Radstation

Beiträge zum Thema Radstation

Politik

Antrag der SPD und CDU im Rt der Stadt Lünen
Wiederaufnahme des Betriebes der Radstation am Verkehrshof Brambauer ab 2022

SPD und CDU im Rat der Stadt Lünen sprechen sich für eine Wiederaufnahme des Betriebes der Radstation in Brambauer aus. Einen entsprechenden Antrag hat die Kooperationsgemeinschaft in den zuständigen Ausschuss UKM eingebracht. „Eine der wichtigsten Fragen dieser Zeit ist der Klimaschutz. Durch die stetige Erhöhung der Attraktivität des Radfahrens in Lünen, leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Verkehrswende. Der Rat der Stadt Lünen hat am 11.07.2019 den Klimanotstand ausgerufen. Dies bringt...

  • Lünen
  • 24.06.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Unterstellplatz für Fahrräder am Bahnhof Wesel. Hier: "Übersichtsplan 'Bike-Hostel' Wesel".

Stadt Wesel baut weiteren Unterstellplatz für Fahrräder am Bahnhof / Vorarbeiten beginnen voraussichtlich in Kürze
Sicher und trocken „Draht-Esel“ in Wesel am Bahnhof abstellen

Im vergangenen Jahr hat die Stadt Wesel die Ergebnisse der letzten Mobilitäts-Befragung vorgestellt. Besonders erfreulich: Nach wie vor nutzen viele Menschen das Fahrrad (etwa 28 Prozent), um zum Beispiel bis zum Bahnhof zu fahren und dort in die Bahn zu steigen. Um dem steigenden Bedarf an Abstell-Möglichkeiten für Fahrräder gerecht zu werden, baut die Stadt Wesel am Bahnhof einen weiteren Unterstellplatz (an der Friedenstraße in Höhe der Fusternberger Straße). Dort werden in einem sogenannten...

  • Wesel
  • 29.01.21
Reisen + Entdecken
Nach dem Ende der Laga soll das Zechenpark Gelände weiter Touristen anziehen.

Kamp-Lintfort will auch nach der LaGa weiterhin Touristen anlocken
Das Angebot kombinieren

Nach Abschluss der Landesgartenschau hat die Verwaltung ein Konzept entwickelt, um auch in Zukunft für Touristen attraktiv zu sein. „the show must go on! Nach der sehr erfolgreichen Landesgartenschau wollen wir den Schwung nutzen und uns auch für die Zukunft touristisch aufzustellen“, erklärt Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt. Andreas Iland, Prokurist der Landesgartenschau und designierter Wirtschaftsförderer, ergänzt: „Von den 450.000 Besucherinnen und Besuchern waren 6,5 Prozent...

  • Kamp-Lintfort
  • 15.12.20
Politik

Überfüllte Radstation am Bochumer Hauptbahnhof
Endlich sollen mehr Radabstellplätze geschaffen werden

Überall in der Innenstadt, besonders am Hauptbahnhof, fehlen in Bochum Abstellmöglichkeiten für Fahrräder, die Fahrradstation ist überfüllt. Bisher waren Verwaltung und Politik nicht bereit, das Problem zu lösen, doch jetzt scheint sich etwas zu bewegen. Bereits im Juli 2019 beklagte die Fraktion “FDP & Die STADTGESTALTER” im Anschluss an eine Ortsbegehung mit dem Betreiber VIA in einer Anfrage (20192026), dass die Radstation am Bochumer Hauptbahnhof stark überlastet sei und die Station nicht...

  • Bochum
  • 02.08.20
  • 1
Ratgeber
Pendler und Radler können ihre Drahtesel wieder an der Station am Bahnhof West abgeben. Foto: rebeq

Einstellung und Reparatur von Rädern
Gladbecker Radstation wieder regulär geöffnet

Die Radstation am Bahnhof West ist ab sofort wieder geöffnet. Das teilte Silke Wagner von der rebeq GmbH mit, die den Standort unterhält. "Nachdem wir am 17. März unseren Angebot einstellen mussten, freuen wir uns seit dem 7. Mai wieder für unsere Kunden und Teilnehmenden da sein zu können", so Wagner. Die Radstation bietet dabei ihre gewohnten Leistungen, also die Bewachung eingestellter Fahrräder und kleine Servicereparaturen, von Montag bis Freitag in der Zeit von 6 bis 22 Uhr an. Lediglich...

