Radverkehr

Beiträge zum Thema Radverkehr

Politik
2 Bilder

Radverkehrsplanung
Bochum benötigt einheitliche Standards für Radwege

Wenn es in Bochum Radwege gibt, dann sehen die fast an jeder Straße und Kreuzung unterschiedlich aus. Wichtige Voraussetzung für den Bau eines flächendeckenden Radwegenetzes sind einheitliche Leitlinien und Standards, damit Radwege überall in der Stadt nach den gleichen Grundsätzen gebaut und über Kreuzungen geführt werden. Bisher gibt es in Bochum einen Wildwuchs in unterschiedlichster Weise gebauter Radwege. An der Alleestraße zwischen Innenstadtring und Gahlenscher Straße wird der Radweg mal...

  • Bochum
  • 13.11.21
  • 1
Politik
9 Bilder

Radwegekonzept Kreis Unna beschlossen - Ehrgeizige Ausbauplanungen für komfortable Verbindungen
Besseres Netz für Alltagsradler

Mit dem Drahtesel auf beliebten Routen unterwegs zu sein ist spätestens seit Pandemiebeginn höchst beliebt. Von Montag bis Freitag bleibt das Rad aber meist im Keller, Nutzung für Berufs- oder Einkaufsfahrten: Fehlanzeige. „Zu gefährlich, nicht attraktiv“, lauten die Argumente auch im Kreis Unna. Das vom Kreistag beschlossene Radverkehrskonzept soll die Rahmenbedingungen für den weiteren Ausbau des Radwegenetzes geschaffen. Binnen Jahresfrist muss jetzt ein ehrgeiziges Baukonzept auf die Beine...

  • Unna
  • 27.10.21
Politik
3 Bilder

Grüne loben neuen Pop Up-Radweg

Der erste Fahrtest endet für Grüne mit einer positiven Bewertung. Man bekommt auf dem Rad den Eindruck: So geht sicheres Radfahren. Joachim Drell, Vorstandsmitglied der Grünen, bewertet die Strecke wie folgt: “Die Gelb markierten Radstreifen sind breit genug für Überholvorgänge per Rad und bieten genügend Abstand zum fließenden Verkehr auf der Dortmunder Straße. Es ist mit 2 m der breiteste Radweg in Witten. Der Pop-up-Radweg macht Lust auf mehr. Das Manko: der Radstreifen ist auf beiden Seiten...

  • Witten
  • 21.10.21
  • 1
Politik
2 Bilder

Im Schneckentempo
Die Verwaltung in Bochum ist viel zu oft viel zu langsam

Die Stadt Bochum will Vorreiterin modernen Stadtmanagements sein. Dazu gehört auch, dass in der Verwaltung schnell, effektiv und effizient gearbeitet wird. Viel zu häufig kann die Verwaltung diesem Anspruch nicht gerecht werden, wie die folgenden 11 Beispiele zeigen. Die Stadt Bochum verfolgt im Rahmen der Bochum-Strategie das Ziel Vorreiterin modernen Stadtmanagements zu sein. In Sachen Schnelligkeit und Effektivität kann die Verwaltung dieses selbst gesetzte Zeil jedoch bisher viel zu oft...

  • Bochum
  • 09.10.21
  • 1
Ratgeber
Stefan Boese hält einen Vortrag über Probleme im Radverkehr. Foto: Hubertus Heuel

Verkehrspolitischer Vortrag mit Stefan Boese
Die Probleme im Radverkehr

Hagen. Der ADFC Hagen lädt am Mittwoch, 6. Oktober, um 18 Uhr zur dritten Online-Gesprächsreihe zum Thema Radverkehr ein. Diesmal wird mit Stefan Boese, seit einigen Monaten Leiter der Direktion Verkehr bei der Polizei Hagen, über Erfahrungen zum Thema Radverkehr diskutiert. Interessierte Nichtmitglieder sind nach Anmeldung unter adfc-hagen@web.de bis zum Dienstag, 5.Oktober, willkommen.

