahren archäologisch erforscht und wartet doch immer wieder mit Überraschungen auf. Davon weiß der Archäologe Dr. Bernd Rudnick in seinem Vortrag am Montag, 16. März, im LVR-RömerMuseum zu berichten. Im Mittelpunkt stehen die Ergebnisse der mehrjährigen Ausgrabung, die im Vorfeld der Bauarbeiten für das neue Verwaltungsgebäude des Archäologischen Parks durchgeführt wurden. Im Südwesten der antiken Metropole...

  • Xanten
  • 12.03.15
Überregionales
Mit Schulhund Laska und Schulleiterin Elke Römer geht es für die Schüler auch mal raus aus dem Klassenraum.
2 Bilder

Näher dran, am Schüler und seiner Familie

In der Helios Klinik Holthausen werden jedes Jahr mehrere Hundert Kinder und Jugendliche behandelt. Teilweise sind lange Aufenthalte nötig. Damit die Jungen und Mädchen in dieser Zeit nicht den Anschluss in der Schule verpassen, gibt es in der Klinik eine staatlich anerkannte private Ersatzschule. Im Rahmen der Serie „Zu Besuch...“ zeigte Schulleiterin Elke Römer dem STADTSPIEGEL, wie sich der Alltag dieser Schule vom Alltag anderer Bildungseinrichtungen unterscheidet. „Das...

  • Hattingen
  • 07.02.15
  •  1
Kultur
Rekonstruktion des vom 1. bis 4. Jahrhundert besiedelten Gebietes im heutigen Ickern.

Die Germanen von Ickern

Entlang der Emscher, im Norden Castrop-Rauxels, liegt Ickern. Der heute bevölkerungsreichste Ortsteil der Stadt wurde das erste Mal im Jahr 1220 urkundlich erwähnt. Seine Besiedlung beginnt allerdings viel früher. Wer sich für die Geschichte des Altertums interessiert, beschäftigt sich oft mit bedeutenden Staatsmännern und Kriegsherren, zum Beispiel mit Pharao Ramses II., mit Alexander dem Großen oder mit Julius Cäsar. Der – zumindest dem Namen nach – bekannteste Germane ist wohl...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.01.15
  •  2
Natur + Garten
10 Bilder

Wanderwegewelts Wandertipp für das Wochenende 48/2014

Pünktlich zum Wochenende soll die Sonne wiederkommen. Ich habe eine Tour herausgesucht, auf der man den Sonnenschein genießen kann. Sollte es aber usselich werden, so kann man noch in den Wald verschwinden. Die Wege sollte man hier allerdings nicht verlassen. Das könnte böse Enden. Liegen hier doch überall Munitionsreste herum. Zwei Berge werden erklommen. Einen Domblick gibt es. Eine Kapelle und ein Amphitheater obendrauf. Kommendes Wochenende geht es also nach: Xanten – A3 –...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 26.11.14
  •  2
  •  9
Kultur
Kerzen selbst gestalten - ganz wie die alten Römer in der Vorweihnachtszeit.

Freier Eintritt: Weihnachtsgeschenke bei den Römern?

Weihnachtsgeschenke - gab es die schon bei den Römern? Dieser Frage spürt das LWL-Römermuseum in Haltern am See an den vier Adventssonntagen (30.11., 7., 14., und 21.12.) jeweils um 14 Uhr bei einer Führung für Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren nach. Dazu ist der Eintritt ins Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und die Teilnahme an der Führung frei. Im alten Rom fanden im Dezember die Saturnalien statt, ein beliebtes römisches Fest zu Ehren des Landbau-Gottes Saturn....

  • Marl
  • 24.11.14
  •  1
Kultur
Kinder-Uni in der Olfener Stadthalle Foto: Werner Zempelin
9 Bilder

Kinder-Uni in der Olfener Stadthalle zum Thema „Ein Tag bei den Römern“ war ein voller Erfolg

Olfen – Die beiden mit Schwertern bewaffneten „römischen“ Krieger sorgten zu Recht für eine Menge Spannung und Interesse bei den 65 Mädchen und Jungen, die sich am Samstagmorgen in der Olfener Stadthalle zur „Kinder-Uni“ eingefunden hatten, um eine Reise in die Antike zu machen. Das Thema lautete nämlich „Ein Tag bei den Römern“ und dazu gehörten natürlich auch die mit Schwert, Lanze, Helm und Schild bewaffneten Legionäre, sehr eindrucksvoll dargestellt von der „19. Legion“ (Wolfgang...

  • Olfen
  • 28.09.14
Kultur
Romermuseum
28 Bilder

Archäologischer Park in Xanten

Der Besuch im Archäologischen Park ist auf jeden Fall lohnenswert. Allein der Besuch im Römermuseum lohnt sich. Hierfür sollte man sich besonders viel Zeit nehmen, denn es gibt viel Geschichte und viel zu sehen. Ich habe da mal ein paar Bilder mitgebracht.

