RAG

Beiträge zum Thema RAG

Politik
13 Bilder

Perspektive für Entwicklung ehemaliger Bergbauflächen in Marl?

Das Land NRW, der RAG-Konzern, die Standortstädte und der Regionalverband Ruhr (RVR) haben am (25.2.) eine "Vereinbarung zur Revitalisierung von rund 1.000 Hektar Bergbauflächen" unterzeichnet. In der Vereinbarung verpflichten sich die Unterzeichner, "gemeinschaftlich Verantwortung zu tragen für eine nachhaltige Folgenutzung bereits stillgelegter oder zu Stilllegung vorgesehener Bergbauflächen". Dies teilt das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes...

  • Marl
  • 26.02.14
Politik

Anfahrverbot für kritischen Bergmann aus Gelsenkirchen

Am 30. Januar verhängte die Ruhrkohle AG (RAG) ein konzernweites Anfahrverbot gegen den kritischen und kämpferischen Bergmann Christian Link aus Gelsenkirchen. Begründet wurde das von einem Sprecher der RAG gegenüber der WAZ damit, dass Christian angeblich „…öffentlich mit falschen Behauptungen gegen die RAG auftritt.“ Diese gewagte Behauptung bezieht sich insbesondere darauf, dass Christian eine wichtige Rolle bei der Aufdeckung des Skandals um die Einlagerung von hunderttausenden Tonnen...

  • Essen-Nord
  • 05.02.14
Ratgeber

Möllerstraße: Bahngleise werden jetzt zurückgebaut

Die Möllerstraße bekommt im Bereich der Kreuzung zur Stollenstraße eine komplett neue Fahrbahndecke. Grund: Der Bahnübergang, den die RAG als Teil ihrer im vergangenen Jahr stillgelegten Zechenbahntrasse genutzt hatte, wird jetzt zurückgebaut. „Die Fahrbahn war in einem schlechten Zustand. Ich freue mich, dass wir die Gleise jetzt entfernen und die Fahrbahn erneuern können“, so Bürgermeister Ulrich Roland, der sich für den Rückbau eingesetzt hat. Etwa zwei Wochen werden die kompletten...

  • Gladbeck
  • 05.02.14
  •  1
Politik

LINKE unterstützt Widerstand der Grafenwälder

DIE LINKE unterstützt den Widerstand der Anwohner gegen die Pläne der Stadtverwaltung zum Vollausbau der Schneiderstraße. Auf Kritik stößt vor allem auch die geplante Öffnung für den Schwerlastverkehr. „Während andernorts EU-geförderte Ortsumgehungen gebaut werden, sollen die Grafenwälder nun den LKW-freundlichen Ausbau vor ihrer Haustür auch noch selbst mitfinanzieren“, erklärt Dieter Polz, LINKEN-Vertreter im Bau- und Verkehrsausschuss. „Keine Verbesserung der Lebensqualität“ „Die Pläne...

  • Bottrop
  • 29.01.14
Ratgeber

RAG Montan Immobilien startet mit Rodungsarbeiten in Lohberg

Im Kreativ.Quartier Lohberg startet die RAG Montan Immobilien jetzt mit Rodungsarbeiten im Bereich des künftigen Wohn- und des Gewerbegebiets. Entlang der Hünxer Straße wird ab 13. Januar der Baum- und Strauchbewuchs entfernt, anschließend die oberste Erdschicht abgetragen und der Baugrund für die zukünftige Erschließung der beiden Flächen vorbereitet. Die Rodungsarbeiten werden voraussichtlich rund zwei Wochen andauern und durch die HVG Grünflächenmanagement GmbH aus Gelsenkirchen...

  • Dinslaken
  • 08.01.14
Überregionales
22 Bilder

Die Phantomsprengung von Herten - Förderturm fällt nicht (mit Video!)

"Sowas kann auch nur in Herten passieren": Die vielen Schaulustigen am Mittwochmorgen auf dem Gelände des ehemaligen Bergwerks Schlägel & Eisen 3/4/7 schwanken zwischen Belustigung und Enttäuschung. Der Sprengmeister der RAG hatte alles vorbereitet, um Punkt 12 Uhr sollte das Fördergerüst Schacht 7 dem Erdboden gleichgemacht werden. Die Pressemitteilungen werden vorab verteilt. "Erfolgreich gesprengt" steht da Schwarz auf Weiß. Die Augen sagen etwas anderes: Ein lauter Knall, ein Feuerball...

