Radfahrer

Beiträge zum Thema Radfahrer

Blaulicht

Blaulicht
Verkehrsunfall - 18-jähriger Radfahrer schwer verletzt

Wissel. Ein 38-jähriger Emmericher fuhr am Sonntag,  21. Juni, gegen 12.55 Uhr die Dorfstraße in Richtung am Bolk, als ihm ein 18-jähriger Radfahrer entgegen kam. Der Radfahrer aus Kalkar fuhr auf dem rechten Gehweg an der Dorfstraße und somit an der falschen Seite aus Sicht des 38-jährigen Autofahrers. Von dem Gehweg aus fuhr der 18-Jährige auf die Fahrbahn und kollidierte beim Versuch die Fahrbahn zu überqueren mit dem entgegenkommenden Auto des 38-Jährigen. Der Radfahrer verletzte sich bei...

  • Kalkar
  • 22.06.20
Überregionales

Niedermörmter: Rennradfahrer (71) und Motorradfahrer (29) prallen zusammen

Laut Polizei ereignete sich Ostersamstag um 12:35 Uhr in Niedermörmter ein schwerer Verkehrsunfall: Ein 29-jähriger Motoradfahrer fuhr auf der Obermörmter Straße in Richtung Obermörmter, als plötzlich vor ihm ein 71-jähriger Rennradfahrer unvermittelt nach links in einen asphaltierten Wirtschaftsweg einbog. Es kam zum Zusammenstoß, beide Personen kamen zu Fall und zogen sich Verletzungen zu. Der Motorradfahrer musste ins Klever Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca....

  • Kalkar
  • 27.03.16
Überregionales
Soll der Grenzwert für die absolute Fahruntüchtigkeit  für Radler bei 1,6 Promille bestehen bleiben?

Sonntagsfrage (14): Was haltet Ihr vom Alkohol-Limit für Radfahrer?

Müssen sich Radfahrer möglicherweise auf niedrigere Alkohol-Grenzwerte einstellen? Die Deutschen Verkehrswacht hat sich etwa dafür ausgesprochen, den für Radfahrer bestehenden Grenzwert der absoluten Fahruntüchtigkeit auf den für Kraftfahrzeugführer von 1,1 Promille Blutalkoholkonzentration (BAK) im Straßenverkehrsrecht herabzusetzen. Derzeit liegt die Grenze für Radfahrer bei 1,6 Promille. Für Kraftfahrer liegt die Grenze bei 0,5 Promille. Gegen dieses Ungleichgewicht machen Experten jetzt...

  • Kleve
  • 25.01.15
  • 17
  • 3
Ratgeber

Polizeikontrolle im Kreis Kleve: Jeder 10. Radfahrer ohne Licht!

Beamte des Bezirks- und Verkehrsdienstes im Kreis Kleve kontrollierten zwischen zwischen Goch und Kerken-Aldekerk über 300 Fahrradfahrer. Das große Thema: Die Sicherheit in der dunklen Jahreszeit ... Insbesondere ging es den Beamten um die Beleuchtung der Räder am frühen Morgen auf dem Weg zur Schule oder zur Arbeit. Erfeulicherweise wurden dabei insgesamt nur 26 Radfahrer ohne Licht festgestellt. Sie mussten ein Verwarnungsgeld in Höhe von 20 Euro bezahlen. Wer ohne Licht fährt, gefährdet auch...

  • Goch
  • 29.01.14
  • 3
Überregionales

Dumm gelaufen: Fahrradlicht kaputt, Polizeikontrolle, Widerstand, Strafanzeige

Im vergangenen Jahr waren im Kreis Kleve 410 Fahrradfahrer an Verkehrsunfällen beteiligt. Dabei waren seitens der Fahrradfahrer sowohl falsches Verkehrsverhalten als auch technische Mängel an Fahrrädern ursächlich. Daher überwacht die Kreispolizeibehörde regelmäßig das Verhalten von Fahrradfahrern und überprüft Fahrräder auf technische Mängel. Am Montag (19. November 2012) gegen 19.00 Uhr hielt die Polizei im Rahmen einer Fahrradkontrolle auf der Walbecker Straße einen 41-jährigen Mann aus...

  • Kleve
  • 20.11.12
  • 2
Überregionales
Lecker Kaffee trinken, aber das Fahrad im Auge behalten.
2 Bilder

Sonntagsfrage (VII): Fehlen Parkflächen für Fahrräder?

Der Niederrhein ist ein Paradies für Radfahrer. Es gibt immer mehr "Umsteiger" auf dieses umweltfreundliche Fortbewegungsmittel und nicht nur Touristen freuen sich über die vielen angebotenen Radtouren. Stimmt aber die Infrastruktur noch? Während die Kommunen keine Kosten scheuen, für die Autofahrer genügend Parkplätze zu schaffen, denkt wohl keiner an die rasant steigende Zahl der Zweiradfahrer. Wo bitte finde ich ausgewiesene Parkflächen für mein Fahrrad? Auch die Ausflugslokale bieten meist...

  • Kleve
  • 24.08.11
  • 6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.