  • Hagen
  • 04.10.21
Politik
Eine Fahrradgarage auf einer Wohnstraße in London-Walthamstaw

Mehr Platz für Räder
Fahrradgaragen sollen Radfahren erleichtern

In einem gemeinsamen Antrag fordern SPD und Grüne die Stadt auf, die Errichtung von Fahrradgaragen zu prüfen. Es sollen mehr sichere Abstellanlagen für Fahrräder auch mit Hilfe von Wohnungsbaugesellschaften geschaffen werden. Viele Radler in größeren Wohnhäusern haben das Problem, ihre hochwertigen Räder in den Keller oder gar in die Wohnung tragen zu müssen. Derartige Alltagsprobleme will man gerne lösen, um das Radfahren zu erleichtern. Das Rad soll als Verkehrsmittel attraktiver werden....

  • Witten
  • 03.09.21
Politik

Bürgerradweg in Alt-Marl kommt

Schon lange steht der Bürgerradweg an der Westerholter Straße ganz oben auf der Arbeitsliste.  Nach zahlreichen Gesprächsrunden haben die am Projekt beteiligten Akteure ihre Aufgaben so weit erledigt, dass nur noch wenige Details zu klären sind. Der Stadtplanungsausschuss hat einstimmig grünes Licht für das Vorhaben gegeben. Radweg in Marl Das Programm Bürgerradweg ist ein Förderprogramm des Landesbetriebes Straßen.NRW. Das Projekt gibt es seit 2005, seitdem wurden circa 27 Millionen Euro...

  • Marl
  • 29.08.21
Politik
2 Bilder

Sara Nanni ist unterwegs
Fahrradtour im Düsseldorfer Süden am 28.08.21ab 14.45 Uhr

"Das Fahrrad ist das Transportmittel der Zukunft, um sich in Städten und Ballungsräumen fortzubewegen" sagt Sara Nanni. Aber welche Rahmenbedingungen soll die Bundespolitik für den Radverkehr setzen? Und wie lässt sich ein gutes Miteinander von Fuß-, Rad- und anderen Verkehrsteilnehmern konkret im Düsseldorfer Süden umsetzen? Sara Nanni, grüne Bundestagskandidatin für den Düsseldorfer Süden (Wahlkreis 107) meint: „Menschen möchten sicher, zügig und komfortabel ankommen, egal, ob sie zu Fuß, mit...

  • Düsseldorf
  • 25.08.21
Sport
4 Bilder

katastrophale RADWEGE
Bei Tempo 30 Radverkehr auf der Straße zulassen

Im Marl-Lenkerbeck gibt es auf der Hülsbergstr. im Bereich zwischen der Kreuzung Bahnhofstr./Victoriastr. Hülsbergstr. und weiter südlich bis zur Straße "Löntroper Grenzweg" eine Tempo 30 Zone. Hier ist der östlich verlaufende Fuß- und Radweg teilweise nur 1,40 Meter breit. Und das für den Fußwege- und Radverkehr aus beiden Richtungen. (Bild siehe Anlage) Von Teilnehmern der Dienstagsradrunde "Radlertreff aus dem Marler Osten" wurde ich auf den vorgenannten Sachverhalt angesprochen, mit der...

  • Marl
  • 05.08.21
  • 1
Politik
Die ersten beiden Abschnitte der Sonnenstraße bis zum Sonnenplatz zwischen den Einmündungsbereichen Arneckestraße und Große Heimstraße sind für den Verkehr freigegeben.
Video

Corona, Hitze und Starkregen erschweren Bauarbeiten in Dortmund
RS1 weiter verzögert

„Corona, Hitze und zuletzt der Starkregen haben für etwas Verzögerung gesorgt, aber wir sind guter Dinge, dass wir mit den Bauarbeiten zwischen Neuer Graben und Metzer Straße beginnen können“, berichtet Bauleiter Torsten Jahnke von den Herausforderungen bei Umsetzung des ersten RS1-Bauabschnittes in Dortmund.  Vor drei Monaten haben die Arbeiten begonnen. Auf der Große Heimstraße zwischen Sonnenplatz und Neuer Graben folgt mit der Asphaltierung in Kürze der Abschluss des nächsten Abschnittes....