  • Gladbeck
  • 18.05.20
Politik

Neues Radverkehrskonzept nicht vor 2021
Stadt und Politik blockieren Ausbau des Radwegenetzes

2014 und erneut 2017 hat der Rat der Stadt Bochum die Stadtverwaltung beauftragt das Radverkehrskonzept von 1999 fortzuschreiben. Die städtische Verkehrsplanung hat diesen politischen Auftrag ignoriert und die Umsetzung dieser Ratsbeschlüsse über nunmehr 6 Jahre verweigert. Die rot-grüne Mehrheit in der Bochumer Politik hat die Verwaltung gewähren lassen, da sie offensichtlich ohnehin nicht ernsthaften an einem Ausbau des Radwegenetzes interessiert ist. Die Weigerung das Radverkehrskonzept...

  • Bochum
  • 29.02.20
  • 1
  • 1
Politik
2024 bis 2025 wird laut Stadtplanern wohl erst diese heutige erhöhte Parkfläche hinter den Gleisen des Hauptbahnhofes mit dem nördlichen Bahnhofsausgang als neuer Busbahnhof umgestaltet.
6 Bilder

Nach dem Umbau der Gleise am Hauptbahnhof soll der Hinterausgang zum Highlight werden
Grün statt Beton: Neues Tor zur Nordstadt

Lange gewartet haben die Dortmunder auf die Mordernisierung ihres Hauptbahnhofes. "Was dabei herauskommt mit dem neuen Durchgang, Aufzügen und Barrierefreiheit hat hohe Qualität", sagt Planungsdezernt Ludger Wilde und hofft, dass auch der wenig attraktive Nordausgang zukünftig zum wahren Tor zur Nordstadt wird. Heller, höher und breiter wird der oft volle Durchgang des Hauptbahnhofes durch die Modernisierung. Zu sehen ist dies schon auf dem Weg zum Bahnsteig 26/31, welcher bereits neu gestaltet...

  • Dortmund-City
  • 05.10.19
Politik
im Bild: Regina John / Christian Uckat-Erley / Andreas Kilian / Udo Holz / Wolfgang Steinberg / Wolfgang Jeske / Thomas Orlowski / Jürgen Walter

SPD Fraktion vor Ort
Fraktion freut sich: „Radstation kehrt zurück!“

Noch hängt das Schild der alten „Radstation“ am Bahnhof Selm-Beifang, noch stehen die Mitglieder der SPD-Fraktion in der Baustelle. Der barrierefreie Zugang zum Zug ist aber auf erkennbar gutem Weg - und der Beschlussvorschlag zur Neueröffnung einer Radstation in neuer Form liegt den Gremien des Rates nun vor. Der Fraktionsvorsitzende und Bürgermeisterkandidat Thomas Orlowski konnte die einmütige Zustimmung seiner Fraktion für die Vorlage einsammeln: „Es gab schnelle und einstimmige Zustimmung....

  • Selm
  • 15.09.19
Politik
Hartmut Ganzke (2.v.l.), Vorsitzender des AWO Unterbezirkes Ruhr-Lippe-Ems, Landrat Michael Makiolla (4.v.l.) und die Kamener Bürgermeisterin Elke Kappen (3.v.r.) beglückwünschen die Verantwortlichen der Radstation Kamen zu 20 Jahren.

Fahrradfreundliche Stadt Kamen
20 Jahre Radstation - Neues Parkhaus für Fahrräder in der City

Die fahrradfreundliche Stadt Kamen setzt neue Impulse: Mit vielen prominenten Gästen feierten Stadt und die DasDies Service GmbH als Betreiberin nicht nur den 20. Geburtstag der Radstation am Bahnhof. Die größte Radstation im Kreis Unna mit ihren rund 360 Parkplätzen hat jetzt auch noch eine unbemannte Filiale in der Kamener City: Direkt auf dem Willy-Brandt-Platz finden Radlerinnen und Radler ab sofort ein neues Radparkhaus mit rund 90 Plätzen. Räder parken in dem aufwendig umgebauten,...

