Römer

Beiträge zum Thema Römer

Überregionales

Die Samstagsreinigung

Welch eine Gnade ist es doch, katholisch aufwachsen zu dürfen. Alle Sünden werden stets vergeben und so kann man sich dem Wechsel des Lebens in vollen Zügen hingeben. Dem Wechsel insofern, das man auf dem schmalen Grat zwischen Gut und Böse nach beiden Seiten hin kräftig ausrutschen darf. Früher war bei uns im Dorf samstags immer Beichttag. Ein ganz besonderer Tag, ging er doch einher mit dem obligatorischen Bad am Samstag abend in der häuslichen Wohnung. Nachmittags konnten ab 14 Uhr die...

  • Düsseldorf
  • 03.01.13
  •  48
Kultur
4 Bilder

"Römerspuren": Zeichen des Wissens

„Lang ist der Weg durch Lehren, kurz und wirksam durch Beispiele“, sagte der römische Philosoph Seneca. Er wäre mit den neuen Hinweistafeln, die unter dem Motto "Römerspuren" an markanten Stellen auf die antike Vergangenheit Halterns hinweisen, sicherlich zufrieden. Acht übersichtliche und informative Schilder sind es geworden, die der Verein für Altertumskunde und Heimatpflege nun dem LWL-Museum und der Stadt Haltern in einer Feierstunde übergab. Spaziergänger werden diesen Tafeln bald an...

  • Haltern
  • 11.12.12
Kultur
Das römische Reich zur Zeit des Augustus: Zu dieser Zeit wurden im Dezember noch etwas andere Bräuche gepflegt. Foto: Ralf Pieper

Römermuseum: Gott der Geschenke

Weihnachten naht, und man freut sich schon auf die Bescherung. Aber woher kommt eigentlich der Brauch, sich zu beschenken? Warum singt man Lieder und feiert? Wie man derzeit im Römermuseum feststellt, kann man sich bei einer Gottheit bedanken, der man Kinderfreundlichkeit nicht gerade nachsagt. Man kennt es von Computern und Telefonen: Wenn ein Hersteller ein neues Produkt einführt, behält er oft einige Aspekte des Vorgängers bei, um den Kunden den Wechsel zu erleichtern. Dieses Vorgehen ist...

  • Haltern
  • 04.12.12
Ratgeber

Die Karolinger und das Papsttum oder "Der Märtyrertod war die eleganteste Form, um heilig gesprochen zu werden!"

So, dann wünsche ich euch mal einen wunderschönen Guten MORGEN!!! Hier nun die Zusammenfassung der "Karolinger und das Papsttum"-Veranstaltung von gestern. Zunächst sind wir darauf eingegangen, dass sich am Beginn des 9. Jahrhunderts drei größere "Parteien" gegenüber gestanden haben. Diese waren...: der Kaiser (ihm war das Gebieten über Rom vorbehalten und er kümmerte sich um die Rechtsprechung) der Papst (seine Wahl lief wie die eines "normalen" Bischofs ab. Grundlegend waren hier die...

  • Düsseldorf
  • 27.11.12
Überregionales

Die Antike wird lebendig!

In Bergkamen gibt es jetzt eine weitere Möglichkeit, in die Vergangenheit einzutauchen: Ein Teil der Mauer, die das Römerlager in Bergkamen befestigte, ist nach über 2.000 Jahren wiederaufgebaut worden. In manch anderer Stadt wären rund um das Bauwerk bereits Würstchenbuden und Fahrgeschäfte aus dem Boden geschossen, um die interessierten Besucher zu unterhalten (und ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen). Wie sehen Sie das? Sind Sie der Meinung, dass der Nachbau an sich genügt, oder sollten...

  • Bergkamen
  • 02.10.12
Kultur
Über die Einweihung der Holz-Erde-Mauer freuen sich (v.l.) Beigeordneter Bernd Wenske, Museumsleiterin Barbara Strobel, Bürgermeister Roland Schäfer, Fördervereinsvorsitzender Dr. Jens Herold, Dr. Kees Peterse (Pansa BV).
35 Bilder

Römische Mauer steht nach 2.000 Jahren wieder in Bergkamen

"Als die Römer frech geworden…" bauten sie in Bergkamen eine Mauer. Und 2.000 Jahre später steht sie wieder: Ein Nachbau einer römischen Holz-Erde-Mauer ist neben der Sankt-Barbara-Kirche in Bergkamen zu besichtigen. "Ein Brennpunkt der Weltgeschichte wurde erlebbar gemacht", sagte Bergkamens Bürgermeister Roland Schäfer bei der Eröffnungsfeier. Auch Drusus, der damalige Oberbefehlshaber der Römer in Germanien, ist höchstwahrscheinlich im Gebiet des heutigen Bergkamens gewesen. Neben dem...