  • Herten
  • 30.10.13
  •  7
  •  3
Politik
LINKEN-Ratsgruppen-Vorsitzender Christoph Ferdinand will Klarheit zur Giftmüll-Gefährdung des Bottroper Grundwassers

LINKE stellt Anfrage wegen Giftmüll-Gefährdung in Bottrop

Seit den achtziger Jahren sind mindestens 1,6 Millionen Tonnen Sondermüll in alten Stollen der Ruhrgebiets-Zechen eingelagert worden, so auch in der Zeche Hugo in Gelsenkirchen. DIE LINKE hat nun eine Anfrage an die Verwaltung gestellt, ob auch in Bottrop unter Tage Sondermüll gelagert wurde und ob eine Gefährdung des Bottroper Grundwassers auszuschließen sei. BUND: „Tickende Zeitbombe im Ruhrgebiet“ LINKEN-Ratsherr Christoph Ferdinand erklärt hierzu: „In Gelsenkirchen lagert tonnenweise...

  • Bottrop
  • 09.10.13
  •  1
Politik
Prof. Dr. Hans-Peter Noll, Vorsitzender der Geschäftsführung der RAG Montan Immobilien (links), und Harald Lenßen, Bürgermeister der Stadt Neukirchen-Vluyn (rechts), montieren letzte Elemente am neuen Spielplatz „Mikrokosmos“ des Landschaftsbandes.

Neue Wege für Niederberg

300 Besucher wollten sich die offzielle Eröffnung des Landschaftsbandes auf Niederberg nicht entgehen lassen. Knapp zwei Jahre nach dem Spatenstich zur Erschließung des ehemaligen Bergwerksgeländes war es soweit. Mit 800 Metern ermöglicht das neue Landschaftsband nun Radfahrern und Fußgängern, die Wege von Nord nach Süd ohne Umfahren der Fläche zurückzulegen. Der Weg führt von der Tersteegenstraße bis zum Bendschenweg entlang, ist derzeit jedoch nur bis zur Niederrheinallee befahrbar. Für...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 10.09.13
Politik

Wie viel Giftmüll lagert im Schacht Walsum ?

Diese Frage stellen sich die Grünen in Duisburg-Walsum. Laut einem jüngst erstellten Gutachtens des Biochemikers Dr. Harald Friedrich, ehemaliger Abteilungsleiter im NRW-Umweltministerium, soll durch die jahrzehntelange Einlagerung von Sondermüll in stillgelegten Bergwerken das Grundwasser im Ruhrgebiet gefährdet sein. Bei den eingelagerten 600000 Tonnen von Abfällen soll es sich unter anderem um hochgiftige Stoffe handeln, wie zum Beispiel Filterstäube aus Hausmüllverbrennungsanlagen,...

  • Duisburg
  • 05.09.13
Politik
Zollverein gehörte zu den drei Zechen, in deren Stollen in den 1990er Jahren giftiger Staub aus Müllverbrennung mit Zement verpresst wurde.

Bringt Grubenwasser den Giftmüll von einst zu Tage?

Auch Zollverein steht im Blickpunkt einer Diskussion um giftige Rückstände aus der Müllverbrennung. Der Auslöser ist rund 20 Jahre alt. In den 1990er Jahren suchte man eine Lösung für die Frage: Wohin mit schadstoffbelastetem Staub, der bei der Müllverbrennung übrig blieb? Man versuchte es unter Tage; auf Deponien war die Lagerung nicht durchsetzbar. So wurde in Stollen auch auf Zollverein Sondermüll mit Zement verpresst, was zugleich die Einsturzgefahr verringern sollte. Nun befürchten...