  • Dortmund-City
  • 02.08.21
Politik
Werner Blanke vom ADFC verweist auf den schleppenden Ausbau der Radwege: "Es ist widersinnig, einerseits über eine Fahrradstadt Dortmund und den Umstieg vom Auto auf nachhaltige Verkehrsmittel zu reden - und andererseits durch die Sperrung eines wichtigen Wegs Radverkehr, Fußverkehr und die Nutzung der Bahn zu erschweren und so Anreize zur vermehrten Autonutzung zu schaffen."

In Dortmund bleibt der Weg zwischen den Westfalenhallen 3 und 4 mit Einschränkungen offen
Kompromiss: An bis zu 30 Tagen geschlossen

Der Verwaltungsvorstand der Stadt Dortmund hat einen Grundsatzbeschluss zur künftigen Wegeführung im Bereich der Westfalenhallen gefasst. Es galt und gilt, einen Ausgleich der verschiedenen Interessen zu erzielen. In der Vergangenheit ging es dabei primär um die Verbindung zwischen den Hallen 3 und 4. Während auf der einen Seite die Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH auf sicherheits- und haftungsrechtliche Fragestellungen auf ihrem Betriebsgelände verweist, hat ein Bündnis verschiedener...

  • Dortmund-City
  • 24.07.21
Blaulicht
Immer mehr Unfalle mit verletzten Radfahrern bereiten der Polizei im Kreis Sorgen. (Symbolbild)

Schwerpunktaktion am 18. Juli
Polizei RE kontrolliert den Radverkehr

Radfahren liegt im Trend. Immer mehr Menschen steigen um auf ein Pedelec. Leider spiegelt sich dies auch in der Verkehrsunfallentwicklung wider. Im Jahr 2020 verunglückten im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Recklinghausen 651 Radfahrer (2019: 645) Insbesondere bei den Pedelecfahrern steigerte sich die Zahl der Verunglückten um über 40 Prozent (2020: 162 - 2019:114). Mit einer Schwerpunktaktion am 18. Juli macht die Polizei Recklinghausen auf Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam, um...

  • Gladbeck
  • 16.07.21
Politik

Bessere Zusammenarbeit beim RS 1 dringend notwendig

Aufklärung der Planungspanne um weitere Fehler zu vermeiden, Radwegbau beschleunigen! Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) wartet noch auf die Antworten auf den in die Sitzung des Ausschusses für Mobilität am 1. Juni 2021 eingebrachten Fragenkatalog zum Bau der 83 Oberleitungsmasten auf der geplanten Trasse des Radschnellwegs 1 (RS 1) in Essen-Kray. Die gleichen Fragen hat die Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Essen in den Verkehrs- und Planungsausschuss der Stadt eingebracht....

  • Essen-West
  • 15.07.21
Politik
Suchbild: Wo geht es für den Radverkehr weiter?
2 Bilder

Radverkehr völlig verkehrt
Alleinunfall lenkt die Aufmerksamkeit auf Regelchaos an Bahnhofstraße und Promenade

Übliche Redensart in allen unerfreulichen Lebenslagen ist der Stoßseufzer, dass erst einmal etwas passieren muss, ehe etwas passiert. Der Schöpfer dieser Volksweisheit kannte sicher noch nicht die Ergebnisse der Mendener Verkehrsplanung. Ein Alleinunfall in dieser Woche zeigte die Verlässlichkeit auf, mit der seit Jahren beharrlich der innerstädtische Radverkehr an die Wand gedrängt wird. Die Ursachen des Unfalls, bei dem ein 13jähriger Schüler schwer verletzt wurde, sind bisher noch nicht...

  • Menden (Sauerland)
  • 21.06.21
Politik
3 Bilder

Bochum: Mehr Stadtstraßen mit Tempo 30
Weniger Tempo, besserer Verkehrsfluss, mehr Fußgängerüberwege, höhere Wohnqualität, weniger Unfälle

In Bochum gilt bisher in Wohngebieten Tempo 30, sonst auf den Straßen des Vorbehaltsnetzes 50 km/h. Mit einer neuen Kategorisierung der innerstädtischen Straßen könnte der Verkehrsfluss erhöht, der Verkehrslärm gemindert und könnten mehr Fußgängerüberwege eingerichtet werden. Im Ergebnis ließe sich die Zahl der Unfälle reduzieren und die Wohnqualität deutlich erhöhen. Bisher sind nur die Wohngebiete der Stadt als Tempo-30-Zonen ausgeschildert und auf den Straßen des Vorbehaltsnetzes darf 50...

