Rückstau

Beiträge zum Thema Rückstau

Wirtschaft
Daniel Pütz 
Vorsitzender Gemeinschaft Balver Fachhandel e. V. Foto:Privat

In Balve herrscht großer Ärger über Verkehrsbeeinträchtigungen und Riesenstaus
"Massiver Rückgang des Kundenverkehrs"

Balve. Daniel Pütz, Vorsitzender der Balver Werbegemeinschaft, lässt dem Ärger der Händler über die unzumutbaren Verkehrsbeeinträchtigungen in einem Schreiben an den Märkischen Kreis und das Straßenverkehrsamt freien Lauf. Dort heißt es: "Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie hiermit darauf aufmerksam machen, dass die von Ihnen verantwortete Verkehrsführungslösung bzgl. der Abbiegespur-Baustelle an der Hönnestalstraße B229 völlig unzureichend ist. Staubildung Richtung Garbeck,...

  • Menden (Sauerland)
  • 11.07.19
  •  1
  •  2
Ratgeber

Baustelle an der Kreuzung Frohnhauser/ Hans-Böckler Straße
Bauarbeiten beendet, keine Rückstaus mehr

Das dürfte die Essener Autofahrer zufrieden stimmen, die Baustelle an der Kreuzung Frohnhauser/ Hans-Böckler Straße wurde fertiggestellt, die Absperrung abgeräumt. Der Verkehr ist wieder in alle Himmelsrichtungen möglich, zwei neue, eigens geführte Rechtsabbiegespuren sind hinzugefügt und neue Ampeln installiert worden. Acht Monate haben die Arbeiten im Westviertel insgesamt gedauert. Eingeschränkte Fahrwege und lange Rückstaus sorgten in Stoßzeiten für Aufregung. Die dürfte sich nun legen. Im...

  • Essen
  • 20.12.18
Politik
Trotz des Tempolimits von 30 km/h werde die Lanstroper Straße wie eine Hauptverkehrsstraße, gerne auch als Umleitungsstrecke für die verstopfte Autobahn genutzt, lauten die Klagen.
2 Bilder

"Unhaltbare Zustände" // Bezirksvertreter Storkebaum (Linke) will Gefahren auf der Lanstroper Straße nicht länger so hinnehmen

Der Scharnhorster Bezirksvertreter Matthias Storkebaum will die gefährliche Verkehrssituation nicht länger so hinnehmen: „Auf der Lanstroper Straße herrschen zuweilen unhaltbare Verkehrszustände“, kritisiert der Stadtbezirks-Politiker der Partei Die Linke. Auf der Straße, auf der ein Tempolimit von 30 km/h gilt, geht es manchmal zu wie auf einer Hauptverkehrsstraße. Etwa, wenn die Lanstroper Straße als Umleitung genutzt wird, weil sich auf der nahe gelegenen Autobahn A2 mal wieder ein Stau...

  • Dortmund-Nord
  • 06.09.18
Ratgeber

"Alles klar bei Starkregen?" - Neue, kostenlose Info-Broschüre gibt Tipps zum Schutz vor Rückstau und Überflutung

Gerade im Sommer treten extreme Unwetter auf, bei denen in kurzer Zeit in ungewöhnlich hohen Mengen Regen fällt. Durch diese Starkregenereignisse, über die regelmäßig in den Nachrichten berichtet wird, kann Wasser auf Straßen und Hofflächen aufstauen und von außen oder aus Richtung des Abwasserkanals in Gebäude eindringen. Dabei entstehen oft große Schäden: Möbel und Elektrogeräte werden zerstört, tiefliegende Räume durch das Schmutzwasser beschädigt und liebgewonnene Erinnerungsstücke...

  • Wesel
  • 26.07.17
Überregionales
Hier ist der Rückstau deutlich zu sehen, zumal auch die Hauptstraße von unten her stark befahren war.

Verkehrsstau auf der Hauptstraße - Nerven lagen blank

Am Freitagnachmittag gegen 14:30 Uhr wollte ein LKW auf der unteren Hauptstraße Blumen abladen. Durch den starken Verkehr kam es dabei zu einem Rückstau bis zur Star-Tankstelle. Die Nerven einiger Autofahrer "wirkten angespannt". Es kam zu Hupkonzerten, wüsten Beschimpfungen, zum Ruf nach Ordnungsamt und Polizei. Nachdem der Lieferant nach 30 Minuten seine Waren abgeladen hatte, fuhr er davon und der Rückstau löste sich alsbald auf. Mit etwas mehr Gelassenheit und gegenseitigem...

  • Sprockhövel
  • 27.01.17
  •  1
Überregionales

Auffahrunfall auf der Dorstener Straße in Marl

Heute, 10.11 gegen 13.25 Uhr, fuhr eine 80-jährige Autofahrerin aus Herten auf der Dorstener Straße in Richtung Dorsten. Vor der Ampel Buerer Straße hatte sich zu diesem Zeitpunkt ein Rückstau gebildet. Die 80-Jährige fuhr auf das als letztes Fahrzeug stehende Auto eines 47-jährigen Steinfurters auf und schob dessen Auto noch auf die davor stehenden Autos eines 45-jährigen Hertens und eines 23-jährigen Bottropers. Bei dem Unfall verletzte sich die 80-Jährige und der 47-Jährige. Die 80-Jährige...