  • Essen-Nord
  • 24.08.13
  •  5
Politik
Lehrbergwerk Herten (Foto: Bodo Urbat)

Gifte aus der Müllverbrennung als Zeitbombe unter Tage

In den 1990er Jahren wurden um die 700.000 Tonnen hochgiftiger Sondermüll überwiegend aus Müllverbrennungsanlagen in den stillgelegten Zechen Consolidation (Gelsenkirchen), Haus Aden (Bergkamen) und Walsum (betrifft die Stadtgebiete von Dinslaken, Voerde und Kamp-Lintfort) eingelagert. Über die Gefahren, die davon ausgehen, berichtete die WAZ im Lokalteil Gelsenkirchen, gestützt auf Informationen des Gelsenkirchener Bergmanns Christian Link: Eine Zeitbombe wie die Asse ... Christian Link...

  • Essen-Nord
  • 18.08.13
  •  4
Politik
4 Bilder

Welche Reststoffe wurden in den Marler Bergwerken eingelagert?

In den 90er-Jahren geriet die damalige SPD-Landesregierung politisch unter Druck, weil es in Nordrhein-Westfalen nicht genug Entsorgungsmöglichkeiten für Sondermüll gab. In vielen Kommunen wurde über die Notwendigkeit neuer Sonderdeponien debattiert. Es hagelte Bürgerproteste. Niemand wollte den giftigen Abfall vor seiner Haustür haben. In dieser Zeit wurde durch NRW-Landesregierung und Zechenbetreiber dann eine Idee in die Tat umgesetzt, die nach Angaben des Kohlekonzerns RAG (ehemals...

  • Marl
  • 04.08.13
Politik
Das Bergwerk West ist Geschichte. Foto: Archiv

Schatten der Vergangenheit

Arme Menschen am Niederrhein: Erst müssen sie befürchten, beim nächsten großen Hochwasser gnadenlos abzusaufen, weil die Politik keinen Finger rührt. Jetzt kommt möglicherweise ein neuer Schlag auf sie zu: Die angebliche Müllentsorgung in Bergwerksstollen. Natürlich ist hier das Ruhrgebiet mit seinen vielen ehemaligen Zechen erheblich stärker betroffen. Dennoch dürften auch die Anwohner in Kamp-Lintfort oder Moers Angst haben, dass ihr Trinkwasser möglicherweise verunreinigt wurde, weil ein...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 25.07.13
  •  1
Politik
Momentan ist alles trocken im Keller von Andreas Lochthowe (Mitte). Der Anwohner der Berswortschanze beziffert den Schaden, der durch den steigenden Grundwasserpegel entstanden ist, auf 15.000 Euro. Darin noch nicht enthalten sind die Kosten für die Sanierung. Die kommt erst, wenn Karnap an das Drainage-System angeschlossen ist. 2015 soll dies der Fall sein.  „Der Zeitplan muss unbedingt eingehalten werden“, fordern Bezirksvertreter Ralf Böing (links) und Ratsherr Guido Reil (beide SPD). Foto: Torma

Grundwasser: Karnap bald trockengelegt?

Andreas Lochthowe atmet durch: Seit einigen Tagen ist sein Keller endlich trocken - aber nur, weil nebenan gebaut wird. Auf der benachbarten Baustelle brach das Grundwasser durch. Eine Momentaufnahme also. Doch Locht-howe und rund 220 betroffene Karnaper Haushalte können bald dauerhaft durchatmen: Die Grundvoraussetzungen für die große Trockenlegung jenseits des Kanals sind geschaffen. Die Absichtserklärung, sie lag schon lange vor. Ein Entwässerungssystem, ein „Pilotprojekt“ im von hohen...

  • Essen-Nord
  • 23.07.13
Politik

Deutschland-ist-erneuerbar-Tour

Die Zukunft der Energiewende – Ein Streitgespräch zwischen Trittin und Werner Müller am 9. Juli im Casino Zollverein Ort: Casino Zollverein, Schacht XII Adresse: Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen Datum: Dienstag, 9. Juli 2013 Uhrzeit: 18:00 Uhr bis ca. 19:30 Uhr (Einlass ab 17:30 Uhr) Als „Mr. Atomausstieg“ und Architekt des Erneuerbare-Energie-Gesetzes war Jürgen Trittin die zentrale Figur in den ersten Jahren der Energiewende. Werner Müller, von 1998 bis 2002...