  • Bochum
  • 20.06.21
  • 1
  • 1
Politik
Geschützte Radwege gibt es viele in Deutschland. Einige schon seit Jahren - beispielsweise in Berlin. Foto: SenvUVK
2 Bilder

GroKo lehnt geschützten Radweg ab
"Dem Radverkehr einen Bärendienst erwiesen"

Der Ausschuss für Sicherheit und Ordnung lehnte in seiner Sitzung am MIttwoch (16.) mehrheitlich die Einrichtung eines geschützten Radweges entlang der Cappenberger Straße ab. Hierzu äußert sich GFL-Ratsherrn Andreas Dahlke kritisch wie folgt: "Einen Bärendienst hat die Mehrheit des Ausschusses für Sicherheit und Ordnung dem Lüner Radverkehr und der Mobilitätswende insgesamt erwiesen. Mit der Ablehnung des geschützten Radweges ("Protected Bike Line") durch SPD und CDU zeigt sich wieder einmal,...

  • Lünen
  • 18.06.21
Politik
Marl soll künftig Modellstadt für Radverkehr werden. Der Rat gab am Montag grünes Licht für die Bewerbung bei der Bergischen Universität Wuppertal. Das Bild zeigt Udo Lutz, städtischer Koordinator des Radverkehrs. Foto: Stadt Marl

Wird Marl Modellstadt für Radverkehr?

Die Stadt Marl soll in Zukunft Modellkommune für den Radverkehr werden.  Die Stadt bewirbt sich nun für das Projekt bei der Bergischen Universität Wuppertal. Radverkehr wird erforscht Den Radverkehr als wichtigen Baustein der Verkehrswende stärken. Wie der Radverkehr zukünftig gestaltet werden kann, wird seit April in Wuppertal erforscht. Prof. Dr.-Ing. Heather Kaths ist die neue Stiftungsprofessorin für „Planungswerkzeuge für den Radverkehr der Zukunft“ an der Bergischen Universität. Ihre...

  • Marl
  • 09.06.21
Politik
6 Bilder

Tausende demonstrieren für besseren Radverkehr in Dortmund
Schnellstraßen wurden zu Radschnellwegen

“Fahr’n, fahr’n, fahr’n auf der Autobahn!”, dieser und ähnliche Sprüche waren immer wieder zu hören, als am Samstag dreitausend Menschen über Dortmunder Schnellstraßen radelten. Nach einem Teilstück auf der B1 führte die Route auf der autobahnartigen B54 weit in den Dortmunder Süden, bevor es über Hombruch und am Stadion vorbei wieder in die Innenstadt ging. Aufgerufen zur Demonstration hatten Aufbruch Fahrrad Dortmund und Fridays for Future Dortmund, die für eine schnelle Fertigstellung des...

  • Dortmund
  • 07.06.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Das Thema Mobilität bewegt die Menschen in Kleve.

Ergebnisse Modal-Split-Erhebung
Fahrrad als alltägliches Verkehrsmittel etabliert

Mehr als jeder fünfte Weg wird in Kleve mit dem Fahrrad zurückgelegt, wichtigstes Verkehrsmittel aber ist das Auto, Bus und Bahn werden - pandemiebedingt -nur wenig genutzt und bieten noch Potenzial – das sind die herausragenden Ergebnisse der Mobilitätsbefragung für die Stadt. Kleve. Weitere Zahlen aus der Befragung: Im Durchschnitt legen die Einwohnerinnen und Einwohner in Kleve werktags 3,2 Wege pro Person zurück. Das sind jeden Tag über 170.000 Wege, die im Schnitt 7,3 Kilometer lang sind,...

