Radfahrer

Beiträge zum Thema Radfahrer

Blaulicht

Rettungswagen und anschließend Blutprobe
Pedelec-Fahrer in Dingden verletzte sich schwer

Ein 35-jähriger Hamminkelner Radfahrer stürzte am Sonntag, 19. Juli, gegen 19 Uhr, als er mit einem Pedelec aus dem Kreisverkehr Bocholter Straße / Krechtinger Straße fahren wollte. Der 35-Jährige musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, in dem er stationär verblieb.Da der Radfahrer offensichtlich Alkohol getrunken hatte, entnahm ein Arzt dem Mann eine Blutprobe.

  • Hamminkeln
  • 20.07.20
Blaulicht
Symbolbild Schepers / Text Polizei Wesel

Über die Fahrbahn geschleudert
Hirsch prallt mit Radfahrer zusammen

Hünxe: Laut Polizeibericht, kam es am Sonntag, 28.06.2020, gegen 21:47 Uhr zu einem ungewöhnlichen Wildunfall in Hünxe auf der Straße Brömmenkamp. Ein 79-jähriger Mann aus Hünxe befuhr mit seinem Fahrrad die Straße "Brömmenkamp" in Richtung Waldgebiet. Da die Straße dort eine erhebliche Steigung aufweist, stieg er mittig des Anstieges vom Fahrrad und machte eine Pause. Er stand hinter seinem abgestellten Fahrrad, als er plötzlich ein lautes Rascheln aus dem Waldgebiet hörte. Plötzlich und...

  • Hamminkeln
  • 29.06.20
Blaulicht
Bild Schepers Text Polizei

Zeugen gesucht
Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Wesel: 23.04.2020, 16:45 Uhr: Laut Polizeibericht, befuhr eine 21jährige Moerserin mit ihrem Pkw die Straße Esplanade in Fahrtrichtung Kreuzstraße. An der Einmündung Ferdinand-Galle-Straße wollte sie nach links abbiegen. Im Einmündungsbereich Esplanade/Ferdinand-Galle-Str. kam es aus noch nicht geklärten Gründen zum Zusamemmenstoß mit einem 53-jährigen Radfahrer aus Dinslaken. Beim Zusammenstoß verletzte sich der Fahrradfahrer schwer. Er wurde mittels eines Rettungswagens ins Evangelische...

  • Hamminkeln
  • 23.04.20
Blaulicht
Bild Schepers Text Polizei

Mehrhoog - Radfahrer überschlug sich
Autofahrer flüchtete nach Verkehrsunfall - Zeugen gesucht

Mehrhoog: Laut Polizeibericht, befuhr am Dienstagnachmittag gegen 15.00 Uhr ein 13-jähriger Radfahrer aus Mehrhoog den Möllenkampweg in Richtung Reeser Straße. Hier kam ihm ein grauer BMW entgegen, der ihm keinen Platz ließ. Aufgrund der Fahrbahnbreite musste der 13-Jährige auf den Grünstreifen ausweichen und überschlug sich dort. Der unbekannte Autofahrer blickte sich zwar nach dem 13-Jährigen um, setzte jedoch seine Fahrt fort. Der Schüler verletzte sich dabei und mußte in einem...

  • Hamminkeln
  • 23.01.20
Blaulicht
Bild Schepers Text Polizei

Polizei sucht Unfallzeugen
Radfahrer nach Verkehrsunfall verstorben

Hamminkeln: Am Mittwochmorgen gegen 10.30 Uhr befuhr ein 50-jähriger Mann aus Mettmann mit einem Auto die Reeser Straße aus Richtung Rees in Richtung Mehrhoog. In Höhe der Einmündung Koepenweg kam es zum Zusammenstoß mit einem 78-jährigen Radfahrer aus Hamminkeln. Der 78-Jährige wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er später in einem Krankenhaus verstarb. Der Autofahrer erlitt einen Schock. Das Verkehrskommissariat übernahm die Ermittlungen. Ein Sachverständiger untersuchte die...

