Radfahrer

Beiträge zum Thema Radfahrer

Blaulicht

Fischlaken: Polizei sucht Zeugen
Radfahrer nach Unfall lebensgefährlich verletzt

Am Feiertag Christi Himmelfahrt hörten Bewohner eines Hauses an der Margrefstraße gegen 21 Uhr einen lauten Knall und begaben sich daraufhin augenblicklich nach draußen.  Sie fanden einen schwer verletzten Mann, der sich auf der dortigen Fahrbahn befand. Zudem entdeckten sie ein stark beschädigtes Mountainbike.  Auf der Straße entdeckten sie den blutenden und schwer verletzten Radfahrer, der vermutlich die Kontrolle über sein Rad verlor und auf der abschüssigen Straße ungebremst gegen die...

  • Essen-Werden
  • 25.05.20
Sport
Jürgen Schlitzkus fährt auch heute noch gerne Fahrrad.
  5 Bilder

Einer der erfolgreichsten Essener Radrennfahrer feiert runden Geburtstag
Jürgen Schlitzkus wird 80 Jahre alt

Am kommenden Donnerstag, 9. April, feiert einer der erfolgreichsten Essener Radrennfahrer seinen runden Geburtstag: Jürgen Schlitzkus wird 80 Jahre alt.  Bereits im Alter von 18 Jahren begann Schlitzkus seine Laufbahn als Radrennfahrer im Jahr 1958 beim RRC Staubwolke Essen. Innerhalb Essens wechselte er kurzzeitig zum RRC Blitz Kray, bevor er dann 1962 in die NRW-Auswahlmannschaft aufgenommen wurde. Nach zahlreichen Siegen und Platzierungen berief man ihn schon im Jahr darauf (1963) in die...

  • Essen-Nord
  • 06.04.20
Ratgeber

Nicht schön im Berufsverkehr zur Zeit...
Chaos vor dem Fest

Die Zeit vor dem Weihnachtsfest ist mit Blick auf die Straßen eine besondere Herausforderung: Kaum jemand weilt zur Zeit im Urlaub, Schulferien sind auch nicht angesagt. Da ist Chaos auf den Straßen der Stadt angesagt, besonders im Berufsverkehr. Doch manche Zeitgenossen sorgen dann auch noch gerne für den gewissen Extra-Rückstau, wenn sie mal noch schnell bei Dunkelrot in die Kreuzung einfahren. Wie jüngst, als gleich fünf Wagen die Kreuzung blockierten. Wer da wohl in der Fahrschule tief...

  • Essen-West
  • 07.12.19
  •  1
  •  1
Blaulicht

Ermittlung wegen Diebstahls, Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs
Rüpelhafter Fahrraddieb

Ein 25-jähriger Fahrraddieb wurde von der Polizei nach mehreren Rüpeleien vorläufig festgenommen. Nun wird unter anderem wegen Diebstahls, Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Der 25-Jährige fiel am Freitag, 18. Oktober, auf der Bernestraße nahe der Essener Innenstadt durch seine rücksichtlose Fahrweise auf. Gegen 19.30 Uhr fuhr er auf dem Gehweg der Bernestraße in Richtung Freiheit und fluchte dabei laut. Außerdem drängte er einen 22-jährigen Radfahrer zur Seite,...

  • Essen-Süd
  • 21.10.19
Blaulicht

Zusammenstoß auf der Altendorfer Trasse
Polizei sucht beteiligte Radfahrerin

Am Dienstagabend, 30. April, kam es gegen 16 Uhr zu einem Zusammenstoß zweier Radfahrerinnen. Erst später bemerkte die 44-Jährige ihre Schmerzen. Die Polizei sucht nun nach der weiteren Radfahrerin, die ebenfalls am Unfall beteiligt war. Die 44-jährige Fahrradfahrerin fuhr auf der Trasse in Altendorf in Richtung Borbeck. In Höhe des Niederfeldsees befand sich eine weitere Radfahrerin vor der Essenerin. Bei einem Überholvorgang bog die unbekannte Radfahrerin nach links ab. Die 44-Jährige...

  • Essen-West
  • 02.05.19
Ratgeber
Unter einer Laubschicht können sich unsichtbare Hindernisse verbergen.

ADFC warnt: Mehr Laub auf Radwegen

Lange Trockenheit sorgte für frühen und massiven Abwurf der Blätter Der goldene Oktober glänzte zuletzt mit sommerlichen Temperaturen und weitgehender Trockenheit. Die Herbsturlauber freut das und natürlich auch die Radfahrerinnen und Radfahrer. Diese müssen momentan allerdings mehr buntes Herbstlaub auf den Radwegen in Kauf nehmen, weil viele Laubbäume - wegen der starken Trockenheit - ihre Blätter deutlich früher abgeworfen haben. Dies führt dazu, so der ADFC, dass Radwege komplett von...