  • Xanten
  • 14.09.14
  •  13
  •  16
Kultur
Nicht nur römische Geschosse warten bei den Römertagen im LWL-Römermuseum in Haltern am See auf originalgetreue Benutzung.
4 Bilder

Die Römer kommen! - Römertage Am 13. und 14. September 2014 im LWL-Römermuseum in Haltern am See

Die Römertage 2014 stehen vor der Tür: Am 13. und 14. September übernehmen die Legionäre wieder das Kommando im LWL-Römermuseum. Auf dem Areal vor dem Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) schlagen sie ihre Zelte auf und stürzen sich in Arbeit, Kampf und Vergnügen. Das Fest für die ganze Familie macht das Treiben der Römer erlebbar und entführt Besucherinnen und Besucher ins römische Lagerleben. Die Römertage liefern Antworten darauf, wie man vor rund 2.000 Jahren speiste,...

  • Marl
  • 11.09.14
Überregionales
Ritter lagerten zum ersten Mal beim Stadtfest in Selm.
58 Bilder

Tafel lockte Tausende auf die Kreisstraße

Sonntag war Tafel-Tag beim Stadtfest in Selm: Tausende Besucher schlenderten seit dem Morgen über die gesperrte Kreisstraße, erforschten die Angebote der Stände und am Bürgerhaus feierte das Blasorchester Geburtstag. Langeweile hatte keine Chance. Die Stadtwerke zeigten alte und moderne Müllautos, Opel-Club, Tierschutz und Angler stellten sich vor und für den Hunger hatte die Meile von frischen Erdbeeren bis zu Töttchen, einer münsterländischen Spezialität, eine Menge im Angebot. Premiere...

  • Lünen
  • 16.06.14
  •  2
Kultur
126 Bilder

Schwerter, Brot und Spiele

Impressionen Der Alltag der Römer im Archäologischen Park Xanten Wieder einmal fand die Veranstaltung "Schwerter, Brot und Spiele" im Archäologischen Park Xanten statt.

  • Xanten
  • 14.06.14
  •  2
Kultur
Das Sommerferienprogramm im LWL-Römermuseum ruft zum Mitmachen auf!
3 Bilder

Bauen wie die Römer: Mitmach-Ausstellung im LWL-Römermuseum Haltern

Die Ferienausstellung "Hier baut Rom!" vom 8. Juli bis 24. August im LWL-Römermuseum in Haltern am See will vermitteln, wie die Römer bauten. Von der Dachbedeckung über die Brunnenverschalung bis zur römischen Wasserleitung zeigt die ungewöhnliche Ausstellung römische Bautechniken und lädt alle Altersgruppen dazu ein, die Ärmel aufzukrempeln, die Werkzeuge zur Hand zu nehmen und selbst auf den "Baustellen" im LWL-Römermuseum Hand anzulegen. "Antike Bauchtechnik verstehen durch Ausprobieren"...

  • Marl
  • 04.06.14
Überregionales
Das Gelände des Xantener Legionslagers aus der Luft.

Exkursion zum Xantener Legionslager

Eine Fahrradexkursion zum Xantener Legionslager bietet das LVR-RömerMuseum am kommenden Samstag, 24. Mai, für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren im Rahmen seiner aktuellen Sonderausstellung „An den Grenzen des Reiches“ an. Gästeführer Jean-Pierre van Aerde radelt mit den Teilnehmern vom Museum zum Gelände des Fürstenberges und wieder zurück. Bei der Fahrt erkundet man nicht nur die strategische Lage der bedeutenden Garnison, sondern auch die Topografie der antiken und der mittelalterlichen...

  • Xanten
  • 21.05.14
  •  1
Kultur
10 Bilder

Sonderausstellung "Zu Tode gesiegt" plant das LWL-Römermuseum in Haltern am See

Von Juni bis Oktober 2016 wird das LWL-Römermuseum den römischen Feldherrn Germanicus und die Grenze am Rhein zum Thema machen ("Zu Tode gesiegt").Die Einstellung der Germanienkriege 16 n. Chr. darf als Wendepunkt der römischen Okkupationsversuche und damit der Weltgeschichte angesehen werden. Nach der Varusniederlage überschritt Tiberius im Jahre 11 n. Chr. mit aufgestocktem Heer den Rhein. Germanicus führte in der folgenden Zeit von 14-16 n. Chr. das Heer regelmäßig und zunehmend tiefer nach...

  • Marl
  • 01.04.14
Kultur
725 Jahre Haltern, 25 Jahre Stadtspiegel Haltern: Unter diesem Logo finden Sie unsere Sonderseiten in den aktuellen Ausgaben des Stadtspiegels. Grafik: Borgwardt
3 Bilder

725 Jahre Stadt Haltern (1): Der zerschlagene Traum vom kleinen Rom

In diesem Jahr feiert Haltern ein kleines Jubiläum: Vor 725 Jahren verlieh der Bischof von Münster, Everhard von Diest, der kleinen westfälischen Gemeinde die niederen Stadtrechte und die Erlaubnis, eine Mauer zu bauen. Im Sommer wird Haltern an diese Erhebung mit einer großen Feier erinnern. Wir tun dies schon jetzt: Eine Sonderserie im Stadtspiegel wird einige der wichtigsten Stationen in der langen Geschichte der Stadt beleuchten. Um Haltern gerecht zu werden, müssen wir aber lange vor...