  • Kamen
  • 10.07.19
Wirtschaft
Das Café im Bahnhofsgebäude soll am 26. April eröffnet werden. Foto: Thiele

Café-Eröffnung im April
Arbeiten im Gebäude des Hauptbahnhofes

Seit Oktober 2018 ist die Herner Wewole-Stiftung Besitzer des Empfangsgebäudes des Hauptbahnhofes. Sie möchte dort, wie berichtet, einen Kiosk und ein Café betreiben. "Das Café wird – ebenso wie der dazugehörige Außenbereich – am 26. April eröffnet", teilt Wewole jetzt auf Anfrage mit. Die Arbeiten am Kiosk haben indes noch nicht begonnen. "Der Umbau wird ca. zwölf Wochen dauern", rechnet Wewole. "Einen Eröffnungstermin gibt es bis dato noch nicht." Wo bald ein Kiosk entstehen soll, war die...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.04.19
Ratgeber
Die neue (temporäre) Heimat der Radstation. Foto: Mering

Übergangslösung gefunden
Hauptbahnhof: Radstation zieht um

Die Radstation wird erhalten, zieht aber vorerst um. Ab dem 1. April wird sie an der Victorstraße 11 beheimatet sein. Damit wurde eine Übergangslösung gefunden, denn bekanntlich müssen die von der Radstation seit über 20 Jahren genutzten Räume im Hauptbahnhof zum 31. März frei sein. Die Herner Wewole-Stiftung – seit Oktober 2018 Besitzer des Empfangsgebäudes im Hauptbahnhof – möchte dort einen Kiosk und ein Café eröffnen. "Erhalt der Radstation gewährleisten" Ab April sollen an der Victorstraße...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.03.19
Politik
38 Sitzplätze wird das Café "CAPuccino" im Bahnhofsgebäude anbieten. Zudem ist auch eine Außengastronomie vorgesehen.
2 Bilder

"Sozialer Bahnhof" mit Café in Rauxel

Das "CAPuccino", das von Mitarbeitern mit Handicap betriebene Café im Hauptbahnhof, soll in der zweiten Märzhälfte eröffnet werden. Zudem entsteht im ehemaligen Empfangsgebäude ein Kiosk. Das kündigte Rochus Wellenbrock, Vorsitzender der Wewole-Stiftung, am Donnerstag (11. Oktober) bei der symbolischen Schlüsselübergabe an. Die Wewole-Stiftung ist seit Anfang des Monats neuer Besitzer des Bahnhofsgebäudes. Betreiber von Café und Kiosk wird die "Wewole Werken GmbH", die im Bahnhof 20...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.10.18
Politik
Die Räume der Sparkasse in Rauxel sind als mögliches Quartier für die Radstation ins Gespräch gebracht worden.

Zieht die Radstation in die Sparkassenräume?

Zieht die Radstation vom Hauptbahnhof in die Sparkassenfiliale schräg gegenüber? Eine entsprechende Idee äußerte Oliver Lind (CDU) in den vergangenen Sitzungen des Bauausschusses sowie des Rates. "Noch haben wir keine offizielle Anfrage", teilte der Sprecher der Sparkasse Vest Recklinghausen, Olaf Blomberg, am Dienstag (10. Juli) auf Anfrage mit. Da das Bahnhofsgebäude an die Wewole-Stiftung verkauft werden soll (Stadtanzeiger berichtete), muss die Radstation im Bahnhof weichen. Ein...

  • Castrop-Rauxel
  • 11.07.18
Überregionales
(v.l.) Carsten Voß und Markus Kaamann testen das Lastenrad zur Müllentsorgung an Radwegen.

„Ich entlaste Städte“ - Lastenrad jetzt auch in Mülheim

150 Lastenräder will das Projekt „Ich entlaste Städte“ in ganz Deutschland auf die Straße bringen, um Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen konkrete Anstöße für eine umweltgerechte Verlagerung des Verkehrs zu liefern. Auch an der Radstation am Mülheimer Hauptbahnhof startet nun eines dieser E-Lastenräder regelmäßig zum Praxistest. Radstationsleiter Carsten Voss freut sich, dass er mit Markus Kammann einen engagierten Mülheimer Bürger gefunden hat, der von dem Testrad begeistert ist und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.07.18
  • 1
  • 1
Ratgeber
Informationen rund ums Fahrrad und Sonderaktionen gab es beim Tag der offenen Tür der Radstation.
3 Bilder