  • Hamminkeln
  • 18.12.19
Blaulicht

Polizei sucht Unfallzeugen
Radfahrer nach Verkehrsunfall verstorben

Hamminkeln. Am Mittwochmorgen, 18. Dezember, gegen 10.30 Uhr befuhr ein 50-jähriger Mann aus Mettmann mit einem Auto die Reeser Straße aus Richtung Rees in RichtungMehrhoog. In Höhe der Einmündung Koepenweg kam es zum Zusammenstoß mit einem 78-jährigen Radfahrer aus Hamminkeln. Der 78-Jährige wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er später in einemKrankenhaus verstarb. Der Autofahrer erlitt einen Schock. Das Verkehrskommissariat übernahm die Ermittlungen. Ein...

  • Hamminkeln
  • 18.12.19
Blaulicht
Symbolbild Schepers / Text Polizei

Verkehrsunfall-Schwerverletzt
Fahrradfahrerin verletzte sich schwer

Wesel: Fahrradfahrerin verletzte sich schwer. Laut Polizeibericht, kam es gestern Abend gegen 20.30 Uhr auf dem Kaiserring zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine 54-jährige Radfahrerin aus Wesel schwer verletzte. Die Weselerin hatte mit ihrem Rad den Kaiserring in Richtung Hauptbahnhof befahren, als eine 35-jährige Hamminkelnerin in Höhe einer Apotheke eine Autotür öffnete. Die Fahrradfahrerin prallte gegen diese Tür, stürzte und verletzte sich schwer. Zur stationären Behandlung...

  • Hamminkeln
  • 17.12.19
Blaulicht
Symbolbild Schepers/ Text Polizei

Nachtrag zum Verkehrsunfall vom 26.11.
Schwer verletzter Pedelecfahrer erlag seinen Verletzungen

Hamminkeln: Wie bereits von der Polizei berichtet, kam es am vergangenen Dienstag (26.11.2019) zu einem schweren Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Straßen Auf dem Stemmingholt / Weseler Straße (B 70). Eine 26-jährige Autofahrerin war von der Straße Auf dem Stemmingholt auf die B 70 abgebogen und hierbei mit einem 78-jährigen Pedelecfahrer zusammengestoßen, der von Wesel in Richtung Raesfeld fuhr. Der Pedelecfahrer verletzte sich bei dem Unfall so schwer, dass er in der vergangenen Nacht in...

  • Hamminkeln
  • 29.11.19
  •  1
Blaulicht
  2 Bilder

Nachtrag - Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Pkw-Fahrer übersieht Radler beim Abbiegen in die B70

Brünen - Hamminkeln: Bei dem verunfallten Radfahrer handelt es sich um einen 78-jährigen Mann aus Brünen. Er befuhr den Radweg mit einem Pedelec. Zum Unfallzeitpunkt trug er einen Schutzhelm. Lebengefährlich verletzt wurde der Mann einem Krankenhaus in Wesel zugeführt. Der unfallbeteiligte Pkw wurde von einer 29-jährigen Frau aus Brünen geführt. Diese blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme war die B 70 anfänglich voll- später teilgesperrt. Die Unfallaufnahme war gegen 17:30 Uhr beendet....

  • Hamminkeln
  • 26.11.19
Blaulicht
Symbolbild Schepers / Text Polizei Wesel

Tödlicher Verkehrsunfall an der B8
Radfahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Pkw

 Am Sonntag, 3. November, kam es gegen 15:15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B8 in Wesel-Emmelsum, bei dem ein Fußgänger tödlich verletzt wurde. Ein 32-jähriger Mann und seine 23-jährige Beifahrerin aus Wesel waren in einem PKW auf der B8 aus Wesel kommend in Richtung Voerde unterwegs. Dazu berichtet die Kreispolozei: In Höhe der alten Einmündung zur Neuen Hünxer Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem 58-jährigen Mann aus Wesel, der mit seinem Fahrrad die Fahrbahn überqueren...