  • Bergkamen
  • 29.09.12
Kultur
3 Bilder

Vexilatio pergite MMXII - Ein Nachbericht zum experimentellen Marsch von Xanten nach Moers

Ein Nachbericht zum experimentellen Marsch von Xanten nach Moers - 08.09.2012 Vexillatio pergite – so erklang unter den Augen des Xantener Bürgermeisters, Christian Strunk, pünktlich um 08.30 Uhr der Befehl des Centurio der Legio II Augusta, Marcus Lucretius. Im Rahmen des archäologischen Experiment und nach einigen Monaten Vorbereitungszeit, sollte die Strecke zwischen den Kastellen Vetera I (Xanten-Birten) und Asciburgium (Moers-Asberg) gelaufen werden. In Begleitung eines...

  • Moers
  • 24.09.12
Kultur
Mit Helm, Schienenpanzer und Turmschild sieht dieser junge Besucher fast aus wie ein richtiger Legionär. Fotos: Ralf Pieper
13 Bilder

Römertage: Auf den Spuren der Antike

Kaisertreue Legionäre, römische Bürger und germanische Händler: Am Wochenende konnte man der Antike am Römermuseum Auge in Auge gegenüberstehen. Ganz Mutige verloren dabei für kurze Zeit den festen Boden unter den Füßen. Es gibt ja viele Vorurteile über die Antike: Die Germanen sind in Felle gehüllt und leben fast noch auf Bäumen, die Galeeren sind voller Sklaven, und die Römer? Die spinnen natürlich, wenn man einem rundlichen Comic-Gallier glaubt. Wer solche Vorurteile liebt und pflegt, der...

  • Haltern
  • 11.09.12
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

"Römische Regatta" - Eine wissenschaftliche Wettfahrt auf dem Halterner Stausee

Moderne Ruderer auf alten Schiffen: Zwei Teams von Ruderern aus der Region und Teilnehmern des Hochschulsports der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) legen sich am 6. September im Rahmen der "Expedition Münsterland" auf dem Halterner Stausee in die Riemen. Auf den nachgebauten römischen Flusskriegsschiffen "Victoria" und "Lusoria Rhenana" treten sie bei einem Wettrennen gegeneinander an. Das Rennen dient als Generalprobe für eine besondere sportliche Herausforderung: Die...

  • Haltern
  • 30.08.12
Überregionales
Starke Truppe - die römischen Matrosen aus Köln.

Im Lager der römischen Rheinflotte

Am Samstag und Sonntag, den 1. und 2. September schlägt die römische Rheinflotte aus Köln ein kleines Marschlager im Archäologischen Park Xanten auf. Die Mitglieder der Classis Augusta Germanica geben Einblicke in den Alltag der Soldaten und ihrer Familien im späten 1. Jahrhundert nach Christus. Im Handwerkerbereich zeigt ein Medicus sein Können, und ein Holzschnitzer führt vor, wie aus einfachsten Materialien praktische Alltagsgegenstände werden. Die Besucher können auch einmal ein...

  • Xanten
  • 28.08.12
Vereine + Ehrenamt
Abmarsch am Moerser "Heisterhof"
2 Bilder

Vexillatio pergite MMXII

Am letzten Sonntag bereiteten sich die Legionäre des Castra Asciburgium e.V. ein weiteres Mal auf den historischen Marsch von Xanten nach Moers am 08.09.2012 vor. Aufgrund der großen Hitze startete die Gruppe vom Moerser "Heisterhof" - dort wird am Marschtag ein Haltepunkt eingerichtet - bereits um 09.00 Uhr. In etwa 100 Minuten führte der Marsch dennoch bei ca. 30 Grad über die Römerstraße zum Hotel "Moerser Hof", wo der Inhaber und 2. Vorsitzender Roland Lietzow ein zünftiges Frühstück...

  • Moers
  • 21.08.12
Kultur
Die Kinderhospizakademie stellte dem Römermuseum einen selbstgebastelten "Streitwagen" zur Verfügung, der als Fotomotiv diente. Helm und Schild durften ebenfalls ausprobiert werden. Foto: Ralf Pieper
2 Bilder

Römermuseum: Mit Schwung voran

Mit Schwung nach vorne katapultiert: Beim antiken Weitsprung kam es nicht nur darauf an, was man in den Beinen hatte, sondern auch was man mit den Händen festhielt. Am Römermuseum kann man in diesen Wochen die historischen Vorläufer moderner Sportarten erleben. Der junge Athlet wiegt in den Knien, seine Hände umgreifen je den Holzgriff eines Schwunggewichtes. Dreimal schwingen seine Arme vor und zurück, dann springt er aus dem Stand nach vorn. Die Gewichte, halteres genannt, ziehen den...