  • Essen-Ruhr
  • 22.10.18
Überregionales

Unterwegs mit dem Radl

Fahrradfahrer haben's nicht leicht in dieser Stadt: Viele Autos und oftmals nicht ganz so optimale Radwege erschweren das sichere Durchkommen. Obwohl sich ja schon viel getan hat in den letzten Jahren. Die Zeiten der Auszeichnung mit der "Rostigen Speiche" für die fahrradfeindlichste Stadt Deutschlands, die 1991 überreicht wurde, gehören zum Glück der Vergangenheit an. Heute gibt's Radtrassen, die flottes Fahren inmitten grüner Landschaften garantieren. Dennoch sind manche Zeitgenossen auf...

  • Essen-West
  • 24.05.18
Ratgeber
Ende der Fahrt. Auf Grund der Baustelle gilt hier nun: Durchfahrt verboten!

Aufreger: Warum ist die "Kleine Hammerstraße" dicht?

Die Anwohner der Kleinen Hammerstraße sind aufgebracht. Da der Energieversorger STEAG auf der Fahrbahn eine Fernwärmeleitung verlegt, ist die Kleine Hammerstraße für einen Teilbereich komplett gesperrt, obwohl ein Auto von den Außenmaßen her an der Baustelle vorbeifahren kann. "Wegen einer Baustelle in der Kleinen Hammerstraße, die im Dezember des vergangenen Jahres angelegt wurde, ist auf einer Länge von zirka 50 Metern nur eine Fahrspur verfügbar", erklärt Anwohner Ferdinand Bonsen....

  • Essen-Werden
  • 23.03.18
  •  1
  •  1
Politik
So etwas sollte man am Ruhrradweg aufhaben.

„Der Wurstfritz kriegt jetzt einen drauf!“

Unschöne Szene am längsten Tag des Jahres am Baldeney-See in Essen Wenn man Schlägertypen mit sportlichem Geschehen in Zusammenhang bringen will, denkt man in der Regel an eine bestimmte Ballsportart. Mittlerweile kann es einen aber auch am hellichten Tage auf dem Radweg am Baldeney-See erwischen. Beobachtet werden konnte folgendes Geschehen: Ein sportlicher Mensch gesetzten Alters fährt zur Mittagszeit mit seinem Liegerad auf dem Nordufer von Heisingen in Richtung Baldeney. Er hat es...

  • Essen-Ruhr
  • 22.06.17
  •  14
  •  9
Politik
Der Leinpfad in Höhe des Kattenturmes ist beliebt bei Radlern und Spaziergängern, offensichtlich auch bei Hundebesitzern. 
Foto: Bangert
  2 Bilder

Hinterlassenschaften

Leinpfad immer mehr verdreckt - Fachämter und Bezirksvertretung richten Appell an die Hundebesitzer Eine Bürgerin hatte sich in einem Schreiben über den Zustand des Leinpfades an die Bezirksvertretung gewandt: Mehrmals wöchentlich fahre sie mit dem Rad diese von ihr sehr geliebte Strecke an der Ruhr entlang von Mülheim bis Essen-Werden. Und das schon seit vielen, vielen Jahren. Sie brauche keinen anderen Radweg als den am Wasser entlang. Nun jedoch sei ihr etwas aufgefallen, was sie bis...

  • Essen-Kettwig
  • 29.06.16
  •  1
Politik
Dieser Rechtsabbiege-Pfeil in einer Einbahnstraße ist nur scheinbar unsinnig. In der Werdener Wigstraße dürfen Radfahrer in beide Richtungen radeln, in der Heckstraße nicht. 
Foto: Henschke

Zu gefährlich

Radfahrern in Einbahnstraßen weiterhin Streitthema in der Bezirksvertretung In der Wigstraße steht nun ein neues Verkehrsschild. Nur scheinbar unsinnig, weil gegen die Einbahnstraße, denn Radfahrer dürfen dort in beide Richtungen fahren. Nicht aber in der Heckstraße, daher nun der Rechtsabbiege-Pfeil. Bezirksvertreter Herbert Schermuly platzte der Kragen: „Die Wigstraße mit ihrem Gefälle und dem Kopfsteinpflaster und den Pollern ist viel zu eng. Da ist mir vorgestern ein Radfahrer fast...

  • Essen-Werden
  • 02.05.16
  •  1
Überregionales

Werden: Radfahrerin verletzte sich schwer

Auf der Straße Neukircher Mühle war am Mittwoch (30. September) eine 35-jährige Radfahrerin in Richtung Ludgerusstraße unterwegs. Als sie gegen 13 Uhr an einem am rechten Fahrbahnrand stehenden Lieferwagen vorbeifuhr, trat der Zusteller (25) vor dem Wagen auf die Fahrbahn. Bei dem Zusammenstoß fiel die Essenerin vom Rad und verletzte sich schwer. Sie wird stationär im Krankenhaus behandelt.