  • Hamminkeln
  • 03.11.19
Blaulicht
Symbolbild Schepers / Quelle Polizei Wesel

Ohne Helm / Mit Rettungshubschrauber zum Klinikum
Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletztem Radfahrer

Hamminkeln-Brünen: Am Dienstag, 20.08.2019, gegen 15:58 Uhr, kam es in Hamminkeln-Brünen auf der Venninghauser Straße zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem lebensgefährlich verletzten Radfahrer. Ein 67-jähriger Mann aus Wesel befuhr mit seinem Fahrrad den Radweg der Venninghauser Straße aus Richtung Wesel kommend in Richtung Brünen. Nach Überqueren der dortigen Autobahnüberführung fuhr der 67-Jährige nach links auf die Fahrbahn, um in einen kleinen Waldweg abzubiegen. Ein von hinten in...

  • Hamminkeln
  • 21.08.19
Natur + Garten

Wer sah Sturz des 58-jährigen Radfahrers an der Hautpstraße zwischen Ringenberg und Dingden?

Am Sonntag gegen 10.40 Uhr befuhr ein 58-jähriger Hamminkelner Radfahrer den rechten Radweg der Hauptstraße in Fahrtrichtung Dingden. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er dabei zu Fall und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen transportierte ihn in ein Krankenhaus, in dem er stationär verblieb. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Hamminkeln, Tel.: 02852 / 966100.

  • Hamminkeln
  • 22.10.18
Natur + Garten
Das Foto des Fahrrads stammt von Martina Friedl (pixelio.de).

Wie man Störfaktoren wegbrüllt, oder: Auch Radfahrer sind keine Verkehrs-Engelchen!

Fußgänger und Fahrradfahrer hacken beizeiten gern mal auf Autofahrern herum. Wie rücksichtslos sie seien und dass die ja wohl oft fahren wie die Henker. Das soll hier und heute auch gar nicht beschönigt oder bezweifelt werden. Trotzdem breche ich jetzt eine Lanze für die Pkw-Piloten, denn eins steht mal fest: Zumindest die Radfahrer sind oft keinen Deut besser! Ein Beispiel: Tatort Kreisverkehr Grünstraße in Wesel, morgens um 7.50 Uhr. Es herrscht reger Durchgangsverkehr, ein...

  • Wesel
  • 17.07.18
  •  3
  •  4
LK-Gemeinschaft
Das Titelfoto zur "kulinarischen Rundreise" am Radwandertag 2018.

Süße Belohnung für die Freizeitradler - Der 27. Niederrheinische Radwandertag als eine kulinarische Rundreise

Bis zu 30.000 Teilnehmer zählt der Niederrheinische Radwandertag - er ist damit das größte Radevent Deutschlands und findet in diesem Jahr zum 27. Mal statt. 64 Städte und Gemeinden von Alpen bis Xanten machen diesmal mit: Sie sind die Startorte für eine der insgesamt 82 Radtouren, die am Sonntag, 1. Juli, angeboten werden. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos. In vielen Orten gibt es Unterhaltungsprogramme an den Startpunkten, Tipps rund ums Fahrrad sowie Imbiss- und Getränkestände....

  • Wesel
  • 30.05.18
Vereine + Ehrenamt

Maitreff 2018 der Jungschützen Hamminkeln

Am 01. Mai, ab 11 Uhr, lädt der Jungschützenverein Hamminkeln wieder zum alljährlichen Maitreff ein. Alle Radfahrer, Ausflügler und sonstige Schaulustige sind herzlich eingeladen, bei Kaffee und Kuchen sowie Gegrilltem und Bier einige gesellige Stunden zu verbringen. Für die Kinder gibt es wieder die allseits beliebte Hüpfburg. Ort des Maitreffs ist der Hof Krusdick (Beerenhuk 9) in Hamminkeln.