  • Marl
  • 10.11.16
Überregionales

Rückstau auf der B 235 und Bahnhofstraße

Auf der B 235 und der Bahnhofstraße staute sich heute Morgen (7. November) der Verkehr. Grund war ein Auffahrunfall auf der B 235. Laut Polizeiangaben fuhr eine 55-jährige Autofahrerin aus Castrop-Rauxel gegen 7.50 Uhr auf der Habinghorster Straße (B 235) auf das vor ihr abbremsende Auto eines 37-jährigen Dattelners auf und schob dessen Auto auf die davor stehenden Autos einer 52-jährigen Castrop-Rauxelerin und eines 74-jährigen Dattelners auf. Eine 54-jährige Dattelnerin konnte nicht mehr...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.11.16
Überregionales

Defekter LKW blockierte heute Nacht das Verkehrskreuz Marl-Nord auf der A 43

Am 19.10.2016, gegen 21:00 Uhr war ein LKW mit überbreiter Ladung nach einem Reifenplatzer am Zugfahrzeug im Baustellenbereich der BAB 43 vor dem Verkehrskreuz Marl-Nord in Fahrtrichtung Münster liegengeblieben. Aufgrund der verengten Fahrstreifen im Baustellenbereich und der Überbreite des liegengebliebenen Fahrzeugs war ein Passieren für andere Fahrzeugführer nicht möglich. Durch die blockierte Fahrbahn bildete sich ein Rückstau von bis zu 8km. Einem im Stau befindlichen Hilfsfahrzeug...

  • Marl
  • 20.10.16
Ratgeber

L 156 Ratinger Straße - Beseitigung von Mängeln

Heiligenhaus. Die Straßen.NRW Niederlassung Ruhr wird von Montag den 25. April bis Freitag den 29. April auf der L156 Ratinger Straße in Heiligenhaus eine weitere Baustellenampel in Betrieb nehmen. Diese Anlage ist notwendig, um die bei der Abnahme festgestellten Mängel im Ausbaubereich der zukünftigen Anschlussstelle „Heiligenhaus“ zu beseitigten. Die Länge der Arbeitsbereiche wird so gewählt, dass kein Rückstau in den Bereich der bereits aufgestellten Ampel an der Brücke „Hofermühle“...

  • Heiligenhaus
  • 22.04.16
Überregionales

Munscheider Damm: Aus einem wurden zwei Unfälle mit drei Verletzten

Wattenscheid - In den Nachmittagsstunden des 17. August (Montag) ereigneten sich auf dem Munscheider Damm gleich zwei Verkehrsunfälle, bei denen drei Personen verletzt worden sind. Richtung WAT Gegen 15.05 Uhr war ein 22-jähriger Hattinger mit seinem Auto auf dem regennassen Munscheider Damm von der Hattinger Straße kommend in Richtung Wattenscheid unterwegs. Kurz hinter der Einmündung zur Nevelstraße verlor der Fahrzeugführer im Verlauf einer leichten Linkskurve die Kontrolle über...

  • Wattenscheid
  • 18.08.15
  •  1
Politik
In den letzten Jahren wurden in Witten viele Kreuzungen mit einem Kreisverkehr versehen wie im Bild an der Uni. Das entspannt die Lage meist, auch wenn leider immer noch nicht alle Verkehrsteilnehmer verstanden haben, wie's funktioniert.
2 Bilder

Verkehrssituation in Witten: Wo hakt es besonders?

Machen Sie mit und sagen Sie uns, welche Ecken in Witten Sie verkehrstechnisch ganz besonders misslungen finden. Fehlt eine weitere Abbiegespur? Staut sich der Verkehr an irgendeiner Stelle besonders? Fehlen vielleicht Parkplätze? Und was kann man besser machen? Ob man selbst im Auto sitzt oder sich den Wahnsinn vom Bordstein aus anschaut: Die Straßen werden immer voller und lauter, Autobahnen und Städte sind verstopft. Dann wird gehupt wie wild, auch in dem Wissen, dass es dadurch kein...

  • Witten
  • 17.10.14
  •  5
  •  1
Überregionales

B1: Fiat überschlägt sich nach Kollision mit Lkw // 50-Jähriger schwer verletzt

Schwer verletzt wurde heute Morgen (7. Januar) ein 50-jähriger Autofahrer aus Dortmund bei einem Verkehrsunfall auf dem Westfalendamm in Höhe der Einmündung Am Gottesacker. Sein Pkw hatte sich um 6.35 Uhr nach einer Kollision mit einem Lkw überschlagen, es bildete sich in der Folge ein bis zu 5 Kilometer langer Rückstau in Fahrtrichtung Bochum. Nach Angaben des am Unfall beteiligten 54-jährigen Lkw-Fahrers war dieser mit seiner Zugmaschine und Anhänger auf dem mittleren Fahrstreifen der B1...

  • Dortmund-Ost
  • 08.01.14
Überregionales
Der Kommentar im Lokalkompass Lünen.

Kommentar: Wer A sagt, muss auch B sagen

Verkehrssicherheit fängt beim Autofahrer an. Die Polizei hat sicherlich recht, wenn sie befürchtet, dass ein Rückstau auf einem Bahnübergang zu gefährlichen Situationen führen kann. Vorausschauendes Fahren sollte aber jeder, der am Steuer eines Wagens sitzt, schon in der Fahrschule gelernt haben. Oder anders gesagt: Wer mitten auf dem Bahnübergang anhalten muss, der hat vorher schlichtweg nicht aufgepasst. Der Polizei sollte aber klar sein: Wer A sagt, muss auch B sagen. Denn was nützt es, wenn...

  • Lünen
  • 05.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.