  • Essen-Werden
  • 02.10.15
Überregionales
Die Ludgerus-Radler besuchten den Wallfahrtsort Marienborn.

Weißhaarig und glaubensstark... Ludgerus-Radler auf Tour – Zwischenstopp in Marienborn

Auf der Fernradtour nach dem Ludgerusfest von Berlin nach Goslar hatten die „Ludgerus-Radler“ zahlreiche mitmenschliche Begegnungen. Absoluter Höhepunkt war in Marienborn das wiederholte herzliche Wiedersehen mit Erika Kiwitt, der Küsterin der Wallfahrtskapelle im ältesten deutschen Marienwallfahrtsort - seit 1191! Diese warmherzige, glaubensstarke und -mutige, weißhaarige Frau, evangelisch, 87 Jahre alt, Mutter und Oma, jetzt leider auch Witwe, gibt mit ihrem Verständnis, ihrem Zuspruch,...

  • Essen-Werden
  • 24.09.15
Überregionales

Spaziergängerin und Radler kollidierten am Hardenbergufer

Am Hardenbergufer etwa in Höhe der Haltestelle der Hespertalbahn kam es am Mittwoch, 17. September, zum Zusammenstoß zwischen einer Spaziergängerin und einem Radler, bei dem die Fußgängerin schwere Verletzungen erlitt. Gegen 16.20 Uhr war die Dame in Richtung Haus Scheppen unterwegs, als ihr und ihrem Begleiter eine größere Gruppe Radfahrer entgegenkam. Zeitgleich näherten sich zwei Radler von hinten, die links an den Fußgängern vorbeifahren wollten, was aufgrund des Gegenverkehrs nicht...

  • Essen-Ruhr
  • 18.09.14
Überregionales

Kupferdreh: Radfahrer am Baldeneysee schwer verletzt

Am Dienstagabend, 16. April, hat ein Fahrradfahrer (58) schwere Verletzungen bei einem Unfall am Baldeneysee erlitten. Der 58-Jährige war mit seinem Zweirad auf der Straße Hardenbergufer Höhe Hausnummer 700 unterwegs, als ein vor ihm fahrender Radler plötzlich abbremsen musste. Hund soll vor das Rad gelaufen sein Zeugen beschreiben einen nicht angeleinten Hund, der vor das Rad lief und den ersten Fahrer zu der Bremsung veranlasste. Der dahinter fahrende 58-Jährige verlor durch das...

  • Essen-Ruhr
  • 17.04.14
Ratgeber

Unfall unter Radfahrern: Schwere Verletzungen ohne Helm!

Bei einem Unfall unter Fahrradfahrern auf der Straße Hardenbergufer zog sich am Mittag des 23.Juli eine Bikerin schwere Kopfverletzungen zu, während ihre Freundin mit Schürfwunden an Armen und Beinen davonkam. Gegen 12.45 Uhr befuhren die beiden Essenerinnen ohne Helm mit ihren Rädern nebeneinander die Straße Hardenbergufer in Richtung Werden. Während sich die beiden Frauen unterhielten, kamen sie sich mit ihren Fahrrädern so nahe, dass sich die Lenker ineinander verhakten. Bei dem...

  • Essen-Werden
  • 24.07.12
Überregionales
Runter mit dem Tempo - jetzt wird abkassiert! Foto: Winkler

Als Fußgänger lebt es sich gefährlich

Verkehrssünder müssen sich zukünftig auf härtere Konsequenzen einstellen. Mit der Reform der Flensburger Punktekartei geht es Autofahrern an den Kragen, aber auch auf Fahradfahrer und Fußgänger legt die Polizei nun ein erhöhtes Augenmerk und bittet Sünder streng zur Kasse. Denn die Zahlen aus dem vergangenen Jahr zeigen Handlungsbedarf: Allein in Essen und Mülheim verstarben 2011 fünfzehn Menschen im Straßenverkehr, davon elf Fußgänger und drei Radfahrer. „Und zwar oft durch eigenes...

  • Essen-Borbeck
  • 02.03.12
Ratgeber

Verkehrsregeln in Essen - streng verboten !

So gern ich in Essen lebe, gibt es doch eins, was mich täglich gewaltig nervt: Der Umgang miteinander auf der Strasse. Gibt es denn in dieser Stadt nur unterbelichtete Aggros, die sich ausschliesslich in ihrer Blechkiste artikulieren können? Streng verboten: An einer viel befahrenen Strasse, wie zum Beispiel der Alfred- oder Friedrichstrasse, einen Parkplatz an der Seite entdecken und die Dreistigkeit besitzen, diesen okkupieren zu wollen, am besten noch im Rückwärtsgang NO GO: Die...

  • Essen-Süd
  • 02.03.11
  •  13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.