  • Hamminkeln
  • 09.04.18
Ratgeber
Das kann teuer werden und sogar den Führerschein kosten: Auch in der närrischen Zeit gilt: Finger weg vom Steuer, wenn man Alkohol getrunken hat.

Ohne Reue durch die Narrenzeit

Am Niederrhein. Das Kostüm passt, die Pappnase sitzt, das Auto ist vollgetankt – mit Sprit auch für die Passagiere. Die Faschingssause kann starten. Von wegen! Helau hin, Alaaf her – bei Alkohol am Steuer und Clownsmaske im Gesicht hört für die Polizei der Spaß auf. Die Narren riskieren bei einer Kontrolle Geld, Punkte, den Führerschein und nach einem Unfall sogar den Versicherungsschutz. Also Vorsicht vor diesen Fallen. Regel 1: kein Alkohol am Steuer Es muss keine Karnevalszeit sein –...

  • Xanten
  • 06.02.18
  •  2
Überregionales

Tödlicher Unfall: 64-Jähige stirbt nach Kollision mit Radfahrer am Norma-Markt Dingden

Am Samstag (20. Januar)  gegen 14:40 fuhr ein 81-jähriger Niederländer mit seinem Fahrzeug auf den Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Hamminkeln-Dingden. Aus ungeklärter Ursache stieß er gegen zwei Frauen aus Hamminkeln, die über den dortigen Parkplatz gingen. Doe Polizei berichtet: Eine 64-Jährige wurde dabei tödlich verletzt, eine 54-Jährige wurde leicht verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurden der Parkplatz und der Zugang zum Verbrauchermarkt für circa zweieinhalb Stunden...

  • Hamminkeln
  • 21.01.18
Natur + Garten
Hier sollte man gut aufpassen, ...
  3 Bilder

Nur schwach - oder schwach mitgedacht? Wie sich Radler und Fußgänger auf der Straße verhalten

Wissen Sie, was mich zurzeit aufregt? Fast täglich beobachte ich morgens auf dem Weg zur Arbeit Fußgänger und vor allem Radfahrer, die einen feuchtem Schmutz auf die Regeln im Straßenverkehr geben. Eine ganz beliebte Stelle für "Zuwiderhandlungen" ist die Kreuzung Emmericher-/Konrad-Duden-Straße am südlichen Ortseingang von Lackhausen. Scheinbar mag ein Teil der Radler, die sich vom "Schwan" her auf die Kreuzung zubewegen, wohl keine Ampeln. Jedenfalls mogeln sie sich ab und an irgendwie...

  • Wesel
  • 28.11.17
  •  5
  •  5
Ratgeber
Der Unterschied ist deutlich: Bereits helle Kleidung sorgt für bessere Sichtbarkeit. Noch besser werden Fußgänger und Radfahrer wahrgenommen, die Westen aus reflektierenden Materialien tragen.

„Machen Sie sich sichtbar!“ – Kreis-Verkehrswacht appelliert an Fußgänger und Radfahrer

Mit der Umstellung auf die Winterzeit wird es abends nun deutlich früher dunkel. Außerdem sorgen schlechtes Wetter wie Regen oder Nebel dafür, dass sich die Sichtverhältnisse im Straßenverkehr in den Herbst- und Wintermonaten deutlich verschlechtern. Besonders Senioren und Kinder, die meist zu Fuß gehen oder mit dem Rad fahren, sind gefährdet. So kamen im vergangenen Jahr in Nordrhein-Westfalen 28 Verkehrsteilnehmer über 65 Jahre ums Leben, die in der Dämmerung oder bei Dunkelheit zu Fuß...