  • Haltern
  • 30.07.12
Kultur
26 Bilder

Brot und Spiele in Xanten

Am 7. Juli war die ARD mit einem Live-Event in der Xantener Arena im Archäologischen Park zu Gast. Hunderte Akteure und tausende Schaulustige verwandelten das Freilichtmuseum in ein wundervolles Spektakel ! Prominente wie Henry Maske und Ralf Möller kämpften um den glorreichen Sieg... Die Technik und das Wetter waren den Anwesenden wohlgesonnen - nur beim Catering haben die "Götter" versagt : 30 Minuten Anstellen für eine Bratwurst haben viele Zuschauer die Highlights verpassen lassen...

  • Xanten
  • 08.07.12
  •  10
Kultur
Beim Internationalen Museumstag präsentierten sich nicht nur das Römermuseum, sondern auch Galerien, Ateliers und Kunstwerkstätten in der Seestadt. Gabi Bücker zeigte ihre Holz- und Steinkunst vor dem Bauwagen am Künstlerhof, der ihr als Werkstatt dient. Fotos: Oliver Borgwardt
10 Bilder

Museumstag: Zwischen Römern und Rindviechern

Sind Museen langweilige Orte, wo nur die Relikte längst vergessener Generationen Staub ansetzen? Nicht in Haltern. Am Internationalen Museumstag bewies die Seestadt nicht nur, wie spannend römische Geschichte sein kann, sondern präsentierte auch eine höchst lebendige Künstlergemeinde. Adel verpflichtet. So sieht es jedenfalls Gaius Munatius Crispus. Und so ist sich der feine Patrizier auch nicht zu schade, das gemeine Volk von den Segnungen der römischen Kultur zu überzeugen. Man will ja...

  • Haltern
  • 21.05.12
Vereine + Ehrenamt
"deutsche" Legionäre mit "niederländischen" Römerinnen
3 Bilder

Antike Freundschaft auf Niederländisch

Millingen aan de Rijn fühlt sich mit den Römern verbunden. Der Verein „Castra Asciburgium“ aus Moers und Freunde der Römerkohorte Arenacum vom Heimatverein „Rindern Arenacum“ aus Kleve, folgten gemeinsam der Einladung zur feierlichen Eröffnung des „Speeltuin“, ein „römischer“ Kinderspielplatz in der niederländischen Grenzstadt Millingen am Rhein, und vertieften so eine lang anhaltende deutsch-niederländische Freundschaft auf antike Art und Weise. Bei fast sonnigem Wetter wurde der...

  • Moers
  • 13.05.12
  •  1
Kultur
20 Bilder

Abgehoben - Biermanns Mühle wird restauriert

Am 4. Mai wurde ich Augenzeuge der ersten Schritte für die Restaurierung der Biermanns- Mühle an der Siegfriedstrasse in Xanten. Die drehbare Kappe wurde durch einen mobilen Kran von einer hollänischen Firma demontiert und liegt jetzt vor der Mühle. Die Mühle steht jetzt so ganz irreal da - wie ein Kunstwerk vor blauer Himmelskulisse. Die Biermanns Mühle, die eigentlich Siegfriedmühle heisst, wurde 1744 errichtet und zählt zu den größten Mühlen ihrer Art. Als einige der wenige Mühlen im...

  • Xanten
  • 09.05.12
  •  1
Kultur
3 Bilder

Schon die alten Germanen fühlten sich in Bönen wohl

An der Stelle, an der das Stahlwerk Unna im Inlogparc im Mai mit dem Bau einer Produktionshalle beginnen wird, legt das Duisburger Unternehmen Archäologie.de zurzeit die Überreste einer Germanen-Siedlung frei. Gefunden wurden zahlreiche Gegenstände aus der vorrömischen Eisenzeit. Vorläufig werden die Funde auf die Zeit von 300 bis 100 vor Christus datiert. Bereits Ende 2011 waren im Rahmen der Erschließungsarbeiten Verfärbungen im Boden entdeckt worden, die auf einstige Siedlungen schließen...

  • Bönen
  • 28.04.12
Kultur
So wie auf diesem Modell im Halterner LWL-Römermuseum könnte das Grab aussehen, das die Ausgräber jetzt in Berghaltern entdeckt haben.
3 Bilder

Nach Grabungen: Die Römer wollten auf Dauer in „Aliso“ bleiben

Die seit fünf Wochen andauernden Grabungen in Haltern belegen: Die Römer wollten auf Dauer in „Aliso“ bleiben. Derweil ärgern die Wissenschaftler sich über Raubgräber, die nachts auf dem Feld unterwegs sind und Befunde zerstören. Die Grabungen auf dem Areal zwischen Weseler und Dorstener Straße erlauben wertvolle neue Einblicke in Halterns bewegte Vergangenheit. Sie bestätigen, dass die Römer auf Dauer in „Aliso“ bleiben wollten. „Sonst hätten sie ihre Toten hier nicht bestattet“, so Dr....