  • Essen-Nord
  • 02.07.13
  •  5
LK-Gemeinschaft
Auf dem Dach der RAG Montan Immobilien Unternehmenszentrale auf der Kokerei Zollverein stehen zwei Bienenstöcke.

Am Welterbetag der RAG aufs Dach steigen

Im Rahmen des 9. Welterbetages am Sonntag, 2. Juni, heißt die RAG Montan Immobilien Besucherinnen und Besucher von 11 bis 15 Uhr mit einem Programm in ihrer Unternehmenszentrale auf dem Areal der Kokerei Zollverein willkommen. Experten aus dem Unternehmen informieren über die Entwicklung des Standortes. Für das leibliche Wohl ist durch Getränke und Grillgut gesorgt. Auch für Bienenfreunde Sogar Bienenfreunde kommen auf ihre Kosten: Das Projektteam „Bienen in der Stadt“ bietet um...

  • Essen-Nord
  • 31.05.13
Politik
Dauerthema Eyller Berg. Foto: Archiv

Proteste erwartet

NABU, BUND, die Bürgerinitative „Eyller Giftberg“ und die „Aktion Endlager Mensch“ werden wieder zahlreich vertreten sein bei der Sitzung des Umweltausschusses am Donnerstag, 28. Februar, um 15 Uhr zum Reizthema Eyller Berg. Die Bürgerinitiative auf Rayener Seite, die „Aktion Endlager Mensch“ und die Freie Bürger Gemeinschaft haben mit Infoständen und umfangreichen Plakatierungen dafür gesorgt, dass der Eyller Berg nach wie vor zu den wichtigsten Gesprächsthemen am Niederrhein gehört. Dazu...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 26.02.13
Politik
Erster Spatenstich mal anders. Im Bagger gaben (v.l.) RAG-Vorstand Dr. Jürgen Rupp, Oberbürgermeister Horst Schiereck und Prof. Hans-Peter Noll (RAG Montan Immobilien) freie Fahrt für die Erschließung des „Logistikparks Unser Fritz 1/4“. Foto: Detlef Erler
2 Bilder

Logistikpark Unser Fritz 1/4: Erschließung hat begonnen

Es tut sich was auf den alten Zechenbrachen. Gestern hatte Oberbürgermeister Horst Schiereck gemeinsam mit Vorständen der RAG und der RAG-Immobilien GmbH zum „ersten Spatenstich“ für die innere Erschließung des Gewerbe- und Industriegebietes „Logistikpark Unser Fritz 1/4“ eingeladen. RAG-Finanzvorstand Dr. Jürgen Rupp hatte zudem eine weitere gute Nachricht im Gepäck: „Das 144.000 Quadratmeter große ehemalige Bergwerksareal ist bereits komplett vermarktet. Der Käufer, ein Projektentwickler...

  • Herne
  • 19.02.13
Politik

RAG Montan Immobilien startet mit Sanierung auf Fürst Leopold

Auf dem Areal des ehemaligen Bergwerks Fürst Leopold hat jetzt die RAG Montan Immobilien mit den Sanierungsmaßnahmen des Bodens und Flächenaufbereitungen begonnen. Ebenfalls gestartet sind die Arbeiten an der Brückenunterführung an der Zechenstraße. Die Maßnahmen sind ein weiterer wichtiger Schritt zur Wiedernutzung der Fläche im Dorstener Stadtteil Hervest. Betroffen ist der Bereich der ehemaligen Zeche Fürst Leopold 1/2, der Hafen Fürst Leopold, sowie der ehemaligen Kohlenlagerfläche....

  • Dorsten
  • 18.02.13
Politik
Ausgemessen wurde in Karnap schon vor über einem Jahr, doch seither hat sich nicht viel Greifbares getan.

RAG: Warum nicht sofort Maßnahmen in Karnap gegen hohen Grundwasserspiegel?

Nicht hoffnungsfroh stimmt Hausbesitzer in Karnap das erneute Hickhack um die Finanzierung jener Maßnahmen, mit denen man der Grundwasserproblematik Herr werden will. Die Diskussion findet statt angesichts der nach den langen Regenfällen erneut nassen Keller. Doch Guido Reil, SPD-Ratsherr und einer der Betroffenen, sieht die Lage nicht so ernst. Zwar sei der Auftrag an die Stadtwerke, eine Planung für die Drainage vorzulegen, erst jetzt erfolgt und nicht schon im vergangenen Jahr. Doch würden...