  • Haltern
  • 30.03.14
  •  3
Kultur
Die „Interessengemeinschaft Urdenbacher Kämpe - Haus Bürgel“ dokumentierte an den Besucherzahlen des vergangenen Jahrs schon das wachsende Interesse am römischen Erbe in Monheim. Im Römerjahr soll sich das noch einmal verstärken. Allerdings steigen gleichzeitig auch die Belastungen für die ehrenamtlichen Helfer wie Barbara Löffler, Bruno Benzrath und Harry Scheid (v.l./Foto: Michael de Clerque).
2 Bilder

Haus Bürgel startet ins Römerjahr

Am 19. August im Jahr 14 n. Chr. starb der römische Kaiser Augustus. Er prägte damals auch maßgeblich unsere Region. Rund um diesen Gedenktag plant das Römermuseum Haus Bürgel zahlreiche Aktionen. Die „Interessengemeinschaft Urdenbacher Kämpe - Haus Bürgel“ dokumentierte an den Besucherzahlen des vergangenen Jahrs schon das wachsende Interesse am römischen Erbe in Monheim. Im Römerjahr soll sich das noch einmal verstärken. Allerdings steigen gleichzeitig auch die Belastungen für die...

  • Monheim am Rhein
  • 14.03.14
Kultur
Die Römer haben am Niederrhein Spuren hinterlassen. Viele dieser Zeugnisse haben ihren Platz im Xantener RömerMuseum gefunden.

An den Grenzen des Römischen Reiches

Am Dienstag, 11. März 2014 gibt Dr. Charlotte Schreiter, Leiterin des RömerMuseums in Xanten, um 19.30 Uhr im Hotel Neumaier eine Einführung zur geplanten Ausstellung unter dem Titel: „An den Grenzen des Reiches – Grabungen im Xantener Legionslager am Vorabend des Ersten Weltkrieges“. Xanten. Römisch-germanische Geschichte faszinierte schon immer. Selbst Kaiser Wilhelm, der von der Reichsgründung 1871 bis zum Ende des ersten Weltkrieges 1918 regiert hatte, war von der Historie, die sich...

  • Xanten
  • 07.03.14
  •  1
Kultur
3 Bilder

Wieder massive illegale Suchen nach römischen Hinterlassenschaften

Die Flächen rund um das Arenal des ehemaligen Kastells Asciburgium sind wieder massiv von illegalen Suchaktionen nach antiken Hinterlassenschaften betroffen. Mitglieder des Vereins Castra Asciburgium e.V. finden in letzter Zeit sehr häufig Löcher im Boden der frei liegenden Grundstücke, die eindeutig durch Menschenhand gegraben wurden. Gespräche mit Anwohnern ergaben, dass tatsächlich häufiger Menschen mit Metallsuchgeräten und einfachen Holzstangen "bewaffnet" gesehen werden. Häufig...

  • Moers
  • 03.02.14
  •  1
  •  2
Kultur
Im Römerlager in Haltern am See wurden die Lagergräben der Westumwehrung untersucht. Im Schnitt sind deutlich die V-förmigen Grabenprofile zu erkennen.
2 Bilder

Jahrbuch Archäologie: Spuren, die Römer in Haltern hinterlassen haben

Ab sofort liegt die vollständige Arbeit der Archäologen aus Westfalen und Lippe aus dem Jahr 2012 in kompakt gedruckter Form in den Buchläden. In dem reich bebilderten, ausführlichen Rückblick auf das archäologische Jahr 2012 berichten 100 Autoren unter dem Titel "Archäologie in Westfalen-Lippe 2012" in 74 Beiträgen auf 304 Seiten von den interessantesten Ausgrabungen und Funden, den spannendsten Forschungsergebnissen und den größten Ausstellungen des vergangenen Jahres. Mit den Spuren,...

  • Marl
  • 25.12.13
Kultur

Weihnachtliches aus Asciburgium

die „Moerser Römer“ vom Verein CASTRA ASCIBVRGIVM e.V. wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest MMDCCLXVI A∙V∙C. Urkundlich erwähnt ist, dass Papst Julius (regierte von 336 bis 352 n. Chr.) beschloss, die Feierlichkeiten zur Wintersonnenwende (mit Verehrung des Sonnengottes) durch ein christliches Fest zu ersetzen. Julius erklärte den 25. Dezember als den Tag der Geburt Christi. Nun wurde Christus statt Mithras als „Licht der Welt“ mit diesem Fest geehrt. Auch die Saturnalien, die am (bzw....

  • Moers
  • 20.12.13
  •  8
  •  6
Kultur

Wer weiß wo das ist?

Ich weiß nur, dass ich dort vor 2 Jahren mit einem guten Freund einen Ausflug hin gemacht habe und dass es etwas mit den alten Römern (Limes usw.) zu tun hat. Es ist ein kleines Amphietheater und mitten in einer kleinen Waldlichtung in einer natürlichen Senke. Die Atmosphäre dort hat etwas ganz besonderes.

  • Xanten
  • 28.11.13
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.