  • Wesel
  • 02.11.17
  •  1
Politik
Erfinder Zülfikar Celik demonstriert den Fahrradhelm als weitere Sicherheit für jeden Radfahrer.
  5 Bilder

Bürokratie kann Radfahrer das Leben kosten

Der Weseler Zülfikar Celik hat mit seiner 2009 patentierten Idee, im Straßenverkehr für Radler mehr Sicherheit zu garantieren, bis heute in Fachkreisen größten Zuspruch und Anerkennung für seine Erfindung erhalten. Die Redaktion des WESELERS berichtete bereits im April 2012 vom dem Tüftler, der seitdem sein Anliegen mit großem Elan vorangetrieben hat. (Der Beitrag auf www.lokalkompass.de wurde übrigens fast 800 Mal seit der Veröffentlichung angeklickt). Seine Idee ist simpel, aber kann...

  • Wesel
  • 12.07.14
  •  5
Ratgeber
Etwa auf dieser Höhe passierte der Unfall.

Polizei sucht Zeugen für Wohnmobil-Unfall an der Haltestelle Kirchweg bei Brünen

Eine 37-jährige Frau aus Essen und ein 62-jähriger Mann aus Wesel befuhren mit ihren Fahrrädern am Freitagnachmittag (19. Oktober) gegen 16.50 Uhr die Weseler Straße (B 70) in Hamminkeln-Brünen aus Richtung Raesfeld in Fahrtrichtung Wesel. Im Polizeibericht heißt es: In Höhe einer Bushaltestelle wurden sie von einem Wohnmobil überholt. Obwohl die 37-Jährige noch neben dem Wohnmobil fuhr, scherte dieses wieder nach rechts ein. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste die Radfahrerin nach...

  • Hamminkeln
  • 22.10.12
Ratgeber

Polizei: Auch Radfahrer dürfen nicht mit Promille unterwegs sein!

Am Donnerstag gegen 19.35 Uhr befuhr ein 18-jähriger Hamminkelner den Radweg der Brüner Landstraße in Richtung Brünen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 43-jährigen Weseler, der mit seinem Fahrrad in Richtung Wesel unterwegs war. Im Polizeibericht heißt es: Beide Radfahrer stürzten und verletzten sich. Mit Rettungsfahrzeugen wurden sie in Krankenhäuser gebracht, in denen sie stationär verblieben. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Hamminkelner unter...

  • Hamminkeln
  • 05.10.12
LK-Gemeinschaft

Ignoranten und Wildpinkler entlang der Landstraßen

Wer oft durch Marienthal fährt (das ist der Hamminkelner Vorort mit den vielen Warnschildern „Unfalltod droht!“), der kennt die Jungs zur Genüge: Mehr oder weniger junge Freizeitdynamiker im Tour de France-Outfit, die auf ihren Hochpreis-Drahteseln durch die Pampa dreschen. Sie merken schon an meiner Wortwahl: Ich mag diese Pedalrocker nicht! Mehr als jeder andere Radfahrer scheinen die Typen zu glauben, die Straßenverkehrsordnung gelte nicht für sie. Tut sie aber! Fast erstaunlich,...

  • Wesel
  • 01.08.12
  •  1
  •  1
Politik

Kreis-Verkehrswacht: Alkohol-Kontrollen auch für Radfahrer!

Die Jahreshauptversammlung der Deutschen Verkehrswacht spricht sich dafür aus, den für Radfahrer bestehenden Grenzwert der absoluten Fahruntüchtigkeit auf den für Kraftfahrzeugführer von 1,1 Promille Blutalkoholkonzentration (BAK) im Straßenverkehrsrecht herabzusetzen. Derzeit liegt die Grenze für Radfahrer bei 1,6 Promille BAK. Dieser Forderung schließt sich auch die Kreis-Verkehrswacht Wesel an. "Der bisherige Grenzwert von 1,6 Promille BAK wird der Verkehrssituation nicht mehr gerecht...

  • Wesel
  • 06.06.12
  •  11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.