  • Essen-Nord
  • 16.01.13
  •  3
Kultur
32 Bilder

Das aus des Bergbaus in Kamp-Lintfort - Letzte Förderschicht 21.12.2012

Ein grauer Tag, dieser 21.12.2012, aber ein schwerer Tag für alle Bergleute und auch die Stadt Kamp-Lintfort. Es war nicht 5 vor 12, nein es war 12. An diesem Tag wurde die Förderung des Bergwerkes nach über 100 Jahren eingestellt. Nicht nur der Bergbau auf diesem Bergwerk, nein der Bergbau auf der linken Rheinseite ist mit diesem Tag Geschichte. Zu diesem Anlass hatte das Bergwerk und die RAG geladen. Es erschienen einige Ehemalige, die örtliche Politik, der RAG-Vorstand und die...

  • Kamp-Lintfort
  • 21.12.12
  •  21
Ratgeber

150 LKW-Fahrten am Tag belasten Verkehr in Haltern

Der von der Autobahn A 43 gut erkennbare Schacht 6 des Bergwerkes Auguste Victoria in Marl, Hülsbergstraße wird nicht mehr benötigt. In den 1950er-Jahren erstellt, wird der 928 Meter tiefe Schacht vollständig und dauerstandsicher bis zur Tagesoberfläche verfüllt. Für die Verfüllung werden ca. 31.000 Kubikmeter Beton verwendet. Die Werkstätte für Menschen mit Behinderung der Diakonie Kreis Recklinghausen am Standort AV 6 bleibt bestehen. Seit Montag, 5. November an wird der Sand zum Anmischen...

  • Haltern
  • 06.11.12
Politik
Das Gelände des ehemaligen Schacht 9 in der Hohen Mark soll zukünftig für eine Hafteinrichtung für psychisch kranke und suchtkranke Straftäter genutzt werden. Politik und Bürger wurden von der Entscheidung überrascht. Quer durch die Parteien formiert sich Widerstand. Dafür könnte es allerdings bereits zu spät sein. Foto: Borgwardt
3 Bilder

Forensik: Böser Gruß aus Düsseldorf

Das Schicksal des ehemaligen Wetterschachtes AV 9 in der Hohen Mark schien bis vor wenigen Tagen geklärt zu sein: Nach bisheriger Planung sollte die Anlage nach dem Ende des Kohleabbaus 2015 wieder dem Wald übergeben werden. Nun soll hier nach dem Willen der Landesregierung NRW eine forensische Klinik entstehen. Die Bürger der anliegenden Gemeinden sind verärgert. Wer den Weg nicht kennt, übersieht die kleine Straße schnell, so sehr schmiegt sie sich zwischen die Bäume. Biegt man aber von...

  • Haltern
  • 30.10.12
  •  2
Politik
„Man hat leicht erhöhte PAK-Gehalte im Grundwasser und bei Probebohrungen verschiedene Materialien mit nicht erklärbarer Zusammensetzung und Herkunft gefunden“, äußert der Initiativsprecher Christian Voigt seine Bedenken gegenüber dem derzeitigen Ist-Zustand der Deponie.
2 Bilder

Diskussionsbeginn in Moers um Deponieausbau

Nach den Vorstellungen der RAG Montan Immobilien soll die seit fast 20 Jahren brach liegende Bergehalde Lohmannsheide in Duisburg-Baerl an der Grenze zu Moers-Meerbeck als Freizeitareal gestaltet werden. Dafür müssen 15 Jahre lang 4 Mio Kubikmeter Abfall der Deponieklasse 1, also leicht belastete Böden und Bauschutt, vor der Oberflächengestaltung in den heutigen „Deponie-Kessel“ verfüllt werden. Die täglichen 100 LKW-Ladungen mit Deponiestoffen werden über Bundes- und Landstraßen fahren, dies...

  • Duisburg
  • 22.10.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.