  • Kleve
  • 19.05.21
Politik
12 Bilder

Verkehrskonzept Innenstadt
Der Bochumer Innenstadtring als Einbahnstraße - Detaillierter Vorschlag

In Unna und Eindhoven fährt der Autoverkehr schon seit Jahren sehr erfolgreich nur in einer Richtung um die City, Auch in Dortmund wird die Einbahnstraßenlösung derzeit diskutiert. Für Bochum hätte die Einbahnstraßenidee für die Nutzer von Bus- und Bahn, Straßenbahnen, Auto- und Radfahrenden sowie zu Fuß Gehende und die Attraktivität der Innenstadt ebenfalls viele Vorteile. Schon 2014 haben die STADTGESTALTER vorgeschlagen. die Umfahrung des Rings auf eine Fahrtrichtung (gegen den...

  • Bochum
  • 15.05.21
  • 1
  • 1
Politik
Gehen mit gutem Beispiel voran, treten selbst in die Pedale:  Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer, Bürgermeisterin Bettina Weist, Paula Stegert und Katrin Webers (von links nach rechts).

Ellinghorster Straße wird im Sommer zur "Fahrradstraße"
Das Thema "Radfahren" weiter voranbringen

Im Bereich "Stadtplanung" gab es jetzt bei der Stadtverwaltung Gladbeck personelle Veränderungen: Durch Paula Stegert, Leitung der Verkehrsplanung, und Katrin Webers, Nahmobilitätsplanerin, soll das Thema „Radverkehr“ vor Ort weiter vorangebracht werden. „Ich freue mich sehr, dass sich zukünftig zwei Kolleginnen sehr intensiv mit dem Thema Radverkehr beschäftigen. Damit setzen wir den Fokus auf ein wichtiges Zukunftsthema“, verspricht Bürgermeisterin Bettina Weist. Bereits Anfang des Jahres...

  • Gladbeck
  • 15.05.21
  • 2
  • 2
Politik
3 Bilder

Gemeinsamer Geh- und Radweg Königsallee
Grüne bleiben in Bochum Autopartei

Bei der Überplanung der Königsallee sollen sich die Fußgänger*innen auf einem wesentlichen Teilstück den Gehweg weiter mit den Radfahrer*innen teilen. Anders als in anderen Städten, stimmen die Grünen in Bochum solchen Planungen zu. Denn für einen sicheren Radweg hätten 24 Parkplätze entfallen müssen. Wenn es in Bochum bei Radverkehrsprojekten darum geht, soll der Autoverkehr zugunsten des Rad- oder Fußgänger*innenverkehrs auch nur ein bisschen Federn lassen, entscheiden die Grünen in Bochum...

  • Bochum
  • 24.04.21
  • 3
Politik

Die SPD Speldorf fordert Maßnahmen zum Schutz der Radfahrer*innen.

Laut Polizeibericht gab es im Jahr 2019 eine Unfallhäufung von Alleinunfällen von Radfahrer*innen an der Weseler Straße 35, dem Einfahrtsbereich der Fa. Schauenburg. Dort verlaufen alte, mittlerweile ungenutzte Gleise der ehemaligen Hafenbahn. „Neben den drei der Polizei bekannten Unfälle, gibt es laut Mitarbeitern der dort ansässigen Firma weit mehr, wenn auch nicht mit Schwerverletzten“, sagt der Vorsitzende des Ortsvereins Speldorf, Sebastian Kirsch, der auch als 2. stellvertretender...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.04.21
Politik
Der Einmündugsbereich in die Lindemannstraße auf der Möllerbrücke.
Video 4 Bilder

Tiefbauamt Dortmund startete Bauarbeiten am Radschnellweg Ruhr
Bau des RS1 beginnt im Kreuzviertel

Radschnellwege sind qualitativ hochwertige, direkt geführte und leistungsstarke Verbindungen zwischen Landkreisen, Kommunen oder Stadtteilen. Sie führen ohne viele Umwege und Kurven von Punkt A zu Punkt B. Ohne große Unterbrechungen durch Kreuzungen, so schnell, bequem und sicher es eben geht und natürlich auf einem Untergrund, der es erlaubt, flott voranzukommen. So bieten sie sich an zum Arbeitspendeln, zur feierabendlichen Fahrt zu Bekannten in der nächsten Stadt, zur Einkaufsfahrt ins...

  • Dortmund-City
  • 22.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.