Rampen

Beiträge zum Thema Rampen

Vereine + Ehrenamt
Wohngemeinschaft LüttringHaus setzt kreative Idee um.
4 Bilder

Wohngemeinschaft LüttringHaus stellt sich der Herausforderung
Wenn bunte Legosteine Barrieren abbauen

Dinge, die seine Besitzer nicht mehr brauchen, aber noch gut zu verwerten sind, stehen ganz im Trend des upcycling.  Ausgediente Legosteine zählen mit seinen vielseitigen Möglichkeiten zu den begehrtesten Kunststoffteilen, die man sich vorstellen kann. Denn immer wieder müssen die jungen Leute der Wohngemeinschaft LüttringHaus, die teilweise auf den Rollstuhl angewiesen sind, feststellen, dass viele Geschäfte in Essen-Frohnhausen für sie unerreichbar sind, da Rampen fehlen. Das soll sich in...

  • Essen-West
  • 13.11.19
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Maria Lüttringhaus (v. r.), Emma Lüttringhaus, Jürgen Serek (Emma & Wir e.V.), Christoph M. Schmidt (RWI-Präsident), Rabea (Inclusio), Ferihan Aydin und Ina Schürmann (Inclusio) mit Hund Bolle.
2 Bilder

Aus bunten Steinen gebaute Rampen sollen Barrieren überwinden helfen
Alles Lego? Logo

"Kaum eine Arztpraxis hier in Frohnhausen ist barrierefrei erreichbar", stellte Maria Lüttringhaus fest. Es gehe immer darum, dass Rollstuhlfahrer organisieren müssen, wie sie in die Geschäftslokale kommen. "Wir drehen's um: Die Ladenbesitzer müssen Interesse haben, dass die Leute in den Laden kommen. Wirtschaftlich gesehen geht es darum, Kunden zu gewinnen." Möglich machen sollen das die kleinen, bunten Legostein-Rampen, die paarweise Rollstuhlfahrern helfen können, kleine Stüfchen vor dem...

  • Essen
  • 04.06.19
Ratgeber

Im Interview mit

Wichart von Roëll - Deutscher Schauspieler im Gespräch mit Stolperstop Wichart von Roëll ist vielen bekannt aus der WDR-Comedyserie Klimbim als "militanter Opa". (wurde von 1973 bis 1979 ausgestrahlt). Der bekannte Adolf-Grimme-Preis-Träger lebt seit 1999 in Recklinghausen. Er engagiert sich im Ruhrgebiet in den Städten Gelsenkirchen und Oer-Erkenschwick in der Seniorenarbeit und meint zu Stolperstop. O-Ton: " Alles was dient, am Leben teilzunehmen, ist zu fördern." Stolperstop by...

  • Marl
  • 18.03.18
Ratgeber

Pflegestufe - Wer bezahlt die Rampe?

Wer fördert bei Eintritt des Pflegefalls eine Rampe als Zugang zur Wohnung ? Folgende Institutionen sind für barrierefreies Bauen anzusprechen •· Krankenkasse / Pflegekasse •· Unfallkasse •· Versorgungsämter (bei Vorlage eines Schwer- behindertenausweises. •· Stiftungen •· KfW-Förderbank •· Förderprogramme des Bundeslandes NRW Zuschuss der Pflegekasse Die Pflegekasse fördert die Verbesserung des Wohnraums mit einem Zuschuss von bis zu 4000 Euro. Vorher ist abzuklären,...

  • Marl
  • 11.02.17
  • 1
Ratgeber
geschützte Wort- und Bildmarke
3 Bilder

Fachdienst für Barrierefreiheit

Einschätzung der Relevanz der Systemkomponente stolperstop für die Initiative “Barrierefreiheit” in der Bundesrepublik Deutschland Dr.rer.soc. Heidi Bischoff In der Bundesrepublik Deutschland leben derzeit rund 7,5 Mio. Menschen mit einer körperlichen Schwerbehinderung. Wenn diese nicht dauerhaft von gesellschaftlicher Teilhabe ausgeschlossen werden sollen, müssen die öffentlichen Anstrengungen für ein barrierefreies Wohn- und Lebensumfeld drastisch erhöht werden. Weitere 17 Mio....

  • Marl
  • 28.01.17
  • 1
Kultur
Skater statt Stau: Am Samstag lieferten sich die Longboardfahrer einen Wettbewerb auf der abschüssigen Brinkhoffstraße.
4 Bilder

Longboarder starteten downhill

Umsonst und draußen lud das Dortmunder U Samstag zum Sommerfest ein und präsentierte nicht nur Kunst und Kultur, sondern auch Trendsport: Schon der Skate-Contest am Rampenpark zog jede Menge Schaulustige an, doch die Sktaeboardinitiative und die Urbanisten setzten am Samstagnachmittag noch einen drauf und sperrten die Brinkhoffstraße für eine 500-Meter-Downhill-Strecke.

  • Dortmund-City
  • 29.08.16
LK-Gemeinschaft
Die neuen Skater-Rampen am U wurden sofort eingeweiht.

Neu: Skater-Park vorm U

Skate-Rampen stellten die Urbanisten und die Skateboard-Initiative jetzt am U auf. Hier kann bis zum 27. August getrickst werden. Sonntags und donnerstags von 12.30 bis 15 Uhr lädt eine Skateboardschule der Inititative zum Training. Gezeigt werden kann dann das Können am 21. August bei einer Skater-Olympiade. Doch der Höhepunkt der Sommeraktion "Create your Sketeplaza 2.0" ist am 27. August ein Contest von 12 bis 16 Uhr sowie ein Longboard-Contest auf der Brinkhoffstraße und am Dortmunder U...

  • Dortmund-City
  • 28.07.16
Politik
15 Bilder

An der Lenne entsteht ein Letmather Schmuckstück

Mit Beginn der Herbstzeit wird das Gehölz unterhalb des Lennedamms entfernt, damit die Arbeiten für den Lenneradweg beginnen können. Im Jahr 2017 soll die gesamte Maßnahme fertiggestellt sein. Diese Zeitschiene stellten am Donnerstagabend Landschaftsarchitekt Peter Köster vom Hamburger Büro arbos und Mitarbeiter der Stadtverwaltung vor. Der Blick auf die aktuelle Planung macht großen Appetit auf das, was dort entstehen wird. Die Planer wollen nämlich, dass die Bürger die Lenne neu...

  • Iserlohn
  • 06.04.14
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.