radweg

Beiträge zum Thema radweg

Natur + Garten
So sieht der Rückschnitt aus.

Bürger sorgt sich wegen Rückschnitt am Radweg im Juli
"Freiraumprofil freigeschnitten"

Großflächig zurückgeschnitten wurden kürzlich die Sträucher am Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse hinter der Orangerie an der Gruga. So auffällig und heftig, dass sich ein besorgter Leser in der Redaktion des Süd Anzeigers meldete. Ein derartiger Rückschnitt mitten im Sommer, kam Bernd Schmitz seltsam vor. Als Garten- und Naturliebhaber wisse er, dass man nicht dann die Brombeerbüsche zurückschneidet, wenn sie Früchte tragen. Die bieten ja den Vögeln Nahrung. Grün und Gruga habe ihm gegenüber...

  • Essen-Süd
  • 18.07.19
  • 1
Politik
An der Hollestraße (hier bei einem Critical Mass-Termin) soll der Radweg verbessert werden.

An der Hollestraße soll Radfahren sicherer werden

Besser unterwegs auf zwei Rädern - das soll künftig am Nordausgang des Hauptbahnhofes gelten. Der Radweg an der Hollestraße im Stadtzentrum wird kurzfristig erneuert. Das kündigt die Essener Stadtverwaltung an. Der Radverkehr wird in der aktuellen Situation auf einem Bordsteinradweg über die Hollestraße geführt. Die Querung des Radweges über den freifließender Rechtsabbieger auf die Steeler Straße ist allerdings eine Unfallhäufungsstelle. Unfallhäufungsstelle Die Unfallkommission hat daher die...

  • Essen-Süd
  • 14.10.18
Überregionales
Mit einer symbolischen Eröffnung haben Professor Norbert Jardin (von rechts), Technikvorstand des Ruhrverbandes, Dirk Lukrafka, Bürgermeister der Stadt Velbert, sowie der Essener Bürgermeister Franz-Josef Britz den rund sechs Kilometer langen Rad- und Fußweg durch das Deilbachtal zur Benutzung freigegeben. Viele Spaziergänger und Radfahrer ließen sich das nicht entgehen und machten sich gleich auf den Weg über die neue Strecke.
7 Bilder

Radweg ist freigegeben: Jetzt geht es durch das Deilbachtal

Lange Zeit standen viele Bürger aus Velbert, Hattingen und Essen ungeduldig in den Startlöchern. Nun konnten sie endlich Fahrt aufnehmen und über den neuen Rad- und Fußweg fahren, der durch das schöne Deilbachtal führt. Der Andrang war groß bei der offiziellen Eröffnung der rund sechs Kilometer langen Strecke, die vom Baldeneysee nach Nierenhof führt. An der neuen Brücke, die über den Deilbach führt, kamen Verantwortliche der Städte, Mitglieder von Bürgervereinen und Radfahrgruppen sowie...

  • Velbert-Neviges
  • 06.07.18
  • 2
Ratgeber
Neue Wege zum Wasser entstanden in Zusammenarbeit mit dem Essener Konsens.

Ein Konsens-Projekt: Wege zum Wasser

„ESSEN. Neue Wege zum Wasser“ ist ein Programm zur Entwicklung von Freiräumen. Spaziergänge an Seen und Flussauen, neu erschlossene Radwegenetze - und das alles quasi vor der Haustür. Das Essener Radwegenetz ist umfangreich ausgebaut worden und wird von vielen Radlern und Spaziergängern genutzt. „Wir wollen mit unserem Konzept entscheidend zur Vernetzung und Entwicklung der Grün- und Freiflächen in der Stadt Essen weit über das Jahr 2015 beitragen“, so die Verantwortlichen auf der Homepage...