Radstation hat die Türen geöffnet

Sie ist nicht mehr so einfach zu finden wir noch im vergangenen Jahr – die Radstation am Hauptbahnhof. Mit einem Tag der offenen Tür wollten die Mitarbeiter Abhilfe schaffen. „Die Intention ist, dass Leute die neue Radstation kennenlernen“, so Frank Lojda, Leiter der Radstation. Mit Aufstellern und Hinweisschildern rund um den Bahnhof sowie Pavillons vor dem Eingang, der sich seit dem Umzug im Januar dieses Jahres auf der Seite des Zentralen Omnibusbahnhofs befindet, wurde auf den neuen...

  • Witten
  • 14.04.18
LK-Gemeinschaft
60 Bilder

Versteigerung von Fundrädern und Fahrrad-Flohmarkt in Sinsen 14.04.2018

Fahrräder suchen ein neues zu Hause!!! Zur Versteigerung von Fundrädern, einen Fahrrad-Flohmarkt und einem unterhaltsamen Rahmenprogramm luden die Stadt Marl und die Radstation am Samstag den 14.4.2018 nach Marl-Sinsen ein. Im Mittelpunkt stand dabei die Fahrrad-Versteigerung. Räder kamen an der Radstation am Bahnhof Marl-Sinsen für kleines Geld unter den Hammer. Der Vorteil: Bieter konnten für wenig Geld ein fahrbereites Rad oder außergewöhnliches Rad ersteigern und das neu erworbene Gefährt...

  • Marl
  • 14.04.18
  • 2
Ratgeber
Die Radstation kümmert sich wieder um alle Belange der Wittener Radfahrer. Foto: Radstation
2 Bilder

Radstation im Wittener Hauptbahnhof feiert Saisoneröffnung

Seit nun mehr als vier Monaten befindet sich die Wittener Radstation in den Kellerräumen des Hauptbahnhofs – jetzt zu Beginn der Fahrradsaison laden die Mitarbeiter herzlich zur offiziellen Eröffnung ein! Am Samstag, 14. April, stehen die Mitarbeiter ab 11 Uhr bereit, um allen Interessierten die zum Teil neuen Angebote der Radstation vorzustellen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit zu einer kostenlose Fahrradwäsche mit der Fahrradwaschanlage „Cyclewash“. Wer noch kein Fahrrad zum Waschen hat,...

  • Witten
  • 14.04.18
Ratgeber

Fundradversteigerung in der Radstation am Bahnhof Marl-Sinsen

Zur Versteigerung von Fundrädern, einen Fahrradflohmarkt und einem unterhaltsamen Rahmenprogramm laden die Stadt Marl und  die Radstation  am Samstag den 14.4.2018 nach Marl-Sinsen ein. Im Mittelpunkt steht dabei die Fahrradversteigerung. Drahtesel kommen an der Radstation am Bahnhof Marl-Sinsen für kleines Geld unter den Hammer. Ein fahrbereites Fahrrad für kleines Geld Der Vorteil: Bieter können hier für kleines Geld ein fahrbereites Rad ersteigern und das neu erworbene Gefährt bei Bedarf...

  • Marl
  • 06.03.18
  • 1
Überregionales
Die Tat wurde von der Videokamera aufgenommen. Das Amtsgericht Hamm hatte die Veröffentlichung von Bildern der Beschuldigten angeordnet, wodurch die Diebe jetzt geschnappt werden konnten.

Update: Diebespärchen nach Öffentlichkeitsfahndung schnell geschnappt!

Ein Gaunerpärchen klaute im Oktober letzten Jahres ein Fahrrad aus der Radstation in Bönen. Die beiden Diebe verschafften sich Zugang zum gesicherten Fahrradabstellplatz, indem sie direkt hinter einem Mieter, der das Tor mit einem Transponder öffnete, hineingingen. Nach Veröffentlichung der Fotos der beiden Fahrraddiebe, gingen zahlreiche Hinweise auf das gesuchte Diebespärchen ein und konnte daher schnell ausfindig gemacht werden. Die Polizei sagt: "Vielen Dank für die Mithilfe!" Der...

  • Kamen
  • 11.01.18
  • 4
  • 3
Überregionales
Die Radstationen des Kreises helfen bei Reparatur von Rädern, verkaufen aber auch aufbereitete Räder zu günstigen Preisen.