  • Haltern
  • 17.04.12
Kultur
Antike Bauplanung: Mit der Groma, einem antiken Vermessungsinstrument, konnten die Achsen eines Lagers vor dem Aufbau vermessen werden. Die Doktorandin Lisa Stratmann (2.v.r) erklärte den Besuchern an solchen praktischen Beispielen römische Handwerksmethoden. Foto: Pieper

Römische Handwerker: Immerhin kein Latrinendienst

Töpfer, die Meilen über Meilen marschieren müssen, Zimmerleute, die im Kampf zum Schwert greifen, Schmiede, denen Sicherheitskleidung fremd ist – Handwerk stand in der Antike bisweilen auf steinigem statt goldenem Boden. Der Legionär hat’s schwer – das wissen die meisten Besucher des Römermuseums spätestens seit Asterix. Doch auch wenn gerade kein wohlbeleibter Gallier zuschlug, konnte das Leben in der Legion ganz schön anstrengend sein. Dass dies nicht nur auf die rund 6000 Soldaten in...

  • Haltern
  • 13.03.12
Überregionales
Schwarz auf Weiß: am 29. Februar 1988 wurde im Hause Müller geheiratet.
3 Bilder

Der "zusätzliche" Tag

Die Erde kreist um die Sonne. Allerdings nicht mathematisch genau in 365 Tagen. Unser Planet benötigt für eine komplette Umkreisung exakt 365,2424 Tage. Und somit hat unser gregorianische Kalender eine ziemliche Umwucht“. Denn das Jahr ist um fünf Stunden, 49 Minuten und drei Sekunden zu lang. Um diese Abweichungen wieder auszugleichen, wurde der 29. Februar eingeführt. Würde man tatsächlich darauf verzichten, müsste der Mensch 2013 bis 5.49 Uhr am Morgen auf Silvester warten. Die Einführung...

  • Menden (Sauerland)
  • 01.03.12
Kultur
2 Bilder

Römergeschichte auf historischem Boden

Das Römische Museum Haus Bürgel lädt wieder zu Vorträgen ein. An drei Samstagen geht es im Versammlungsraum des Museums am Urdenbacher Weg um Aspekte römischer Geschichte. "Die Epoche Caesars" nimmt am 28. Januar der Leverkusener Privatdozent Dr. Otto Ernst in den Blick. Zwei Vorträge von Aktiven des Museums schließen sich an: Über das römische Kastell Divitia (Köln-Deutz) und dessen Bezüge zu Haus Bürgel spricht am 31. März Michael Hohmeier, Leiter des Monheimer Stadtarchivs. Das "Recht im...

  • Monheim am Rhein
  • 16.01.12
Politik
3 Bilder

RVR baut regionale Radwanderroute in Haltern weiter aus

Mit dem Fahrrad den Spuren der Römer von Xanten nach Haltern folgen: Dazu baut der Regionalverband Ruhr (RVR) den rund 56 Kilometer langen, regionalen Rad- und Wanderweg weiter aus, der die beiden ehemaligen Römerlager miteinander verbindet. Der neue, über fünf Kilometer lange Abschnitt schließt die Lücke zwischen der Straße „Zum Ikenkamp“ und dem „Oelder Weg“ in Haltern am See. Der drei Meter breite Weg verläuft überwiegend auf dem Schotterbett der alten Bahntrasse von Lippramsdorf über...

  • Haltern
  • 01.12.11
Kultur
Der römische Helm vom Montefortino-Typ wurde bereits 1890 in der Nähe von Olfen gefunden. Bisher hielt man ihn für einen Einzelfund.
2 Bilder

Olfener Funde im Halterner Römermuseum

Kraftvoll schlagen die Ruder ins unruhige Wasser der Lippe. Ein Soldat legt seinen Helm kurz auf die Seitenwand des hölzernen Schiffes, um sich den Schweiß abzuwischen. In diesem Moment hebt eine Welle den Bootskörper an. Der Helm kommt ins Rutschen, die Hand des Römers greift zu kurz. Still versinkt der Kopfschutz in den Tiefen des Flusses... So oder ähnlich hatte man sich die Fundgeschichte des bronzenen Montefortino-Helmes vorgestellt, der schon vor über 110 Jahren in der Nähe von Olfen...

  • Haltern
  • 31.10.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.