  • Essen-Süd
  • 14.11.14
  • 2
Kultur
Das Hotel Franz zeigt die Ausstellung "Verkehrswege im Wandel" und freut sich über die wachsende Anzahl von Gästen, die mit dem Rad anreisen.
2 Bilder

Ausstellung im Hotel Franz zeigt „Verkehrswege im Wandel“

Ab dem 29. September 2014 präsentiert das Hotel Franz (Steeler Str. 261) vier Wochen lang zwischen 8 und 20 Uhr die Ausstellung „Verkehrswege im Wandel“. Anhand einiger markanter Beispiele kann der Strukturwandel im Ruhrgebiet sehr anschaulich nachvollzogen werden. Das Leitmotiv ist daher "Wandel durch Kultur - Kultur durch Wandel". Denn wo wir heute spazieren gehen, wurde früher zum Beispiel Kohle transportiert. In der Ausstellung wird unter anderem der Hellweg als wichtigster Handelsweg...

  • Essen-Süd
  • 19.09.14
Ratgeber
In der Kopstadt-Passage gleich neben dem Forum Kunst und Architektur befindet sich die Klimaagentur-geschäftsstelle.
2 Bilder

Verantwortung für Klima übernehmen

„Die Klimaagentur möchte den Bürgern Hilfe anbieten, damit sie Verantwortung übernehmen können für eine energieeffiziente Stadt“, bringt es Professor Dr. J. Alexander Schmidt vom Institut für Stadtplanung und Städtebau der Universität Duisburg-Essen auf den Punkt. Eine Geschäftsstelle der Klimaagentur wurde jetzt am Kopstadtplatz eröffnet. „Ein ambitioniertes Ziel dieser Stadt ist es, den CO2-Ausstoß deutlich zu reduzieren“, betont Bürgermeister Rudolf Jelinek. Essens Umweltdezernentin Simone...

  • Essen-Nord
  • 03.06.13
  • 1
Politik
13 Bilder

Schildbürgerstreich?

Überall in den Kommunen ist Ebbe. Auch die Stadt Essen steht mit dem Rücken zur Wand. Schwimmbäder, Jugendeinrichtungen und Bibliotheken stehen auf der Streichliste. Da wundert es einen als Bürger dieser Stadt schon, dass Geld für meiner Ansicht nach übertriebene Markierungen ausgegeben wird. Ich habe mir das ja mal angeguckt. Wenn man die Vielzahl der immer gleichen Hinweise für Radfahrer auf dem Pflaster sieht, denkt man, uups, dafür ist Geld da. Für die brüchigen Baumscheiben, die eine...

  • Essen-Nord
  • 04.10.12
  • 11
Politik
Das plötzliche Ende des Weges am Schottterparkplatz der Uni
2 Bilder

Rad- und Fußwegverbindung zur Uni wird verbessert

GRÜNE begrüßen die von der Universität geplante Verbesserung der Verbindung zur Innenstadt und zum neuen Univiertel. Dazu erklärt Reinhard Mielke, Sprecher der GRÜNEN in der Bezirksvertretung I: „Die GRÜNEN haben sich für die Verlängerung der Käthe-Larsch-Straße bis zur Universitätsstraße als Rad- und Fußweg eingesetzt. Wir freuen uns, damit bei der Universität ein offenes Ohr gefunden zu haben. Die Universität erhält damit eine bessere und direkte Anbindung an die Innenstadt.“ Die derzeitige...

  • Essen-Nord
  • 22.06.12
  • 1
Natur + Garten

800 Bäume abgeholzt

Bis Anfang April wurden 800 Bäume auf Höhe des Fuß und -Radweges im Bereich St. Annental abgeholzt. Was Leser Ulrich Straeter anfänglich für einen Druckfehler hielt, wurde leider Gewissheit. Als Gründe für die Fällungen gibt „Grün und Gruga“ unter anderem eine „Förderung der Bodenfauna und -flora zur Erhaltung/Entwicklung optimaler Durchwurzelungshorizonte für den Erosionsschutz der Steilböschungen“ an. Die Fällung sei in dem rund 3 km langen Radwegeabschnitt aufgrund der erheblichen...

  • Essen-Süd
  • 28.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.