Radstationen bitten um Hilfe: Spendenräder gesucht

Der Bedarf an guten und verkehrssicheren Gebrauchträdern übersteigt bei weitem das Angebot. Das stellen die Radstationen der DasDies Service gGmbH in Bönen, Kamen, Lünen, Schwerte und Unna fest. Sie bitten die Radler im Kreis, ihre alten oder nach der Saison abgelegten Zweiräder als Spendenräder zur Verfügung zu stellen. „Helfen Sie mit, dass auch Menschen mit geringem Einkommen und alle, die auf Transferleistungen angewiesen sind, mobil sein können und Herbst und Frühjahr mit dem Rad genießen...

  • Bergkamen
  • 30.09.17
Überregionales
Spendenräder schaffen Jobs für benachteiligte Menschen. Foto: privat
2 Bilder

Radstationen bitten um Radspenden

Kreis Unna. Der Bedarf an guten und verkehrssicheren Gebrauchträdern übersteigt bei weitem das Angebot. Das stellen die Radstationen der DasDies Service gGmbH in Bönen, Kamen, Lünen, Schwerte und Unna fest. Sie bitten die Radler im Kreis, ihre alten oder nach der Saison abgelegten Zweiräder als Spendenräder zur Verfügung zu stellen. „Helfen Sie mit, dass auch Menschen mit geringem Einkommen und alle, die auf Transferleistungen angewiesen sind, mobil sein können und Herbst und Frühjahr mit dem...

  • Kamen
  • 30.09.17
Überregionales
Die drei versuchten Einbrecher flüchteten ohne Beute. Foto: Jochen Tack

Bönen: Versuchter Einbruch in Radstation

Bönen. Am Montagnachmittag, 19. Juni, versuchten drei Jugendliche gegen 15.15 Uhr Fahrräder an der Radstation am Bahnhof zu entwenden. Zwei Täter standen Schmiere während ein dritter mit seinem Fahrrad bis zum Fahrradkäfig fuhr, dort die Tür aufhebelte und hinein ging. Als der Zeuge hinzukam, flüchteten die drei Jugendlichen ohne Beute. Die jugendlichen Täter werden wie folgt beschrieben: 1. Täter: etwa 180 cm groß, schlank, dunkelblonde, mittellange Haare, bekleidet mit schwarzen Schuhen, Hose...

  • Kamen
  • 20.06.17
Ratgeber
Ein freundlicher Fahrradmechaniker der Radstation braucht nur ein paar Minuten, um das Zweirad zu codieren. Fotos (5): Anja Jungvogel
6 Bilder

Codierung schützt vor Fahrraddiebstahl - Polizei fand über vierzig Räder bei einem Dieb- Wem gehören sie?

Die Hochsaison für Fahrraddiebe hat begonnen: Im Frühling und im Sommer sind "Langfinger" im Kreis Unna ganz besonders aktiv. Daher rät die Kreispolizeibehörde zur Fahrradcodierung, die an allen Radstationen angeboten wird. Neben einem hochwertigen Schloss als Sicherung, bietet die sogenannte "Codierung" am Rahmen einen wirksamen Schutz gegen Fahrraddiebe. Einmal im Monat können Fahrradbesitzer ihren Drahtesel in ihrer Stadt zur Radstation bringen, wo dieser Service angeboten wird. Dabei wird...

  • Kamen
  • 12.05.16
  • 4
Überregionales
So könnte die Radstation am Promenadenweg aussehen.   Grafik: privat

Serviceleistungen für Radfahrer

Kommt eine Radstation mit Außengastronomie vor dem Gastschiff Thetis? In unmittelbarer Nähe ihres Gastschiffes „Thetis“ am Promenadenweg konnten Detlef Horch und seine Familie bisher eine Radstation mit Außenbewirtschaftung führen. 40 Plätze boten nicht nur Radfahrern die Gelegenheit zum Verweilen und zur Stärkung. Der Eigentümer des Grundstücks hatte aber zum Ende 2014 die Kündigung ausgesprochen, so Horch: „In der Folgezeit wurden wir von Kettwigern wie auch von Fahrradtouristen häufig mit...

  • Essen-Kettwig
  • 17.03.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.